Navigation überspringen?
  

TARGOBANKals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

TARGOBANK Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
3,91
Spaßfaktor
3,59
Aufgaben/Tätigkeiten
3,73
Abwechslung
3,52
Respekt
3,96
Karrierechancen
3,98
Betriebsklima
3,84
Ausbildungsvergütung
4,60
Arbeitszeiten
3,24
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 33 von 46 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 39 von 46 Bewertern bezahlte Arbeitskleidung bei 1 von 46 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 3 von 46 Bewertern Essenszulagen bei 6 von 46 Bewertern Kantine bei 4 von 46 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 23 von 46 Bewertern gute Anbindung bei 27 von 46 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 37 von 46 Bewertern Mitarbeiterevents bei 31 von 46 Bewertern Internetnutzung bei 12 von 46 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 21 von 46 Bewertern Betriebsarzt bei 6 von 46 Bewertern Barrierefreiheit bei 8 von 46 Bewertern Parkplatz bei 3 von 46 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 17.Juli 2019
  • Azubi

Die Ausbilder

Eigentlich 0 Sterne, weil ich faktisch keinen Ausbilder hatte. Die Ausbilderin war die ersten 3 Monate meiner Ausbildung anwesend, danach war ich vollkommen auf mich allein gestellt. Die anderen MA wussten nichts mit mir anzufangen und waren durch den Druck von Oben viel zu gestresst. Unterstützt wurde ich also von niemandem, selbst nicht vom Ausbildungskoordinator, der davon auch erst gar nichts mitbekommen hat.

Spaßfaktor

Den einzigen Spaß hatte ich in der Akademie wenn man sich mit den anderen Azubis getroffen hat und in den Pausen dank super netter Kollegen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich war (wenn überhaupt) ausschließlich im Service eingesetzt oder ,,durfte'' Telefonakquise machen, was ich echt gehasst habe. Leuten das Blaue vom Himmel beten nur um sie in die Filiale zu bekommen um dann einen Kredit mit 13% aufgeschwatzt zu bekommen - Herzlichen Glückwunsch. Dass sich da öfter mal Kunden am Telefon darüber aufgeregt haben war an der Tagesordnung. Ich war immer froh wenn mal ein älterer Kunde in die Filiale kam, dem man an den Überweisungsterminals helfen konnte und diese sich herzlich bedankt haben. Als dann unsere Kasse abgebaut wurde, wurde immer der Azubi (in diesem Fall ich) nach vorne geschickt um dem Kunden die Hiobsbotschaft zu überbringen, dass man kein Geld mehr auf sein Konto einzahlen kann. Und natürlich wurde man immer selbst dafür verantwortlich gemacht. Aber der Bankmitarbeiter von heute lässt alles stumm über sich ergehen, immer mit einem lächeln auf den Lippen. Oft wurde dann vom Kunden der Filialleiter nach vorne gebeten, aber das lustigste an der Geschichte war - es gab keinen. Jeden Tag bin ich mit Bauchschmerzen an die Arbeit gefahren, weil ich den Ärger der Kunden nicht mehr ausgehalten habe.
Ausbildung nach einem Jahr abgebrochen.

Abwechslung

Jeden Tag das selbe - Überweisungen ausführen, Telefonakquise, sich mit verärgerten Kunden umherschlagen, Feierabend. Ein Stern für die abwechslungsreiche Zeit in der Akademie in Radevormwald.

Betriebsklima

Teilweise sehr angespannte Stimmung wenn der Terminkalender der MA voll war und sie mit recht großer Verspätung in den nächsten Termin gingen. Es wird erwartet jeden Kunden in einer Stunde abzufertigen, mit der umfassenden Beratung die verlangt wird aber unmöglich.

Ausbildungsvergütung

Überdurchschnittlich

Arbeitszeiten

Keine Chance sich mal einen Termin zu legen dank der Arbeitszeit von 9-18 Uhr

Verbesserungsvorschläge

  • Gleitzeit
  • bessere Planung, wenn mal etwas unvorhergesehenes passiert
  • mehr Unterstützung
Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
1,00
  • Firma
    Targobank Hannover
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Wie ist die Unternehmenskultur von TARGOBANK? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 21.März 2019
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die Ausbilder

Mein erster Ausbilder war "bester Verkäufer" der Filiale und deswegen wurde er zur Führungskraft angelernt. Keine Empathie der Mensch. Erst war er immer nett zu einem und als es dann für ihn aufwärts ging wurde man als Auszubildender recht schnell fallen gelassen. Nach einem halben Jahr Ausbildung habe ich dann zu hören bekommen ich soll das Unternehmen lieber verlassen. Naja aufgeben ist nicht mein Ding. Die Folge war das ich insgesamt 4 Ausbilder hatte und somit keine dauerhafte echte Bezugsperson. Das war aber nur mein persönlicher Fall, bei anderen lief es besser.

Spaßfaktor

Oft mit Bauchschmerzen zur Arbeit gefahren. Als Auszubildender steht man schon dauerhaft unter Druck, wenn man auch noch keine Zahlen erreichen muss, so wird man trotzdem ständig kontrolliert. Auswertung telefonischer Kontakte/ Terminvereinbarungen/ Geschäft. Wenn man erfolgreich ist gut, ansonsten hat man hier nichts zu lachen

Aufgaben/Tätigkeiten

Man wird in viele Themen eingebunden und kann sich zu vielen engagieren. Das Kundengespräch als solches hat immer Spaß gemacht, bis man zur Einholung der "Genehmigung" zum Filialleiter musste. Danach muss man mit Bauchschmerzen zum Kunden zurück und diesem noch etliche andere Dinge andrehen.

Respekt

Respekt gegenüber Mitarbeitern ist kaum gegeben. Älter Kollegen waren froh als Sie gehen durften. Azubis oft genauso. Aus meinem Bereich sind 3/14 Azubis mit denen ich angefangen habe damals geblieben. Der Rest hatte die Nase voll, mir eingeschlossen

Karrierechancen

Wer gut verkaufen kann steigt auf, der Rest eben nicht.

Betriebsklima

Durch die Führung vorgelebtes unkollegiales Verhalten wird von anderen aufgenommen und adaptiert. Petzen, schlechtreden oder der Versuch eigene Vorteile zu erlangen sind hier an der Tagesordnung. Jedoch gibt es auch immer Leute, die nicht so sind. Allerdings sind diese oft schnell weg

Ausbildungsvergütung

Nichts negatives, im Branchenschnitt und ich war stets sehr zufrieden mit meinem Gehalt. VL / Urlaubs und Weihnachtsgeld sowie Erfolgsbeteiligung sind gegeben gewesen

Arbeitszeiten

4 mal die Woche ist der Tag im gelaufen wenn man nach Hause kommt. Überstunden auch als Azubi normal.

Verbesserungsvorschläge

  • Echte Führungskräfte anlernen, nicht nur Verkäufer zu Führungskräften machen.

Contra

Ein Schockmoment war, als ich wegen einer kaputten Schulter, die ich ohne schmerzen nicht mehr bewegen konnte zum Arzt wollte, dies vor meiner Filialleitung angesprochen habe und die Antwort bekam: "Ich gehe auch nicht zum Arzt wenn es mir schlecht geht. Mach das in deiner Freizeit" - Hier die Anmerkung: Wenn ich Feierabend habe hat jeder Arzt zu.

Die Ausbilder
2,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
3,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r ehemalige/r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Es tut mir sehr leid, dass Sie mit so vielen Aspekten während Ihrer Ausbildung nicht zufrieden sind/waren. Unsere Azubibefragungen zeigen uns, dass wir sehr vieles richtig machen und deshalb bedauere ich sehr, dass Sie offensichtlich andere Eindrücke gewonnen haben. Vielen Dank auch dafür, dass Sie trotzdem die Aspekte, die Ihnen gefallen haben, aufführen und wertschätzen. Um die Beratung der Kunden optimal zu gewährleisten, ist die Arbeitszeit unserer Mitarbeiter an unsere Filialöffnungszeit gebunden. Die Auswahl zukünftiger Führungskräfte erfolgt durch die zukünftigen Vorgesetzten und unsere Personalreferenten. Hierbei wird Wert auf eine hohe Sozial- und Methodenkompetenz in Kombination mit Vertriebsstärke gelegt. Zusätzlich werden unsere Führungskräfte permanent begleitet und gefördert, um diese Kompetenzen auszubauen und zu stärken. Sollten wir klare Hinweise bekommen, dass einzelne Führungskräfte unsere Standards nicht erfüllen, werden wir immer unterstützend aktiv. Wir sind stolz auf unsere Auszeichnung „Best Place to Learn“ und bemühen uns um eine wertschätzende individuelle Betreuung in der Ausbildung. Uns ist ein vertrauensvoller und respektvoller Umgang miteinander sehr wichtig. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir unter verena.wagener@targobank.de oder telefonisch unter 0203/347-24874 auf, damit wir in einen Austausch gehen können. Sie geben uns so die Möglichkeit, zu prüfen, ob wir gegensteuern müssen. Ihre Hinweise, die Sie mir natürlich auch anonym zukommen lassen können, werde ich in jedem Fall vertraulich behandeln. Viele Grüße nach Düsseldorf

Verena Wagener
Personalabteilung TARGOBANK

  • 07.Feb. 2019
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Pro

Sehr hohe Förderung, man darf bereits in der Ausbildung Kreditberatungen machen, was man in vielen Banken nicht machen darf

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    targobank
  • Stadt
    darmstadt
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r Azubi/-ne, vielen Dank für Ihre Bewertung. Ich freue mich sehr, dass Sie sich bei uns so wohlfühlen. Weiterhin viel Spaß und viele Grüße!

Verena Wagener
Personalabteilung TARGOBANK

  • 28.Jan. 2019 (Geändert am 08.Feb. 2019)
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die Ausbilder

Die Ausbilder haben ein offenes Ohr für ihre Azubis. Ich persönlich hatte ein gutes Verhältnis zu meiner Ausbilderin. Besonders am Anfang nehmen sie sich die ausreichende Zeit, um die Basics zu vermitteln. Mit zunehmender Betriebsangehörigkeit nimmt die Unterstützung jedoch ab. Dies liegt an dem zunehmend selbständiger werdenden Arbeiten.

Spaßfaktor

Die Kollegen agieren meist auf Augenhöhe. In den Pausen herrscht eine angenehme Stimmung.
Für den puren Vertrieb muss man geschaffen sein. Die Akquise am Telefon oder auch einige Beratungsgespräche verlangen ein dickes Fell. Dies hat verschiedene Gründe. Einerseits gibt es viele Kunden, die einen mehrmals ein "Nein" zu verschiedenen Anfragen geben. Damit lernt man jedoch schnell umzugehen.
Die Genehmigungsgespräche (Pause im Beratungsgespräch mit dem Kunden, um ein Lösungskonzept zu erarbeiten) betrachte ich mit zeitlichem Abstand eher mit einem Zwiespalt. Besonders am Anfang sind sie hilfreich, damit man Verkaufsansätze erkennt. Je mehr man selbst aber Erfahrungen im Kundengespräch gesammelt hat, desto schwieriger ist es manchmal, die Vorstellungen des Kunden mit dem Kollegen / Vorgesetzten zu vereinbaren. Man selbst führt das Gespräch mit dem Kunden und muss den Sachverhalt in dem Genehmigungsgespräch schildern. Hier fühlte ich mich dann häufig in einer Rechtefertigungsposition. Wenn der Kunde etwas nicht kaufen möchte (was auch oftmals Situationsabhängig war), hat man selbst etwas falsch gemacht. Dies hat mir den Spaß an der Beratung genommen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben beschränken sich leider auf wenige Dinge. Meistens habe ich zum großteil mich mit Kundenanschreiben, Kundenakquise oder Beratung beschäftigt. Durch die Standardisierung des Beratungsablaufs ähneln sich die Gespräche zumindest in der Form stark.

Die Ausbildung unterteilt sich in verschiedene Phasen. Die größte und wichtigste dreht sich um das Kreditgeschäft. Die Investmentphase geht in der Regel 6 Wochen. Meine wurde ungefähr um eine Woche reduziert, da krankheitsbedingt Kollegen ausgefallen sind. Nachdem der verbleibende Teil der Investmentphase mehrmals verschoben wurde, habe ich diese leider nicht in meiner gewünschten Form beenden können.

Abwechslung

Man wird schnell ins kalte Wasser gestoßen und lernt viel beim "selber machen". Hier kommt es immer auf den Auszubildenden an, ob ihm diese Methode liegt. In der Filiale ist man bis auf Zertifizierung und Web Based Trainings vollkommen vom Lernen fern. In den ersten Monaten lernt man die Basics meist im Selbststudium oder in Gesprächen mit den Kollegen.
Für die Schulaufgaben muss man die Freizeit aufwenden. Der Schulstoff jedoch wird in der Trainingsakademie in Radevormwald vertieft und neu aufgearbeitet. Diese Seminare empfand ich persönlich immer als sehr hilfreich und die Trainer waren genial.
Eine Chance in interne Abteilungen zu schnuppern ist wenig bis gar nicht gegeben. Die Ausbildung ist diesbezüglich sehr stark auf den Vertrieb ausgerichtet.

