Navigation überspringen?
  

SSI Schäfer Shop GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?

SSI Schäfer Shop GmbH Erfahrungsbericht

  • 30.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Mehr als enttäuschend...

2,31

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre überall vergiftet, Hauptthemen sind immer die negativen Aspekte der Firma. Egalo ob Innen- oder Außendienst, manchmal hat man das Gefühl wirklich niemanden macht die Arbeit hier Spaß.

Vorgesetztenverhalten

In vieler Hinsicht sehr mangel- und zweifelhaft. Es herrscht stets Anspannung in allen Ebenen. Unzufriedenheit lässt man über mehrere Personen an den Mitarbeiter kommen, es wird kaum direkt miteinander gesprochen. Es werden Prämien ausgelobt und später wieder unter den Tisch gekehrt, man hält sich nicht an Absprachen und versucht Mitarbeiter bewusst klein zu halten. Passiert ein Fehler wird dieser ohne Gnade über den größtmöglichen Zeitraum und Personenkreis breitgetretet so dass jeder davon erfährt und man noch lange diese Karte ziehen kann. Völlig falsche Wahrnehmung der Probleme, Wünsche und Sorgen der Mitarbeiter. Man sieht nur was man sehen will. Jeder Mitarbeiter der die Fa. freiwillig verlässt wird als "Eintagsfliege" und "Pfeife" dargestellt, es werden falsche Gründe über die Kündigung verbreitet um selbst in einem möglichst guten Licht zu stehen. Kündigt man selbst einen Mitarbeiter (auch langjährige) passiert dies meist auf beschämende Art und Weiße.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt gerade im Außendienst sehr gut. Man hilft sich und niemand spricht schlecht über die anderen. Was alle zusammenschweißt ist die Abneigung gegen die Führungsetage. Von der Zentrale wird man jedoch bewusst abgeschirmt und getrennt. Tagungen finden außerhalb statt damit man sich nicht austauscht. Gehaltsmodell des AD wurde falsch/garnicht erklärt und auch bis heute nicht berichtigt sodass ein falscher Neid herrscht - ID lebt in dem Glauben wir schwimmen in Geld ohne etwas dafür zu tun. Aufträge werden nicht weitergegeben oder bewusst vorenhalten nach dem Motto "sonst kassiert der die Provision obwohl er nichts gemacht hat". Oft Ärger und unnötige Diskussionen.

Interessante Aufgaben

Aufgaben im Außendienst spannend und abwechslungsreich. Durch die große Produktpalette ist kein Tag wie der andere.

Kommunikation

Funktioniert oft nur durch den Flurfunk. Wichtige Informationen werden bedingt durch unnötige Hierachien oft zu spät oder garnicht vom Vorgesetzten mitgeteilt während andere Abteilungen schon lange bescheid wissen. Überall im Unternehmen unterschiedliche Wissenstände über Produkte / Änderungen, Neuheiten / Strategien und Ziele

Gleichberechtigung

Bis auf wenige Ausnahmen haben es Frauen hier schwer. Im Außendienst nicht gewollt, im Innendienst mit deutlich weniger Gehalt bezahlt.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr wechselhaft. Publik gemacht werden nur die Fälle in der die Fa. ein gutes Bild abgibt. Kündigungen nach teilweiße über 25 Dienstjahren oder bei Mitarbeitern 50+ werden unter den Tisch gekehrt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen werden in gewissen Abständen angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Neue Mitarbeiter erhalten deutlich mehr Gehalt als die vorhandenen auf gleicher Position.
Gehalt im Außendienst jedoch nicht gedeckelt. Hat man Erfolg ist das Gehalt gut.

Arbeitsbedingungen

Man hat was man braucht, aber mehr auch nicht. Keine Sonderwünsche oder eigenen Ideen möglich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Versucht sein Umweltbewusstsein zu verbessern, es werden u.a. E-Bikes für Mitarbeiter angeboten. Durch den hohen Katalogversand jedoch noch lange nicht als "gut" zu werten.
Produkten werden zu großen Teilen aus Fernost importiert. Es zählt nur der Preis.

Work-Life-Balance

Im Außendienst nur vorhanden wenn man die gesetzten Ziele nicht erreichen will. Jedes Jahr muss es im zweistelligen Prozentbereich nach oben gehen, 13-14 Stunden Tage sind keine Seltenheit. Hilfe und Unterstützung aus der Zentrale nicht vorhanden. Man ist auf sich alleine gestellt. Bei schlechten Zahlen wird Druck aus verschiedenen Richtungen ausgeübt. AD-Tagungen seit ein paar Jahren auf das Wochenende verlegt um "mehr Zeit beim Kunden zu haben".

Image

Man muss schon lange suchen um einen "zufriedenen" Mitarbeiter zu finden.
Kaum jemand ist nicht unglücklich mit seiner oder der allgemeinen Situation im Unternehmen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    SSI Schäfer Shop GmbH
  • Stadt
    Betzdorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre ausführliche Einschätzung des Schäfer Shops. Es ist für uns immer von großer Wichtigkeit, auch kritische Stimmen zu hören und daraus Verbesserungen ableiten zu können. Sicherlich stecken auch in Ihrer Bewertung wichtige Punkte, die wir uns genau ansehen werden. Auch wenn Ihre Kritik auf mich sehr generalisierend wirkt, bleibt Ihnen Ihre Meinung natürlich unbenommen. In jedem Unternehmen gibt es Menschen, die sich wohl fühlen und eben auch die, die dies nicht tun. Aber in diesem Zusammenhang von „kaum jemandem“ zu sprechen, tut meiner Ansicht nach vielen Kolleginnen und Kollegen unrecht, die nicht so wie Sie empfinden. Die Ergebnisse unserer jährlichen, anonymen Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage bestärken mich in meiner Meinung. An dieser Stelle jedoch auf all Ihre Kritikpunkte schriftlich einzugehen, würde wohl zu weit führen. Allerdings möchte ich einen Punkt ansprechen, der tatsächlich faktisch falsch ist. Zunächst ist es unrichtig, dass es geschlechterbezogen unterschiedliche Bezahlungen gibt. Dies ist nicht in unserem Sinn und nicht mit den Werten und Zielen des Schäfer Shops vereinbar. Außerdem wird es durch den Tarifvertrag verhindert. Das Frauen in unserem AD Team „nicht gewollt“ sind, ist ebenfalls falsch. Im Gegenteil, einige unserer erfolgreichsten Außendienstlerinnen sind Frauen. Alles in allem spricht eine Menge Unmut aus Ihrer Bewertung und ich würde gerne verstehen, wie es dazu kommen konnte. Deshalb mache ich Ihnen gerne das Angebot, mich zu kontaktieren und die einzelnen Punkte mit mir vertraulich zu besprechen. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie dieses Angebot annähmen. Nur so können wir ein gemeinsames Verständnis erlangen.

Tobias Trebing
Head of Talent Management
SSI Schäfer Shop GmbH