Tata Consultancy Services Deutschland GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Noch Luft nach oben

3,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei TATA Consultancy Services Deutschland GmbH in Frankfurt gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

TCS Deutschland ist die deutsche Niederlassung von TCS. Entsprechend gering ist der Einfluss, insbesondere von deutschen Mitarbeitern. Es kommt vieles Top-Down.

Kommunikation

Es wird viel per Email kommuniziert - leider eher nicht die wichtigen Dinge. Die lokalen Mitarbeiter bekommen nur selten was mit.

Kollegenzusammenhalt

So wie überall, mal besser, mal schlechter.

Work-Life-Balance

Lange Arbeitszeiten sind die Regel. Teilweise wird auch erwartet, dass am Wochenende die Mitarbeiter für Telefonkonferenzen und Meetings da sind.

Vorgesetztenverhalten

Hängt immer vom jeweiligen Vorgesetzten ab.

Interessante Aufgaben

TCS spielt in der Premier-League der IT Konzerne. Insofern gibt es sehr viele Zukunftsfelder. Leider werden die meisten Jobs nur indischen Kollegen angeboten.

Gleichberechtigung

TCS ist sehr indisch-lastig. Insofern gibt es keine Gleichberechtigung der Arbeitnehmer. Auch das Frauenbild ist in Indien eher wie in Deutschland vor 50 Jahren.

Umgang mit älteren Kollegen

TCS braucht neue Mitarbeiter und stellt daher auch ältere Kollegen ein. Seniorität wird auch geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Die IT Infrastruktur könnte besser sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt im Durchschnitt, die Sozialleistungen sind schwächer als bei Konkurrenten. Es gibt kaum Zusatzleistungen. Selbst die bAV muss man von TCS nehmen, da TCS alte Verträge von anderen Arbeitgebern nicht übernehmen will, selbst wenn diese Verträge schon 20 Jahre alt sind (also Achtung, wer eine bestehende baV hat).

Image

Hat sich stark verbessert.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist was für indische Kollegen, nicht für lokale Mitarbeiter.


Umwelt-/Sozialbewusstsein