Workplace insights that matter.

Login
TeamBank AG Logo

TeamBank 
AG
Bewertung

Schade, wie unterschiedlich die Mitarbeiter hier behandelt werden

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei TeamBank AG Nürnberg in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolles, modernes Gebäude mit vielen Möglichkeiten (Fitnessraum, Massagstühle etc.)… bringt nur leider alles nichts, wenn man es vor lauter Arbeit nicht nutzen kann. Sonst tolles Haus in super Lage!

Kommunikation

Besteht in erster Linie, wenn es darum geht, den MAs neue Aufgaben zu erteilen… extrem viele Meetings im Vgl zur reinen produktiven Arbeitszeit, um die Themen dann auch erledigen zu können.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind wirklich top und sehr kollegial, so dass aus Kollegen auch häufig Freunde werden. Leider gibt es jedoch auch einige (bekannte) „schwarze“ Schafe, die offensichtlich zur Aufgabe haben, Kollegen bei den Führungskräften anzuschwärzen.

Work-Life-Balance

„Work-Life-Balance“ wird zwar SEHR laut kommuniziert, gelebt wird es allerdings leider nicht.
Wie auch, wenn man als Angestellter vor lauter Aufgaben und Termindruck gar nicht weiß, wo man anfangen soll. „Die Hand heben“ bringt leider rein gar nichts! Wer den Mund aufmacht, bekommt nämlich mit Ansage direkt NOCH mehr aufgeladen.

Vorgesetztenverhalten

Respekt und Anstand verbieten an dieser Stelle, dass man sich hierzu äußert!
Schade allerdings für viele andere Führungskräfte im Haus, die wirklich top sind und zu 150% hinter ihren MAs stehen! Die gibt es natürlich in anderen Bereichen!!!

Interessante Aufgaben

Aufgabenvielfalt und Abwechslung sind auf jeden Fall gegeben. Leider nur oft zu viel des Guten.

Gleichberechtigung

Es gibt Frauen in den Führungsebenen, ja. Jedoch (ganz klassisch) weniger als Männer.

Umgang mit älteren Kollegen

Gefördert werden nur die jungen MAs, die noch frisch von der Uni/nach der Ausbildung und hungrig auf Erfolg sind. Ältere oder alteingesessene MAs dienen eher dazu, um Routine-Aufgaben zu erledigen.

Arbeitsbedingungen

Großraum-Büros mit der Atmosphäre einer Bahnhofshalle. Ein ständiges Kommen und Gehen, sehr laut und unruhig. Man kann sich sehr schwer konzentrieren! Außerdem gibt es bei diesem Konzept auch nicht für jeden Mitarbeiter einen Platz. Man kommt morgens, holt seinen Trolley mit Laptop und Co aus seinem Spint und muss sich dann JEDEN Tag einen neuen Arbeitsplatz suchen. Glücklich ist der, der rasch einen findet!
Klingt hip, ist aber außerordentlich anstrengend! Viel Zeitverlust, um alles einzurichten, Technik funktioniert leider auch oft nicht. Außerdem sitzt man meist nicht neben den Kollegen, mit denen man zusammenarbeitet und mit denen man sich so unkompliziert abstimmen könnte. Ganz schrecklich! Wenn man Pech hat, bekommt man einen Platz ohne Bildschirm und Tastatur und muss die ganze Zeit über am Laptop arbeiten.
Home-Office FÜR ALLE gibt es dennoch erst seit Corona…Bis dahin war trotz dieses Arbeitsmodells (bis auf weniges Ausnahmen ) Anwesenheitspflicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man lebt zB das papierlose Büro .
Es gibt nur noch einige „Druckerinseln“

Gehalt/Sozialleistungen

Nach Tarifvertag, von daher grds erst einmal sehr gut!
Es gibt jedoch offensichtlich große Willkür bei der Einstufung und auch keine Gehaltserhöhungen. Damit braucht man gar nicht erst ankommen…
Man erhält lt. Tarifvertrag eine jährliche Standard-Erhöung sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, VWLS und Zuschüsse für eine Zusatzrente.
30 Tage Urlaub, GLZ

Image

Es gibt einige tolle Bereiche und super Führungskräfte. Es gibt aber leider auch viele unzufriedene und enttäuschte MAs im Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

… wenn man bereit ist, seine Karriere und Arbeitskraft über alles zu stellen und sich bei den FKs clever positioniert, hat man sehr gute Chancen auf Karriere.