Navigation überspringen?
  

Stadtwerke Osnabrück AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Energiewirtschaft
Subnavigation überspringen?

Stadtwerke Osnabrück AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,67
Abwechslung
3,67
Respekt
4,00
Karrierechancen
3,67
Betriebsklima
4,33
Ausbildungsvergütung
4,33
Arbeitszeiten
5,00
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 2 von 3 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 3 von 3 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 2 von 3 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 3 von 3 Bewertern Essenszulagen bei 1 von 3 Bewertern Kantine bei 2 von 3 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 2 von 3 Bewertern gute Anbindung bei 2 von 3 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 3 Bewertern Mitarbeiterevents bei 2 von 3 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 3 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 2 von 3 Bewertern Betriebsarzt bei 3 von 3 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 3 Bewertern Parkplatz bei 3 von 3 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 16.Okt. 2018 (Geändert am 17.Okt. 2018)
  • Azubi

Die Ausbilder

2 1/2 Sterne würde es eher treffen. Die Ausbilder kümmern sich bei manchen Anliegen, bei manchen nicht. Man konnte also auf Hilfe leider nicht immer zählen.
Positiv: - zum Teil vernünftige Ausbilder die wenigstens ab und zu versuchen Wissen zu vermitteln
- wenn man Probleme hat und die Ausbilder erst einmal "an die Arbeit" bekommt, läuft es recht gut

Contra: - einer der Ausbilder ist ein Choleriker. Meiner Meinung nach disqualifiziert das einen für den Posten als Ausbilder
- es wird insgesamt wenig Energie seitens der Ausbilder in die Ausbildung der Lehrlinge gesteckt. Kritik stößt meist nur auf taube Ohren oder es wird schlicht nichts an der Situation geändert.

Spaßfaktor

Ich bin zeitens froh gewesen vom Betrieb dank der Berufsschule wegzukommen. Die Male wo man in eine andere Abteilung musste oder neue Tätigkeiten erlernt hat war es aber okay.

Aufgaben/Tätigkeiten

"Lehrjahre sind keine Herrenjahre!" Ja, dem stimme ich sogar teilweise zu. Es muss halt auch mal geputzt werden, man hat nun mal auch "stumpfere jobs" zu erledigen. Alles okay! Wird aber das eigentliche Berufsbild von dem Ausbildungsbetrieb nur zu einem Drittel erfasst, dann ist das überhaupt nicht okay. Die meiste Zeit war man eine bllige Arbeitskraft die dafür sorgte, das alles in allem rund lief. Arbeiten wurden von uns regelmäßig erledigt, für die ansonsten Arbeitskräfte gefehlt hätten. Durch putuzen und simple Wartungsarbeiten habe ich aber alles in allem kaum etwas gelernt. Der Ausbildungsrahmenplan wurde somit nicht ansatzweise erfüllt.

Abwechslung

Siehe oben. Man ist in andere Abteilungen für kurze Zeit eingesetzt worden, aber nicht lange/oft genug!

Respekt

Größtenteils war alles gut. Es gab aber auch Personen die Lehrlinge per se als "dumm" oder "blöd" abgestempelt haben und dies auch offen zu einem gesagt haben.
Wertschätzung für gut erledigte Arbeit gab es nur selten bis kaum.

Karrierechancen

"Alle Azubis werden übernommen!" Das sie nur ein halbes Jahr übernommen werden sagt keiner. Zum Teil wurden die Azubis sogar mit bestehen der Prüfung vor die Tür gesetzt. Der einzige Grund warum ich zwei und nicht nur einen Stern gebe ist, weil es Vorsorgeprogramme für Azubis gab, die sich rund um das Thema Gesundheit, Sucht und Stress gedreht haben. Das war durchaus gut und das sollte man ganz klar loben.

Betriebsklima

Größtenteils gut.

Ausbildungsvergütung

Pro: -Ausbildungsvergütung nach Tarif.
- Weihnachtsgeld
Contra: -Zuschläge für das Arbeiten in Bereichen mit besonderem Gefährdungspotential wurden nicht gezahlt und dies stand auch nicht zur Debatte. Die JAV hat bereits versucht das zu ändern, ohne Erfolg.

Arbeitszeiten

Man ist sehr flexibel Dank Gleitzeit, auch wenn es bestimmte Tätigkeiten gab zu denen man bereits früh zur Arbeit erscheinen musste.
Man konnte mit den Ausbildern oft individuelle Lösungen finden, wenn man mal früher gehen oder später kommen musste.

Verbesserungsvorschläge

  • Ehrlich mit sich selbst sein und erkennen, das nach außen viel für das Image der Ausbildung getan wird, das eigentlich Wichtige (die Aubsildung an sich!) jedoch viel zu kurz kommt und das man durch diese Philosophie aus motivierten, jungen Leuten halb ausgebildete, enttäuschte gemacht hat. Z.B. gibt es am Anfang der Ausbildung zwei Einführungstage bei denen man durch alle Bereiche der SWO geführt wird. Es gibt einen "Kennenlern Tag" für die Eltern, damit diese sich ein Bild der SWO machen können. In Flyern und auf YouTube wird viel über den Ausbildungsberuf berichtet, aber: Nicht alles was glänzt ist Gold! Bitte nehmt euch die Ausbildung zu Herzen. Nehmt sie ernst! Gerade in Zeiten wo alle Firmen und Medien "Fachkräftemangel" schreien kann es doch nur in eurem Interesse sein, zukünftige Arbeiter gut auszubilden. Seht zu das Azubis auch wirklich alle Facetten ihres Ausbildungsberufes kennenlernen mit Betonung auf lernen! Nicht nur mal gust hier und da eine Woche reinschnuppern, damit ist leider keinem geholfen.

Pro

Vergünstigungen für Sportprogramme, Betriebssport, pünktliche Zahlung vor Monatsende, recht moderne Ausstattung, Vorsorgeprogramm für Azubis, Übernahme der Reisekosten zu Lehrgängen/Berufsschule, gute Arbeitskleidung

Contra

keine Übernahme der Kosten für Schulbücher, Ausbildung wird nicht ernst genommen, in Ausbildung wird kaum Energie gesteckt, viel Werbung und wenig dahinter

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
2,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Fahrtkosten wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Stadtwerke Osnabrück AG
  • Stadt
    Osnabrück
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2018
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu Stadtwerke Osnabrück AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 03.Dez. 2013
  • Azubi

Aufgaben/Tätigkeiten

Neben Schulungen zu Office wurden auch Einführungstage durchgeführt, bei denen die neuen Azubis die gesamten Stadtwerke an zwei Tagen (auch hinter den Kulissen) kennenlernen durften!

Pro

Die Ausbildungsleitung steht voll hinter den Azubis und setzt sich sehr gut in und nach der Ausbildung ein.

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Stadtwerke Osnabrück AG
  • Stadt
    Osnabrück
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2007
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 06.Juni 2019
  • Azubi
Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten gute Anbindung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Stadtwerke Osnabrück AG
  • Stadt
    Osnabrück
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige