Workplace insights that matter.

Login
Spiegel Institut Logo

Spiegel 
Institut
Bewertungen

75 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 72%
Score-Details

75 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

51 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 20 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Super Team, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten!

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Spiegel Institut in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wer Neugierde und Verantwortungsbewusstsein zeigt, kann wirklich viel aus dem Praktikum für sich mitnehmen!

Arbeitsatmosphäre

Bin immer gerne hin! =)

Image

Top

Work-Life-Balance

Je nach Projekt muss an einigen Tagen etwas länger gearbeitet werden, es wird aber darauf geachtet, dass man an anderen Tagen einen Ausgleich dafür bekommt

Karriere/Weiterbildung

Soweit ich das mitbekommen habe, wird sehr viel Wert auf das Thema Weiterbildung gelegt. Auch bei Praktikanten wird darauf geachtet, dass diese etwas lernen und bestmöglich eingebunden werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Praktikantengehältern ist das Gehalt denke ich okay

Kollegenzusammenhalt

Super! Alle freundlich und sehr hilfsbereit!

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das mitbekommen habe.. war dafür aber nicht lange genug da..

Vorgesetztenverhalten

Offen, ehrlich, angenehm

Arbeitsbedingungen

Passt soweit alles

Kommunikation

Wöchentliche Meetings, in denen alle up to date gehalten werden

Gleichberechtigung

Soweit ich das mitbekommen habe.. war dafür aber nicht lange genug da..

Interessante Aufgaben

Immer was Neues


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Katja Schach, Human Resources Manager
Katja SchachHuman Resources Manager

Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, dein Praktikum und uns als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass du dich bei uns wohl gefühlt hast und viel lernen konntest!
Wir wünschen dir für deinen weiteres Studium viel Erfolg und freuen uns, wenn wir für die Zukunft in Kontakt bleiben. Vielleicht ergeben sich im Anschluss an deinen Abschluss neue Wege der Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße
Katja Schach
Human Resources Manager

Größtenteils schlechte Erfahrungen als Praktikant

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Spiegel Institut in Mannheim gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Praktikanten nicht für alle unbeliebten Aufgaben einsetzen. Sie über alle möglichen Aufgaben im Vorstellungsgespräch aufklären.
- Praktikanten im Vorstellungsgespräch über Tätigkeiten wie Empfang/Zentrale aufklären und nicht an ihrem ersten Arbeitstag überraschen.
- Praktikanten mehr an Projekten teilhaben lassen und nicht nur an kleinen, nicht anspruchsvollen Teilaufgaben.
- Praktikanten mit sinnvollen Aufgaben fordern und fördern.
- Praktikanten in derselben Etage wie die Projektleiter sitzen lassen, damit sie richtigen Arbeitsalltag miterleben können.
- Mehr Respekt und Wertschätzung gegenüber Praktikanten. Mitarbeiter und Geschäftsführung im Umgang mit Praktikanten sensibilisieren.
- Grundsätzlich die Aufgaben und den Zweck von Praktikanten hinterfragen. Eventuell auf weniger Praktikanten und mehr Aushilfen setzen und dabei nicht nur den Faktor "Personalkosten" berücksichtigen.

Arbeitsatmosphäre

Regelmäßig fallen sinnlose und teils erniedrigende Aufgaben an. Diese lenken enorm von der eigentlichen Arbeit ab und können sehr zeitintensiv sein. Aus "Angst" vor solchen Aufgaben hatte ich ein ständig schlechtes Gefühl bei meinem Praktikum.

Gehalt/Sozialleistungen

Unter dem Durchschnitt.

Arbeitsbedingungen

Laptop und Arbeitsplatz in Ordnung.
Alle Praktikanten sitzen zusammen in einem Vorraum in der Nähe einer regelmäßig verwendeten Eingangstür und eines ständig betriebsbereiten Druckers, die das konzentrierte Arbeiten unmöglich machen. Zudem sitzen die Praktikanten in einem anderen Stockwerk als die Projektleiter. Das bedeutet, dass Praktikanten vom eigentlichen Arbeitsalltag nicht viel mitbekommen.

Kommunikation

Standortübergreifende weekly meetings und Jour fixe mit meinem Betreuer haben immer für einen guten Überblick bezüglich aktueller Projekte, Anlässe, Fortschritte u.Ä. gesorgt.

Interessante Aufgaben

Bei internen Projekten hatte ich viel Freiraum und konnte interessante Aufgaben übernehmen. Bei externen Projekten waren langweilige und stumpfsinnige Aufgaben Alltag. Als Praktikant hatte man das Gefühl, da zu sein, wenn hier und da mal kurz unsere Hilfe benötigt wurde. Keine tiefen Einblicke in Projekte oder Arbeitsalltag.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Katja Schach, Senior Human Resources Manager
Katja SchachSenior Human Resources Manager

Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns als Arbeitgeber zu bewerten.
Durch die sehr regelmäßigen Betreuungsgespräche mit unseren Praktikanten, konnten wir in den letzten Monaten Optimierungspotentiale aufdecken und diese aktiv angehen. So gehen wir noch sensibler in Vorstellungsgesprächen auf das gesamte Aufgabenspektrum unserer UX-Spezialisten und unserer Teamarbeit ein. Unsere Praktikanten sitzen gemeinsam mit ihren Paten in einem Büro und darüber hinaus gibt es einen zentralen Ansprechpartner für eine faire Verteilung von Alltagstätigkeiten.
Dennoch erlauben der zeitlich beschränkte Rahmen eines Praktikums, der Wissenstand der Studenten und in diesem Zusammenhang vor allem unsere Fürsorgepflicht als Arbeitgeber, es nicht, Praktikanten Projekte von A bis Z und in voller Verantwortung zu übertragen. Vielmehr möchten wir unseren Praktikanten die Gelegenheit geben, den Bereich Consumer und UX Research in allen Facetten kennenzulernen. Dazu gehört spannende Forschungsarbeit, Freiraum für Ideen, internationale Abstimmungsarbeit aber auch das Durchführen von einer Vielzahl von gleichförmigen Interviews, das routinierte Auswerten von Datensätzen sowie das Vorbereiten und Korrekturlesen von Präsentation für Kundentermine.
Final möchten wir auch unseren Praktikanten unsere Werte, wie u.a. Kooperatives Miteinander und Achtsamkeit näher bringen. Unsere Teams zeichnen sich durch ein großes WIR-Gefühl und gegenseitige Unterstützung aus. Es ist daher sehr schade, dass „Angst“ dein Begleiter war und du nicht Rat und Hilfe im Team und bei deinem Paten gesucht hast. Gern möchten wir daher anbieten, nochmal mit uns Gespräch zu gehen!
Melde dich gern telefonisch unter 0621/72844-143 oder per E-Mail: k.schach@spiegel-institut.de.

Wir freuen uns auf dein Feedback!
Herzliche Grüße
Katja Schach
Human Resources Manager

Super Team, aber Arbeitsumfeld nicht ideal

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Spiegel Institut in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das persönliche Arbeitsumfeld und die Bereitschaft, auch mit jungen, motivierten Absolventen zu arbeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Mangel an langfristigen Perspektiven für die berufliche Weiterentwicklung

Verbesserungsvorschläge

Gehälter offen legen und die Verhandlungen über Gehälter abschaffen.

Arbeitsatmosphäre

Die Chefetage ist sehr angenehm im Umgang. Ihr Händchen für die Teamzusammensetzung ist extrem gut, so entsteht ein ausgezeichnetes Arbeitsklima.

Image

Das Unternehmen hat einen sehr guten Stand, sowohl bei aktuellen als auch bei ehemaligen Mitarbeitern.

Work-Life-Balance

Im Prinzip hatte man alle Freiheiten, die man so eingeräumt bekommen kann, inklusive Homeoffice und relativ kurzfristige Möglichkeiten, Urlaub zu machen.

Karriere/Weiterbildung

Mit seinen flachen Hierarchien bietet das Spiegel Institut nicht viel Spielraum für die Karriere. Individuell fortbilden kann man sich hier aber gut.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf die gelegentlichen Kollegen, die zum Auftraggeber wechseln, stehen alle Mitarbeiter meist eng zusammen und unterstützen einander so gut wie möglich.

Vorgesetztenverhalten

Meist sehr offen und fair. Nur die Gehaltsverhandlungen sind immer mühsam und zäh gewesen.

Arbeitsbedingungen

Meist waren die Arbeitsbedingungen top. Da das aber vom. Auftraggeber abhing, bedeutete das manchmal auch arbeiten im Container und häufige Umzüge.

Kommunikation

Meist weiß man sehr gut, was im Unternehmen so los ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wurde zwar immer pünktlich gezahlt, lag aber immer deutlich unter dem, was andere Dienstleister in der Branche gezahlt haben.

Gleichberechtigung

Hoher Frauenanteil

Interessante Aufgaben

Das Spiegel Institut hat mehrere Kunden, sodass unterschiedliche Themen und Aufgaben möglich sind. Diese Vielfalt kann aber auch zu Stress führen, wenn man in mehreren Projekten arbeiten arbeitet.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Katja Schach, Senior Human Resources Manager
Katja SchachSenior Human Resources Manager

Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass du dich wohl bei uns gefühlt hast!
Deine Anregungen nehmen wir ernst und laden dich daher nochmal herzlich zu einem Feedbackgespräch ein. Melde dich gern telefonisch unter 0621/72844-143 oder per E-Mail: k.schach@spiegel-institut.de.

Wir freuen uns auf dein Feedback!
Herzliche Grüße
Katja Schach
Human Resources Manager

Starkes Team, fragwürdiges Management

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Spiegel Institut in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team. Gutes Händchen für gute Leute.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bedingungen insgesamt knapp an der Grenze zur Ausbeutung. Unredlich.

Verbesserungsvorschläge

Werte konsequent leben.

Arbeitsatmosphäre

Geprägt durch die Kollegen. Jung, motiviert, offen. Dass unterschiedliche Maßstäbe an Mitarbeiter angelegt werden, schlägt gelegentlich auf die Stimmung durch.

Image

Schwer zu beurteilen. Bei manche Kunden sehr hoch im Kurs, bei anderen gar nicht präsent.

Karriere/Weiterbildung

Interne Weiterbildung gut möglich, Qualität in Ordnung. Karriereoptionen rar (und ‚reserviert‘ für die Dienstälteren). Viele gehen halt früher oder später.

Gehalt/Sozialleistungen

Gemessen am Branchenstandard eher Untergrenze. Gemessen an den eigenen Unternehmenswerten unterirdisch. Weiterentwicklung zäh. Hartes Verhandeln ein Muss.
Auch ansonsten kaum Benefits.

Umgang mit älteren Kollegen

N.a., da kaum ältere Kollegen im Team

Vorgesetztenverhalten

Auf den ersten Blick sympathisch. Je länger man es erlebt und beobachtet, desto mehr bröckelt die Fassade.

Kommunikation

Im Team gut. Top-Down, naja.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katja Schach, Senior Human Resources Manager
Katja SchachSenior Human Resources Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zunächst einmal herzlichen Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, uns als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns über jedes Feedback – nur so erfahren wir, was unsere Mitarbeiter bewegt und können darauf reagieren.
Die von Dir angesprochenen kritischen Punkte können wir teilweise nicht nachvollziehen und würden diese daher gerne mit Dir gemeinsam offen erörtern. Ich möchte Dir deshalb ein persönliches Gespräch anbieten und würde mich freuen, wenn Du Kontakt zu mir aufnimmst: Katja Schach, Tel.: 0621/72844-143 oder per E-Mail: k.schach@spiegel-institut.de.
Selbstverständlich wird unser Gespräch vertraulich behandelt.

Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen
Katja Schach
Human Resources Manager

Ein guter Arbeitgeber

3,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Spiegel Institut Stuttgart GmbH im Auftrag der Daimler AG in Sindelfingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Gehaltsentwicklung.
Wertschätzendes Verhalten der Vorgesetzten.
Eine modern-dynamische und freundliche Stimmung innerhalb des Unternehmens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Erschwerter Einstieg durch holprige Kommunikation.
Nicht erfolgreich geführtes Projekt, welches ganz schnell keine Fortsetzung fand.
Reduzierung der Führung auf das Selbstmanagement der Mitarbeiter.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ideenschmiede

5,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Spiegel Institut in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr persönlicher Umgang, immer ein offenes Ohr. Es wird Anerkennung gegeben.

Arbeitsatmosphäre

Lass uns wieder heim fahren, ähm zum Spiegel zurück.

Kollegenzusammenhalt

Wurde sofort integriert und es viel mir richtig schwer nach dem Praktikum wieder zu gehen.

Kommunikation

Jedes Meinung zählt und wird angehört. Super.

Interessante Aufgaben

Gestallte die Zukunft!


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Sehr gute Atmosphäre

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Spiegel Institut in Mannheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Management

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Derzeit keine wirklichen Veränderungen notwendig


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für deine äußerst positive Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass du dich in unserem Unternehmen wohl fühlst und hoffen du wirst noch lange Freude an deiner Arbeit bei uns haben.

Interessantes Unternehmen mit unruhigen Wechseln

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Spiegel Institut in Ingolstadt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ein Betriebsrat würde dem Unternehmen gut tun.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Vielen Dank für deine Bewertung. Wir nehmen deine Kritik sehr Ernst und möchten uns gern weiter entwickeln. Damit wir noch besser auf dein Feedback eingehen können, würden wir uns sehr freuen, wenn du mit der Personalabteilung Kontakt aufnehmen würdest.

Super Arbeitgeber, tolles Team, sehr interessante & zukunftsträchtige Themen! TOP

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Spiegel Institut in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Augenmerk auf den Menschen ist ganz klar erkennbar, sowohl bei der Teamzusammensetzung als auch bei den bearbeiteten Themen. Super!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

Projektvielfalt sollte weiterhin gepusht werden, aber das ist bereits angestoßen und läuft.

Arbeitsatmosphäre

Super angenehm, ein sehr konstruktives und reapektvolles Miteinander

Work-Life-Balance

Hängt von der Projektphase ab, aber prinzipiell sehr gut!

Karriere/Weiterbildung

Hierarchien sind sehr flach, aber die Möglichkeit sich fachlich zu entwickeln ist da uns wird von den Chefs unterstützt! Eigeninitiative ist gefragt und sehr gern gesehen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist absolut angemessen und gut! Man ist halt in keinem Konzern.

Kollegenzusammenhalt

Unschlagbar

Vorgesetztenverhalten

Sehr offen und immer ansprechbar und interessiert!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Offene Kommunikation, kreative Arbeitsatmosphäre, gutes Team :-)

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Spiegel Institut in Deutschland gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Austausch auf Augenhöhe, nette Kollegen auch über Standorte hinweg

Work-Life-Balance

Kein Vergleich zu Erlebnissen in anderen Agenturen! Auch für Eltern sind hier Job & Familie super vereinbar.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt inhouse Seminare für die Spiegel Institut Akademie, es werden aber auch externe Angebote gemacht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden tolle Projekte gefördert, Produkte und Verbrauchsmaterialien mit Bedacht gewählt

Kollegenzusammenhalt

Auch Abteilungs- und Standortübergreifend grundsätzlich wirklich gut

Umgang mit älteren Kollegen

Sind alle sehr nett zu mir :-)

Vorgesetztenverhalten

Auch hier ein Austausch auf Augenhöhe, offen und fair

Arbeitsbedingungen

Homeoffice nach kurzer Info jederzeit möglich, flexible Arbeitszeiten, gutes Equipment, schöne Büros

Kommunikation

Offene Diskussionen und andere Meinungen sind absolut möglich, freundlicher und bedachter Ton

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich, spannend und auch anspruchsvoll


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN