Workplace insights that matter.

Login
SYNERGIE Personal Deutschland GmbH Logo

SYNERGIE Personal Deutschland 
GmbH
Bewertung

UNDANKBARKEIT wird hier ganz groß geschrieben.

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SYNERGIE Personal Deutschland GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Solange die Zahlen stimmen, wird man auch in Ruhe gelassen. Sobald sich dies aber ändert, geht es ganz schnell und man bekommt nur noch Druck. Ganz schnell MÜSSEN neue Maßnahmepläne durch das Team/Niederlassungsleiter konzipiert werden und kurzfristig umgesetzt werden. Per E-Mail wird im Vorfeld schon einmal durch die Gebietsleitung mit personellen Kosteneinsparungen gedroht, sollten die Maßnahmen nicht fruchten.

Kommunikation

Anfangs noch relativ transparent. Mit der Zeit wurde es immer weniger. Man soll ja schließlich nicht mitbekommen, wer das Unternehmen aus freien Stücken verlässt. I.d.R. bleibt die Kommunikation einzig und allein am Niederlassungsleiter hängen. In meinem Fall hatte ich wenigstens in der Hinsicht Glück mit meinem Vorgesetzten, der es immer so offen und ehrlich wie es ging an uns weiter getragen hat.

Kollegenzusammenhalt

Ein Team in der Konstellation wieder zu finden wird schwierig (auch die anderen Kollegen, die man durch Seminare oder Weihnachtsfeier kennengelernt hat). Man war in guten und schlechten Zeiten immer und zu jeder Zeit offen und ehrlich zueinander. Ich habe mit den Kollegen vor Ort zwei tolle Jahre verbringen dürfen. Um so trauriger ist es, dass ein Unternehmen mit stetig wachsender Fluktuation ein Loch in dieses reißt und somit vermutlich das Ende der Niederlassung herbeiführen möchte.

Work-Life-Balance

Im Jahre 2020 da angekommen, wo andere Dienstleistungsunternehmen schon vor Jahren waren, sich als Unternehmen aber dann so präsentieren als ob man das non-plus ultra der Personaldienstleistung wäre.

Vorgesetztenverhalten

Hier gilt nur eins seitens der Geschäftsführung: Gewinn, Gewinn, Gewinn.
Erhält man im März noch eine Jahresprämie, weil man die Ziele aus dem vergangenen Jahr erreicht hat, wird man im nächsten Moment auch schon gekündigt, weil es mal zwei bis drei Monate zum Start ins neue Jahr nicht so läuft wie geplant.
Das Image ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war. Interne Mitarbeiter werden permanent darauf angesetzt für positive Google Rezensionen zu sorgen. Zahlreiche "Fakeprofile" übernehmen diese Aufgaben natürlich gerne.

Interessante Aufgaben

Klassisch Vertrieb und Rekrutierung. Viel mehr Zeit für neue Ideen bleibt da nicht.
Neue Ideen werden in der Regel von der Assistenz fachmännisch "geprüft" und anschließend als nicht Zielführend widerrufen.

Gleichberechtigung

Gefühlt 85% weibliches Personal im Unternehmen

Arbeitsbedingungen

Hier hat man eine prima IT Abteilung die einem hin und wieder hilft oder einfach an einen Support weiter leitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Schon lange nicht mehr Zeitgemäß.

Image

Fluktuation steigt und steigt. Wenn man selbst gerade einmal zwei Jahre im Unternehmen ist und man schon an drei oder vier Händen abzählen kann, wer noch länger dabei ist sagt vermutlich genug über dieses Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Hier und da gibt es Seminare wo man zig Stunden für anreisen muss. Mit etwas Glück steigt man auf, wenn ein Kollege von heute auf morgen das Unternehmen verlässt.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael HaitzLeiter Dienstleistungszentrale

Vielen Dank für das ausführliche Feedback. Wir bedauern, dass das Arbeitsverhältnis mit Ihnen auseinander ging. Verständnis für diese Entscheidung im derzeitigen schwierigen wirtschaftlichen Umfeld können wir nicht erwarten, aber Zufriedenheit mit unserem Miteinander, für das wir uns tatsächlich mit einer Prämie bedankt haben, trotz der Wirtschaftslage. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute, bleiben Sie gesund!