Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Sparkasse 
Nürnberg
Bewertungen

94 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

94 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

52 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 28 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sparkasse Nürnberg über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Einmal Sparkasse Nürnberg - immer Sparkasse Nürnberg

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familienfreundlich, Immer eine Lösung für Mitarbeiter parat, zahlreiche Mitarbeitervorteile, toller Zusammenhalt aller Mitarbeiter, Lösungsorientiertes und freundliches Miteinander

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts! Ich würde niemals mehr den Arbeitgeber wechseln!

Verbesserungsvorschläge

Zuschuss zu privaten Mobilfunkverträgen wenn diese z.T. Auch durch Homeoffice geschäftlich genutzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Familiär, Professionell, sehr angenehm

Image

Stolz Mitarbeiterin der Sparkasse Nürnberg zu sein!

Arbeitsbedingungen

Der Mensch/Mitarbeiter steht im Vordergrund


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr als zufrieden

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Regionliät, umfangreiche Mitarbeiterleistungen, Bodenständigkeit

Verbesserungsvorschläge

Information und Kommunikaiton etwas zielgerichteter gestalten.

Arbeitsatmosphäre

Natürlich ist Leistung gefordert, aber wo nicht. Ich fühle mich bei meinem Chef gut unterstützt und verstanden und auch sonst passt für mich alles.

Image

Manchmal wirkt das Image etwas angestaubt. Aber das liegt daran, dass wir uns zu wenig nach Außen darstellen. In meinen Bekannten- und Verwandtenkreis gibt es ab und zu Mal krititsche Anmerkungen (z. B. Konditionen), aber dem muss man sich stellen und positiv argumentieren.

Work-Life-Balance

Ich bin zufrieden. Es gibt viele Möglichkeiten Work Life Balance umzusetzen. Das Arbeitszeitkonto ist flexibel und ich kann private Dinge in Absprache mit den anderen gut regeln. Während Corona konnte auch der Vertrieb an Home Office teilnehmen.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe in meinem Werdegang von den Fortbildungsmöglichkeiten profitiert und wurde immer unterstützt. Man muss sich halt infomieren und ein Ziel vor Augen haben.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man alles zusammennimmt, dann geht es mir nicht schlecht.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Einheit ist alles super. Wir halten zusammen und haben auch gemeinsam Spaß an der Arbeit. Leider haben wir auch viele Kollegen, die immer nur meckern und nicht wissen, wie es woanders ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben in der Sparkasse eh viele "ältere" Kollegen. Ich zähle mich auch dazu. Bisher habe ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Das liegt aber auch an der Erwartungshaltung.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nicht meckern. Mein Chef ist fair, gerecht und eklärt auch immer die Hintergründe warum und wieso. Er ist für unser Team immer ansprechbar und auch Lob und Wertschätzung kommen nicht zu kurz.

Arbeitsbedingungen

Unsere Geschäftsstelle ist modern ausgestattet und auch die Sozialräume passen.

Kommunikation

Ist mittlerweile alles sehr umfangreich. Wenn man das Intranet morgens als erstes liest, ist man immer up to date. Mit Videos wird auch für Abwechlung gesorgt. Mein Chef weist uns immer auch die wichtigsten Themen hin. Auch während Corona wurden wir immer gut informiert.

Gleichberechtigung

Ich finde es super, dass die Sparkasse viel für Familienfreundlichkeit tut. Das kommt vor allem den Frauen zu Gute. Ich selbst habe noch nie eine Benachteiligung erfahren.

Interessante Aufgaben

Natürlich sind die rechtlichen Vorgaben mittlerweile sehr nervig und im Vertrieb hinderlich. Aber das gibt es in jedem Beruf. Ich freue mich, wenn meine Kunden zufrieden sind - dann bin ich es auch.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Sigl, Leiterin Personal
Claudia SiglLeiterin Personal

Liebe Bewerterin bzw. lieber Bewerter!

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung und Ihre Kommentierungen.
Dieses positives Feedback macht sehr stolz. Es ist schön zu lesen, dass Sie sich in der Sparkasse Nürnberg offensichtlich wohlfühlen und sehr zufrieden sind.

Bitte sprechen Sie auch gerne im Kollegenkreis oder mit Freunden, Bekannten und Verwandten über ihre Eindrücke.

Freundliche Grüße
Claudia Sigl

Für jüngere Mitarbeiter keine Perpektive

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Auf den einzelnen Einheiten ist der Zusammenhalt top, welches die Atmosphäre enorm steigert. allerdings erschwert es einen die Arbeit durch regelmäßige Änderungen

Image

Das Image der Sparkasse nimmt immer weiter ab. Sie ist mittlerweile eine Bank der Generation 50+ und derer, die sich mit dem zunehmenden Thema Digitalisierung nicht beschäftigen wollen. Mit den früheren Erkennungsmerkmalen ( persönlicher Ansprechpartner, Filialnetz, sicherer Arbeitgeber) kann die Sparkasse gegenwärtig und vor allem in Zukunft nicht punkten.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten ja. Dennoch muss man regelmäßig Überstunden nehmen um den Ansprüchen von oben gerecht zu werden.

Karriere/Weiterbildung

ohne gefragt zu werden wird man ausschliesslich für Sparkassenweiterbildungen eingeschrieben. Externe Qualifikationen werden angeblich auch akzeptiert, allerdings geht die Sparkasse davon aus, dass Mitarbeiter mit solchen Qualifikationen in kurz- oder mittelfristiger Zeit kündigen werden und verwehren so neue Karrierechancen

Gehalt/Sozialleistungen

Erst ab der Führungsebene kann man von einem vernünftigen Gehalt sprechen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltige Produkte werden verkauft. Die Sparkasse Nürnberg selber kann dies allerdings nicht umsetzen ( Stichwort: Digitalisierung)

Kollegenzusammenhalt

auf der jeweiligen Einheit sehr gut, es gibt kein Konkurrenzdenken. Allerdings könnte die Zusammenarbeit zwischen intern und Vertrieb besser sein

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden ausgenutzt. jüngere Kollegen haben meist innerlich schon gekündigt ( wenn sich da nichts ändert wird die Sparkasse in mittelfristiger Zeit ein gewaltiges Problem haben)

Vorgesetztenverhalten

direkte Vorgesetzte interessieren sich in der Regel sehr für für ihre Mitarbeiter. von allen Ebenen darüber erfährt man keine Wertschätzung

Arbeitsbedingungen

Grundsätzlich in Ordnung. allerdings gibt es zwischen Abteilungen und Einheiten Unterschiede

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Kollegen und der direkten Führungskraft ist soweit in ordnung. Allerdings interessiert man sich in den höheren Ebenen ( + Personalabteilung) in keinster Weise für die einfachen Mitarbeiter

Gleichberechtigung

Frauen werden gefördert und das ist auch gut so. Allerdings veränderte es sich im Laufe der Jahre eher zu einer regelrechten Bevorzugung von Frauen

Interessante Aufgaben

für die meisten Mitarbeiter gibt es nur eine Aufgabe: Vertrieb. Wechsel in interne Abteilungen ist sehr schwierig, da diese Stellen erst intern weitergegeben werden. Andere Institute bieten weitaus mehr Aufgaben im Backoffice

Kaum noch zu ertragen

1,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Was soll man da anfangen ?

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Stimmung auf den Vertriebseinheiten, schwankt zwischen Frust, Genervtheit und Resignation, viele haben schon innerlich gekündigt.

Image

Schlecht. Das Netz ist voller negativer Beispiele.

Work-Life-Balance

Entweder Work oder Life, dazwischen gibt es nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht der Rede wert.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere würde man am liebsten loswerden und durch jüngere ersetzen, die haben noch nicht viel eigenen Willen.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskräfte geben den Druck der von ganz oben ausgeübt wird durch die verschiedenen Eben bis ganz nach unten weiter.

Arbeitsbedingungen

Es zählen nur Erträge, egal was es kostet. Der Mensch bleibt auf der Strecke.

Gleichberechtigung

Frauen werden eindeutig bevorzugt, nix mit Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die Arbeit wird immer blöder, dank unsinniger Vorgaben.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Sigl, Leiterin Personal
Claudia SiglLeiterin Personal

Sehr geehrter Bewerter,

zunächst vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns auf kununu zu bewerten. Ihre Bewertung regt natürlich an, Dinge zu hinterfragen aber auch richtig zu stellen. Beim Lesen macht es sehr betroffen, eine Führungskraft im Unternehmen zu beschäftigen, die täglich mit einer so hohen Frustration ihrer Arbeit nachgeht.

Leider sind in Ihrer Bewertung der einzelnen Punkte nur kurze pauschale Vorhaltungen ohne weitere Begründungen enthalten. Deshalb werde ich versuchen, zu allen Ihren Anmerkungen basierenden auf Fakten, eine Klarstellung herbeizuführen.

Zum Einbringen von Verbesserungsvorschlägen gibt es viele Anlaufstellen. Sie können Ihre Gedanken beim betriebliche Ideenmanagement einbringen, sich mit dem Personalrat oder auch mit dem Bereich Personal austauschen, mit Ihren Führungskräfte bis hin zum Vorstand in den Dialog treten oder sich aktiv durch die Mitarbeit in Projekten engagieren.

Arbeitsatmosphäre
Woran Sie die schlechte Stimmung und Arbeitsatmosphäre festmachen, haben Sie nicht direkt benannt. Die erst vor kurzem durchgeführten Zufriedenheitsbefragungen aller Mitarbeiter*innen hat bei einer hohen Beteiligung in beiden Fällen auch im Vertrieb eine über 80% Positiv-Quote ergeben. Die im Rahmen der Befragungen genannten konstruktiven Kritikpunkte und Vorschläge werden ernst genommen und fließen in Maßnahmen und Kommunikation ein.

Work-Life-Balance
Die Sparkasse ist seit 2008 nach dem Audit Beruf und Familie zertifiziert und hat in 2020 zum 5. Mal den Prüfungsprozess durchlaufen. Unsere Angebote und Maßnahmen wurden dabei immer als weit überdurchschnittlich bewertet. Darüber hinaus trägt sie seit 2012 das Total-E-Quality Prädikat, ein externes Prüfsiegel für überdurchschnittliches Engagement zur Chancengleichheit im Berufsleben. Angebote wie z. B. Jahresarbeitszeitkonto, variable Arbeitszeit, Urlaubszukauf, mobiles Arbeiten bieten Möglichkeiten mit dem Arbeitsverhältnis private Bedürfnisse gut in Einklang zu bringen.

Vorgesetztenverhalten
Sie haben angegeben selbst Führungskraft zu sein?!

Interessante Aufgaben
Ihre Aussage zu den Aufgabenstellungen ist nicht kommentierungswürdig.

Gleichberechtigung
Bei dieser Aussage gehe ich davon aus, dass Sie ein männlicher Bewerter sind. In der Sparkasse arbeiten ca. 63 % Frauen. Eine Bevorzugung findet definitiv nicht statt. Wir betreiben seit vielen Jahren Frauenförderung um den Anteil der Frauen in Führungspositionen, der aktuell bei nur ca. 26% liegt zu verbessern. Bei Stellenbesetzungen wird berücksichtigt, wer in der Gesamtschau die besten Voraussetzungen hat. Das Geschlecht spielt dabei keine Rolle.

Umgang mit älteren Kollegen
Diese Aussage entbehrt jeder Grundlage.

Arbeitsbedingungen
Diese Aussage entbehrt jeder Grundlage.

Gehalt/Sozialleistungen
Der TVöD-S ist in seiner Ausgestaltung ein Tarifvertrag der faire und den Aufgaben angemessene Gehälter vorsieht. Wenn Sie zwischen dem TVöD-S und dem Bankentarif einen objektiven Vergleich anstellen (die Tarifverträge und Entgelttabellen sind im Internet jederzeit abrufbar), werden Sie feststellen, dass in den letzten 10 Jahren die Tariferhöhungen für Sparkassen in Summe fast doppelt so hoch ausgefallen sind. Hinzu kommt noch eine sehr gute arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung. Auch die weiteren Sozialleistungen in der Sparkasse Nürnberg sind umfassend und im Vergleich zu anderen Arbeitgebern überdurchschnittlich.

Image
Es gibt viele, zum weitaus größeren Anteil positive Kommentare im Netz.

Ich freue mich, wenn Sie offen und konstruktiv in den Dialog mit mir oder anderen Ansprechpartner treten. Kommen Sie einfach auf mich zu.

Freundliche Grüße
Claudia Sigl

Insgesamt sicher weitaus besser als mancher hier schreibt!

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gesamtpaket.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Immer wieder zu viel Aktionismus von oben nach unten.

Verbesserungsvorschläge

Viele Kleinigkeiten, z.b. das aktuelle Mangelbearbeitungssystem, Zusammenarbeit mit Kredit-live..............könnten besser sein.

Arbeitsatmosphäre

Gutes Team.

Work-Life-Balance

Ich kriege Familie und Arbeit gut unter einen Hut.

Karriere/Weiterbildung

Wer was tun will kommt auch voran.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter bei Deutscher Bank etc. sind sicher höher, aber gemessen an den Gesamtleistungen (bAV, etc.) und der höheren sozialen Sicherheit, bin ich damit zufrieden.

Vorgesetztenverhalten

Bis auf ein echtes Negativbeispiel, habe ich bisher wirklich gute und sehr gute Führungskräfte bei der Sparkasse erlebt.

Arbeitsbedingungen

Der Stress steigt sicher, aber auch hier muss man sagen, lieber bei uns als am freien Markt und für die digitalen Veränderungen usw. kann keiner was.

Gleichberechtigung

Hier stimmt es sicherlich, dass durch die stärkere Förderung der Frauen, Männer indirekt benachteiligt werden. Das ist ein Punkt der mich persönlich auch wirklich ärgert.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

früher war hier die Welt noch in Ordnung, mittlerweile fast schon unerträglich

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das Gehalt kommt pünktlich, gute Anbindung an den ÖPNV

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation zu den Mitarbeitern, umständliche Hierachien

Verbesserungsvorschläge

Mehr Ehrlichkeit und Fairness zu den Mitarbeitern (das ging vor 20 Jahren auch und man war erfolgreich!)

Arbeitsatmosphäre

es wird leider immer schlechter und schlimmer. Der Verkaufsdruck steigt ins Unermessliche.

Image

Man versucht sich am deutschlandweiten Sparkassen-Image zu halten, ist aber sehr auf dem absteigenden Ast. Gerade die jüngere Generation will mit Sparkasse nichts mehr zu tun haben.

Work-Life-Balance

Entweder Sparkasse oder Leben. Für eines muß man sich entscheiden.

Karriere/Weiterbildung

Bücklinge werden bevorzugt und nach oben gezogen

Gehalt/Sozialleistungen

die Gehälter sind für den Bankenbereich leider unterdurchschnittlich. Gerade der Vertrieb (welches Umsätze generieren muss, wird hier schlechter behandelt/bezahlt, als interne Abteilungen)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach außen grün&bio, innen schwarz

Kollegenzusammenhalt

je nachdem wo man eingsetzt ist, baut sich der Kollegenzusammenhalt immer mehr ab. Kollegen untereinander sind mittlerweile Konkurrenten durch horrende Zielvorgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Es kommt mir so vor, als wäre es dem Arbeitgeber recht (wenn er die Möglichkeit hätte) ältere Kollegen sofort zu "entsorgen" und durch jüngere Kollegen zu ersetzen. Bei der Jugend kann man den Verkaufsdruck besser anwenden

Vorgesetztenverhalten

Teilweise sehr arrogant. Vieles passiert hinter dem eigenen Rücken, andere wissen eher bescheid als der Betroffene selbst.

Arbeitsbedingungen

Überstunden werden aufgebaut, Abfeiern kann man diese selten, wenn man mal etwas zu erledigen hat.

Kommunikation

Kommunikation sollte offen geführt werden (das ist leider nicht mehr der Fall)

Gleichberechtigung

Um die Frauenquote zu erhöhen, werden Frauen gefördert, Männer benachteiligt.

Interessante Aufgaben

werden leider immer weniger

2-Monatiges Pflichtpraktikum - Vorstandsstab und Kommunikation

5,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

-


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mit dem Rücken zur Wand - Tendenz stark fallend

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsplätze sind relativ sicher. Stellenabbau wird nicht durch Kündigungen erzielt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Image leidt durch verstaubte Unternehmensstruktur und Geschäftspolitische Entscheidungen. Es gibt keinen Zusammenhalt mehr zwischen den Abteilungen.

Verbesserungsvorschläge

1) Das Filialnetz ist zu groß. Ausdünnung des Netzes als Kostenfaktor anstatt Kompensierung durch Kontopreise.
2) Fokus auf Konkurrenz durch Direktbanken mit (nahezu) kostenfreien Girokonto und kundenfreundlichen Bearbeitungsprozessen.
3) Größe des Verwaltungsrates, sowie des Vorstandes verringern.

Arbeitsatmosphäre

Führungskräfte pendeln zwischen seltenen authentischen, aufgeschlossenen Gesprächen und knallhartem Zahlendruck. Das schlägt sich auf die Atmosphäre nieder.

Image

Der Name Sparkasse stand früher für bodenständige Beratung und guten Service. Leider hat man sich entschieden einen defizitären Fußballverein der 2. Liga finanziell zu unterstützen. Gleichzeitig gibt es eine Preiserhöhung der Girokonten, die Einführung 2 neuer Kontomodelle (nun 5!) Und die Extrabepreisung weiterer Servicetätigkeiten.
Die Sparkasse wird sich umschauen wenn die Generation 60+ in den nächsten Jahrzehnten wegbricht, denn für junge Kunden bieten wir kaum Mehrwert im Vergleich zu anderen Banken.

Karriere/Weiterbildung

Wer Ja und Amen sagt kann schnell weit kommen. Sparkassenfachwirt wird unterstützt. Höchste Beraterstufe mit Mitte 20 ist dann absolut möglich. Leider habe ich in den letzten Jahren viele schlaue Köpfe gehen sehen weil die Sparkasse Mitarbeiter mit externen Weiterbildungen stiefmütterlich behandelt. Auf die persönlichen Stärken der Mitarbeiter wird nicht eingegangen. Wer beim Persönlichkeitstest nicht den Eigenschaften eines Verkäufers (nicht Berater) entspricht, wird von der Personalabteilung ignoriert bzw. nur noch geduldet.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Vergleich zu Banken nicht üppig aber in Ordnung. Leider gibt es ab einem gewissen Level zu starke Gehaltsunterschiede. Stichwort: Schere klafft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Sparkasse bemüht sich. Teils sinnvoll, teils nicht.

Kollegenzusammenhalt

Die Atmosphäre im unmittelbaren Kollegenkreis ist grundsätzlich gut. Leider herrscht zwischen den Abteilungen kein Zusammenhalt. Ein Zusammenhalt als Gesamthaus gibt es nicht mehr. Es gibt oft nur vereinzelte Lichtblicke in den Abteilungen an die man sich gerne wendet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden grundsätzlich gewertschätzt und Hilfestellungen gegeben wenn viele Neuerungen auf einmal stattfinden.

Vorgesetztenverhalten

Unmittelbare Führungskraft ist äußerst fair und menschlich, wenn auch fachlich nicht ganz auf der Höhe. In den höheren Ebenen gibt es ebenso menschlich angenehme Führungskräfte, die aber jegliche Empathie für die tatsächlich engagierten Mitarbeiter vermissen lassen - wohl auch aufgrund des Zahlendrucks aus der höchsten Ebene.

Arbeitsbedingungen

Die Filialen sind in den letzten Jahren attraktiv und stilvoll schrittweise renoviert worden. Leider ist die Technik der große Minuspunkt. Es vergeht kaum ein Tag ohne Abstürze oder Probleme mit Computern und Telefonen, die teilweise den Vertrieb einer ganzen Produktsparte lahmlegen.

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Ebenen findet kaum statt. Was die Sparkasse positiv i.S. Kommunikation nennt ist nichts anderes als die Ausübung des Weisungsrechts auf unterschiedlichen Ebenen. Und am Ende weiß man nicht in welchem der 5 Kanälen die Informationen zugänglich sind (Intranet, YouTube Videos der Vorstände, Schulungen, Newsletter, Teambesprechungen, etc.)

Gleichberechtigung

Frauen erhalten spezielle Förderung. Bei einigen Stellenbesetzungen ist allerdings bereits eine Bevorzugung (nicht Gleichberechtigung) von Frauen spürbar.

Interessante Aufgaben

Die breite Produktpalette bietet Chancen interessanter Tätigkeiten. Leider ist man häufig mit zeitfressender Arbeit beschäftigt, die sich aus den chaotischen Verhältnissen der Umstrukturierung im Filialnetz bzw. Der Preiserhöhungen zusammensetzt.


Work-Life-Balance

Weltuntergangsstimmung

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Das würde den Rahmen hier sprengen.

Arbeitsatmosphäre

Auf den Geschäftsstellen herrscht Weltuntergangsstimmung, anders kann man es nicht sagen.
Unmögliche Ziele und Vorgaben, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Führt dazu, dass die Mitarbeiter, die an sich gute Arbeit leisten wollen an Ihre Grenzen stoßen und nur noch frustriert sind.
Monatelang Ausfälle wegen psychischen Krankheiten. Niemanden interessiert es.

Image

Wir tun alles dafür, um unser schlechtes Image weiter auszubauen:
Massenkündigung von guten Sparverträgen, Verkürzung der Servicezeiten, Erhöhung der Gebühren, Sponsoring eines drittklassigen Vereins usw.

Karriere/Weiterbildung

Leute, die alles super finden, haben gute Chancen.

Umgang mit älteren Kollegen

Älteren Kollegen wird keinerlei Wertschätzung entgegengebracht, für das, was sie in der Vergangen für das Unternehmen geleistet haben.

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter in Ordung, alles darüber nur schlecht. Keine Ahnung vom Vertrieb.

Arbeitsbedingungen

Im Büro momentan 30 Grad, nicht auszuhalten. Klimaanlage gibt es nicht. Alte Technik, es vergeht kaum ein Tag, wo nicht irgendetwas ausfällt.

Interessante Aufgaben

Verkaufen, verkaufen, verkaufen.


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Sigl, Leiterin Personal
Claudia SiglLeiterin Personal

Sehr geehrte*r Bewerter*in,

danke, dass Sie bei kununu Ihre persönliche Einschätzung erfasst haben. Ihre Bewertung ist aus Arbeitgebersicht sehr enttäuschend und macht natürlich betroffen. Wir nehmen konstruktive Kritik bei der Sparkasse Nürnberg sehr ernst und pflegen einen offenen Umgang damit. Es gibt neben den Führungskräften weitere Ansprechpartner, wie z.B. den Personalrat oder die Personalbetreuer, mit denen Sie sich über Ihre persönlichen Empfindungen, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge austauschen können.
Sie können gerne auch jederzeit auf mich zukommen.

Freundliche Grüße
Claudia Sigl
Leiterin Personal

Wer leiden will soll kommen

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die Stimmung der Mitarbeiter auf den Geschäftsstellen ist im Keller, der psychischee Druck kaum mehr zu ertragen.

Work-Life-Balance

Viel Work, wenig Life, no Balance

Karriere/Weiterbildung

Ja-Sager und Chefgrüßer haben super Aufstiegschancen. Kritiker werden abgesägt.

Gehalt/Sozialleistungen

Knapp über Hartz 4 Niveau

Vorgesetztenverhalten

Die erste und insbesondere die zweite Führungsebene müsste man komplett austauschen, dann hätte das Unternehmen noch eine Chance.

Gleichberechtigung

Frauen werden bevorzugt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Sigl, Leiterin Personal
Claudia SiglLeiterin Personal

Sehr geehrte*r Bewerter*in,

danke, dass Sie bei kununu Ihre persönliche Einschätzung erfasst haben. Ihre Bewertung ist aus Arbeitgebersicht sehr enttäuschend und macht natürlich betroffen. Wir nehmen konstruktive Kritik bei der Sparkasse Nürnberg sehr ernst und pflegen einen offenen Umgang damit. Es gibt neben den Führungskräften weitere Ansprechpartner, wie z.B. den Personalrat oder die Personalbetreuer, mit denen Sie sich über Ihre Kritikpunkte austauschen können.

Da Ihre Bewertung keine konkreten Beispiele oder Begründungen enthält, an was Sie Ihre Einschätzung bzw. Aussagen festmachen, kann ich leider nicht fundiert darauf antworten oder Ihnen Hintergrundinformationen liefern.

Mit nachfolgenden Links können Sie sich über die Gehaltstabellen Tarifverträge Bankgewerbe und TVöD-S informieren:

Bankentarif: https://www.dbv-gewerkschaft.info/wp-content/uploads/Gehaltstabelle_private-oeffentliche-Banken_2019-2020.pdf

TVöD-S: https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/s?id=tvoed-s-2020&matrix=1

Gerne können Sie auf mich zukommen, damit wir uns offen und konstruktiv über Ihre Kritikpunkte und Ihre Vorschläge und Ideen austauschen.

Freundliche Grüße
Claudia Sigl

MEHR BEWERTUNGEN LESEN