Navigation überspringen?
  

Step Kids KiTas gGMBHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Step Kids KiTas gGMBHStep Kids KiTas gGMBHStep Kids KiTas gGMBH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 43 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    65.116279069767%
    Gut (2)
    4.6511627906977%
    Befriedigend (3)
    6.9767441860465%
    Genügend (10)
    23.255813953488%
    3,71
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    3,25
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Step Kids KiTas gGMBH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,71 Mitarbeiter
3,25 Bewerber
0,00 Azubis
  • 20.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre unter den Kollegen ist gut. Die Elternarbeit ist leider oftmals sehr schwierig, da die Eltern nicht wirklich mit den Erziehern dort zusammenarbeiten, man merkt häufig, dass sie unzufrieden sind und dies war nicht nur in meiner Gruppe der Fall.

Vorgesetztenverhalten

Die Hausleitung hat sehr viel Verantwortung und versucht das Haus am laufen zu halten. Man spührt ihren Willen und ihre Motivation.

Kollegenzusammenhalt

Jeder hilft jedem, wenn nicht gerade Land unter in der eigenen Gruppe ist.

Interessante Aufgaben

Wenn es um die Arbeitsbelastung geht, kann ich aus meiner Erfahrung berichten, dass man oft an seine Grenzen kommt, körperlich sowie psychisch.

Kommunikation

Morgens findet immer eine Runde statt, in der die aktuellen Themen des Tages besprochen werden. Trotzdem gehen viele Dinge unter, oder werden nicht transparent gemacht.

Gleichberechtigung

Hier kann ich nur alle Sterne vergeben. Männer und Frauen sind gleichgestellt und werden in jeder Hinsicht gleich behandelt. Zudem lässt sich sagen, dass in diesem Haus relativ viele Männer angestellt sind, was für alle eine Bereicherung ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Hierzu kann ich nicht viel sagen, dass Team war relativ jung.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man einmal Gruppenleitung ist, hat man keine weiteren Aufstiegschancen, dies ist in anderen Kitas leider auch häufig der Fall (trift Vorallem zu wenn man neu im
Beruf ist und nicht studiert hat). Wie oben bereits kurz erwähnt, werden Fortbildungen leider häufig wegen Krankheiten der Kollegen abgesagt. Das Angebot ist aber sehr vielfältig und interessant gestaltet.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist immer pünktlich da. Leider werden die Gehaltsabrechnungen lediglich online zur Verfügung gestellt, was ich persönlich schade finde. Das Gehalt ist an den TVÖD angelehnt. Es gibt einige kleinere Zusatzleistungen, die aber eigentlich nicht der Rede wert sind. Ein 13 Gehalt wird nicht ausgezahlt. Ein Job-Ticket gibt es nicht.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten von Stepke sind auf dem neusten Stand und super schön und liebevoll eingerichtet. Es gibt zahlreiche Alternativen, um die Gruppen im Alltag zu entlasten. Leider sind die Wände sehr dünn und hellhörig.

Work-Life-Balance

Der eingereichte Urlaub wird (fast) immer genehmigt. In den Sommerferien hat die Kita drei Wochen geschlossen, was für mich in Ordnung war. Leider fallen die versprochenen Forbildungen fast immer aufgrund von Personalmangel aus. Die angebotenen Fortbildungen (Stepke intern) klingen immer sehr interessant und die Kollegen haben durchweg positive Erfahrungen während der Fortbildungen gemacht.

Image

Die Meinungen über Stepke sind geteilt und ich denke, jeder sollte sich ein eigenes Bild darüber machen.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Essen in der Kita sollte unbedingt überdacht werden. Es ist nicht frisch und wenig liebevoll zubereitet. Es macht nicht satt und es ist häufig zu wenig oder zu viel, sodass Speisen entsorgt werden müssen. Zudem sollte es eine klare Regelung für die Erzieher geben, ob sie nun mitessen dürfen oder nicht. Vielleicht sollte überlegt werden, die Erzieher offiziell mitessen zulassen und dafür eine kleine Pauschale zu nehmen, ist in anderen Kitas auch üblich und klappt gut. Auch das Frühstück ist wenig liebevoll.

Pro

Die Räumlichkeiten sind ein großer Pluspunkt für die Einrichtung. Es ist sauber und nach und nach werden immer mehr Dinge für die Kita angeschafft.

Contra

Das der Träger relativ viel vor gibt und man wenig selbst mit gestalten kann.
Schade finde ich, dass alle zwei Wochen eine Teamsitzung statt findet, dadurch häufen sich die Überstunden relativ schnell an.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Stepke Kitas GmbH
  • Stadt
    Zeesen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Bei uns sehr entspannt, nicht zuletzt besonders durch die Gesamtatmosphäre im Team, Haus, bei den Kindern und Eltern. Leitung, Fachberatung und Träger loben, zeigen Fortschitte auf in den diversen Ebenen, z.B. bei Hauseröffnung, Konzeptentwicklung, Firmenentwicklung, persönliche Entwicklung, etc. durch Gespräche, Infomails an alle, Mitarbeiter-Events, Anerkennung in Form von Geschenken, Karten, Gutscheine, o.ä

Vorgesetztenverhalten

Aktuell ist das Verhalten der Leitung in allen Bereichen einwandfrei und ich kann nichts bemängeln. Sie ist klar in ihrer Haltung, Formulierung und authentisch. Zudem auf Augenhöhe unterwegs. Ich habe dies allerdings unter einer anderen Leitung auch schon ganz negativ erlebt, was zu sehr hoher Mitarbeiterfluktuation führte - zum Glück hat der Träger dann auch entsprechend reagiert und die Leitung ausgewechselt.

Kollegenzusammenhalt

Bedingt durch unsere gute Leitung (fachlich und menschlich) sind wir ein harmonisches Team, in dem jeder auch auf den anderen achtet. Wir schauen gegenseitig, dass es uns gut geht - sei es durch Unterstützung, Aufgabenübernahme, ein nettes Wort, Kaffee rund bringen, Naschereien stellen, Wohlfühldekoration, gemeinsame Aktivitäten, etc. Kurzum: wir haben Verantwortung für uns als Team übernommen.

Interessante Aufgaben

Leitung hat ein gutes Maß, Arbeiten abzugeben und zu delegieren, somit den Arbeitsalltag interessant und horizonterweiternd zu gestalten. Darüber hinaus erkennt sie die Ressourcen und Potentiale des Einzelnen und berücksichtigt diese.

Kommunikation

Bisher ebenfalls gut. Leitung gibt Neuigkeiten/Änderungen/Erfolge usw. zeitnah und mit Ruhe weiter, Trager verfasst Rundmails an alle zu regelmäßigen Zeiten und nach Bedarf, Fachberatung gibt Infos auch im Großteam weiter.

Gleichberechtigung

Ich konnte bisher keinen wirklichen Unterscheid feststellen, letztendlich liegt es immer an der Leitung und an der eigenen Persönlichkeit, ob man Unterschiede lebt oder empfindet. sicherlich wird je nach Position nach der Berufserfahrung oder Eignung geschaut, aber auch da geht es nach der individuellen Eignung der Person und deren Potential.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Mischung machts! Jeder Mensch hat Ressourcen, die ihn wichtig fürs Team und für allem für die Kinder macht. Das sieht der Träger ganz klar und wird ihm gerecht. Berufserfahrene Kollegen werden nicht ausgebootet oder belächelt.

Karriere / Weiterbildung

Das interne Weiterbildungsangebot ist breit gefächert und spricht Mitarbeiter in unterschiedlichen Postionen an, sei es im Leitungsbereich, Berufseinsteiger, etc. Als Manko sehe ich kurze Dauer einer Fortbildung von nur einem oder 2 Tage (ausgen. Leitungsvorbereitung). Sinnvoller wäre es, bestimmte Fortbildungen auch mit mehreren Tagen über einen mehrwöchigen Zeitraum anzulegen.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt sollte noch deutlicher am TVöD angeglichen sein und auch das Stufensystem berücksichtigen.

Arbeitsbedingungen

Für jeden Erzieher im Haus sollte ein Erzieherstuhl vorhanden sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In dem Bereich wäre es wünschenswert, die Zusammenarbeit gerade bei einer Neueröffnung mit anderen Kitaausstattern zu überlegen, die nachhaltiger, ökologischer produzieren und umweltfreundlicher verpacken. Dies wäre auch eine Überlegung wert für den Nahrungsmitteleinkauf.

Work-Life-Balance

Bisher für mich gut umzusetzen. Grundsätzlich konnte ich meine Wünsche mitteilen und diese wurden auch soweit wie möglich umgesetzt, so dass beide Seiten zufrieden waren und im Optimalfall einen zusätzlichen Nutzen hatten daraus.

Image

Zumindest für unsere Kita kann ich sagen, das über uns gut gesprochen wird, da wir zufrieden sind. Unter anderem zeigt sich dass auch durch die nicht vorhandene Mitarbeiterfluktuation und den geringen Krankheitsstand. In anderen Kitas sieht das anders an, aber auch da muss man sagen, es steht und fällt mit den jeweiligen Persönlichkeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Sorgfältigere Auswahl bei den Leitungspositionen. Denn mit der Leitungspersönlichkeit steht und fällt ein Team, ein Haus. Eine gute Leitung ist fachlich wie auch menschlich auf Augenhöhe und mit Respekt mit seinem Team unterwegs. Dies schafft Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und somit erfolgreiche Arbeit, ein gesundes, stabiles Teamgefühl, was sich auf die Kinder und durch sie auf die Elternschaft auswirkt - ein Kreislauf mit Wechselwirkung.
  • Mehr Gehaltsanpassung an den TVöD mit Stufensystemberücksichtigung
  • Gesundheitsfürsorge wahrnehmen: Erzieherstühle, Doppelwickeltische mit zwei Treppenzugängen, Präventionskurse in den Kitas (bitte nicht als Fobi deklarieren), evtl. einen mobilen Masseur/Physiotherapeuten für die Mitarbeiter

Pro

- die Möglichkeit, in neue Häuser zu wechseln und dort eine Kita mitaufzubauen
- aktive Beteiligung durch Umfragen
- einbringen eigener Ideen und deren Umsetzung (vorausgesetzt man hat eine visionäre, zukunftsorienierte und offene Leitung)
- die Möglichkeit, das Haus oder die Gruppe zu wechseln, wenn es menschlich im Team nicht passt anstatt zu kündigen
- interessante, abwechslungsreiche Mitarbeiter-Events bundesweit
- flache Hierarchie auf Du-Basis bis zur Geschäftsleitung, die dennoch mit gegenseitigen Respekt gefüllt ist
- regelmäßige Mitarbeitergespräche
- Aufstiegsmöglichkeiten
- stetige Fachberatungsbegleitung
- breitangelegtes Fortbildungsprogramm
- eigener Fuhrpark für Ausflüge
- Grundsätzlicher Blick auf Kinderhöhe

Contra

Das auch hier noch alte Fehler wiederholt werden in Ausstattung und Mobiliar, z.B. zu hohe Garderobenhaken und -Fächer für U3 Kinder, mangelhafte Wickelraumbelüftung, schlechte Türschließmechanismen, fehlendes Mobiliar für Erzieher.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Step Kids KiTas gGMBH (ehem. Stepke KiTas)
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 09.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich empfand die Arbeitsatmosphäre meist als relativ angespannt, weil zu meiner Zeit noch nicht alle Stellen besetzt waren, gleichzeitig jedoch trotzdem 100% Einsatz verlangt wurde. Die ganzen Kollegen, die in Vollzeit arbeiteten, taten mir sehr leid. Zudem wurden Konflikte nicht vollständig und nachhaltig gelöst, sondern es wurde darüber gesprochen und dann hat man Gras über die Sache wachsen lassen. Da ich wegen Krankheitsfällen viel in anderen Gruppen aushelfen musste, habe ich mitbekommen, dass im Grunde fast jeder Mitarbeiter sehr frustriert und unzufrieden war - zumindest wurde es mir gegenüber so kommuniziert.

Vorgesetztenverhalten

Leitung hat kein abgeschlossenes Studium vorzuweisen. Insgesamt wirkten sie extrem gestresst und überfordert - was ich jedoch persönlich nachvollziehen kann. Der Job als Leitung ist kein Zuckerschlecken.

Kollegenzusammenhalt

Teilweise viel oberflächliches Gerede - letztendlich war sich meist jeder selbst der Nächste. Wie es unter Frauen typischerweise so ist, natürlich viele Lästereien, Lügen und Hinterhältigkeiten untereinander.

Interessante Aufgaben

Die pädagogische Arbeit mit Kindern kann sehr erfüllend sein, wenn die Bedingungen stimmen. Zu meiner Zeit stimmten sie nicht. Wirklich interessante und anspruchsvolle Aufgaben existieren aus meiner Sicht keine.

Kommunikation

In meiner eigenen Gruppe war die Kommunikation bzw. der Informationsfluss sehr schlecht.

Karriere / Weiterbildung

Als Erzieher kann man keine richtige Karriere machen, außer eben irgendwann eine Leitungsposition - wenn überhaupt. Ansonsten besteht die Möglichkeit zum Gruppenleiter zu werden (mehr Stress und Verantwortung für geringfügig mehr Geld).

Gehalt / Sozialleistungen

Mein Gehalt war eigentlich ein Witz, aber ich kam frisch vom Studium und habe mir anfangs wenig Gedanken darüber gemacht. Ich empfehle jedem Bewerber bereits im Bewerbungsgespräch knallharte Gehaltsverhandlungen zu führen, weil man sonst mit leeren Versprechungen hingehalten wird, wie einige meiner Ex-Kollegen. Andere Ex-Kollegen konnten wiederum durchaus ein annehmbares Gehalt aushandeln, man muss sich eben nur trauen. Immerhin herrscht in Kitas ein starker Personalmangel. Ohne genug Erzieher keine funktionierende Kita!

Arbeitsbedingungen

Zu meiner Zeit schlecht, da zu wenig Personal bzw. hoher Krankenstand. Dadurch kam hochwertige pädagogische Arbeit viel zu kurz .

Work-Life-Balance

Für mich persönlich nicht relevant, da ich in Teilzeit gearbeitet habe und darauf geachtet habe, pünktlich zu gehen.

Image

Das nach außen präsentierte Image stimmt anscheinend nicht mit dem überein, wie Eltern das Unternehmen generell sehen. Ständig musste ich mir das Gemecker der ganzen Eltern anhören.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Personal einstellen, wenn dies im Laufe der Monate nicht schon geschehen ist. Konsequent auf den beworbenen Personalschlüssel achten, um eine gute pädagogische Arbeit zu gewährleisten. Stärker auf die individuelle Mitarbeiterzufriedenheit achten bzw. Maßnahmen (z.B. Bedenken/Sorgen der Mitarbeiter ernst nehmen, Konflikte nicht unter den Teppich kehren, sondern konstruktiv lösen, konsequent Zeit für interne Weiterbildungen einräumen, mehr Gehalt/ Weihnachtsgeld/ Gutscheine, Work-Life-Balance) anbieten, damit sich jeder Erzieher möglichst anerkannt und wertgeschätzt fühlt (frustrierte Mitarbeiter sind pures Gift für ambitionierte Unternehmen).

Pro

Mir fällt nichts ein.

Contra

Wirklich schlecht ist aber auch nichts.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00
  • Firma
    Step Kids KiTas gGMBH (ehem. Stepke KiTas)
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 43 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (28)
    65.116279069767%
    Gut (2)
    4.6511627906977%
    Befriedigend (3)
    6.9767441860465%
    Genügend (10)
    23.255813953488%
    3,71
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    3,25
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Step Kids KiTas gGMBH
3,68
45 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Bildung / Universität / FH / Schulen)
3,67
84.871 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.415.000 Bewertungen