SunExpress Deutschland GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

33 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 38%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 20 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SunExpress Deutschland GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Atmosphäre der Angst und zwei Klassen Gesellschaft

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die Geschäftsleitung ist bemüht die stetige Kommunikation aufrecht zuhalten

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Vieles was wichtig ist erfahren wir aus anderen Kanälen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mehr ehrliche und klare Fakten liefern. Auch wenn dieses noch nicht ganz klar sind.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männer ist hoch!! Zwischen türkischen und deutschen Mitarbeitern unterirdische. Türkische Mitarbeiter werden bevorzugt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Fairer Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Kurzarbeit ist angesagt aber durch eine tolle Kommunikation werden wir stets up to date gehalten !


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Liebe meinen Arbeitgeber....nobody is perfekt

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr familiär

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Urlaubsplanung

Verbesserungsvorschläge

Gehaltserhöhung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Einer der schlechtesten in der Luftverkehrsbranche

2,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat die Möglichkeit bei vielen Sachen noch etwas besser zu machen bzw. mitzugestalten, was auch ein positiven Faktor darstellt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die oben genannten Punkte.
Prozesse wie das Employer Branding sind nicht vorhanden und viele der Mitarbeiter sorgen durch ihre Betriebsblindheit für eine negative Entwicklung.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte um es mal ganz direkt zu formulieren: das Unternehmen aufräumen, da viele Leute an den falschen Positionen sitzen. Viele sind hinterlistig und falsch. Nicht alle, aber die meisten Leute sorgen für ein nicht vorhandenes Betriebsklima.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man immer wieder klein gehalten wird und einem der Stellenwert eines Auszubildenden jedes Mal unter die Nase gerieben wird „man wäre ja nur...“ dann zeugt das weder von Stärke der Mitarbeiter, noch von einem guten Arbeitsklima!

Karrierechancen

Sind vorhanden. Aber dafür muss man sich natürlich hoch kriechen.

Arbeitszeiten

Unbezahlte Überstunden sind ganz normal im Unternehmen. Ein Ausgleichstag dafür zu bekommen ist sehr herausfordernd.

Ausbildungsvergütung

In der Branche ist es ein absolut unterirdisches Gehalt, für die Leistung die dafür gefordert wird

Die Ausbilder

Da es kein zugewiesenes Personal für jegliche Art von Auszubildenden gibt, läuft dies provisorisch nebenbei. Die Organisation ist daher mangelhaft!

Spaßfaktor

Entfällt durch die Anzahl von viele falschen Kollegen, die sich selbst immer am nächsten sind.

Variation

Die Aufgabenvariation ist groß, da immer viel zu tun ist

Respekt

Herrscht für meine Position nicht. Das Unternehmen ist sehr Hierarchisch aufgebaut und es wird mehr nach Leuten gesucht, die sich in das System einordnen.


Aufgaben/Tätigkeiten

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Wenn das hier irgendwo gepostet wird, bin ich mächtig päse

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ist sicher, da kann man ewig bleiben, wenn man will

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu viel zu tun und auch mal länger. Mehr Geld gibt es dann nicht

Verbesserungsvorschläge

Nein, so wirklich nicht. Vielleicth jemand anderes


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine bittersüße Erfahrung - für den Einstieg in Cockpit in Ordnung, nichts für Langfristig - Durchlauferhitzer

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen werden über Leidensgenossen zu Freunden, Einstieg in meinen Traumjob

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Dienstplanstabilität, Perspektive, viel Vetternwirtschaft,

Verbesserungsvorschläge

Gehalt und Arbeitsbedingungen auf Branchenschnitt anpassen, um hohe Fluktuation auszugleichen. Fähige Leute im Büro rekrutieren die Ihre Aufgaben gelernt und verstanden haben um eine reibungslose Operation zu gewährleisten. Flugzeuge entsprechend warten und Instandhalten.

Arbeitsatmosphäre

Viel Gemecker, Kollegen oft gestresst und genervt von ständigen Dienstplanänderungen und Fehlern seitens der Firma bzgl. Abläufen. Das kollegiale Miteinander im Cockpit und Kabine ist nett, jedoch sehr flache bis keine Hierarchien, gerade Kollegen in der Kabine wissen deshalb oft nicht, dass gewisse Verhaltensweisen und Einmischung überhaupt nicht tolerierbar ist.

Image

Kennt kaum einer, wenn, dann oft mit Verspätungen asoziert

Work-Life-Balance

Viel Fliegen im Sommer, wenig im Winter - durch viele Kündigungen entstand ein Mangel an First Officern, der dazu führte ständig unterwegs zu sein. Viel Standby im Winter, gerufen wird man eher nicht, jedoch ist die Zeit absolut nicht planbar. Als Single ohne Kinder in Ordnung, mit Familie und Kindern weniger.

Gehalt/Sozialleistungen

Weit unter dem Durchschnitt für Piloten, in der Regel verdienen Co-Piloten bei anderen mehr als Kapitäne bei SunExpress. Kollegen im Konzern kommen auf mehr als das doppelte Gehalt. Keine Altersvorsorge, keine vernünftige Lizenzabsicherung, kein Inflationsausgleich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden und aktiv gefördert, komplett am Trend der Zeit vorbei!

Kollegenzusammenhalt

Geredet und geplant wird viel - die Umsetzung scheitert jedoch, ferner sind sich all die selbst am nächsten denen ein Pöstchen geschaffen wird und damit vermeintlich Karriere machen können.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer es so lang aushält, der sitzt wahrscheinlich im rostigen Käfig!

Vorgesetztenverhalten

Da die Vorgesetzten aus dem Kranichkonzern kommen und mit einem gelben Ausweis ausgestattet sind entsteht eine Zweiklassengesellschaft, die man auch spürt. Unternehmerische Entscheidungen werden teilweise ohne Sinn und Verstand ausgeführt um es den oberen Chefs in der Lufthansa-Zentrale recht zu machen

Arbeitsbedingungen

Flugzeuge und Technik sind oft in schlechten Zustand, offene Eintragungen zu technischen Beanstandungen werden oft bis zum äußersten ausgereizt.
Uniform und Arbeitsmaterialien von schlechter Qualität und absolut verbesserungswürdig

Kommunikation

Mal hü mal hott - Informationen aus der Presse sind oft wahr und werden vor offiziellen Statements der Firma zu den Mitarbeitern veröffentlicht. Stets hat man das Gefühl das notwendige Übel zu sein

Gleichberechtigung

Frauen sind Mangelware im meinem Bereich, es kommen vielleicht 30 Männer auf eine Frau. Spezielle Förderung gab es da keine!

Interessante Aufgaben

Viele verschiedene, anspruchsvolle Airports im Netzwerk, je nach Base jedoch nur wenige im Netzwerk, deshalb schnelle Monotonie


Karriere/Weiterbildung

Ein leichtes Leben und entspanntes arbeiten

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeiten gut aufteilen, Urlaub und freie Tage gewähren

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Informationen geben über die neuen Konzepte und neue ziele

Verbesserungsvorschläge

Mehr erfahrene Fachkräfte einstellenIm Raum Crewcontroll


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Geschäftlich größtenteils top, menschlich flop

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Geschäftsmodell (Touristenflieger, ethnisches Geschäft, Flugzeugvermietung) funktioniert sehr gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das leider totz des enormen geschäftlichen Potenzials kein "Wir-Gefühl" richtig etabliert worden ist.

Verbesserungsvorschläge

Enormes Potenzial sollte besser genutzt werden.

Arbeitsatmosphäre

viel Beziehungsklüngel

Image

kundenseitig: Firma lebt von türkischstämmigen, treuen Stammkunden; normale Touristen fliegen eher wegen Kosten/Nutzen Verhältnis mit SunExpress
firmenseitig: "Abstellgleis" des Lufthansa Konzerns

Work-Life-Balance

viele unbezahlte Überstunden

Karriere/Weiterbildung

für Karrieristen in den meisten Fällen nur eine Durchlaufstation
Weiterbildungsmöglichkeiten kaum bis gar nicht vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

noch niedriger als ohnehin im niedrigen Branchenschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

von herzlich bis In­t­ri­gan­ten­stadl

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt außerhalb der Führungsebenen relativ wenige wegen der niedrigen Gehälter.

Vorgesetztenverhalten

eher negativ

Arbeitsbedingungen

häufig IT-Probleme

Kommunikation

Man erfährt wesentlich mehr relevante Dinge über die Presse oder den Flurfunk als über die firmeninterne Kommunikation.

Gleichberechtigung

Männer dominieren

Interessante Aufgaben

Prinzipiell ja, leider viele stupide Tätigkeiten wegen zu wenig Automatismen in der IT

Viel Potential nach oben

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessantes Arbeitsumfeld, meist guter Kollegenzusammenhalt, ein sich entwickelndes Unternehmen mit viel Potential nach oben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Betriebs/Personalrat, mangelnder Informationsfluss, keine klaren Aussagen von Vorgesetzen, permanentes umziehen & permanente Erreichbarkeit

Image

Das Image könnte besser sein und der Firmenname ist kaum bekannt

Work-Life-Balance

Keine Work-Life-Balance bisher. 24h Erreichbarkeit auf privaten Nummern/Mail-Adresseb im Urlaub, während Krankheit und an freien Tagen. Man versucht aber daran zu arbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Generelles Problem in der Fliegerei

Kollegenzusammenhalt

Toller Zusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Stressiges Arbeitsumfeld, sehr hoher zeitlicher & finanzieller Druck, keine Erholung in der Freizeit, schlechter Informationsfluss

Kommunikation

Klare Aussagen fehlen oft und es wird zu wenig und nicht frühzeitig über Neuigkeiten informiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt akzeptabel

Gleichberechtigung

Vitamin B und Nasenfaktor ist alles.

Interessante Aufgaben

Interessantes Arbeitsumfeld


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Chaos

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das allergrößte Problem ist eben das allgemein herrschende Chaos. Null Organisation.

Verbesserungsvorschläge

Dienstpläne lockern. Endlich mal den Personalstand erhöhen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Flieger unter den Kollegen ist sehr gut. Es macht Spaß mit den Kollegen zu arbeiten. Allerdings erschwert die Firma einem das man gute Laune hat. Die Firma arbeitet gegen ihre Belegschaft.

Image

Leider ist das Image schlecht. Liegt aber nicht am Personal. Es ist der Zustand der Firma. Unorganisiert, Chaos.

Work-Life-Balance

Man hat kein Privatleben. Selbst an freien Tagen klingelt nachts das Telefon. Man kann sich nie ganz ausklinken. Klar muss man nicht dran gehen, aber es nervt ungemein. Man hat schon einen brass auf das Unternehmen wenn man am freien Tag morgens aufsteht und Schonwieder Anrufe auf dem Handy sieht. Wenn man eine höhere Tätigkeit hat, wird man trotzdem schon oft einen Monat vorher für die niedere Position eingeteilt. Das hat nichts mit einer Ausnahme zutun. Ich glaube nicht das sich einer der Management Ebenen geplant in die Poststelle setzen lassen würde.

Karriere/Weiterbildung

Man hat gute Chancen weiter zu kommen weil das Unternehmen wächst. Das Auswahlverfahren ist leider oft nasenfaktor. Hat wenig mit der abgelieferten performance zutun.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte besser sein ist aber schon gut angesetzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Also Sozialkompetenz gibt es nicht. Und Umwelt eigentlich auch nicht.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind super. Das ist der einzige Grund da zu bleiben.

Umgang mit älteren Kollegen

Selbst kann ich nichts dazu sagen aber mitbekommen habe ich einiges und es ist nicht immer eine große Wertschätzung zu erkennen. Vorallem wenn es darum geht dem alten fliegenden Personal eine Chance auf eine Stelle am Boden zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Man hat das Gefühl, sie interessieren sich nicht für die Belange der Mitarbeiter. Es wird sich in bestimmten Besprechungsrunden zusammengesetzt und sich vieles angehört aber nichts umgesetzt. Zudem werden über pauschalaussagen über Rundmails Rüffel verteilt. Es werden auch alle bezichtigt krank zu „machen“. Dann wird darauf hingewiesen das es unser Hauptgeschäft ist Nachtflüge zu machen und wir somit das auch durchführen sollen, ob es schlaucht oder nicht.

Arbeitsbedingungen

Oft fehlt Material. Die Flugzeuge sehen innen so schlecht aus das man selbst mit seiner sehr guten eigenen Arbeit das nicht wet macht.
Diensrpläne sind leider so eng gestrickt das oft nicht mehr als die mindestruhezeit dazwischen ist. Das ist so anstrengend das die Krankheitsfälle ansteigen und man somit auch aus Bereitschaftsdiensten so oft gerufen wird, das man dadurch oft 7 Tage arbeitet und immer nur mit wenig Ruhezeit. Es werden wetlease Geschäfte eingegangen wofür weder Personal noch Maschinen da sind. Das schlaucht einfach ziemlich.

Kommunikation

Ganz schlecht. Das ist ein großes Thema dieser Firma. Keiner ist für etwas zuständig. Man läuft jahrelang Uniformteilen hinterher. Man erreicht Leute nur über E-Mail, das Telefon wird gefühlt lautlos gestellt. Kommunikation bezüglich Urlaub ist nicht mehr erwünscht. Es wurde durch ein stumpfes Computer Programm ersetzt. Man muss es so hinnehmen wie es der Computer einem gibt. Wenn man Kinder hat ist es nicht möglich Ferien abzudecken, da man nur maximal 14 Tage Urlaub am Stück bekommt in der großen Ferienzeit im Sommer. Im restlichen Jahr maximal 21 Tage. Ein absolutes No Go.

Gleichberechtigung

Ist in arbeit... lässt auf sich warten da es alt eingesessene Kollegen gibt, die schon seit Anfang an in den Etagen schleimscheissen und bekommen somit auch mehr Vorteile.

Interessante Aufgaben

Man hat wirklich interessante Aufgaben weil man in dieser Firma den Job anderer mitmachen muss. Man muss sich als crewmember auch selbst um Taxis Shuttles und Hotelzimmer kümmern. Taxis werden nur Wiederholung bestellt und man muss Geld vorstrecken. Wenn man am Wochenende von einem Dienst am Terminal ankommt, hat man Pech gehabt, man hat am WE kein Shuttle was einen zu seinem Auto bringt. Man muss selbst zusehen wie man zum Auto kommt.

Mehr Bewertungen lesen