Navigation überspringen?
  

Stiftung ICP Münchenals Arbeitgeber

Deutschland,  6 Standorte Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?

Stiftung ICP München Erfahrungsbericht

  • 14.Dez. 2019 (Geändert am 19.Dez. 2019)
  • Mitarbeiter

Leider nicht zu empfehlen

1,73

Vorgesetztenverhalten

Die Art und Weise wie die HPT Leitung mit ihren "rangniedrigen" Leuten umgeht kann man getrost als nicht wertschätzend und absolut inkompetent bezeichnen. Ein Stern ist noch zuviel.

Kollegenzusammenhalt

Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Es gibt viele sehr emphatische Kollegen, die wertschätzend und wohlwollend sind.
Aber wehe man gerät ausgerechnet an die anderen, das macht die Arbeit zum Spießrutenlauf und kann sich auch nachhaltig auf die Gesundheit auswirken. Aber das Wort "Mobbing" in den Mund zu nehmen ist in den oberen Etagen nicht erwünscht bzw. so was kommt gar nicht vor.

Kommunikation

Streng hierarchisch. Je weiter unten in der Hierarchie der Mitarbeiter steht, desto geringer die Wertschätzung und desto uninteressanter das was man zu sagen hat. Partizipation dieser sieht anders aus. Traurig für eine soziale Einrichtung, die Partizipation eigentlich selbstverständlich in allen Bereichen leben sollte.

Gleichberechtigung

Welche Gleichberechtigung? Wie es einer der Vorgänger hier treffend bezeichnet hat: "Ober sticht Unter".

Karriere / Weiterbildung

Es werden sowohl hausintern als auch außerhalb viele Fortbildungen angeboten, deren Teilnahme jedoch vom Abteilungsleiter genehmigt werden muss.

Wer im Haus Karriere machen will erhält aber leider mäßige bis keine Unterstützung. Engagierte Mitarbeiter, die die Arbeitsweise im Haus jahrelang kennen und nicht eingearbeitet werden müssen, werden so ausgebremst. Man zahlt dafür lieber Prämien an Kollegen die neue Mitarbeiter von außen werben. Das verstehe wer will.

Gehalt / Sozialleistungen

Für das, was gerade die Kollegen an der Basis leisten viel zu wenig. Sowohl Gehalt als auch Anerkennung.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer wird man im eigenen Saft gebraten. Klimageräte wurden zwar teilweise angeschafft, die sind aber nicht für so große Räume geeignet und weitgehend wirkungslos. Viele Räume sind zu klein oder liegen im Innenbereich des Gebäudes ohne Möglichkeit der direkten Frischluftzufuhr.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozialbewußtsein eher mäßig.
Für die Umwelt könnte und müßte wesentlich mehr getan werden. Innovative Ideen finden aber leider kein Gehör.

Work-Life-Balance

Hier wird einiges geboten...

Image

Sehr bedacht auf gute Außenwirkung aber wenig Bereitschaft, dafür auch im Haus wahrhaftig etwas zu tun. Meint, außen hui und innen pfui. Für ein Haus, das sich Partizipation auf die Fahne schreibt muß man sich für manche internen Abläufe Klienten und Mitarbeitern gegenüber schämen.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Gleichberechtigung und wahrhaftiges Interesse an den Problemen und Sorgen der Mitarbeiter. Liebe Geschäftsleitung "Mobbing" existiert. Es gibt mehr Mitarbeiter als man denkt, die davon betroffen sind und sich nicht trauen etwas zu sagen. Kein Wunder, denn wer doch etwas sagt, zieht den Kürzeren und wird bestimmt kein zweites Mal den Mund aufmachen. Irgendwann ist man dann krank oder wird hinaus gemobbt. Dringend zu empfehlen für manche Führungskräfte: Eine Schulung für Mitarbeiterführung. Nicht alle Führungskräfte rechtfertigen das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Deshalb noch ein Verbesserungsvorschlag an die Geschäftsleitung: Vertrauen mag ja ganz gut sein aber Kontrolle schadet manchmal auch nicht. Leider existiert die Compliance Richtlinie nur auf dem Papier und das ist ja bekanntlich geduldig. Sehr schade

Pro

Der hauseigene psychologische Dienst hat immer ein offenes Ohr bei Problemen, ebenso wie die Kollegen aus der Personalabteilung und der kompetente Betriebsrat.
Auch die Förderschule möchte ich positiv erwähnen.

Contra

Die wirklich total festgefahrenen hierarchischen Strukturen und dass die Gruppenleitungen in den Gruppen so wenig kontrolliert werden. Sie können im Grunde machen können sie wollen und werden von der HPT Leitung gedeckt, egal wie unfachlich sie handeln.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Stiftung ICP München
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige