SUMITOMO ELECTRIC Schrumpf-Produkte GmbH als Arbeitgeber

  • Norderstedt, Deutschland
  • BrancheChemie
Kein Firmenlogo hinterlegt

10 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

10 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SUMITOMO ELECTRIC Schrumpf-Produkte GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

schlimmer geht es kaum ..

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

gibt/gab es leider nicht

Image

kennt doch keiner

Work-Life-Balance

gab es nicht

Karriere/Weiterbildung

keinerlei Schulungen über Jahre, ... nichts , gar nichts ..

Gehalt/Sozialleistungen

Untertanenpflicht, fast beschämend, aber für ungelernte Leute von der Straße evtl. ausreichend..

Umwelt-/Sozialbewusstsein

kaum vorhanden

Kollegenzusammenhalt

ein Stern mehr, leider waren viele einfach nur abhängig ..

Umgang mit älteren Kollegen

leider keine Ahnung, war immer ein Kommen und Gehen "

Vorgesetztenverhalten

leider sehr schlecht, da Diese weder geschult noch fähig..

Arbeitsbedingungen

sehe ich immer noch sehr kritisch ..

Kommunikation

von Oben herab wurde getreten

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung, für ein Wort in einer japanischen Firma ..

Interessante Aufgaben

jeden Tag das Gleiche

Willkommen bei Larifari

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das jeder machen kann was er will. Man kann nachts schlafen sowie den ganzen Tag mit dem Handy spielen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umweltschutz, Umgang mit den Mitarbeitern, Lügen, Verbote

Verbesserungsvorschläge

Fördern und fordern! Management sollte ausgetauscht werden um junge, frische Gedanken umzusetzen. Verbesserungsvorschläge sollten bearbeitet werden und nicht gleich vom Management abgelehnt werden. Die Gehälter sollten einmal offen dargelegt werden. Mehr innovative Ideen zur Förderung der Arbeitsmoral sollten in Erwägung gezogen werden. Kurz um, neues HR sowie Produktionsmanagement!

Arbeitsatmosphäre

Sehr laut in dieser Firma sowie unsaubere Luft. Keine Pausenbereiche im Außenbereich.

Image

Nach außen steht die Sumitomo Gruppe sehr gut da. Leider spiegelt sich der gute Ruf in Norderstedt nicht nieder.

Work-Life-Balance

Ein Schichtbetrieb bei dem WLB ein Fremdwort ist.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gering da auch kein Interesse seitens der Firma besteht.
Fördern und fordern sollte dringends überdacht werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Aufstiegsmöglichkeiten nur für Verwandte oder Freunde der Verwandtschaft möglich. Gehalt ist ganz leicht über Mindestlohn, außer bei Freunden und Verwandten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine direkte Mülltrennung. Hier kann man noch viel verbessern. Die Sorgfalt mit der Umwelt lässt zu wünschen übrig.

Kollegenzusammenhalt

Sind zum größten Teil alle miteinander befreundet oder verwandt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt keine Arbeitsschonplätze, jedoch ist der Umgang mit älteren Kollegen respektvoll.

Vorgesetztenverhalten

Leider keine Autoritätsperson, wenig Fachwissen sowie Durchsetzungsvermögen vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Von alten bis neuen Maschinen ist alles vorhanden. Sehr einfach gehalten ohne großes Knowhow.

Kommunikation

Kommunikation wird zwar gerne eingefordert, jedoch von der Leitung selbst nicht umgesetzt. Andererseits kann man stundenlang private Dinge miteinander kommunizieren.

Gleichberechtigung

2-3 Klassen Gesellschaft. Alles geht nach Nase, vor allem die Bezahlung.

Interessante Aufgaben

Produktion von Schrumpfschäuchen an Expandermaschinen. Sehr vielfältig und interessant.

Arbeitgeber-Kommentar

Imke LiedkeHR

Lieber Ex- Kollege / Kollegin, eigentlich geben sich AG im Netz oft nicht die Blöße einen „echten Kommentar“ zurückzuschreiben, sondern begeben sich in der Regel nicht auf das Niveau des Schreibers. Dies fällt uns in diesem Fall schwer, denn die hier aufgeführten Dinge sind abseits und jenseits von Wahrheit und Richtigkeit.
ABER es lohnt sich auch nicht aufgrund eines einzelnen „Racheaktes“ hier Zeit und Energie zu verschwenden, um das richtig zu stellen. Es gibt leider ehemalige Arbeitnehmer / - innen, die sich hiermit Profilieren müssen und sich dabei „Groß“ fühlen. Bedauernswert. Gerade der Kommentar bzgl. WLB ist einfach daneben und wirft die Frage bei uns auf, ob die Person überhaupt weiß, was WLB ist.
Den oft vom AG aufgeführten Satz: „Wir bedauern, dass Sie sich nicht wohl gefühlt haben“ lassen wir an dieser Stelle auch mal weg, denn manchmal lösen sich Dinge und auch die richtigen Dinge von ganz alleine. .

Sehr guter Arbeitgeber in Norderstedt mit traditionellen japanischen Werten und einer speziellen Firmenkultur

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Image

hier müsste noch mehr Marketing erfolgen

Work-Life-Balance

Teilzeit für Alle möglich, Gleitzeit, Rücksicht auf private Belange

Kommunikation

manchmal schwierig aufgrund der japanischen GF

Gleichberechtigung

absolut und immer


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Dem Arbeitgeber liegt Ausbildung am Herzen! Sehr gute und umfangreiche Ausbildung und man ist Teil des Teams!

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fair, gut strukturiert, ehrlich, sozial

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nix

Verbesserungsvorschläge

alles gut!

Karrierechancen

Übernahmen möglich und auch Firmenziel

Die Ausbilder

erfahrene und sehr nette Ausbilder, die einem gerne was zeigen und wo es Spaß macht zu Arbeiten

Respekt

ein großes Lob! man ist nicht nur der -kleine- Azubi zum Kaffeekochen, sondern wird respektiert und wertgeschätzt und bekommt verantwortungsvolle Aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Traditionelles japanisches Unternehmen mit einer familiären Führung und Wertekultur

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wertekultur, Familiengedanke, sicherer Arbeitsplatz, angenehme Bedingungen

Verbesserungsvorschläge

Expandieren, da Platzmangel durch stetiges Wachstum

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehmes Miteinander, kein raues Klima. One Family Gedanke

Umgang mit älteren Kollegen

Keiner wird aufs Abstellgleis geschoben und für Mitarbeiter die in Rente gehen, wird ein tolles Fest organisiert und teilweise noch Möglichkeiten der Zusammenarbeit angeboten


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Super Arbeitgeber, traditionelle Werte und der Mitarbeiter wird respektiert und geachtet

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Mitarbeiter wird noch wertgeschätzt und die Sicherheit und Gesundheit stehen im Vordergrund


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht empfehlenswert

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts erwähnenswertes!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mit den Bedürfnissen der Generation Y hoffnungslos überfordert, Arbeitszeitmodell ist eine Frechheit, schlechte Bezahlung, kein Feedback...

Verbesserungsvorschläge

Von GL über HR bis hin zu Abteilungsltg brauchen alle dringend ein Update


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Imke LiedkeHR

Lieber Ex- Kollege / -in
es tut uns leid, dass Sie sich nicht wohl gefühlt haben. Die Bedürfnisse der Generation Y sind uns wohl bekannt, allen kann man jedoch nicht gerecht werden. Wir sind bemüht, es besser zu machen, erwarten jedoch Mitarbeiter/-innen die ehe sie online solche negativen Kommentare posten, eher den Mut zu einem persönlichen Gespräch haben.

Japanische Arbeitsweise in der westlichen Welt...

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Solange man seinen Job macht und nicht aufbegehrt sitzt man ziemlich fest im Sattel, Japaner haben halt keine Hire-and-Fire- Mentalität.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufgrund der Konzernzugehörigkeit hat man theoretisch extrem viele Möglichkeiten, leider bleiben davon die meisten ungenutzt.

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsniveau auf ein realistisches Level anheben.
Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen und Feedbackgesprächen einführen.
Flexible Arbeitszeiten einführen.
Moderne Arbeitsbedingungen (Teambüros, Homeoffice etc.) einführen.
Moderne Kommunikationsmittel einführen bzw. nutzen, Ausstattung öfter erneuern.

Arbeitsatmosphäre

Der Firma scheint das Betriebsklima ziemlich egal zu sein.

Image

Gar nicht so schlecht, da man einem großen Konzern angehört. Der Standort selbst ist damit aber bei Weitem nicht vergleichbar.

Work-Life-Balance

Keine flexiblen Arbeitszeiten...

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung Fehlanzeige, Karriere nach dem Zufallsprinzip und Nasenfaktor

Gehalt/Sozialleistungen

Das Thema Gehalt ist ein rotes Tuch...Bloß nicht ansprechen... Fair sieht anders aus!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beides kein Thema in dieser Firma

Kollegenzusammenhalt

Hier gilt primär: Jeder ist sich selbst der Nächste!

Umgang mit älteren Kollegen

Respekt vorm Alter - typisch japanisch halt. Außer alt sein muss man nicht viel können...

Vorgesetztenverhalten

Konfliktscheu, zu japanisch orientiert, wird zu oft ausgetauscht.

Arbeitsbedingungen

Zu laut, keine Privatsphäre, japanische Sitzordnung. Hat eigentlich keinen Stern verdient!

Kommunikation

Bloß nichts preisgeben, man könnte ja Begehrlichkeiten wecken... Ausschließlich Bottom-Top Berichtswesen.

Gleichberechtigung

Wenn es ginge hätte ich nicht einmal den einen Stern gegeben

Interessante Aufgaben

So lange die Zahlen stimmen und kein neuer Vorges. kommt geht es eigentlich.

Wenig Eigenverantwortlichkeit, da...

1,9
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Eigenverantwortlichkeit, da Geschäftsführer alles an sich reißt. Zudem werden Mitarbeiter nur als Mittel zum Zweck gesehen, was sich in einer nicht angemessenen Bezahlung, kaum Fortbildungsmöglichkeiten und langen teilweise Arbeitszeiten wiederspiegelt.

Image

Durch den Guten Ruf des Konzern recht angesehen. Der Standort verliert diesen Ruf nach und nach.

Work-Life-Balance

Nach Rücksprache ist es kein Problem tageweise früher zu gehen oder später zu kommen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind nicht gerne gesehen. Jedoch bestehen durch die "Jeder kann Alles" Mentalität gute Aussichten in eine andere Position zu wechseln.

Gehalt/Sozialleistungen

Löhne und Gehälter liegen gerade so hoch, dass Problemlos gearbeitet wird. Durch Zulagen kann so zu 12-Stunden-Schichten geködert werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Vor dem Alter hat man viel Respekt. Oft hat dies jedoch ein Abschieben in eine unwichtige Tätigkeit zur Folge.

Arbeitsbedingungen

Produktionsstätten veraltet. Angestellte arbeiten fast ausnahmslos in Großraumbüros.

Kommunikation

Kommunikation erfolgt durch wöchentliche meetings. Schwierigkeiten durch Englische Sprache und Japanischen Mitarbeitern.

Gleichberechtigung

Starkes Gefälle zwischen gewerblichen und kaufmännischen Mitarbeitern. Die wenigen weiblichen Mitarbeiter werden schlechter bezahlt.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Imke LiedkeHR

Lieber Ex- Kollege / Kollegin,
dies ist nun leider ein sehr -zeitlich verzögerter- Kommentar, aber immerhin. Wir bedauern, dass Sie sich nicht wohl gefühlt haben. Viele Ihrer angegebenen Punkte sind allerdings nicht richtig und wir hätten uns speziell im Hinblick auf Gleichberechtigung und -Bezahlung- zwischen Männern und Frauen ein persönliches Gespräch gewünscht, denn gerade in dieser Hinsicht sind wir sehr bemüht, dass dies nicht der Fall ist. Unsere Umwelt und Sozialpolitik ist Ihnen anscheinend leider nicht bekannt gewesen. Hätten Sie nachgefragt, und wäre es Ihnen wichtig gewesen, hätten wir Ihnen gerne nochmal Hilfestellung gegeben.

Typisch japanischer Arbeitgeber

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben