Theo Steil GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kein guter Arbeitgeber. Hier ist man nur einen Personalnummer und bekommt dies auch klar zu spüren.

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Theo Steil GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Phasen, wo man definitiv nicht gerne zur Arbeit geht.

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation von Geschäftsleitung bzw. Abteilungsleitung an Mitarbeiter. Kommunikation unter den Mitarbeitern ist mittelmäßig. Viele Dinge werden untereinander nicht weitergeben, allein wegen räumlicher Trennung.

Kollegenzusammenhalt

Mal gut, mal weniger gut. Unsicherheit durch mangelnde Kommunikation schlägt sich auf den Ton untereinander nieder. Lästereien kommen auch vor. Oftmals traf man morgens schon auf launische Kollegen. Mit Kollegen in Trier zusammenzuarbeiten erwies sich als schwierig, da Arbeitsabläufe teilweise schlecht durchdacht waren. Bei Aufgaben die falsch bearbeitet waren, wurde sich der schwarze Peter zwischen den Niederlassungen geschoben. Einfach nur nervig!

Work-Life-Balance

Sommerfest, das alle zwei Jahre stattgefunden hat. Weihnachtsfeier, wo gefühlt die Hälfte der Mitarbeiter nicht anwesend war.

Vorgesetztenverhalten

Arrogant und uneinsichtig. Man bekommt kaum Unterstützung, oder ein Lob ausgesprochen.

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder wurde gleich behandelt. Es wurden keine Unterschiede gemacht.

Arbeitsbedingungen

Könnte besser sein.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zu viel Papierverbrauch für ein solches Unternehmen. Geschäftsführung fährt mit teueren Wagen vor.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu wenig. Es gibt kaum Handlungsspielraum. Man muss bitten und betteln. Weihnachtsgeld aber kein nennenswertes Urlaubsgeld.

Image

Wenn man die anderen Bewertungen durchliest, die sich zum Teil decken, könnte das Image besser sein.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Weiterbildung. Karriere machst du woanders.


Interessante Aufgaben