Navigation überspringen?
  

SPIEGEL ONLINE GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?

SPIEGEL ONLINE GmbH Erfahrungsbericht

  • 11.Juli 2017 (Geändert am 21.Juli 2017)
  • Mitarbeiter

Schlangengrubbe und Menschenverheizungsanstalt

1,64

Arbeitsatmosphäre

unangenehm

Vorgesetztenverhalten

Die Chefredaktion ist praktisch unsichtbar, es sei denn, es gilt, Leute vor die Tür zu setzen.

Kommunikation

findet praktisch nicht statt

Karriere / Weiterbildung

Förderung gibt es grundsätzlich für die Unterwürfigsten

Gehalt / Sozialleistungen

Redakteure bekommen alles (Jobticket, Zeitungsabos, Umzugskostenerstattung), Aushilfen nichts.

Work-Life-Balance

Es gibt immerhin ein Überstundenkonto.

Image

Wie das Gebäude mit der umbauten Leere, in dem sich die Redaktion befindet: Von außen bombastisch, von innen hohl.

Verbesserungsvorschläge

  • Die klassischen Tugenden wären ein Anfang. Respekt, Höflichkeit, Aufrichtigkeit, die Achtung vor der Würde des Menschen. Irgendwann dann vielleicht auch mal eine gleiche Bezahlung für Redakteure und ihre Fußabtreter, der Verzicht darauf, jedes Schlupfloch im Arbeitsrecht fantasievoll zu nutzen. Wenn man die Leute, die hier arbeiten, und ihre Fähigkeiten erstens anerkennen und zweitens fördern würde, könnte man Großartiges leisten. Das gegenwärtige Angstklima bringt dagegen zwangsläufig nur dünnen Journalismus hervor - wie man ja an all den verzweifelten und regelmäßig scheiternden Pseudoinnovationen sieht.

Pro

Dass ich hier so lange überlegen muss, spricht schon für sich. Ganz gut war die Kantine und der Kaffeeautomat

Contra

Es gibt leider viele Schlangengruben in der Branche, aber diese ist sicherlich mit Abstand die grässlichste. Die Personalpolitik muss man als regelrecht zynisch beschreiben: Redaktionelle Aushilfen werden für zwei Jahre befristet und zu schlechteren Konditionen eingestellt und nach Ablauf der Zeit, wenn die gesetzlich maximale Befristungsdauer erreicht ist, kommentar- und danklos weggeschickt und durch neue ersetzt. Die Unis und Journalistenschulen geben ja genug hoffnungsfrohes Frischfleisch her, das man hier verbraten kann. Von den Redaktionsvorderen wird die Praxis gut gelaunt verteidigt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    SPIEGEL ONLINE GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in