Step Ahead AG als Arbeitgeber

  • Germering, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 von 27 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei der Step Ahead AG am Standort Petersberg-Steinau ist sehr gut.

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-> nette Kollegen (man darf und soll jeden duzen)
-> cooler Standort in Petersberg-Steinau: Sitzsäcke, Pausenraum mit Küchentisch, TV, Sessel,
Eingangsbereich mit Theke, Einbaukaffeevollautomat und Kicker
-> alle kalten und heißen Getränke, wie auch Müsli und Obst sind kostenlos
-> jeden Morgen kommt ein Metzger mit frischen belegten Brötchen aller Art
-> es gibt viele Schulungen um die Fachkompetenz zu verbessern
-> Anliegen, neue Ideen werden ernst genommen
-> das Wohlbefinden für der Azubis ist für die Ausbilder von hoher Bedeutung
-> Wahl des Azubi des Monats mit einer kleinen Prämie
-> verschiedenste Veranstaltungen für Mitarbeiter innerbetrieblich wie auch außerbetrieblich
-> mehrtägige Fahrten zu allen anderen Standorten der Step Ahead AG mit Möglichkeit in anderen Abteilungen zu arbeiten
-> ruhiges und angenehmes Arbeitsklima
-> jeder wird mit einem super Arbeitsplatz samt eigenem Notebook ausgestattet
-> Weiterbildungen über die IHK werden vom Unternehmen befürwortet
-> Verständnis für außerplanmäßige Unterbrechung der Arbeit durch freiwillige, wohltätige und soziale Dienste/Arbeiten. Zum Beispiel: Einsatzalarmierung der freiwilligen Feuerwehr.

Verbesserungsvorschläge

-> eventuelle Einführung des Weihnachtsgelds
-> allgemeinerer Ausbildungsinhalt nach IHK-Ausbildungsplan mehr vermitteln (es wird ein wenig zu viel firmeneigenes, softwarespezifischer Inhalt vermittelt)

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut. Es gibt weitere Auszubildende. Alle Vorgesetzten und Kollegen dürfen geduzt werden. Dies ist sehr gut für die Zusammenarbeit und die Arbeitsatmosphäre. Es gibt verschiedenste Veranstaltungen für die einzelnen Abteilungen (Teams) und die ganze Firma. Kicker spielen nach der Arbeit gehört zum Standardprogramm. Alle Anregungen von Mitarbeitern werden aufgenommen und besprochen. Das Wohlbefinden der Azubis ist den Ausbildern sehr wichtig. Somit werden Ausbildungsgespräche regelmäßig geführt, um in Erfahrung zu bringen, was einem besonders gut gefällt, was nicht und wie das Allgemeinempfinden ist. Auf die Dinge, die einem nicht gefallen wird ernsthaft eingegangen, um die Lage zu verbessern.

Karrierechancen

Die Übernahme nach der Ausbildung wird nicht zu 100% gewährleistet. Jedoch ist die Chance übernommen zu werden durchaus gegeben, wenn man solide Arbeit leistet. Das Unternehmen zielt darauf größer zu werden. Aufstiegschancen nach der Übernahme sind auch gegeben.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind ganz normal. Arbeitsbeginn 08.00 Uhr. Feierabend 17.00 Uhr. Es besteht auch die Möglichkeit schon um 07.00 Uhr anzufangen. Dann ist dafür schon um 16.00 Uhr Feierabend. Falls Überstunden entstehen sollten, kann man am nächsten Tag (oder irgendwann in der Woche) für die Stunden, die man mehr gearbeitet hat auch früher nach Hause gehen.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist ganz OK. Sie ist nicht niedrig aber auch nicht allzu hoch.
Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld wird nicht bezahlt.
Der Lohn wird immer mehr als pünktlich ausbezahlt. Hier gibt es absolut keine Beanstandung.

Die Ausbilder

Die Ausbilder und Vorgesetzten bieten eine gute Ausbildung. Wünsche und Anregungen um die Ausbildung für die auszubildenden Personen zu verbessern nehmen Sie gerne entgegen und versuchen diese auch umzusetzen. Zudem sind die Ausbilder darum bemüht regelmäßig (mindestens 1x pro Woch) eine Schulung abzuhalten.

Spaßfaktor

Morgens steht man gerne auf, um an die Arbeit zu gehen. Alle Kollegen und Vorgesetzten sind freundlich und hilfsbereit. Die Arbeit ist abwechlungsreich. Somit schleicht sich keine Langeweile ein. Der Standort ist super gestaltet. Einbaukaffeevollautomat, Pausenraum mit TV, Küchentisch und Sesseln. Und nach der Arbeit werden noch ein paar Runden am hauseigenen Kicker gespielt. P.S. Falls man mal keine Zeit hatte um zuhausen zu frühstücken, gibt es Müsli und Obst vor Ort.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben und Tätigkeiten sind vielfältig. Die Ausbildung hat eine gute Aufteilung zwischen IT-fachlichen Tätigkeiten und den kaufmännischen. Da der Standort Petersberg-Steinau nur ein rein IT-technischer Standort ist, ist auch die Zusammenarbeit mit anderen Standorten der Step Ahead AG gegeben.

Variation

Ich lerne viele verschiedene Abteilungen kennen. Am Standort Petersberg-Steinau arbeite ich im Support und in der Hotline, um Anwenderfragen der Kunden zu beantworten oder per Fernwartung Probleme am PC zu beheben. Da jedoch die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann vor allem eine kaufmännische Ausbildung ist, lerne ich auch die Bereiche Marketing, Buchhaltung, Vertrieb und Vertriebsinnendienst kennen.

Respekt

Alle Vorgesetzten und Kollegen sind ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Hier gibt es keine Beanstandungen. Mit jedem Mitarbeiter wird respektvoll umgegangen.

Sehr guter Ausbildungsbetrieb in Fulda

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- flexible Arbeitszeiten
- nettes Umfeld
- hilfsbereite Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Pflichtveranstaltungen meist bis in die Freizeit und meist in Bayern
- Fahrtwege gehen in Freizeit rein

Verbesserungsvorschläge

- Auszahlung von Weihnachtsgeld
- lernen von allgemeinem Berufswissen in der Lehre

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich sofort im Team gut aufgenommen und wird respektvoll behandelt.

Karrierechancen

Man lernt viel unternehmensbezogenes Wissen.

Arbeitszeiten

Durch die Gleitzeit kann man seine Freizeitaktivitäten gut planen, dies geht jedoch nicht jeden Tag. Die Wochenenden sind immer frei. Es gibt durch die Gleitzeit keine Überstunden sondern die Zeiten werden auf Vertrauensbasis verbucht. Freitags ist das Unternehmen bis 17 Uhr offen und so lange muss der Support auch besetzt sein.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Standardgehalt der IHK. Die Vergütung geht mindestens 4-5 Tage vor Monatsende ein.

Die Ausbilder

Nette, kompetente Ausbilder mit denen man auch mal Spaß haben kann. Man kann viel von ihnen lernen und erklären einem viel.

Spaßfaktor

Die Arbeit ist abwechslungsreich und fordernd. Man hat jeden Tag mit vielen verschiedenen Menschenkontakt und kann viel mit den Kollegen lachen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und erfordern Nachdenken. Bei komplizierten Fragen kann man auch mal kurzfristig auf einen Kollegen zugehen und ihn um Hilfe bitten.

Variation

Die Tätigkeiten sind abwechslungsreich. In der Ausbildung durchgeht man als Lehrling einige Fachbereiche in denen man gut wissen angeeignet bekommt.

Respekt

Es besteht eine gute Teamchemie in der alle respektvoll miteinander umgehen.

Super nette Kollegen, sehr positives Arbeitsklima und gute Aufstiegschancen.

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Alle Kollegen gehen Respektvoll miteinander um. Es wird auch regelmäßig etwas zusammen unternommen.

Karrierechancen

Die Übernahmechancen sind hoch, jedoch muss man hierzu auch seinen Beitrag in der Firma leisten. Aufstiegschancen in der Firma gibt es nach der Ausbildung in vielen Bereichen der Firma.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten betragen 8 Stunden täglich mit 1 Stunde Pause. Start des Arbeitstages ist von 7-9 bis 16-18 Uhr.

Ausbildungsvergütung

Leider gibt es kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Während der Ausbildung ist das Gehalt im mittleren Bereich. Der Lohn ist jedoch jedes Mal pünktlich.

Die Ausbilder

Die Ausbilder kümmern sich um die Auszubildenden und nehmen sich Zeit für sie.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor ist sehr hoch. Die Kollegen sind nett und lustig drauf.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Ausstattung ist ist sehr gut. Man bekommt selbst als Lehrling mehr als ausreichend Equipment. Die Tätigkeiten sind sehr vielseitig. Es ist möglich während der Ausbildung seine Erfahrungen in vielen Bereichen der Firma zu sammeln.

Variation

Die Tätigkeiten sind sehr vielseitig. Es ist möglich während der Ausbildung seine Erfahrungen in vielen Bereichen der Firma zu sammeln.

Respekt

Jeder Kollege behandelt einen mit vollem Respekt und ist jederzeit Hilfsbereit.