Respekt

Der Großteil der Kollegen ist stets freundlich und aufgeschlossen. Jedoch gab es auch Phasen, in denen ich mir mehr Respekt gewünscht hätte.
Situationsbedingt gab es zum Beispiel Rückmeldungen, dass "man hier nicht zum Spaß bezahlt wird" und man die Ziele der Filiale mit unterstützen soll. Dies wirkte besonders demotivierend, wenn man beispielsweise im Kundengespräch den Kunden umfassend beraten hat, dies aber im Genehmigungsgespräch nicht in der gewünschten Form vermitteln konnte.
Weiterhin hat mich der Satz "wir schreiben immerhin Ihr Arbeitszeugnis, also strengen Sie sich mal an" etwas aus dem Konzept gebracht. Dies wurde mir zweimal entgegen gebracht - einmal auf einem Workshop (bei dem ich gesundheitsbedingt Probleme hatte und trotzdem erschienen bin) und in einem Genehmigungsgespräch. Nach meinem Empfinden ist Druck mit dem Arbeitszeugnis ausüben der falsche Weg.
Dies waren jedoch Einzelfälle und spiegeln keinesfalls die volle Ausbildungszeit wieder. Jedoch sind sie mir so im Kopf geblieben, dass ich sie mit nennen wollte.

Betriebsklima

Die Atmosphäre ist meist von der Zielerreichung abhängig. Besonders zwischen den Jahren und auch am Jahresanfang stehen alle Kollegen sehr unter Strom, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
Während der Arbeitszeit hat man wenig bis keine Zeit sich privat mit Kollegen auszutauschen. Dies liegt an der Fülle der Aufgaben.

Ausbildungsvergütung

Das Gehalt ist im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen überdurchschnittlich.

Arbeitszeiten

Es kommt immer darauf an, welches Öffnungszeitenmodell die Filiale hat. Die Öffnungszeiten von 9-18 Uhr sind herausfordernd, da sie vor allem in der Anfangszeit sehr stressig waren. Man bekommt durch die geleistete Mehrarbeit aller 9 Arbeitstage einen Ausgleichstag. Dieser wird in Betrachtung zum Team gleichmäßig verteilt, sodass jeder mal ein langes Wochenende hat. Wenn sich jemand benachteiligt fühlt, so wird auf ihn Rücksicht genommen und die Planung angepasst.
Es gibt zweimal die Woche ein Teammeeting, was die Tage zusätzlich um 45 Minuten streckt.

Verbesserungsvorschläge

  • Es gibt verschiedene Punkte, die ich persönlich verbessern würde:
  • Feedback ist zwar ein "Geschenk", jedoch sollten die Regeln immer eingehalten werden.
  • Man wird etwas zu früh ins kalte Wasser gestoßen. Ich persönlich habe mich nach 6 Monaten noch nicht in der Lage gefühlt, den Kunden alleine zu beraten. Wenn man jedoch Fragen hatte, so hat man Auskünfte bekommen.
  • Die Beurteilungsgespräche sollten den tatsächlichen Beurteilungszeitraum umfassen. Manchmal kommen diese erst nach 2 Monaten und so werden tolle Erfolge und auch Verbesserungsvorschläge nicht immer berücksichtigt. Oftmals ist es bei mir und auch bei anderen Azubis der Fall gewesen, dass vor allem Schwerpunkte aus den Wochen unmittelbar vor der Beurteilung stark ins Gewicht gefallen sind, obwohl diese den Zeitraum nicht mehr Betreffen. Persönlich empfinde ich das Beurteilungssystem 1-7 zu weit gefächert. 1-5 reicht vollkommen aus.
  • Auf ein individuelles Lerntempo sollte mehr Rücksicht genommen werden. Hier passiert es häufig, dass Azubis (unterbewusst) mit einander verglichen werden. Dies ist zwar menschlich, sorgt aber dafür, dass das Druckempfinden steigt.

Pro

- Die Bezahlung ist sehr gut.
- Die Kollegen sind super lieb und hilfsbereit.
- Die Verantwortung, welche man frühzeitig übernimmt, zeigt Vertrauen.
- Die Trainer und die Seminare in Radevormwald sind weltklasse!

Contra

- Die Arbeitszeiten sind wenig flexibel. Der Urlaub muss komplett im Vorjahr für das nächste Jahr verplant sein. Weiterhin ist man privat durch das Öffnungszeitenmodell sehr eingeschränkt.
- Tiefere Einblicke in interne Abteilungen wären wünschenswert. So würde man ein besseres Verständnis von den umfassenden Tätigkeitsfeldern in einer Bank bekommen.
- Die Beurteilungen sollten den tatsächlichem Beurteilungszeitraum umfassen.

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
2,00
Respekt
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Targobank
  • Stadt
    Leipzig
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2019
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r ehemalige/r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Es ist schade, dass Sie die TARGOBANK in Ihrer Ausbildung mit gemischten Gefühlen wahrgenommen haben. Vielen Dank auch dafür, dass Sie die Aspekte, die Sie als positiv erlebt haben, auch benennen. Sie schreiben, dass man zu „früh in das kalte Wasser gestoßen wird“ – gerade das frühe eigenständige Arbeiten und die Übernahme von Verantwortung ist etwas, das viele unserer Azubis als besonders wertvoll empfinden. Die Ausbildung bei uns zeichnet sich durch die Möglichkeit aus, vom ersten Tag an praktische Erfahrungen sammeln zu können und wir strengen uns an, dies in einem guten Arbeitsumfeld zu ermöglichen. Unsere ausgeprägte Feedbackkultur bietet auch unseren Azubis die Möglichkeit, die Dinge, die nicht gut laufen, zu thematisieren. Wir sind stolz auf unsere Auszeichnung „Best Place to Learn“ und bemühen uns um eine wertschätzende individuelle Betreuung in der Ausbildung. Hierzu haben Sie offensichtlich andere Erfahrungen gemacht. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir unter verena.wagener@targobank.de oder telefonisch unter 0203/347-24874 auf, damit wir in einen Austausch gehen können. Ich werde Ihre persönlichen Informationen in jedem Fall absolut vertraulich behandeln. Viele Grüße nach Leipzig

Verena Wagener
Personalabteilung TARGOBANK

  • 19.Jan. 2019
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r ehemalige/r Azubi/-ne, vielen Dank für Ihre Bewertung. Ich freue mich sehr, dass Sie mit der TARGOBANK als Ausbildungsbetrieb so zufrieden sind. Viele Grüße nach Düsseldorf

Verena Wagener
Personalabteilung TARGOBANK

  • 28.Nov. 2018
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die Ausbilder

Leider nur Servicekraft, reagierte auf Probleme nicht, war wie ein Fähnchen im Wind und konnte mir nicht helfen. Ich bekam stets die Antwort und es war ziemlich egal, was es war, da müsse ich die anderen Kollegen ansprechen, da Ausbilder selbst seit Jahren nur Service macht und keine Ahnung hat.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich durfte für die Kollegen einkaufen, für die Filiale einkaufen, Pakete für Kollegen abholen und es war dann auch egal, wie schwer das war und ob man durch die halbe Stadt rennen musste. Außerdem zählten Kinderecke und Kaffeeecke aufräumen und putzen zu meinen Aufgaben. Ich durfte damals Briefe schreiben, was auch sehr aufregend war, da lediglich Adresszeile und Name ausgetauscht werden mussten. Die durfte ich dann per Hand in Umschläge packen und frankieren. Meist waren das am Tag um die 200 Stück. Während die anderen Azubis bereits viel weiter waren, lernte man mich erst nach ca einem Dreiviertel Jahr am Service an.

Abwechslung

Die einfachen Servicetermine durfte ich erst nach etwa einem Jahr machen, obwohl ich den Ausbilder mehrmals aktiv darauf angesprochen habe. Die Chance mich zu beweisen bekam ich mit einer Girokontoeröffnung, der Kunde konnte weder deutsch noch englisch. Er wollte nur ein Konto, aber ich sollte noch etliche weitere Sachen verkaufen, obwohl er mich nicht verstand. Meine Führungskraft meinte nur, ich solle es aufmalen. Das schlug fehl und dann wurde mir aufgetan, den Kunden einfach unterschreiben zu lassen. Ein paar Tage später kam er und widerrief alles. Ich habe die Schuld bekommen und durfte keine Termine mehr selbstständig machen. Nicht mal die Servicetermine. Für das Telefonieren und die damit verbundene Kaltaqkuise und alle anderen eher unbeliebten Aufgaben war ich aber stets gut genug.

Respekt

Außerdem kam es oft vor, dass ohne mich geplant wurde. So war verabredet, dass ich normal am Schreibtisch sitzen soll für den nächsten Tag. Gesagt, getan und dann pampt mich der Kollege an, ich soll doch Service machen, was ich nicht verstanden hätte. Das hatte mir niemand mitgeteilt und es gab etliche solcher Situationen, aber wenn man es angesprochen hat, wurde es nur noch schlimmer. Auch als ich meine Prüfungen hatte, nahm niemand Rücksickt. Ich hatte extra Urlaub genommen, um mich vorzubereiten. Sowohl für die Zwischen- als auch für die Abschlussprüfung. Eine kleine Aufmerksamkeit oder ein „Viel Erfolg“ wäre wünschenswert gewesen.

Karrierechancen

Selbst wenn man es sich aktiv einfordert und wirklich will, wird man hier nicht unterstützt.

Betriebsklima

Es gab einige nette Kollegen, die das Klima zumindest etwas aufbesserten. Zum Schluss fuhr ich nur noch mit Bauchschmerzen zur Arbeit und fragte mich oft, wieso ich überhaupt hinfahre, nachdem, was alles passiert ist.

Ausbildungsvergütung

Die Bezahlung ist besser als bei der Konkurrenz.

Arbeitszeiten

Sehr unflexibel und es ist schwierig Arztbesuche oder wichtige Termine einzuhalten, es sei denn, man hat Überstunden.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte keine Servicekräfte als Ausbilder, sondern wirklich jemanden, der Ahnung hat und sich in seinem Beruf auskennt. Es wäre schön, wenn Probleme ernst genommen werden und man gemeinsam schaut, wie man die Situation verbessern kann, anstatt immer nur zu sagen „Ausbildung sei eine Holschuld“. Wenn das Einholen nicht klappt, ist es keine Lösung, das Ganze auf „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“ zu schieben.

Pro

Die Bezahlung. Das war es leider auch.

Contra

Die mangelnde Flexibilität, die mangelnde kollegiale Zusammenarbeit, der Abteilungsüberschreitende Austausch funktioniert nicht, Konfliktfähigkeit ist auch nicht vorhanden.

Die Ausbilder
2,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
2,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK AG & Co. KGaA
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r ehemalige/r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Es tut mir leid, dass Sie einen so negativen Blick auf die Ausbildung bei der TARGOBANK haben. Aus vielen Rückmeldungen habe ich ein deutlich positiveres Bild erhalten und auch unsere Auszeichnung als "Best Place to Learn", die wir gerade erst wieder verliehen bekommen haben, zeigt, dass wir vieles richtig machen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir unter juliarebecca.schmieder@targobank.de oder telefonisch unter 0211/89841411 auf, damit wir in einen Austausch gehen können. Sie geben uns so die Möglichkeit, zu prüfen, ob wir gegensteuern müssen. Ihre Hinweise, die Sie mir natürlich auch anonym zukommen lassen können, werde ich in jedem Fall vertraulich behandeln. Viele Grüße nach Hannover

Julia Rebecca Schmieder
Ausbildungsabteilung und Personalmarketing
TARGOBANK AG

  • 12.Nov. 2018
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Super, dass Sie mit der TARGOBANK als Ausbildungsbetrieb so zufrieden sind. Weiterhin viel Spaß und viele Grüße!

Julia Rebecca Schmieder
Ausbildungsabteilung und Personalmarketing
TARGOBANK AG

  • 26.Okt. 2018
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Übungsaufgaben und Kurzinfos für Azubis, damit man vor einem Kundentermin sich genau informieren kann und keine Fehler macht.

Pro

Man ist von Anfang an im Geschehen der Bank involviert und kann in alle Bereiche des Vertriebs in der Filiale reinschnuppern. Es ist gut einfach mal ins kalte Wasser geworfen zu werden und dadurch zu lernen!

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Super, dass Sie mit Ihrer Ausbildung bei uns so zufrieden sind. Weiterhin viel Spaß und viele Grüße

Julia Rebecca Schmieder
Ausbildungsabteilung und Personalmarketing
TARGOBANK AG

Die Ausbilder

Er war meistens nie da oder er hatte keine Zeit und hat Termine vergessen oder dauernd verschoben

Spaßfaktor

Spaß hat es mir immer gemacht, bloß manche Kollegen lästern gerne.

Abwechslung

Die Variationen sind schon groß, aber nicht perfekt

Respekt

Manche Kollegen waren super, andere haben die klassischen Aufgaben an Azubis gegeben.

Karrierechancen

Wenn man sich den System anpasst, dann ja.

Betriebsklima

Es wurde sehr viel hinter den Rücken gelästert

Ausbildungsvergütung

Tarifvertrag halt.

Arbeitszeiten

Solche Arbeitszeiten war ich schon vorher gewöhnt

Verbesserungsvorschläge

  • Ich würde einfach mal die Standardprozesse optimieren. Manche Azubis eröffnen Konten und andere hören nur zu, obwohl Sie es wissen

Pro

Ich finde den Start in die Ausbildung sehr gut und mit den Event sticht man sehr hervor

Contra

Azubis werden Aufgaben gegeben wie irgendwelche Dokumente aus der Silbertonne suchen, wo Müll drin ist und es schimmelt.

Die Ausbilder
2,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
4,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r ehemalige/r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Es ist sehr schade, dass Sie Ihre Ausbildungszeit bei der TARGOBANK mit so gemischten Gefühlen wahrnehmen. Sehr viele Azubis spiegeln uns, dass sie es besonders schätzen, schon früh in ihrer Ausbildung eigenständig arbeiten zu können, deshalb überrascht mich ihr Verbesserungsvorschlag etwas. Sie erwähnen außerdem, dass Sie „Lästern hinter dem Rücken“ wahrgenommen haben und dass Sie scheinbar mit nicht angemessenen Aufgaben beschäftigt wurden. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir unter juliarebecca.schmieder@targobank.de oder telefonisch unter 0211/89841411 auf, damit wir in einen Austausch gehen können. Nur so geben Sie uns die Möglichkeit, dass wir bei Bedarf hier gegensteuern können. Viele Grüße

Julia Rebecca Schmieder
Ausbildungsabteilung und Personalmarketing
TARGOBANK AG

  • 29.Sep. 2018 (Geändert am 30.Sep. 2018)
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die Ausbilder

Mein Ausbilder ist super in jeder Hinsicht. Auch wenn er mir eine Sache 10-mal erklären muss bleibt er stets sachlich und geduldig.

Spaßfaktor

Teilweise etwas eintönig, da man noch nicht so viel machen kann wie man gerne möchte, aber das ist gerade am Anfang normal.

Aufgaben/Tätigkeiten

Anfangs sehr oft erfahreneren Kollegen bei der Beratung zugehört, langsam übernehme ich erste kleinere Parts und eigene Servicetermine.

Abwechslung

Manche Aufgaben wiederholen sich, aber das ist bisher nicht weiter schlimm, Routine gibts überall.

Respekt

Respekt wird eindeutig groß geschrieben. Selbst Azubis werden hier ernst genommen.

Karrierechancen

Laut bisherigem Stand steht Weiterbildungen nichts im Weg. Auch ein Studium ist möglich.

Ausbildungsvergütung

Gehalt nach Bankentarif + VL + Fahrtkostenzuschuss.

Verbesserungsvorschläge

  • Ein Gleitzeitmodell wäre wirklich schön, zumindest könnte man das ja mal ausprobieren. Weitere Verbesserungsvorschläge gibt es aktuell nicht.

Pro

Ob VD, FLL, Ausbilder oder sonst jemand, alle behandeln mich als gleichwertiges Mitglied des Teams. Meine Aussagen, Fragen und Anregungen werden ernst genommen und meine derzeitige Leistung wird wertgeschätzt, auch wenn mein aktuelles Wissen doch noch sehr begrenzt ist :-)

Contra

Teilweise sind die Tage doch schon sehr lang, aber das ist meckern auf hohem Niveau, man hat genug zu tun, sodass die Zeit auch recht schnell vergeht.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    TARGOBANK
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/-r Azubi/-ne, danke für Ihre Bewertung. Ich freue mich sehr, dass Sie sich bei uns so wohlfühlen. Weiterhin alles Gute und viele Grüße

Julia Rebecca Schmieder
Ausbildungsabteilung und Personalmarketing
TARGOBANK AG