Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH als Arbeitgeber

  • Hamburg, Deutschland
  • BrancheIT
Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH

Toller Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Star Finanz-Software Entwicklungs und Vertriebs GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich arbeite von Montag bis Freitag. Das ist für mich als Familienvater großartig. Dass ich an Wochenenden und Feiertagen frei habe, ist für mich keine Selbstverständlichkeit. Ich habe öfters die Möglichkeit vom Home-Office zu arbeiten, was unglaublich komfortabel ist, da ich keine Zeit durch den Arbeitsweg verliere.
Handwerker bestellt? Kommt wer zum Strom/Gas ablesen oder der Schornsteinfeger, eventuell ein Paket? Ich muss niemanden bitten für mich da zu sein, einfach Home-Office Tag auf den Tag mit Termin legen.

Kollegenzusammenhalt

Das Arbeitsklima empfinde ich als sehr angenehm. Alle sind sich per „Du“. Ob Kollege, Bereichsleiter oder Geschäftsführer. Das war für mich erstmal gewöhnungsbedürftig. Jetzt schätze ich das, da ich finde, dass sich ein Gespräch per „Du“ schneller eröffnet, als das distanziertere „Sie“. Mir fällt kein Thema ein, bei dem ich Hemmungen hätte, meinen Vorgesetzten anzusprechen. Die Mitarbeiter, zu denen ich bisher Kontakt hatte, sind durchgehend hilfsbereit und freundlich

Work-Life-Balance

Meine Arbeitszeiten sind flexibel. Das heißt, dass ich meine Stunden schaffen muss, aber selbst entscheiden kann, wann ich beginne, wie lange ich Pause mache und wann ich für den Tag fertig bin. Ich kannte so etwas vorher nur aus Märchen. So fühlt sich das auch an. Wenn man sonst immer feste Zeiten hatte und morgens zur Bahn hetzen musste, damit man nicht zu spät kommt und in diese, für mich neue, Form des Arbeitens wechselt, dann ist das eine Offenbarung. Morgens nicht zur üblichen Zeit aus dem Haus gekommen? Wer Kinder zur Schule/Kindergarten bringen muss kennt das. Kein Problem, kein Hetzen, einfach entspannt in das Büro und die Zeit hinten anhängen. Der ganze Stress durch starre Arbeitszeiten fällt weg.

Vorgesetztenverhalten

Andere neue Mitarbeiter und ich wurden nach unserer Einarbeitungszeit von dem Geschäftsführer, der für den Support verantwortlich ist, zum Essen eingeladen, um unsere Eindrücke der Einarbeitungszeit zu besprechen. Er war sehr interessiert daran, wie wir den Start erlebten und was weiteren neuen Mitarbeitern bei ihrem Einstieg helfen könnte. In diesem Gespräch bekamen wir die Möglichkeit, ganz ungezwungen Fragen zu stellen und auch Themen und Ansichten zu besprechen, die nicht unmittelbar mit der Arbeit zu tun haben. Ich gehe davon aus, dass er als Geschäftsführer tagtäglich schon sehr viel um die Ohren hat, daher werte ich die für das Essen verplante Zeit als besondere Anerkennung für uns als Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Es wird Wert darauf gelegt den Mitarbeitern alles zur Verfügung zu stellen, was einem ein Arbeiten ohne Hindernisse ermöglicht. Damit ist nicht nur die Hard und Software gemeint, die man zum Arbeiten brauch. Die Tische sind höhenverstellbar, so dass ich zwischen Arbeiten im Sitzen oder im Stehen wechseln kann. Es gibt eine Kultur Managerin, die den Austausch der Mitarbeiter untereinander anregt und immer wieder neue Wege sucht, das Betriebsklima von dem angenehm hohen Niveau noch zu steigern.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung