Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

solute 
GmbH
Bewertungen

15 von 72 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Karriere/Weiterbildung
kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

15 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Tolles Praktikum!

3,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- work-life-balance
- das Arbeitsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Das Gehalt
- teilweise eintönige Aufgaben

Verbesserungsvorschläge

- höheres Gehalt
- transparentere und direkte Kommunikation

Arbeitsatmosphäre

Teilweise verschlossen aber sehr entspannt und angenehm. Die Du Kultur und legeres kleiden hat sich auch hier durchgesetzt

Image

Viel ungenutztes Potential

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und einige Benefits ermöglichen dies

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nichts zu sagen daher halbe mit Tendenz guter Bewertung :)

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist leider eher unter dem Durchschnitt einzuordnen

Kollegenzusammenhalt

Nur positive Erfahrungen!

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum vorhanden aber die sind voll eingebunden

Vorgesetztenverhalten

Manchmal abwertend und verständnislos aber auch unterstützend

Arbeitsbedingungen

Gute Arbeitsmittel, angenehme Büros

Kommunikation

Leider nicht immer transparent oder direkt. Aber noch im Bereich des angenhemen

Gleichberechtigung

durchgemischtes Team, keine Diskriminierung

Interessante Aufgaben

interessant sind die Aufgaben am anfang werden aber je nach dem schnell eintönig und langwierig


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Toller Arbeitgeber und noch besser in Corona-Zeiten

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

der Wechsel hat reibungslos geklappt; wir haben alle Laptops und konnten sogar Bildschirme und Stühle mit ins Homeoffice nehmen; HR überlegt sich immer wieder Aktionen in der Corona-Zeit; Mitarbeiter können aber natürlich auch im Office arbeiten; auf Familien - gerade mit kleinen Kindern - wird individuell reagiert

Arbeitsatmosphäre

super angenehm; offen; respektvoll

Work-Life-Balance

gerade auch in Corona-Zeiten wird auf die Besonderheiten der Mitarbeiter Rücksicht genommen; alle Mitarbeiter können von zu Hause aus arbeiten, flexible Arbeitszeiten sind möglich

Karriere/Weiterbildung

ein Entwicklungskonzept wurde umgesetzt; an Weiterbildungen kann man teilnehmen - Abteilungen haben Budgets; Teamleiterstellen werden auch intern besetzt

Gehalt/Sozialleistungen

Fitness-Raum vorhanden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

es gab extra ein Projekt zur Nachhaltigkeit im Unternehmen

Kollegenzusammenhalt

fairer Umgang

Vorgesetztenverhalten

man wird gesehen, auch remote; gefordert und gefördert;

Kommunikation

der Wechsel in die remote-Tätigkeit hat toll geklappt; es gibt sogar einen virtuellen Kaffeeautomaten

Interessante Aufgaben

sind immer da, natürlich auch Routine - das tut manchmal aber auch gut; wenn man will, kann man neue Themen auch aktiv einbringen und findet Gehöhr


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Umbruch geschafft, jetzt gehts aufwärts.

3,9
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Offene Kultur und Austausch, kollegialer Umgang
- Keine Reisetätigkeit wie beim Consulting, fortlaufende Arbeit an Produkten, die nah am Nutzer sind

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn natürlich ein Umbruch aufgrund einer Krisensituation bei den Mitarbeitern immer Spuren hinterlässt, so ist die Atmosphäre und das soziale Geflecht durchaus positiv zu bewerten. Man kann mit allen offen reden und in der Regel ist es sehr konstruktiv. Es gibt keine Zwänge oder Politik/Intrigen vielleicht im üblichen Maße, aber die große Mehrheit der Zeit ist die Atmosphäre sehr kollegial, freundlich und hilfsbereit.

Image

Hat leider sehr gelitten durch die Krisensituation, die nun aber in ihrer stärksten Form bewältigt ist. billiger.de kennen die Leute noch, aber die Zeiten von TV-Werbung sind leider vorbei. Eigentlich schade, denn man hätte Potential für mehr Bekanntheit.

Work-Life-Balance

Aktuell kann leider nicht jede Komponente mehrfach betreut werden, sodass neben den Entwicklungsprojekten auch viel Betrieb übernommen werden muss. Mit mehr Leuten/Fokussierung wird das womöglich wieder besser. Es gibt aber sehr offene Regelungen für Home-Office und Teilzeit. Es wird auch darauf geachtet, dass man sich nicht kaputt arbeitet. Während es sicherlich bezüglich Betrieb/TechDebt einfacher sein könnte, so gibt es nun aber nicht eine permanente Drucksituation mit Deadlines.

Karriere/Weiterbildung

Hängt sehr viel an Eigenverantwortung. Es gibt sehr flache Hierarchien, sodass eine Karriere nicht so ganz einfach ist. Dafür kann man viel lernen, weil man sich in alles - losgelöst von der eigenen Rolle - einbringen kann. Was sonst auf viele Köpfe verteilt ist, kann man selbst anpacken, was es leichter macht Sichtbarkeit zu gewinnen. Aber man muss ich schon sehr selbst kümmern.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind nicht schlecht, aber nicht auf dem Topniveau in Karlsruhe.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Projekte zur Nachhaltigkeit, aber sonst nicht sehr viel, was nicht üblich ist.

Kollegenzusammenhalt

Gerade in der Technik ist der Zusammenhalt und das soziale Geflecht sehr stark und mitunter auch ein Grund warum viele trotz einer schwierigen Lage geblieben sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind gut integriert auch wenn es nicht viele davon gibt.

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde immer sehr gut betreut und kann über nichts klagen.

Arbeitsbedingungen

Sehr moderne Laptops, aber uralte Monitore/Bürostühle. Hier müsste man ein deutliches Signal senden und die Leute als Individuen begreifen: Such dir deine Hardware aus, mit der du super arbeiten kannst! Budget für mechanische Tastaturen, Noise-Cancelling Headphones, etc. Eine bessere Meeting-Software, um Remote Work/Home Office gestalten zu können.

Kommunikation

Es gibt wohl kein Unternehmen, das hier perfekt agiert. Bei solute ist nichts so schnell wie der Flurfunk. Dem kann man nur offene Transparenz entgegenstellen, da absolut alles seinen Weg bahnen wird und sich über Flüsterpost häufig noch drastischer entwickelt als es eigentlich ist. Man ist hier häufig damit beschäftigt die "Scherben aufzukehren", die es eigentlich gar nicht gebraucht hätte.

Was sehr positiv zu bewerten ist, dass ist das permanente offene Gesprächsangebot der Geschäftsführung. Jeder Mitarbeiter kann immer mit seinen Sorgen zu der GF gehen und es wird sich auch ernsthaft um das Anliegen gekümmert. Das ist definitiv nicht selbstverständlich, wird aber dann wiederum nicht häufig genug genutzt. Leider auch gerade von denen, die dann in der Regel die Kommunikation beklagen. C'est la vie.

Interessante Aufgaben

Ein rießiger Vorteil von solute ist, dass man sich als Entwickler sehr stark nach seinen Wünschen spezialisieren kann. Ist man an Machine Learning interessiert, gibts ein Team dafür, dass sich damit sehr stark und auch am Zahn der Zeit auseinandersetzt. Gleichermaßen gilt das für Frontend (Portal), Apps, Backend/APIs, Data Management bis zu Platform Engineering (Tools für die Entwickler bauen). Mit Learning Days gibt es die Möglichkeit sich selbst weiterzuentwickeln und in andere Teams reinzuschauen. Daneben gibt es Lean Startups, um seine eigenen Ideen als MVP zu realisieren und in die Produkte integriert zu kriegen. Man kann dadurch selbst viel mitgestalten.


Gleichberechtigung

Überfällige Entwicklung

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ja. Große Aufstiegschancen sehe ich nicht.

Kollegenzusammenhalt

Einmalig. Man unterstützt sich gegenseitig.

Kommunikation

Man bemüht sich.

Gleichberechtigung

Könnte nichts anderes behaupten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Überfällige Entwicklung

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unseren neuen GF

Verbesserungsvorschläge

Bindet die IT besser in die Vision ein

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ja. Große Aufstiegschancen sehe ich nicht.

Kollegenzusammenhalt

Einmalig. Man unterstützt sich gegenseitig.

Vorgesetztenverhalten

Gute Teamleiter und der GF gefällt mir

Kommunikation

Man bemüht sich.

Gleichberechtigung

Könnte nichts anderes behaupten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Miserabelster Arbeitgeber den ich je hatte

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Bewertungen

Verbesserungsvorschläge

Siehe Bewertungen

Arbeitsatmosphäre

Schlimm, wirklich schlimm

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Unterbezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gibt es nicht

Kollegenzusammenhalt

Nicht vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch

Arbeitsbedingungen

Nicht mehr als okay

Kommunikation

Fehlt

Interessante Aufgaben

Täglich grüßt das Murmeltier


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Bernd und Thilo, Geschäftsführung
Bernd und ThiloGeschäftsführung

Liebe ehemalige Kollegin, Lieber ehemaliger Kollege,

es tut uns leid zu hören, dass du das Unternehmen mit einem schlechten Gefühl verlassen hast. Wir versuchen unser bestmöglichstes, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhalten und zu steigern. Leider haben unsere Maßnahmen wohl in deinem Falle nicht gefruchtet. Ruf uns doch gerne noch einmal für ein klärendes Gespräch an und wir versuchen aus der Situation zu lernen.

Vielen Dank und liebe Grüße

Toller Start - enttäuschendes Ende

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

den Kollegialen Zusammenhalt in gewissen Abteilungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzten-Verhalten
Leere Versprechungen zu machen

Verbesserungsvorschläge

Förderung der Mitarbeiter!!!
Auf die Menschen eingehen und nicht ihre Bedürfnisse belächeln

Arbeitsatmosphäre

Kollegialer Zusammenhalt war gegeben, das Vorgesetztenverhalten mangelhaft bis schlichtweg nicht vorhanden

Image

War sicherlich mal gut, aber die Solute hat hier deutlich an Image einbüßen müssen. Es gab eine große Kündigungswelle und die ehem. Geschäftsführung hat hier meiner Meinung nach große Fehler begangen.

Work-Life-Balance

Ich persönlich hatte viel Freiheiten, aber in manchen Abteilungen wurde stark auf die Arbeitszeiten geschaut und diese auch kontrolliert. Für mich ein absolutes no-go, da mit "Vertrauensarbeitszeit" geworben wurde und dann bestimmte Personen/Abteilungen kontrolliert wurden.

Karriere/Weiterbildung

Es wurde mir viel versprochen, aber leider waren dies nur leere Versprechungen.

Vorgesetztenverhalten

In meinem Fall: unterirdisch!
Es wurden Zielsetzungen gesetzt, auf die ich teilweise keinen Einfluss nehmen konnte.
Mir wurden Fortbildungen versprochen, die ich nie in Anspruch nehmen durfte.
Hier bleibt mein Fazit: sehr enttäsuchend!

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind gut. Man arbeitet teilweise im Großraumbüro, teilweise in kleinen Büros.
Jedem Mitarbeiter stehen zwei Bildschirme zu.

Kommunikation

Obwohl die Solute mit flache Hierarchien wirbt, war die Kommunikation ein großes Problem, da eben doch viele Kommunikationswege über verschiedene Hierarchien eingehalten werden musste. Dies beeinflusste unsere Arbeit negativ und war sehr hinderlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktlich gezahlt wurde immer. Das ist auch das einzig positive, was ich zu diesem Punkt sagen kann.

Gleichberechtigung

Theoretisch ja, praktisch würde ich das eher verneinen.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Bernd und Thilo, Geschäftsführung
Bernd und ThiloGeschäftsführung

Lieber ehemalige Kollege, liebe ehemalige Kollegin,

es tut uns sehr leid, dass Du das Unternehmen mit einem schlechten Gefühl und einem hohen Grad der Enttäuschung verlassen hast.

Wir arbeiten stetig an unserer Unternehmenskommunikation und nehmen auch die anderen Punkte sehr ernst. Danke für dein ehrliches Feedback. Wir hoffen du behältst die Zeit bei uns trotzdem in guter Erinnerung.

Wenn Du uns persönlich noch mehr dazu sagen möchtest, freuen wir uns über ein Feedback. Ruf uns doch einfach an.

Herzliche Grüße

Wer wenig verdienen möchte sowie Neid und Missgunst super findet, ist hier genau richtig, insofern: nicht empfehlenswert

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann es sich mit wenig Aufwand sehr gemütlich machen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oben genannte Punkte.

Arbeitsatmosphäre

Vergiftet und geprägt von Planlosigkeit.

Image

Es gibt viel verbrannte Erde.

Work-Life-Balance

Hier arbeitet sich keiner zu Tode

Karriere/Weiterbildung

Hier darf man nichts erwarten und das ist eigentlich noch zuviel.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt unterdurchschnittlich; Sozialleistungen nicht vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gibt es nicht.

Kollegenzusammenhalt

Mittlerweile leider geprägt von Neid und Missgunst. Vordergründig ist man nett, aber kaum dreht man sich rum, wird über einen gelästert. Im eigenen Team ist es okay.

Arbeitsbedingungen

Überfüllte Büros; Klimaanlage die im Sommer regelmäßig ausfällt etc.

Kommunikation

Nicht vorhanden und wenn mal etwas kommuniziert wird, dann wird eigentlich nur um den heißen Brei geredet.

Gleichberechtigung

Ein durch Männer dominiertes Unternehmen

Interessante Aufgaben

Bisher leider noch keine gefunden. Alles monotoner Einheitsbrei.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitgeber-Kommentar

Bernd und Thilo, Geschäftsführung
Bernd und ThiloGeschäftsführung

Lieber Kollege / Liebe Kollegin,

vielen Dank für dein offenes Feedback.

Es tut uns leid, dass du dich aktuell bei uns nicht wohlfühlst. Bitte kommt doch vorbei und wir überlegen gemeinsam wie wir die Situation ändern können. Unsere Tür steht dir offen.

Liebe Grüße

Mein vierter Arbeitgeber und das wird er womöglich noch eine ganze Weile bleiben...

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Herausfordernde Aufgaben
Tolle Kollegen
Offene Feedback-Kultur
Viele kommunikationsfördernde Events

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Am Umwelt-/ und Sozialbewusstsein feilen
Image aufpolieren
Parkplatzsituation (für Auto und Fahrrad) verbessern

Arbeitsatmosphäre

Wie gut es uns in der IT Branche in KA doch geht, sieht man womöglich erst, wenn man sich mit anderen Branchen vergleicht. Wir haben viele Benefits und die meisten Führungskräfte achten auf ein gutes Miteinander.

Image

Viel Aufholbedarf - sowohl als Arbeitgeber (deshalb will ich hier auch mal Werbung machen), als auch in der Geschäftspolitik.
Die neue Geschäftsleitung scheint das verstanden zu haben und hat die Neuausrichtung schon angekündigt.

Work-Life-Balance

Ich hatte in meiner Zeit schon so einige private Herausforderungen. Nie hat man mir beruflich so Druck gemacht, dass ich die Balance nicht hätte halten können.
Aktuell denkt man wohl sogar über eine HomeOffice Regelung nach, was manchmal / in Einzelfällen sogar sinnvoll sein kann. Für mich als Papa mit langem Anfahrtsweg wäre das in jedem Fall super!

Karriere/Weiterbildung

Jeder ist eines eigenen Glückes Schmied... Auch diese Medaille hat zwei Seiten: Wenn man will bekommt man die Unterstützung (in angemessenem Rahmen) - aber man muss sich halt selbst drum kümmern.

Gehalt/Sozialleistungen

Egal wie viel man hat - Geld hat man immer zu wenig. Zumindest denkt wohl unsere Gesellschaft so. Ich glaube, die Gehälter sind fair - mit den übertriebenen Gehältern (Schmerzensgeldern) der Industrie können wir nicht mithalten.
Es gibt: Gruppenunfallversicherung und die Möglichkeit einer BAV (zumindest gefördert).
Kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld - ich denke aber ohnehin in Jahresgehalt :-)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mein persönlich größter Kritikpunkt. Ich sehe keinen unternehmerischen Sozialbeitrag - außer der einem Unternehmen ohnehin inhärente Sachverhalt, dass man Gehälter bezahlt (bzw. bezahlen muss^^). Auch greenIT o.ä. sind leider kein Thema.
...wenngleich wir viele Kollegen haben, die so denken (Generation Y ;-)

Kollegenzusammenhalt

"Gegeneinander" haben wir zum Glück noch nie gearbeitet. Freilich gibt es unterschiedliche Interpretationen des selben Ziels. Aber neuerdings scheint ein Geist des "Füreinanders" die Arbeitsweise zu prägen. Klar ist auch das wieder von der Einstellung eines jeden Einzelnen abhängig. Toll ist, dass die GF seit jeher den Zusammenhalt durch gemeinsame Events gefördert hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu beurteilen, da die Belegschaft imho im Durchschnitt sehr jung ist.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten für alle Vorgesetzten zu bewerten geht freilich nicht. Doch hatte ich zum einen schon mehrere in meiner Zeit bei der solute - zum anderen habe ich viel Kontakt zu den meisten Führungskräften. Wie so oft interpretiert auch hier jeder seine Rolle etwas anders - ich habe mich aber noch nie nicht angehört gefühlt. Wer was bewegen will und sein Projekt verargumentieren will, kann auch was erreichen.

Arbeitsbedingungen

Großraum oder nicht... Das ist Geschmacksache. Ich finde es fördert die Kommunikation und finde es daher sehr gut.
Equipment ist i.d.R. up-to-date (windows und in der IT Linux).

Kommunikation

Das A und O einer guten Unternehmung ist die Kommunikation. Das hat viel mit "alignment" oder auch "commitment" zu tun. Letztlich aber nur Kommunikation. Die meisten Kollegen und auch Führungskräfte haben das bei uns verstanden - Ausnahmen bestätigen die Regel. Das Wichtigste ist aber, dass die neue GF die Kommunikation wertschätzt und sogar fördert. Das stimmt mich positiv für die Zukunft.

Gleichberechtigung

Mehr Frauen an die Macht!
...ich denke, die solute ist hier so schlecht wie der Bundesdurchschnitt. Dass neuerdings eine Frau im BoD sitzt, ist in jedem Fall zu begrüßen.

Interessante Aufgaben

Preisvergleich hat mich nie interessiert. Hatte mich damals mehr aus der Not heraus beworben^^ Muss aber zugeben, dass mich die riesen Datenmengen und die komplexen Anforderungen des Marktes schnell vereinnahmt hatten.

Erst hui dann pfui

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Professionelle Einarbeitung
tolle Kollegen
gute Benefits (frisches Obst, Getränke, Fitness, Dachterasse etc.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hire and Fire Mentalität
geringe Wertschätzung
chaotisches Management ohne klare Zielvorgaben
zu viel Druck

Arbeitsatmosphäre

Angespannt! Es wird viel Druck von oben ausgeübt, manchmal hat man kaum die Möglichkeit durchzuatmen. Wenig Wertschätzung von Projektverantwortlichen. Dennoch kann man untereinander im Team auch mal Spaß haben und Gleichgesinnte finden.

Image

Image und Ansehen hat definitiv gelitten, man hört viel Schlechtes in der Branche.

Work-Life-Balance

Viele Überstunden (natürlich unbezahlt), auch im Urlaub oder bei Krankheit wird man leider "belästigt"

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschance sind gleich null. Wer Karriere machen will geht besser gleich woanders hin. Auf Weiterbildung wird wenig wert gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Top-Kollegen, nettes Team, man hilft sich untereinander so gut es geht und kann sich aufeinander verlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt kaum ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Es gibt einige Teams mit super Vorgesetzten, man kann aber auch Pech haben.

Arbeitsbedingungen

Klimaanlage im Sommer bei heißen Temparaturen sehr angenehm. Jedoch sind Büros sehr voll, wenig Platz und für ein IT-Unternehmen veraltete Rechner und Arbeitsmittel.

Kommunikation

Optimierungsbedarf! Offene Kommunikation bzw. Kritik erfolgt leider selten Viel erfährt man über den Flurfunk oder wenn es zu spät ist.
Keine klaren Zielvorgaben oder täglich schwankende/neue Vorgaben machen die Arbeit sichtlich schwer.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist angemessen, Benefits sind gut.

Gleichberechtigung

Fehlanzeige! Als Mann alles easy, Frauen mit eigener Meinung haben es allerdings oft schwer.

Interessante Aufgaben

Größtenteils gute Aufgaben. Interessante Projekte mit Potenzial, aber es wird oftmals nichts drauß gemacht und ein absolut chaotisches Projektmanagement an den Tag gelegt - schade eigentlich!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN