STAKEHOLDER REPORTING GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Junges Team, flexible Arbeitszeit, Homeoffice möglich

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Flexibilität bei der Arbeitszeit
- Möglichkeit Ideen einzubringen und Projekte anzustoßen
- Homeoffice

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Phasenweise viel Stress
- Personalplanung nicht immer ausreichend
- generell teilweise fehlende Transparenz

Verbesserungsvorschläge

- Mehr Sozialleistungen für Mitarbeiter*innen (z.B. subventionierte Tickets für den Nahverkehr)
- mehr Transparenz zu Aufstiegschancen
- transparente Regelungen zu Überstundenausgleich
- bessere vorausschauende Personalplanung um überdurchschnittlichen Stress für andere Mitarbeiter*innen zu vermeiden

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre und ein respektvoller Umgang. Vorgesetzte sowie andere Angestellte im Team loben und bedanken sich für den persönlichen Einsatz. Generell gibt es eher flache Hierarchien und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und so zur guten Atmosphäre beizutrragen.

Work-Life-Balance

Das Büro ist zwischen 9 und 18 Uhr besetzt. Einige Mitarbeiter*innen kommen und gehen etwas früher, andere etwas später. Eine Vollzeitstelle hat lt. Vertrag 40 Stunden. Es gibt keine wirkliche Gleitzeitregelung, die Arbeitszeiten sind dennoch sehr flexibel. Bei privaten Termine (Arzt, Handwerker im Haus, etc.) kann man nach Absprache Homeoffice machen oder später reinkommen / früher gehen. Dies ist sehr Angestelltenfreundlich.
Der Urlaubsanspruch liegt deutlich über dem gesetzlichen Minimum und kann in der Regel auch relativ kurzfristig und unkompliziert eingereicht werden. Dennoch kann es natürlich gelegentlich zu Einschränkungen durch individuelle Projektanforderungen und Termine kommen.
Der Großteil der Mitarbeiter*innen ist (noch) kinderlos. Dennoch wirken auch die Familienmütter und -väter zufrieden mit dem Arbeitgeber. Hier gibt es oft Teilzeitregelungen.
Der Arbeitgeber hat in der Vergangenheit ebenfalls die Möglichkeit geboten, Sabbaticals zu nutzen oder Arbeitszeiten nach Absprache anzupassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind im Branchenvergleich "Unternehmensberatung" vielleicht etwas niedriger. Im Bereich NACHHALTIGKEITSberatung jedoch durchaus vergleichbar mit Gehältern bei anderen Arbeitgebern. Die Gehälter wurden bisher immer pünktlich ausgezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen ist schon allein aufgrund der Branche Nachhaltigkeitsberatung umwelt- und sozialbewusst. Beim Einkauf von Tee, Kaffee und sonstigen gemeinsam genutzten Lebensmitteln und Produkten wird wert auf Bioqualität und Umweltfreundlichkeit gesetzt. Die Mitarbeiter haben sich 2019 aktiv und mit Zustimmung der Vorgesetzten am Klimastreik engagiert und der Großteil der Mitarbeiter*innen kommt mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Der Großteil von Geschäftsreisen wird mit der Deutschen Bahn durchgeführt.

Kollegenzusammenhalt

Die Stimmung unter den Kolleg*innen ist super. Mittagspausen werden in der Regel gemeinsam verbracht und es wird viel gemeinsam gelacht. Dennoch ist es nicht schlimm, wenn man selbst evtl. andere Pläne für die Pause hat. Jeder kann, keiner muss Teil davon sein. Auch die Zusammenarbeit unter den Kollegen ist sehr positiv. Bei Bedarf findet sich immer ein Sparringspartner, um Herausforderungen zu besprechen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden. Die Kommunikation ist ehrlich und werschätzend.

Umgang mit älteren Kollegen

Obwohl der Großteil der Mitarbeiter*innen als jung bezeichnet werden müsste (Mitte/Ende zwanzig bis Mitte dreißig) gibt es auch ein paar etwas "ältere" Kolleg*innen. Generell handelt es sich jedoch um ein sehr junges Unternehmen. "Ältere" Bewerber*innen werden bei entsprechenden Kenntnissen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, wurden jedoch seit meinem Beginn in der Firma noch nicht eingestellt, was meiner Meinung nach jedoch nicht an dem Alter liegt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte gehen wertschätzend mit den Mitarbeiter*innen um und sind bei Problemen und Konfliktfällen ansprechbar und lösungsorientiert. Gleichzeitig arbeiten die einzelnen Mitarbeiter*innen sehr selbstbestimmt an ihren Projekte und können ihre Meinungen und Ideen einbringen.

Arbeitsbedingungen

Das Büro besteht aus zwei Teilen: Einem "Großraum"-Bereich mit aktuell maximal 12 Arbeitsplätzen und einem Teil mit individuellen Büros in denen je nach Platz mit maximal 5 Personen gearbeitet wird. Die Größe der Räume ist meiner Meinung nach angemessen. Der Lärmpegel kann gelegentlich besonders im Großraum-Bereich etwas erhöht sein. Die Arbeitsplatzausstattung ist größtenteils technisch gut und für meine Anforderungen vollkommen ausreichend.

Kommunikation

Es gibt wöchentliche Meetings für das gesamte Team und regelmäßige Jour Fixes der einzelnen Projektteams, sodass alle Mitarbeiter*innen im Bilde sind, was gerade ansteht, wo es Kapazitäten und gelegentlich auch Engpässe gibt. Auch im Management, Personal- und Verwaltungsbereich finden regelmäßige Meetings zur Planung und Absprache statt. Zusätzlich finden regelmäßig Personalgespräche mit den Mitarbeiter*innen statt.

Gleichberechtigung

Der Großteil der Mitarbeiter*innen ist weiblich. Es gibt sowohl für männliche als auch weibliche Mitarbeiter*innen dieselben Chancen im Unternehmen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind spannend und fordernd. Besonders im Bereich Verwaltung jedoch oft auch wiederkehrend und routiniert. Dennoch gibt es die Möglichkeit auch immer mal wieder Einblicke in andere Bereiche zu erhalten oder in ruhigeren Phasen selbst Projekte anzustoßen. Die Arbeit von Stakeholder Reporting sehe ich im Kontext der gesamten aktuellen Nachhaltigkeitsdiskussion als wichtig im größeren Sinne.


Image

Karriere/Weiterbildung

Spannende und anspruchsvolle Arbeit an Nachhaltigkeitsthemen

3,9
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannendes und dynamisches Beratungsfeld, große und anspruchsvolle Kunden, praxisnahe und vielfältige Tätigkeiten, super Team und flache Hierarchien.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise zu wenig Ausgleich bzw. zu hohe Auslastung.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Ausgleich und Durchschnaufen nach hektischen Phasen. Mehr Struktur und vorausschauende Planung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nachhaltige Unternehmenskommunikation

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen, entspannte Arbeitsatmosphäre, interessante Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Phasenweise viel Stress, wenig Ausgleich bei Mehrarbeit

Verbesserungsvorschläge

Work-Life-Balance verbessern, angemessene Anerkennung für geleistete Arbeit, Planungssicherheit verbessern.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Große Kunden, viel Arbeit

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Kunden und Projekte, Team

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeiten, Benefits, Versprechen werden nicht immer gehalten

Verbesserungsvorschläge

Transparente Gehalts- und Aufstiegsstufen schaffen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben