Task Force Internet GmbH (TFI) als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

19 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen.

Starkes Wachstum, starkes Team!

4,2
Empfohlen
F√ľhrungskraft / Management

Arbeitsatmosphäre

starker Team-Zusammenhalt, vision√§re F√ľhrung, hohes Commitment und viel Spa√ü.

Image

Man kennt uns in der Branche als Know-How-Tr√§ger, aber f√ľr die "Star-Up-Atmosph√§re" muss man der richtige Typ sein.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit 09-18 Uhr inkl. 1 h Mittagspause (wer so lange möchte), im Development gibt ein zus. ein Cool Down. Überstunden sind sehr selten.

Karriere/Weiterbildung

V.a. interne Weiterbildung, teilweise externe Schulungen. Gute Arbeit wird fair belohnt. Typisches Personalgespr√§cht "Was brauchst du, um noch besser zu werden? Wir besorgen es." Die Anforderungen sind hoch, aber wer diese erf√ľllt, wird ganz gezielt gef√∂rdert und kann sich schnell weiter entwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

nach Vereinbarung aber immer absolut fair und transparent

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr starkes Sozialbewusstsein, Umwelt wird nicht diskutiert (was f√ľr uns als IT Unternehmen voll ok ist).

Kollegenzusammenhalt

Wir ziehen an einem Strang.

Umgang mit älteren Kollegen

Es bewerben sich leider nur wenige, sind aber genauso integriert.

Vorgesetztenverhalten

F√ľhrungskr√§fte sehen sich als Mentor und Coach und helfen gerne weiter.

Arbeitsbedingungen

ganz klassische B√ľror√§ume, Kantine, klimatisiert, repr√§sentatives Geb√§ude. Gute technische Ausstattung. Gr√ľnfl√§chen.

Kommunikation

könnte manchmal transparenter sein, aber das Vertrauen ist immer gegeben.

Interessante Aufgaben

klar, wir sind Innovationsf√ľhrer, da gibt es quasi keine "langweiligen" Aufgaben.


Gleichberechtigung

High Performance, high Fun! Ein Start-up mit innovativem Produkt und echter Challenger f√ľr den gesamten Personalmarkt.

4,3
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Inspirierend, hier dominiert der 'Testing-Gedanke'. Es darf ausprobiert werden. Wenn etwas √ľberzeugt, die Conversion stimmt, zB eine Vertriebsstrategie (Kundenansprache), wird der Weg verfeinert, ansonsten verworfen. Das macht die Arbeit sehr dynamisch, es herrscht eine positive Lern- und Fehlerkultur.

Work-Life-Balance

Kernarbeitszeit 9-18 Uhr. Die Dauer der Anwesenheit wird nicht gleichgesetzt mit Fleiß, schließlich zählt, was man während seiner Arbeitszeit macht. Sicher ist jedoch: In einem Start-up, sei es noch so performant wie TFI, stellt sich der Erfolg nicht automatisch ohne zusätzliches Engagement ein. Daher muss mit Überstunden gerechnet werden. Wochenendarbeit wird nicht erwartet!

Karriere/Weiterbildung

Ein Start-up, gerade in den ersten Jahren ist mit Sicherheit viel st√§rker von Einzelpersonen abh√§ngig als ein Unternehmen mit 100 Mitarbeiter. Dies bringt einerseits eine von vornherein gr√∂√üere Verantwortung mit sich, ist aber letztlich auch daf√ľr entscheidend, fr√ľher und schneller aufsteigen zu k√∂nnen und Budget- und/oder Mitarbeiterverantwortung zu √ľbernehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt sollte sicherlich nicht Beweggrund Nr.1 sein, in einem Start-up arbeiten zu wollen. F√ľr den Bereich Sales allerdings existiert ein faires und lukratives Erfolgsmodell.

Kollegenzusammenhalt

Sehr sympathisch und inspirierend.

Vorgesetztenverhalten

Sehr professionell gef√ľhrtes Start-up mit klarer Vision und gutem Netzwerk, kompetentes Management.

Kommunikation

Kurze (Entscheidungs-) Wege. Regelm√§√üige Meetings zur Zieldefinition und Zielerreichung. Entscheidungen werden gr√∂√ütenteils im Konsens getroffen, gute Argumente, belegt an Kennzahlen √ľberzeugen am besten.

Interessante Aufgaben

Sehr wichtig: Selbstreflexion, Eigeninitiative und Probleml√∂sungskompetenz. Sicher auch eine Prise Frustationstoleranz. Schlie√ülich ist ein Start-up kein 'gew√∂hnliches' Unternehmen. Dar√ľber sollte man sich vorher im Klaren sein, damit keine falschen Erwartungen entstehen oder am Ende Hoffnungen entt√§uscht werden.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Innovatives Unternehmen! Moderne Methoden und Raum f√ľr Kreativit√§t!

4,7
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei der TFI GmbH l√§sst man sich von der Begeisterung der Gr√ľnder und Mitarbeiter f√ľr das Unternehmen mit anstecken. Man will als Team Ziele erreichen und freut sich √ľber gemeinsame Erfolge!

Kollegenzusammenhalt

Super Zusammenhalt!
Auch zu ehemaligen Kollegen besteht immer noch Kontakt.

Vorgesetztenverhalten

Offener, fairer und freundlicher Umgang.

Interessante Aufgaben

Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben und Herausforderungen!
Gute Ideen sind stets willkommen und werden sofort umgesetzt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Abwechslungsreich und dynamisch. Morgens wird auf Groovy gecodet und nachmittags schließt man AngularJs app an GoogleApi

4,8
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Team, Karrierechancen, Weiterbildung, Ausstattung, Team-Events, Kantine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Wetter

Verbesserungsvorschläge

Blick auf den Rhein zu verschaffen

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist klasse. Selbsständigkeit werden durch Freiraum zum Handeln und hohe Verantwortung gefördert und ermutigt.

Image

Definitiv ein kleiner Tiger des Bergisches Landes (w√ľrde letztes Jahr als Jungunternehmen des Jahres ausgezeichnet). Auch schon international aktiv. Standort ist wahrscheinlich nicht die Perle auf ersten Blick aber hat auch sehr sch√∂ne Ecken und eigene Vorteile.

Work-Life-Balance

Mit dem Urlaub oder Freinehmen wird locker entschieden.

Karriere/Weiterbildung

Man lernt sehr viel und sehr schnell. Bessere Schulung f√ľr Entwickler ist ein Code von einem besseren Entwickler zu lesen aber man kann sich weiterbilden √ľber z.B. Google Partners Schulunsprogrammen usw.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gut und sehr zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľll wird getrennt und Uni-Wuppertal Events werden √∂fter unterst√ľtzt.

Kollegenzusammenhalt

Junge Team von motivierten Akademiker. Viel Spaß bei der Arbeit und noch mehr auf Firmenevents.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele Kollegen 45+ gibt es nicht aber die die gibt sind hochgeschätzt und sind inkrementelles Teil des Teams

Vorgesetztenverhalten

Mit Vorgesetzten wird geduzt aber der Umgang bleibt professionell. Kritik und Feedback werden gehört und positiv wahrgenommen.

Arbeitsbedingungen

Top Rechner, klasse Entwicklungssoftware (Intellij als IDEA) und riesige Angry Bird auf dem Schrank - alles was f√ľr coden braucht. Dem B√ľro fehlt aber leider Blick auf Rhein.

Kommunikation

Auf Sprints aufgeteilte Prozess ben√∂tigt regelm√§√üige Zusammensetzungen um aktuellen Stand zu besprechen und um ganze Team √ľber eingehende und zuk√ľnftige Produkterweiterungen zu informieren. T√§gliche Stand-Ups f√ľr die Teams einzelnen Bereichen und regul√§re R√ľckblickstreffen f√ľr das ganzen Team um erreichte Meilensteine zu besprechen und bevorstehende Meilensteine zu erk√ľndigen.

Gleichberechtigung

Team ist sehr international und ich selbst als nicht in Deutschland geborene habe keine Benachteiligung erlebt.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit ist sehr dynamisch und abwechslungsreich. Agile programming lässt nicht einschlaffen und fordert ständige Selbstentwicklung. Und die Ergebnissen der Arbeit sieht man durch kurze Planungs- und Umsetzungszykluse auch sehr schnell.

Wer viel lernen und an herausfordernden Aufgaben wachsen möchte, ist hier richtig!

4,7
Ex-Werkstudent/inHat bis 2014 im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

freundliche und kompetente Kollegen und Vorgesetze
herausfordernde und spannende Aufgaben
Freiraum bei der Gestaltung von Aufgaben
abwechslungsreiche Tätigkeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein tolles, schnell wachsendes start-up Unternehmen

4,5
Ex-Praktikant/inHat bis 2013 im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Als Studentin HRM sehe ich selbst wie oft Firmen innerhalb des Marketings und der Rekrutierung von Personal zuruek haengen. Die TFI hat tolle Mitarbeiter die ueber viel Wissen innerhalb ihres Fachgebietes verfuegen und damit Unternehemn den bedeutenden Konkurrenzvorteil verschaffen koennen. Mit Taletion ist eine Plattform geschaffen worden, welchen die Online-Rekrutierung revolutionieren kann. Dieses Praktikum war fuer mich der Erfolsfaktor im Bewerbungsgesprach bei einer einer grossen, internationalen Gesellschaft fuer Absatzfinanzierung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass manchmal keine Milch im Kuehlschrank ist ;-)

Arbeitsatmosphäre

Durch die starke Teamarbeit und den freundlichen und lockeren Umgang innerhalb des Unternehemns besteht eine tolle Arebidsatmosphare. Die Motivation wird hierdurch gesteigert und man fuehlt sich als Mitarbeiter in alle Schritte und das Endprodukt vollkommen miteinbezogen.

Kollegenzusammenhalt

Zu jedem Zeitpunkt des Praktikum war es moeglich sich an die Kollegen zu wenden, wenn zum Beispiel Fragen oder Undeutlichkeiten aufgetaucht sind. Auch hier war der Umgang sehr angenehm. Auffallend ist, dass alle Kollegen Hand in Hand miteinander arbeiten, um die einzelnen Arbeitsschritte zu einem Endprodukt zusammenzufuegen. Hierbei werden ehrlich, aber freundlich Ideen und Meinungn ausgetauscht.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhaeltnis zu den Vorgesetzten war zu jeder Zeit des Praktikums sehr angenehm. Es wird ein lockerer Umgang gepflegt, durch welchen man sich innerhalb des Unternehemns sofort wohl fuehlt. Erwartungen und Ziele sind deutlich, wodurch die Arbeit Spass macht und effezient ist.

Kommunikation

Innerhalb des Unternehemns stehen alle Mitarbeiter und Vorgsetzten im staendigen Kontakt ueber den Ablauf und die Prozesse fuer das Endprodukt. Besser koennte die Kommunikation nicht laufen.

Gleichberechtigung

Zu keiner Ziet ist das Gefuhel aufgekommen ich waere innerhalb des Praktikums nicht gleichberechtigt gewesen. Ich wurde zu jeder Zeit respektvoll behandeld und ernst genommen. Gleichberechtigt wird innerhlab des Unternehemns ganz gross geschrieben.


Arbeitsbedingungen

Viel Luft nach oben

2,5
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass, das Produkt immer weiter entwickelt wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das keiner in der Lage war mir (als Mitarbeiter) das Produkt verständlich zu erklären.
- Was passiert tatsächlich?
- Was ist der benefit?

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern in betracht ziehen.

Arbeitsatmosphäre

Motivation wird ausschlie√ülich durch einen k√ľnstlichen Druck erzeugt.
Anforderungen stehen nicht im Bezug zur Realität. Wenn das Ziel nicht erreicht wird ist stets der Vertriebler die Fehlerquelle. Es findet keine Hilfestellung zur Erreichung der Ziele statt. Der Druck wird lediglich erhöht.
Producktschulungen werden zwar monate lang angek√ľndigt aber nicht durchgef√ľhrt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Immerhin der Kaffee wird fair gehandelt

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist erst möglich wenn das Unternehmen wächst. Weiterbildung wir nicht angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Dieser ist hier sehr wichtig um die Motivation zu erhalten.

Vorgesetztenverhalten

Der Leistungsanspruch wird scheinbar aus der Luft gegriffen. Selbst auf mehrfach nachfrage wovon die Mitarbeiterbenchmarks abgeleitet werden kann der Vorstand keine Antwort geben.
Die Genehmigung eines Urlaubsantrages kann gut und gerne 2-3 Wochen auf sich warten lassen.

Arbeitsbedingungen

Ein Raum hat keine vern√ľnftige Heizung, ein Raum hat keine Schallisolierung zur Hauptverkehrsstra√üe, ein Raum hat quwietschendes Parkett.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu wenig zum ruhig schlafen. Selbst bei Provisionsauszahlung. Die Anreizsetzung sollte √ľberdacht werden.

Interessante Aufgaben

Der Vertriebsmitarbeiter hat lediglich (geringen) Einfluss auf den Rechnungsbetrag. Alles andere könnte auch durch ein Call-Center erledigt werden.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Ich bin zufrieden!

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Marketing / Produktmanagement absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Ausbildung

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsverg√ľtung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt