Navigation überspringen?
  

Swissphone Telecommunications GmbH Gundelfingenals Arbeitgeber

Deutschland Branche Telekommunikation
Subnavigation überspringen?

Swissphone Telecommunications GmbH Gundelfingen Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,50
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,50

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
1,50
Umgang mit älteren Kollegen
2,50
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Image
4,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

keine flex. Arbeitszeit kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching Parkplatz bei 2 von 2 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 1 von 2 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 1 von 2 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 14.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Der MA muss mit dem offenen Misstrauen der Vorgesetzten leben. Es wird von oben runter gelästert und MA schlecht geredet

Vorgesetztenverhalten

Leider kann man hier keine Null Sterne vergeben. Wenn eine bestimmte Person nicht da ist, lebt das Büro richtig auf. Alles ist viel entspannter und man hört auch mal ein Lachen...
Ist er da, ist Verbissenheit angesagt...

Kollegenzusammenhalt

Kollegen kommen und gehen nach kurzer Zeit wieder, was dem Zusammenhalt sehr abträglich ist. Einige MA haben von der Materie keine Ahnung, wissen sich aber ganz oben einzuschleimen und machen erfolgreich andere Kollegen schlecht...

Interessante Aufgaben

Gibt es tatsächlich. Die Arbeit im Feld ist interessant und abwechslungsreich. Leider werden positive Ansätze schnell wieder durch fehlendes Vertrauen kaputtgemacht...

Kommunikation

Innerhalb der Arbeitsgruppen gut, zum Vorstand de facto nicht vorhanden, weil nicht gewünscht.

Gleichberechtigung

Frauen haben viele Nachteile. Sie werden einfach nicht so Ernst genommen wie männliche Kollegen. Immer wieder sieht man weinende Kolleginnen aus dem Headoffice kommen, die ausgiebig fertig gemacht wurden. Es besteht bei allen Kollegen eine ständige Angst, etwas falsch zu machen.

Umgang mit älteren Kollegen

Solange man gut funktioniert ist die Kenntnis der älteren Technik von Vorteil. Behauptet der Kollege gar, das man ihn darauf hingewiesen hat, das er schon 12 Stunden ohne Pause arbeitet und müde ist, werden noch Stunden mit Kündigungsdrohung angewiesen. Verunglückt man, ist niemals der Vorgesetzte schuld, sondern immer der MA. Also wird er entsorgt, ohne die noch offenen Überstunden zu bezahlen...

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung fast nicht möglich, auch kommt seitens der Firma niemals Anfrage ob der Mitarbeiter eine Weiterbildung, egal welcher Art, benötigt. Will man etwas genauer wissen, kann man ja die Kollegen fragen!

Gehalt / Sozialleistungen

Mag angehen, wenn man mit 20% weniger wie Branchenüblich und mit reichlich Überstunden einverstanden ist. Unfallkosten mit Privat PKW auf Dienstfahrten muss man erkämpfen, so es sie überhaupt gibt! man könne ja im Wert der Selbstbeteiligung Überstunden aufschreiben, die dann unauffällig verfallen...Einen Nachteil hat man als Arbeitnehmer auf jeden Fall. Durch die "variablen" Umsatzgebundenen-Vergütungsanteile, die durch Verfehlungen von Anderen geringer ausfallen können wie erwartet, kann es zu recht erheblichen Kürzung des Gehalts kommen.

Arbeitsbedingungen

Hier gibt es je nach Arbeitsbereich sehr viel oder eher wenig zu meckern.
Zum Teil wird veralteter Messtechnik billig bei EBay gekauft und bleibt nach Möglichkeit im Lager unter Verschluss. Es gibt aber auch die übliche Standard-Ausstattung an Laptop und Handy, die aber nach Möglichkeit 365 Tage, 24 Stunden in Betrieb zu sein haben. Leasing Dienst- PKW mit Allrad stehen in der Garage und verstauben Gleichzeitig werden Kollegen mit ihren Privat-PKW bei Glatteis auf Berge geschickt, wo es nicht einmal ein Handynetz gibt, um bei Unfällen Hilfe rufen zu können! Bei Dienstunfällen ist man auf jeden Fall selber schuld und hat die Folgen gefälligst selber zu tragen. Rückzahlung der Selbstbeteiligung oder gar Übernahme der Instandsetzung? Wieso denn? Allein die Forderung führt zu einem ernsten Mitarbeitergespräch...
Kaffee trinken am Schreibtisch führt zur Abmahnung, also setzt man sich in ´s Casino, wo man dann angefahren wird, ob man nix zu tun hätte...
Überstunden sind völlig selbstverständlich und reichlich vorhanden. Abbummeln? Welch absurde Idee!? Es gibt tagefüllende Meetings zur Klärung von Problemen, die Ergebnislos bleiben... BR? Gibt es, singt aber das Lied des Vorgesetzten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kaum vorhanden

Work-Life-Balance

Darf es an Überstunden gerne reichlich sein!? Selbst Branchenkenner werden verheizt, bis sie ausbrennen, und dann werden sie gefeuert, wenn sie nicht gerade von selber gehen. 12 Stunden ohne Pause gearbeitet und jetzt soll schon Feierabend sein? Geht gar nicht! Also schnell noch ein Telefonmeeting, denn jeder hat 24 Stunden 365 Tage im Jahr bereit zu stehen. Freitag Mittag nach schon 60 Arbeitsstunden soll schon Feierabend sein? Nix ist! Schnell noch für 14:00 Uhr ein Meeting einschieben, das dann frühestens erst um 14:30 Uhr beginnt und bis 18:00 Uhr dauert. Im Endeffekt dann völlig ergebnislos bleibt. Der MA muss noch mehrere Stunden heimfahren? Egal!
Dafür Montag Home-Office? Geht ja wohl gar nicht! Da hat man die ja nicht unter Kontrolle!!!

Image

Noch gut, aber schnell verfallend. Hinweise und Kritiken der User werden dankend zur Kenntnis genommen und ad acta gelegt. Die Firma lebt noch von ihrem inzwischen veralteten Image, das längst nicht mehr gerechtfertigt ist!

Verbesserungsvorschläge

  • Solange der Arbeitgeber der Meinung ist, das er keine Fehler macht, kann er nichts verbessern. Auch mein Vorschlag: Lernen, endlich Fehler zuzugeben! Der Führungswechsel ist lange überfällig! man kann eine Firma mit mehreren Abteilungen nicht führen wie eine Firma mit 5 MA! Die Entscheidungsebenen müssen verteilt werden und nicht nur auf einer einzigen Person lasten, die ohnehin mit der Firmenleitung völlig überfordert ist.

Pro

Eigentlich gute Räumlichkeiten und eine schöne Dachterrasse, wo man sehr schön bei gutem Wetter seine Mahlzeiten zu sich nehmen kann.

Contra

Der Mitarbeiter an sich wird total verachtet. Selbst Fachkräfte werden vor den Kopf gestoßen, eher schlecht bezahlt und wenn sie nach einiger Zeit von selber gekündigt haben, zieht man keine Schlussfolgerungen aus dem Know-how Verlust, sondern stellt neue MA ein, die zum Teil zumindest völlig ahnungslos sind, nicht ausgebildet werden und daher bald wieder verschwinden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Swissphone Telecommunications GmbH Gundelfingen
  • Stadt
    Gundelfingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
Wie ist die Unternehmenskultur von Swissphone Telecommunications GmbH Gundelfingen? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 31.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Viele Kündigungen 2016 sprechen für sich.

Vorgesetztenverhalten

Sehr flache Strukturen. Es gibt wenige verantwortliche Entscheider.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt funktionierende, kleine Gruppen.

Gleichberechtigung

Man sieht schon mal weinende Gesichter.

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeiten bis 70 wäre ok. Da auch viel "bewährte" Analog-Technik im Einsatz ist, sind ältere Techniker gut zu gebrauchen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die meisten Kollegen, die 2015/2016 gegangen sind, haben nun ein deutlich höheres Gehalt. Von einem Produktmanager und einem Ingeniuer ist bekannt, dass sie Jahrelang keine Gehaltserhöhung bekommen haben.

Arbeitsbedingungen

Bis vor einiger Zeit war Sauberkeit nicht wichtig. Die Böden wurde jahrelang kaum gereinigt (nur Treppenhaus + Casino). Der Teppichboden z.B. im Schulungsraum "wurde wohl noch nie gereinigt". (ca. drei Jahre)

Image

Swissphone lebt von seinem Image. (nicht nachhaltig)

Verbesserungsvorschläge

  • Die Verantwortung auf mehrere (gleichberechtigte) Schultern verteilen. Aber es ist nicht nur die Geschäftsleitung schuld - das wäre zu einfach. Viele Mitarbeiter und andere Vorgesetzte lassen sich verrückt machen. Um es plump auszudrücken: Sie handeln nur noch so, wie sie behandelt werden: wie menschlich und fachlich mangelhafte Mitarbeiter.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Swissphone Telecommunications GmbH Gundelfingen
  • Stadt
    Gundelfingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung