Navigation überspringen?
  

Stylebop GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?
Stylebop GmbHStylebop GmbHStylebop GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    40%
    Genügend (6)
    60%
    1,78
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Stylebop GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,78 Mitarbeiter
1,00 Bewerber
0,00 Azubis

Verbesserungsvorschläge

  • Eigentlich alles, aber der Arbeitgeber wird nichts ändern.

Contra

Spart am Personal ein wo es geht. Die Arbeit wird dadurch auf die Mitarbeiter aufgeteilt und diese müssen dann noch in mehreren Abteilungen aushelfen. Man plant Projekte, aber die Zeit kann man sich sparen da sie eh zerschlagen werden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Stylebop GmbH
  • Stadt
    Ottobrunn
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Man möchte da einfach nur ganz schnell wieder weg

Vorgesetztenverhalten

Es wird Wasser gepredigt und Wein getrunken. Zudem wird man sehr von oben herab und mit einer Arroganz behandelt die ich persönlich noch nirgends erlebt habe. Absolutes no go. Man ist nur eine Nummer und es gibt keinerlei Menschlichkeit oder Transparenz in der Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Durch ungleiche und unfaire Bezahlung herrscht großer Konkurrenzkampf und viel Missgunst. Teamspirit Fehlanzeige. Wird seitens der Leitung auch nicht gefördert.

Interessante Aufgaben

Für Kreativität bleibt durch das enorme Arbeitsaufkommen wenig Platz. Man arbeitet wie am Fließband einfach nur alles ab. Neue Ideen interessieren auch niemanden. Es kommt nur darauf an was einige wenige sagen. Die restliche Belegschaft hat sich danach zu richten. Sehr frustrierend

Kommunikation

Welche Kommunikation? Es wird einem knallhart ins Gesicht gelogen, die Lage des Unternehmens wird seitens der Leitung immer schön geredet. Alles super, alles toll. Wenn denn überhaupt geredet wird. Dafür ist auf der Flurfunkfrequenz immer reger Austausch.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es kaum. Werden auch nicht gern gesehen. Jung und billig ist das Motto.

Karriere / Weiterbildung

Keine Entwicklungschancen. Man wird bewusst kleingehalten. Weiterbildungen werden auch auf Nachfrage weder angeboten noch gefördert oder unterstützt. Man ist völlig auf sich alleingestellt.

Gehalt / Sozialleistungen

Ganz kurze Leine. Weniger als 30 Tage Urlaub hält man für den Standart. Überstunden werden erwartet und weder entlohnt noch gewürdigt. Alles selbstverständlich. Kein Weihnachtsgeld. Kein Urlaubsgeld. Keine Bezuschussung bei den Fahrtkosten. Nichts. Wie im Mittelalter.

Arbeitsbedingungen

Ottobrunn. Weit ab von jeglicher Zivilisation. Außer der Airbus Kantine, die auf Dauer sehr ins Geld geht, gibt es weit und breit gar nichts. Außer einem Brotzeitmann der immer das gleiche mitbringt kümmert sich die Firma auch nicht darum. Kooperationen die seitens der Kantine angeboten wurden werden ignoriert. Auch mal einen schnellen Einkauf erledigen ist ohne Auto nicht drin.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wird bei den Produkten keinen Wert gelegt. Es geht nur ums Geld.

Work-Life-Balance

Fünf Überstunden sind wöchentlich inklusive und werden mit dem Gehalt abgegolten. Die Arbeit wird immer mehr und mehr. Kollegen gehen und es wird noch mehr und erwartet dass man dauerhaft andere ersetzt. Wenn die Arbeit nicht geschafft wird oder Fehler passieren wird abgemahnt.

Image

Kooperationen gestalteten sich immer schwierig. Es war auch oft peinlich die Firmenkultur nach außen zu vertreten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Stylebop GmbH
  • Stadt
    Ottobrunn
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

- Die Arbeitslast ist viel zu hoch, ständig herrscht Druck.
- Alles wirkt unorganisiert, es gibt keine festen Richtlinien, weshalb jeder (aus der Not heraus) das tut, was er für richtig hält.
- Die Abteilungen schieben sich gegenseitig den Schwarzen Peter zu, wenn etwas schiefgeht, wodurch andauernd Konflikte schwelen.
- Die Chefetage kultiviert eine "Jeder ist ersetzbar"-Philosophie.
Insgesamt kommt hier niemand gerne arbeiten, einziges Ziel ist der Feierabend.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten war so oft Grund für Empörung, dass mir mittlerweile die Worte ausgegangen sind. Nichts wurde kommuniziert, keine personellen Veränderungen, keine Umstrukturierungen, einfach nichts. Wertschätzung für geleistete Arbeit gab es auch keine, weder finanziell noch in Form von Lob. Stattdessen wurde einfach erwartet, dass man ohne Murren Arbeitsaufträge übernimmt, die gar nicht in der Stellenbeschreibung standen. Selbst wenn es um äußerst wichtige Dinge wie die Verlängerung des (befristeten) Arbeitsvertrages ging, wurde man als Mitarbeiter bis zur letzten Minute im Unwissen gelassen und lebte in ständiger Angst, von heute auf morgen ohne Job dazustehen.
Gut hatte man es allerdings, wenn man zum Inner Circle gehörte, dann konnte man sich nämlich Fehler erlauben, ohne dafür Konsequenzen befürchten zu müssen. Diese unverhohlene Bevorzugung Einzelner hat immer maßgeblich zu der angespannten Arbeitsatmosphäre beigetragen.

Kollegenzusammenhalt

Hier muss ganz klar unterschieden werden: Einerseits waren meine wunderbaren Teamkolleginnen das einzige, was mich bis zum Feierabend hat durchhalten lassen. Es herrschte immer Zusammenhalt, "Einer für alle und alle für einen" war unser tägliches Credo.
Andererseits jedoch war das Verhältnis zwischen den Abteilungen immer von Konflikten geprägt, ständig wurde man bei den Vorgesetzten (grundlos) angeschwärzt, jeder war nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Kommunikation

Sowohl von oben nach unten als auch zwischen den Abteilungen wird absolut nichts kommuniziert, nötige Informationen für den täglichen Arbeitsablauf kommen an den entsprechenden Stellen entweder nie oder viel zu spät an. Die Folge? Ständig muss kurzfristig reagiert oder im Nachhinein korrigiert werden, bereits erledigte Arbeit steht plötzlich wieder auf der To do-Liste. Das nervt und kostet unnötig viel Zeit.

Karriere / Weiterbildung

Mehr als eine Pseudo-Aufhübschung des Titels kann man nicht erwarten, wenn überhaupt. Weiterbildungen werden von den Mitarbeitern immer wieder erfragt, von den Vorgesetzten versprochen, dann aber nie umgesetzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterdurchschnittlich für Münchner Verhältnisse, Gehaltserhöhungen gibt es keine - selbst wenn man im Laufe der Zeit zusätzliche Aufgabenbereiche und immer mehr Verantwortung übernommen hat.

Arbeitsbedingungen

- Die Räumlichkeiten sind grau und trist, im Sommer fehlt die Klimaanlage.
- Eine eigene Kantine hat das Unternehmen nicht, es besteht nur die Möglichkeit, in der Kantine eines benachbarten Unternehmens zu essen - allerdings zum extrem hohen Gäste-Preis (eine andere Option für ein warmes Mittagessen gibt es in der Umgebung nicht, außer natürlich, man bringt sich selbst etwas mit). Seit Jahren wird versprochen, uns für diese Kantine eine Art Partner-Karte zu besorgen, damit auch wir zum günstigeren Preis dort essen können. Passiert ist bis heute nichts.
- Die Lage ist nur mittelmäßig: Das Unternehmen hat seinen Sitz in einem Industriegebiet außerhalb von München, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gerade schnell zu erreichen.

Work-Life-Balance

Nach solchen work days hat man vom life nicht mehr viel.

Image

Mag sein, dass dieses Unternehmen nach außen hin auf potentielle Bewerber (noch) attraktiv wirkt, da es sich selbst als Big Player im Fashion Business darstellt, die Realität ist jedoch eine ganz andere. Die ganz großen Namen der Branche gehören nicht zu den Kooperationspartnern, andere springen recht schnell wieder ab. Mit der Konkurrenz kann man absolut nicht mithalten.

Verbesserungsvorschläge

  • Lasst eure Mitarbeiter endlich fühlen, dass ihr sie wertschätzt! Schaut euch an, wer wirklich etwas leistet, wer sich einsetzt und versucht, euer Unternehmen voranzubringen. Diese Menschen gilt es zu fördern, und nicht diejenigen, die das mit der Katzbuckelei am besten drauf haben. Und lasst bitte diese Vetternwirtschaft sein, die gerade im Gange ist.

Pro

Den Snack-Automaten in der Kaffeeküche.

Contra

Im Prinzip alles vom Gehalt über die Behandlung der Mitarbeiter bis hin zur Arbeitsatmosphäre - und die Weigerung, an diesen Punkten etwas zu ändern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Stylebop GmbH
  • Stadt
    Ottobrunn
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    40%
    Genügend (6)
    60%
    1,78
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Stylebop GmbH
1,71
11 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textilbranche)
3,08
16.681 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen