Workplace insights that matter.

Login
Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG Logo

Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Kein guter Arbeitgeber, schlechtes Arbeitsklima, hohe Fluktuation

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Homann Feinkost GmbH in Dissen am Teutoburger Wald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu hohe Arbeitslast, sehr viel Druck, zu lange Entscheidungswege und Prozesse. Mitarbeiter werden körperlich kaputt gemacht durch Unterbesetzung vieler Abteilungen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Stellen nachbesetzen

Arbeitsatmosphäre

sehr hierarchisch, viele verklemmte Leute

Kollegenzusammenhalt

mehr Gegeneinander anstatt Miteinander, viele hinterlistige Kollegen, jeder ist sich selbst am nächsten

Work-Life-Balance

Man hat zwar Gleitzeit, dadurch dass aber sehr viele Leute kündigen und viele Stellen nicht nachbesetzt werden und die Arbeitslast gleich bleibt, hat man sehr lange Tage. Es wird viel Druck ausgeübt.

Vorgesetztenverhalten

Keine Wertschätzung, kein Support der Mitarbeiter

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt immer pünktlich. Tarifliche Gehaltserhöhungen wurden abgeschafft, Gleittage und Urlaubsgeld gekürzt.

Image

Image wird immer schlechter. Kaum ein Kollege spricht gut über Homann.

Karriere/Weiterbildung

Allgemeines Weiterbildungsangebot (social skill Weiterbildungen). Sonst kaum Möglichkeiten.


Kommunikation

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alena Stute, HR Referentin Talent Supply
Alena StuteHR Referentin Talent Supply

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns als Arbeitgeber zu bewerten.
Sie sehen in vielen Bereichen Entwicklungspotentiale. Gerne möchten wir zu einigen von Ihnen genannten Punkten Stellung nehmen:
Als Gründe für Ihre Unzufriedenheit nennen Sie vor allem eine hohe Arbeitslast und den damit verbundenen Druck bedingt durch Stellenunterbesetzungen. Hierzu lässt sich sagen, dass der Rahmen für Ihr Arbeitsumfeld klar gesteckt ist, dazu zählen unter anderem konkrete rechtliche Vorgaben bezüglich der Arbeitszeiten und -bedingungen. Unsere Vorgesetzten stehen in der Pflicht, diese Regeln sicher zu stellen.

Sie kritisieren zudem das Vorgesetztenverhalten in Ihrer Abteilung. Hierzu bitte ich Sie, möglichst das direkte Gespräch mit der Führungskraft zu suchen, um vorhandene Probleme offen anzusprechen. Gerade Themen wie Zeitkapazität und Arbeitsbedingungen lassen sich in direkter Abstimmung erfahrungsgemäß am schnellsten klären.

Uns ist wichtig, gemeinsam mit den Mitarbeitern Perspektiven zu schaffen und optimale Arbeitsbedingungen zu ermöglichen, dies gelingt aber nur zusammen. Gerne schlagen wir Ihnen daher vor, Ihre offenen Punkte alternativ mit uns zu besprechen – bei Bedarf auch gerne anonym. Für einen direkten Austausch stehe ich unter talent.supply@muellergroup.com oder telefonisch unter +49 8161 172-512 zur Verfügung.

Viele Grüße
Alena Stute