Workplace insights that matter.

Login
Tchibo GmbH Logo

Tchibo GmbH Bewertung

War bis vor einigen Jahren noch ein Top Arbeitgeber!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Tchibo in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt ist ok, es gibt viele Möglichkeiten sich an Kursen teilzunehmen, Wie der Sportclub in der Zentrale die Zahlreichen Benefits uvm.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das man sich nicht um die Produktion kümmert, leider legt man zuviel augenmerk auf das Nonfood Geschäft und vernachlässigt die leute die unten das Geld für die Firma verdienen, die die jeden Samstag zur Arbeit kommen und die die man ständig schlecht behandelt! Nicht umsonst kündigen soviele Kollegen auch selbst nach über 20 Jahren Zugehörigkeit

Verbesserungsvorschläge

endlich mal ein Vorgesetzten wechsel, sowas wie es vor einige Jahren mal gab, Vorgesetzte die sich um Ihre Mitarbeiter kümmern und nicht nur die Personalnummer sehen sondern auch den Menschd
en dahinter und endlich wieder zu alten Wurzeln zurück und Familiäres denken! Schonmal wenn man sich als Familien freundlichs Familienunternehmen verkauft!

Arbeitsatmosphäre

Bis vor Ca. 5 Jahren hatte man sich noch um eine angenehme Atmosphäre gekümmert, aber mittlerweile wird man nur noch als Personalnummer geführt und nicht als Mensch, Mobbing steht auf der Tagesordnung und wird dann von den Vorgesetzten noch gut befeuert! Die Leute sind einfach nur noch gereizt und es macht den wenigsten Leuten noch Spaß dort zu arbeiten unter der aktuellen Führung.

Kommunikation

mal mehr mal weniger, die Produktion in Hamburg bewertet sich selbst als Premium Unternehmen wo Kommunikation angeblich mit zum Premium gehört. Aber Kommunikation wird eher als zwanghafte last aufgenommen von vielen leuten aber es gibt Bereiche die auch das wort Kommunikation groß schreiben deshalb eher mittelmäßig

Kollegenzusammenhalt

Von wegen OneTchibo, jeder ist auf sich selbst gestellt, es gibt kein Zusammenhalt und wird auch nicht unbedingt erwartet. Oft genug kommt es vor das man wegen Personalmangel mehrer Maschinen oder Bereiche abdecken muss und wenn man sagt das man nicht mehr kann, wird man nur dumm angeschaut und die Kollegen widmen sich wieder ihrer Arbeit, nur ganz wenige Kollegen sind bereit zu helfen.

Work-Life-Balance

Familie ist nur gut wenn man keine Familiären Probleme hat und diese sich ggf. Auch beruflich auswirken, im Gegenteil da wird von der Werksleitung sehr direkt gegen die eigene Familie geschossen und einem wird mal mehr mal weniger mit einer Kündigung gedroht wenn man seine Familiären Probleme nicht in den Griff bekommt, damals mit der alten Führung hat man ein Faires gespräch gehabt und die Firma hat einem geholfen wo man nur konnte und hat nicht noch weiteren Psychischen druck aufgebaut! Wer nicht bereit ist flexibel zu sein und sein leben wenn Tchibo es will, bereit zu sein, ist hier beim falschen Arbeitgeber, schließlich hat dein Privatleben für die Firma zu weichen, wenn nicht, folgen Personalgespräche wo dir finanziell oder mit Kündigung gedroht wird. Es wird auch gefühlt fast das ganze Jahr Samstags gearbeitet was angeblich freiwillig sei wer sich nicht freiwillig meldet wird zur Freiwilligkeit gezwungen.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe, wer seinen Vorgesetzten in der Rösterei, Logistik oder Packhalle hat der hat Pech, die Vorgesetzten kümmern sich einen scheiß um euch, dafür wurde eine Untergruppe gegründet die Teamleiter, so kann sich unser vorgesetzter von seiner Verpflichtung drücken und andere unqualifizierte Leute kümmern sich um deine Probleme und hauen dir zeitweise dumme Sprüche entgegen oder Tratschen deine Persönlichendaten (Sorgen, Beschwerden) am Raucherplatz an andere Kollegen weiter, aber Obacht nicht über die tollen Kollegen wegen Datenschutz usw Beschweren schließlich tun die einen guten Job für den Vorgesetzten. Somit wird an deinen Fehlern gesucht und gemahnt statt solche Beschwerden ernst zu nehmen

Interessante Aufgaben

Schwer zu sagen, mal gibt es mehr zu tun wo man nicht mal zur Pause kommt und mal gibt es Tage wo man sich Arbeit wie wild sucht, jedoch wie schon geschrieben bei überbelastung wird einem nicht geholfen, somit steht man da alleine... und man selbst hat kaum Möglichkeiten die Arbeit so einzuteilen wie man möchte.

Gleichberechtigung

nope, eine Kollegin die kurz vor Mutterschutz stand wurde schon sehr deutlich gemacht das man sie nach der Geburt nicht mehr haben möchte.
Neue Kollegen die den Vorgesetzten Privat und aus vorherigen Arbeitgeber kennen, bekommen zeitweise einen höheren Lohn als die Kollegen die mehrere Jahre dort arbeiten, als neuer Mitarbeiter wird man in der Hinsicht oftmals mehr wertgeschätzt als die alten Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Katastrophe, ältere Kollegen werden eher als Last gesehen von der Führung aber unter Kollegen oftmals sehr wertgeschätzt

Arbeitsbedingungen

Technisch versucht man hier alles auf Autonomische Arbeit zusetzen und es wird ständig irgendwo in Produktion und Technik investiert, hier kann man nicht meckern!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tchibo verkauft sich als Nachhaltig aber innerhalb der Produktion wird soviel Verpackungsmüll und Sondermüll entsorgt, zeitweise müssen alle 2 Tage die Container gewechselt werden weil die aus allen nähten platzen, gründe dafür ist die Sparpolitik an Transportsicherheit, das neue Chargen entwickelt werden und nicht mehr an den Kunden verkauft werden sollen uvm. Somit werden die Materialien entsorgt ohne diese erstmal leer zufahren und dann mit den neuen Produktzieren. Kaffee wird auch viel entsorgt, warum nicht an die Tafeln spenden?!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist eher Mittelmaß, Tchibo lehnt sich an den Einzelhandel an. Gehaltserhöhungen sind eher mau und auch nicht selten das es Nullrunden gibt, was gut ist es gibt 50% Urlaubsgeld und 50%Weihnachtsgeld und zusätzlich 50% Wenn es der Firma nicht wirtschaftlich schlecht geht (was bis heute nie vorgekommen ist, somit gab es immer 100%)
Aber leider viel Unfaires im Bezug auf neue Kollegen...

Image

Image wird von der Führung großgeschrieben schließlich ist es das was man nach oben in die Citynord verkauft und hier wird scheinbar sehr gut nach oben Verkauft und die meisten leute aus der Zentrale denken das die Kollegen aus der Produktion die glücklichsten Tchibo Mitarbeiter seien... Leider nicht der Fall. Dafür wird auch einmal im Jahr ein Teamtag gemacht wo extra Fotos gemacht werden, wo gezeigt wird wie toll der angeblich Zusammenhalt ist, aber die leute nehmen gerne eine gratis Sauftour an, auch wenn es heißt die nächsten Monate wieder Samstags zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

gibt nichts zu sagen, aufstieg ist nur bestimmten Personen gegönt...

Arbeitgeber-Kommentar

Franzi aus dem Personalmarketing
Franzi aus dem Personalmarketing

Liebe/r Kollege/in,
Danke für deine sehr ausführliche Bewertung. Dein Feedback trifft uns sehr und wir möchten uns gerne kümmern und in deiner Situation vermitteln, damit es dir besser geht. Bitte melde dich unter hr-marketing@tchibo.de bei uns, damit wir gemeinsam handeln können! Bis dahin!