tecis Finanzdienstleistungen AG Fragen & Antworten zum Unternehmen

tecis Finanzdienstleistungen AG

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich am Arbeitgeber tecis Finanzdienstleistungen AG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

0/500

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

3 Fragen

Ich würde gerne mehr über die Arbeit als Neuling wissen. Welche Aufgabenbereiche hat man, wie kann man sich die Arbeit ungefähr vorstellen und kann man gleich eine Beraterausbildung starten, oder muss man auch im Verkaufsbereich/Neukundengewinnung arbeiten? Im Bereich der Kundenberatung wäre meine Frage wie man sich das in etwa vorstellen kann, bekommt man innerhalb des Standortes welche zugeteilt oder muss man wie andere Versicherungsvertreter auf Kundenfang gehen? Oder wie handhabt man dies?

Gefragt am 16. Februar 2019 von einem anonymen User

Lennart Crossley, Social Media Manager, tecis Finanzdienstleistungen AG

Antwort #1 am 19. Februar 2019 von Lennart Crossley

tecis Finanzdienstleistungen AG, Social Media Manager

Bei tecis ist aller Anfang leicht. Zu Beginn Ihrer Karriere absolvieren Sie ein strukturiertes 12- und 24-Wochen-Programm. Hier lernen Sie die Grundlagen der Vertriebsarbeit in der Theorie und - zu einem großen Teil - in der Praxis kennen. Sie begleiten Finanzberater-Kollegen zu Kundengesprächen und erfahren, welche Vorteile die Beratungstechnologie SitLap eröffnet. Mit dem erfolgreichen Abschluss des 12-Wochen-Programms erreichen Sie die Basis für die Beförderung zum Beraterassistenten. Inhalte hierbei sind bspw. die Grundlagen der Kommunikation, Investment oder Zeitökonomie. Schauen Sie gerne auch mal auf unserer Karriereseite vorbei: https://www.tecis.de/karriere-machen/dein-weg-mit-uns.html

Als Arbeitgeber antworten

Guten Abend, Ich bin bereits seit einiger Zeit auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und einem Arbeitgeber in der Finanzdienstleistungsbranche mit guten Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ich arbeite zzt. bei einem Kreditinstitut als Berater im Bereich der privaten Baufinanzierung und habe auch Erfahrungen im Bereich der Vermögensanlage und Vermögensstrukturierung. Kann mir jemand etwas über die Struktur im Unternehmen und die Verdienstmöglichkeiten sagen? Vielen Dank!

Gefragt am 16. Juli 2018 von einem Bewerber

Lennart Crossley, Social Media Manager, tecis Finanzdienstleistungen AG

Antwort #1 am 24. Juli 2018 von Lennart Crossley

tecis Finanzdienstleistungen AG, Social Media Manager

Danke für Dein Feedback und Interesse. Wir von tecis tragen täglich dafür Sorge, den Menschen ein Leben frei von finanziellen Sorgen zu ermöglichen. Altersvorsorge, Absicherung, Vermögensaufbau, Immobilienfinanzierung – wir sind Ansprechpartner für die finanziellen Fragen im Leben unserer Kunden. Wir sind immer auf der Suche nach jungen Talenten, die finanzielle Freiheit nicht nur selbst leben, sondern dies auch anderen Menschen ermöglichen wollen. Du hast weitere Fragen? Schick uns Deine Eckdaten gerne an kundenservice@tecis.de, wir melden uns bei Dir.

Antwort #2 am 19. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

tecis hat vor allem im Bereich Baufinanzierung riesen Potential, höre dich mal um.

Als Arbeitgeber antworten

Trotz der Selbstständigkeit im Unternehmen, helfen sich die Vertriebspartner auch untereinander und sind Bereit die eigene wertvolle Zeit für andere zu nutzen. Nur wo bleibt die Familie! Diese steht bei Tecis sehr weit hinten. Also erst kommen Reisen, schnelle Autos, nur das Geld ist für Tecis Vertriebspartner das wichtigste. Die eigene Familie kommt zum Schluss.

Gefragt am 13. April 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 16. Mai 2018 von einem Mitarbeiter

Also ich denke das so zu verallgemeinern ist nicht ganz fair. Meine Familie steht trotz der Arbeit bei Tecis um Vordergrund.

Antwort #2 am 17. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Ich stimme meinem Vorredner zu! Ich habe keierlei Probleme die Familie an erster Stelle zu positioniern - und bekomme dafür sogar Zuspruch.

Antwort #3 am 9. Juli 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Das stimmt, wenn ich Montag Abend um 21uhr gehen wollte, gab es böse Diskussionen warum ich denn nicht mit zum Ausklingen kommen würde.. ich wollte halt lieber meine Familie ins Bett bringen, das wurde jedoch leider nicht gerne gesehen... genauso wie die Fortbildungen an den Wochenenden, da blieb immer wenig zeit für die Familie.. sehr schade

Antwort #4 am 11. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Jeder Partner organisiert sich selbst. Ich habe eine Familie und kann mein Familienleben aufgrund der Flexibilität der Arbeitszeiten perfekt organisieren. Ich glaube es gibt auch Menschen die viel mehr Zeit haben- sich komisch organisieren und nicht für Ihre Familien da sind. Das entscheidet jeder selbst. Ich bin Unternehmer geworden um es besser vereinbaren zu können. Ich mache jeden Freitag frei mich einen zusätzlichen freien Tag für meinen Sohn zu haben. Das geht nur in wenigen Jobs...

Antwort #5 am 13. August 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

So lange man hohe Umsätze bringt ist alles schön. Ansonsten wird man fallen gelassen wie ne heiße Kartoffel. Mehr Schein als sein. Geld steht im Vordergrund sonst nichts.

Antwort #6 am 11. September 2018 von einem Mitarbeiter

Ist jedem selbst überlassen ob man mehr Zeit mit Familie oder mit den Kollegen verbringen möchte. Zu Beginn wurde mit mir eine Abmachung getroffen, dass man immer offen und ehrlich miteinander umgeht. Hat der eine das Gefühl, dass Beruflich es nicht voran geht dann wurden auch im privaten gebohrt um die Ursachen zu ergründen. Der ein oder andere mag es als Angriff werten, ein andere wiederum ist dankbar für offenes und ehrliches Feedback. Man wird zu nichts gezwungen, jeder kann keiner muss.

Als Arbeitgeber antworten