Navigation überspringen?
  

TIMOCOM GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
TIMOCOM GmbHTIMOCOM GmbHTIMOCOM GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 165 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (105)
    63.636363636364%
    Gut (20)
    12.121212121212%
    Befriedigend (16)
    9.6969696969697%
    Genügend (24)
    14.545454545455%
    3,85
  • 87 Bewerber sagen

    Sehr gut (68)
    78.16091954023%
    Gut (5)
    5.7471264367816%
    Befriedigend (3)
    3.448275862069%
    Genügend (11)
    12.64367816092%
    4,19
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,61

Firmenübersicht

Wir bewegen eine ganze Branche!

TIMOCOM ist ein mittelständischer, inhabergeführter IT- und Datenspezialist und betreibt Europas größte digitale Transportplattform. Eines unserer Ziele ist es, bis 2020 die Prozesse unserer Kunden zu digitalisieren und durch intelligente Anwendungen einfacher, schneller und effektiver zu gestalten.

Unsere Kolleginnen und Kollegen bringen durch ihre vielfältigen Karrieren, Talente, Herkünfte und Sichtweisen das Unternehmen voran. Dabei legen wir viel Wert auf Können, Agilität, Einsatzbereitschaft und Persönlichkeit.
Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die Spaß daran haben, unsere Ziele gemeinsam zu erreichen und echte Meilensteine zu setzen. Dieses Engagement wird von uns durch eine individuelle Förderung, Weiterentwicklungschancen und Wertschätzung belohnt.

Neugierig? Jetzt auf der TIMOCOM Karriereseite unter https://jobs.timocom.de bewerben!

 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

TIMOCOM hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 67,9 Mio. Euro erzielt.

Mitarbeiter

TIMOCOM beschäftigt europaweit über 490 Mitarbeiter aus 34 Nationen.

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir sind ein mittelständischer und inhabergeführter IT-Spezialist, der sich auf die Entwicklung und Vernetzung von Anwendungen für die Transportbranche fokussiert hat und betreiben die größte Transportplattform Europas, auf der täglich bis zu 750.000 internationale Fracht- und Laderaumangebote eingestellt werden. Das integrierte Logistiknetzwerk besteht aus über 40.000 geprüften Unternehmen.
Eines unserer Ziele ist es, die Prozesse unserer Kunden aus der Logistikbranche zu digitalisieren und durch intelligente Lösungen einfacher, schneller und effektiver zu gestalten.

Unsere Produkte:

TC Truck&Cargo® - die Fracht- und Laderaumbörse

TC eBid® - die Ausschreibungsplattform

TC Profile® - das Online-Transportverzeichnis

TC eMap® - Die leistungsstarke Kalkulations- und Trackinglösung

Die TIMOCOM Lagerbörse

Das TIMOCOM Transportbarometer


Perspektiven für die Zukunft

Wir sind ein verlässlicher Arbeitgeber, bei dem jeder Mitarbeiter die Zukunft maßgeblich beeinflussen und mitgestalten kann. Zu den wichtigsten Werten in der Zusammenarbeit gehören Agilität, Einsatzbereitschaft und das Einbringen der eigenen Persönlichkeit. Stetig suchen wir neue Talente, die echte Meilensteine erreichen und ihre Ideen in die Tat umsetzen möchten. Motivation, Engagement und Spaß bei der Arbeit werden durch Wertschätzung und eine individuelle Förderung durch persönliche sowie fachliche Weiterentwicklungschancen belohnt.

 

FairCompany_HSPraktikum_2018_4c.png

4 Standorte


  • Timocom Platz 1
    40699 Erkrath
    Deutschland

  • ul. Motylewska 24
    64-920 Piła
    Polen

  • Malom utca 7.
    8000 Székesfehérvár
    Ungarn

  • Klíšská 977/77
    40001 Ústí nad Labem
    Tschechien
Impressum

http://www.timocom.de/TimoCom/Impressum

Für Bewerber

Videos

TimoCom – Anbieter von Europas marktführender Frachtenbörse
Working in a Timo Wonderland
Delivery Date: 24th December - Unser Interview mit dem Weihnachtsmann
TimoCom Mitarbeiter schlüpfen in die Rolle ihrer Kunden bei...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Als führendes IT-Unternehmen für die Transportbranche sind wir natürlich immer auf der Suche nach frischen Köpfen für unsere Development-Teams. Da wir optimistisch an neue Herausforderungen herangehen und diese am liebsten selbst erledigen, gibt es bei TIMOCOM zusätzlich viele andere Aufgabengebiete, wie z. B. Sales, Marketing, Human Resources und mehr.
Kurz gesagt: Wer ein erfolgreiches Unternehmen mit einer gesunden "Wir schaffen das"-Mentalität sucht, bitte hier bewerben.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen vor allem in den Bereichen IT, Sales, Customer Care und Marketing Verstärkung mit passender Berufserfahrung. In unseren anderen Bereichen, wie z. B. HR, gibt es ebenfalls spannende Vakanzen. Aber auch Sprachtalente mit einer entsprechenden Sprachaffinität sind bei uns herzlich willkommen. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie auf unserer Karriereseite.


Gesuchte Studiengänge

Wir suchen Persönlichkeiten und keine fertigen Karrieren. Viel mehr können Sie bei uns Ihrem Lebenslauf eine neue spannende Herausforderung hinzufügen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen zu wachsen.

Sie haben ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung in der Softwareentwicklung mit solidem betriebswirtschaftlichem Background, ein Studium der Mathematik oder Wirtschaftswissenschaften (z. B. mit dem Fokus Finanz-, Personal- oder Eventmanagement) absolviert? Dann sollten Sie sich bei uns bewerben. Sollte für eine Stelle einmal ein bestimmter weiterer Studiengang erwünscht sein, können Sie diesen unseren aktuellen Stellenausschreibungen entnehmen.


Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unsere Zusammenarbeit

Das Besondere an der Zusammenarbeit ist: Es passt. Was heißt das genau? Jede Kollegin und jeder Kollege ist einzigartig. Was uns jedoch vereint: Unser Anspruch an ein positives Arbeitsumfeld. Fragt man unsere Kolleginnen und Kollegen, bestätigen sie, gerne zur Arbeit zu kommen und die Atmosphäre zu schätzen. Dies fängt schon dabei an, dass wir uns mehrmals täglich grüßen, gemeinsamen Aktivitäten nachgehen (vor und während der Arbeit) und auch mal die Zeit für ein produktives Gespräch bei einem leckeren Cappuccino oder Milchkaffee nutzen.

Doch nicht nur ein positives Arbeitsklima sorgt dafür, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen wohlfühlen. Durch geregelte Arbeitszeiten (Zeiterfassung), attraktive Sozialleistungen (vermögenswirksame Leistungen, Betriebsrente, Getränkeflatrate u. v. m.) und die Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (im neuen Gebäude wird es eine Großkindertagespflege geben), gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter ein. Dies liegt vor allem auch unserer Geschäftsführung am Herzen.

Unsere Arbeitsweisen & Teams

Wir bei TIMOCOM leben den Grundsatz, dass durch unseren Austausch und den Einsatz unserer vielseitigen Lebensläufe und Karrieren die besten Ergebnisse entstehen.

Vor allem unsere Transportplattform und die darin integrierten vielfältigen Anwendungen erfordern ein interdisziplinäres Vernetzen. Unsere Kolleginnen und Kollegen suchen deswegen den stetigen Kontakt zum eigenen Team, zu Kolleginnen und Kollegen anderer Abteilungen und fördern somit den bereichsübergreifenden Austausch. Natürlich halten wir auch den Kontakt zu externen Experten. Durch dieses Netzwerk können wir unsere eigene Expertise erweitern und unseren Anspruch an eine lernende Organisation verwirklichen. Der Mix in der Zusammenarbeit macht unseren Job so einzigartig.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Als TimoCom Mitarbeiter leben wir den europäischen Gedanken jeden Tag. Unsere Vielfalt und unterschiedlichen Sichtweisen machen uns einzigartig und ergänzen uns zugleich. Unsere Kulturen, Ideale und Erfahrungen sind bunte Mosaiksteinchen auf dem gemeinsamen Erfolgsweg. Für das tägliche Miteinander bedeutet das: Wertschätzung, Teamwork und Spaß an der Zusammenarbeit. Außerdem bieten wir eine firmeneigene Kantine, wo die verschiedenen Abteilungen an einen Tisch zusammenkommen. Vor Arbeitsbeginn oder nach dem Feierabend bleibt dank der ausgewogenen Work-Life-Balance genügend Zeit, um das Gemeinschaftsgefühl und die Gesundheit mit unseren vielen verschiedenen After-Work-Aktivitäten zu stärken.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei uns wird vor allem ein positives Arbeitsklima und eine interne Vernetzung großgeschrieben – gerade zwischen den Abteilungen. So finden zum Beispiel regelmäßig teamübergreifende Workshops in der IT statt.  


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir lassen uns gerne von Ihnen und Ihrem individuellen Lebenslauf überraschen! Schließlich steckt dahinter eine eigene Persönlichkeit, die wir kennenlernen möchten. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie sich bereits im Vorfeld mit TIMOCOM befasst haben. Und wenn Sie das hier lesen, erkundigen Sie sich an den richtigen Stellen! Was wir wirklich erwarten ist Leidenschaft am Job, Einsatzbereitschaft und die Lust, gemeinsam den Unternehmenserfolg von TimoCom voranzutreiben. Das sollte in Ihrer Bewerbung spürbar sein – und im weiteren Bewerbungsprozess sowieso.

Unser Rat an Bewerber

Trauen Sie sich! Wir möchten in Ihrer Bewerbung einen ersten Einblick hinter die Person bekommen. Gestalten Sie Ihre Bewerbung gerne kreativ und persönlich. Und sollten Sie sich bezüglich Ihrer Qualifikationen unsicher sein, geben Sie sich selbst eine Chance!


Bevorzugte Bewerbungsform

Für unsere internen Prozesse ist es sehr hilfreich, wenn uns Ihre Bewerbung digital erreicht. Sollten Sie uns Ihre Unterlagen aber lieber per Post zukommen lassen, ist das für uns auch in Ordnung. Die Hauptsache ist, dass Sie sich bei uns melden. Wir freuen uns in jeder Form von Ihnen zu lesen oder zu hören!

Auswahlverfahren

Unser Kennenlernen stimmen wir individuell auf Ihre verfügbare Zeit und Möglichkeiten ab – das ist uns im gesamten Bewerbungsprozess sehr wichtig. In der Regel gibt es ein Telefoninterview für den ersten persönlichen und fachlichen Eindruck und ein anschließendes Gespräch vor Ort bei uns im TiComplex. Dann folgt ein Schnuppertag, bei dem Sie Ihre möglichen Kolleginnen und Kollegen im direkten Arbeitsumfeld treffen.

Nach jedem einzelnen Schritt werden wir Sie informieren und über den aktuellen Stand auf dem Laufenden halten. Es ist uns sehr wichtig, dass wir ehrlich und transparent miteinander umgehen und Sie sich bereits vor dem großen Arbeitsbeginn wohlfühlen. Das ist es nämlich, was Ihren Einstieg bei uns so besonders macht.

Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihnen unsere Entscheidung bereits wenige Tage nach dem Schnuppertag mitteilen werden. Und wenn auch Sie ein Timo werden wollen, geht es auch schon bald mit Ihrem individuellen Onboarding-Programm los.


TIMOCOM GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,85 Mitarbeiter
4,19 Bewerber
4,61 Azubis
  • 21.Sep. 2018 (Geändert am 27.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

- man besinnt sich nicht mehr auf die Strukturen und Personen die das Unternehmen groß gemacht haben.
- man stellt neue Mitarbeiter ein und setzt diese auf Schlüsselpositionen, wobei sie kein Wissen über die bestehenden Produkte und Strukturen haben.
- Es werden neue Features (z.B. Oracles FDA) ohne Tests und ohne auf die Entwickler zu hören eingesetzt.
- im Bereich Datenbank wird an den eingesetzten Frameworks (OR Mappern) vorbei entwickelt
- der einst agile Methodenansatz wird nur noch auf dem Papier gelebt. Die Produktowner wollen nur noch Features Features Features; analog die GF
- der Druck auf die Entwicklerteams steigt stetig
- alles muß sich dem neuen BI unterwerfen "BI rules" oder der Datenbankarchitektur anpassen, die Produkte die die Firma groß gemacht haben können nicht mehr frei weiterentwickelt werden
- beim "Employer Branding“ geht es nur um die Außendarstellung, sprich ist nur Kosmetik und Werkzeug zur Selbsdarstellung. Oder um hier in Kununu alle negativen Bewertungen als "nicht wahr" dazustellen

Vorgesetztenverhalten

- welches Vorgesetzenverhalten?
- wenn es um Entscheidungen geht, geht man dieser aus dem Weg
- neue Sachen werden gerne einfach durchgedrückt, wenn diese von oben kommen, sogar ohne Rücksicht auf Verluste. - Die Jahres oder Halbjahresgespäche gleichen sich immer wieder.

Kollegenzusammenhalt

- wird nur noch zwischen den Entwicklern wirklich gelebt.
- die Architekten sind den Produktownern hörig
- der Zusammenhalt zwischen den Abteilungen verbessert sich immer mehr.
- leider gibt es auch immer wieder Kollegen, die gerne die Vorgesetztenkarte ziehen, wenn es nicht nach ihrem Wunsch läuft

Interessante Aufgaben

- Aufgaben waren in den Aufbaujahren interssanter
- wie unter Arbeitsatmosphäre schon angesprochen nur noch Feature getrieben und alles muss sich nach BI oder der Datenbankarchitektur richten
- man hat kaum noch Einfluss auf die Entwicklung - man ist nur noch ein Codemonkey
- das Interesse schwindet immer mehr auf Grund von Resignation der Entwickler, da man seine Bedenken oder Vorschläge nicht mehr anbringen kann oder diese ignoriert werden
- es wird nur über den Abbau von Altlasten gesprochen aber es passiert nichts dahingehend. Im Gegenteil es wird drumherum entwickelt was auch die Entwicklung verzögert und erschwert.

Kommunikation

- wird unter Kollegen und Abteilungen immer besser, aber weiterhin verbesserungswürdig
- Kommunikation der Vorgesetzen gleich null, es wird hier "Friß oder stirb" gelebt, wenn überhaupt etwas kommuniziert wird. Dadurch wird aber auch die Kommunikation auf der unteren Ebene durch Angst gehemmt
- man muß sich oft aktiv um neue Informationen kümmern
- Kritik an der Kommunikation wird entweder ignoriert oder als Geheule abgetan
- neue Produkte von Drittanbietern werden ohne die Mitarbeiter abzuholen einfach von oben durchgedrückt (neues CRM-System , Controlingsystem, uneingeschränkte Anbindung vom Controlingtool an das System der Personalabrechnung, wiederholtes Einsetzen von datebankspezifischen Features ohne das die EntwicklerEi Fluss haben oder geschult werden usw.)
- durch den neuen IT-Direktor besteht aber Hoffnung das hier eine Verbesserung vorangetrieben wird - die Hoffnung stribt zu letzt.

Gleichberechtigung

- kann man nichts bemängeln, wenn man von einigen"Lieblingsmitarbeitern" absieht
- immer mehr Frauen in höheren Positionen (Direktoren, Headofs Produktownern, Abteilungsleitern usw.)

Umgang mit älteren Kollegen

- unter Kollegen gibt es keine Unterschiede bzgl. des Alters
- leider werden langjährige Mitarbeiter immer mehr vergrault
- bis auf ganz wenige Ausnahmen werden nur noch junge und billige Leute eingestellt .

Gehalt / Sozialleistungen

- wer schreit wird erhört
- ich bin einigermaßen zufrieden
- die GF zieht am Ende des Jahres den gesamten Gewinn (15 Mio 2017) raus. Darum wird auch gerne wenig bezahlt

Arbeitsbedingungen

- klimatisiert, hell und ruhiges Arbeiten ist möglich.
- gute IT-Ausstattung
- gute Kantine vorhanden die auch subventioniert wird
- Getränke werden für 10€ pro Monat gestellt

Umwelt- / Sozialbewusstsein

- man wäre gerne umweltbewusst. Man ist es aber in keinster weise
- alles und jedes wird ausgedruckt
- Kundenrechnungen sind noch auf Papier
- Umweltbewusstsein wird nur für Werbung und Imagepflege ausgeschlachtet
- Sport und Gesundheit wird gerne für Werbezwecke grossgeschrieben

Work-Life-Balance

- hat sich sehr viel mit dem vorherigen IT-Direktor getan
- keine Kernarbeitszeit
- viel (40+ Tage) Homeoffice
- unbegenztes Flexoffice
- Gleitzeit (Überstunden werden bis zu 20 Std in das Folgequartal übernommen. Früher wurde am Ende des Monats gekappt), hier gibt es aber auch "Lieblingsmitarbeiter" die sich mehr erlauben können; dennoch volle 5 Punkte.

Image

- absolute Diskrepanz zwischen Außendarstellung und Innenwahrnehmung
- es wird alles getan um nach außen als tolles und hippes Weltunternehmen zu wirken was man aber nicht ist.
- gerne werden Dinge als "das haben wir nur für euch gemacht" durch die GF dargestellt (neues Gebäude in Erkrath, Aufbau der neuen Firma Timocom NG usw.)

Verbesserungsvorschläge

  • besinnt euch auf die alten Werte
  • hört endlich wieder auf altdienende Mitarbeiter die die Firma zu dem gemacht hat was sie ist
  • lasst endlich die Bildung eines Betriebsrats zu und versteckt euch nicht hinter dem heuchlerischen "Mitarbeiterbotschafter"
  • steht zu Fehlern die man gemacht hat und lernt daraus
  • besetzt freiwerdende leitende Positionen nicht mit externem Peronal das von unseren Produkten und Kunden keine Ahnung hat, sondern besetzt diese Positionen mit internen Leuten die schon lange dabei sind
  • Schult führendes Personal
  • gute Mitarbeiter am Gewinn teilhaben lassen
  • interne vertikale Kommunikation verbessern
  • endlich aufhören am Anfang des Jahres mit der Lobmail "wie toll doch alle Mitarbeiter sind und wie viel Mehr wir erreicht haben" und dann aber 14 Tage später bei den Gehaltsverhandlungen das Geweine das man mehr als den Inflationsausgleich nicht geben kann
  • echte Wertschätzung des Mitarbeiters ist besser als überzogenes WIR-Gefühl
  • baut wieder die Nähe von GF zu den Entwicklern auf - wie früher einmal
  • gebt den Mitarbeitern die Zeit und die Möglichkeit sich in neue Technologien einzuarbeiten und drückt diese Technologien nicht mit externem Know-How

Pro

- work/life Balance wie HO und Flexoffice
- flexible Arbeitszeiten, keine Kernarbeitszeiten mehr
- sehr fairer und verständnisvoller Umgang im Krankheitsfall
- Kantine mit Möglichkeit zum Aufwärmen eigener Speisen
- subventionierte Mittagsessen
- Firmenfeiern
- Allerheilmittel Cloud ist gott sei dank weiterhin keine Option
- selten mal eine offizielle Wertschätzung von der man sich aber nichts kaufen kann
- wöchentliche Obstkörbe
- 2017 bekam jeder Mitarbeiter ein IPad. Was aber von der Bilanz her besser zu verbuchen ist als eine zusätzliche Auszahlung ;-)

Contra

Wurden schon in den voranstehenden Punkten aufgezählt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    TimoCom Soft- und Hardware GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin/ lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Deine Bewertung. Wir nehmen Deine konstruktiven Rückmeldungen sehr ernst und reflektieren diese gemeinsam im HR Team sowie mit der Geschäftsführung. Einige Deiner Verbesserungsvorschläge, wie die „interne vertikale Kommunikation“ und „Schulung von führendem Personal“ werden bereits von uns umgesetzt und auch in Zukunft kontinuierlich weiterentwickelt. Wir bieten zum Beispiel seit diesem Jahr verschiedene neue Vernetzungsformate (Tim´s Live Interview, Führungskräftefrühstück etc.) an, damit die interne Kommunikation bei TIMOCOM noch intensiver und vielfältiger wird. Um ein einheitliches Führungsverständnis zu gewährleisten, haben wir kürzlich unser Führungsleitbild auf Basis einer Mitarbeiterumfrage und in Zusammenarbeit mit den Führungskräften sowie der Geschäftsführung weiterentwickelt. Neue und bestehende Führungskräfte erhalten zudem abgestimmte und aufeinander aufbauende Trainings. Darüber hinaus bin ich bzgl. Deiner Aussagen, die die IT betreffen, auf unseren Business Unit Director IT zugegangen und habe diese mit ihm gemeinsam besprochen. Er hat dabei betont, dass alle Mitarbeiter/innen, unabhängig von Position oder Hierarchieebene, zu ihm kommen und diese Themen mit ihm persönlich besprechen können. Natürlich kannst Du auch gerne in Zukunft direkt auf mich zukommen, wenn Du weitere Anregungen und Rückmeldungen für uns hast. Wir sind jederzeit an einem persönlichen Austausch mit allen Mitarbeitern interessiert. Viele Grüße Lydia (0211 88 26 40 19)

Lydia Brüssow
Manager Recruiting

  • 31.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Sehr dicke Luft!

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation gleich null. Es wird nie noch gefordert.

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was noch gut funktioniert.

Interessante Aufgaben

Sehr eintönige Tätigkeit

Kommunikation

Kaum vorhanden.

Karriere / Weiterbildung

Es werden kaum Möglichkeiten geboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Bei den neuen wird ordentlich gedrückt

Work-Life-Balance

Wird schlimmer und schlimmer.

Verbesserungsvorschläge

  • Direktion sollte vom Fach sein. Habe keine Ahnung von der Materie.

Pro

Zum Schluss garnichts mehr

Contra

Geschäftsführung hat sich komplett zurückgezogen. Es geht nur noch um Euros.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    TimoCom Soft- und Hardware GmbH
  • Stadt
    Erkrath
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Dein Feedback, auf das wir gerne eingehen möchten. Wir freuen uns sehr, dass auch Du unseren Kollegenzusammenhalt als positiv empfindest. Dies spiegelt sich übergreifend in allen Bewertungen wider und ist für TimoCom sehr wichtig. Dieser Zusammenhalt und die gute Stimmung, die wir intern haben und leben, zeichnet u. a. TimoCom als Arbeitgeber aus. Gerne möchte ich auch auf einige Punkte eingehen, die Du anders wahrnimmst als wir es tun. Unter anderem sprichst Du davon, dass bei uns „dicke Luft“ herrscht. Sicherlich befinden wir uns gerade in Veränderungsprozessen, um TimoCom weiterhin als erfolgreichen und zukunftssicheren Arbeitgeber aufzustellen. Dass Veränderung teilweise erst einmal mit Unsicherheiten verbunden ist, ist uns nicht fremd und für uns alle auch nicht immer leicht. Wir arbeiten z. B. mit Team-Workshops daran, unsere Mitarbeiter den Veränderungsprozess mitgestalten zu lassen. Ein weiterer Punkt ist das Thema Weiterbildung. Uns ist bewusst, dass wir als Unternehmen weiterhin nur so erfolgreich bleiben können, wenn wir in unsere Mitarbeiter und deren Wissen investieren. Deswegen bieten wir jedem Mitarbeiter umfangreiche sowie individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten an. Außerdem dienen firmeninterne Trainer dazu, das Wissen auf dem neusten Stand zu halten sowie dieses stetig mit aktuellen Lernmethoden zu erweitern. Zudem sprichst Du von der Work-Life-Balance, die immer schlechter wird. Wir haben zum Jahresbeginn eine sehr flexible Home- und Mobile-Office-Regelung eingeführt, die in allen Bereichen des Unternehmens gilt. Auch ermöglichen unsere flexiblen Arbeitszeiten den Auf- und Abbau von Überstunden über mehrere Monate hinweg. Da Du leider ausgeschieden bist, ist Dir diese Regelung vielleicht nicht bekannt, soll aber ein Zeichen dafür sein, dass wir daran arbeiten optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dies ist auch ein Beispiel dafür, dass es der Geschäftsführung nicht rein um monetäre Aspekte geht, sondern dass der Mitarbeiter gehört und beachtet wird. Bedürfnisse unserer Mitarbeiter werden und wurden ernst genommen. Leider sind Deine Antworten sehr kurz, daher möchten wir Dir gerne anbieten nochmals auf uns persönlich zuzukommen. Konstruktives Feedback nehmen wir ernst und prüfen dieses auf Umsetzbarkeit. Viele Grüße Jasmin

Jasmin Dörr
Manager Human Resources Development & Employer Branding

  • 18.Dez. 2017 (Geändert am 26.Apr. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Für ne Marketing-Abteilung finde ich's eintönig und öde, da kann auch kein Sitzsack drüber hinwegtäuschen. Seit langem beobachte ich abteilungsübergreifend vergiftete Stimmung. Spätestens am Sonntag-Abend stellt sich Unwohlsein ein. Immer öfter erlebe ich im Marketing Demotivation, Angst, Konflikte, Abmahnungen, Verunsicherung, Kündigungen. Neuerdings Petzen und Denunziantentum. Fluktuation im Marketing und Entlassungen sprechen Bände. Das hat ja nichts mit Restrukturierung zu tun. Glaubt ihr das macht nichts mit uns Mitarbeitern? Klingt extrem? Übertrieben negativ? Schön wär’s.

Vorgesetztenverhalten

ich erlebe gestresste Chefs, die sich mehr und mehr abschotten und deren Unruhe auf die Mitarbeiter sich überträgt. Das Vorgesetzten-Bashing hier finde ich nicht gut, ich finde jeder darf Fehler machen, unbeliebte / falsche Entscheidungen treffen oder auch mal überfordert sein. Aber wahr ist auch: Führung erlebe ich meist so:Schuld nach unten schieben und einschüchtern. Was mich betroffen gemacht hat ist beschämendes Vorgesetzten- Verhalten, das ich als unanständig +niederträchtig empfunden habe. So muss sich Schikane von oben anfühlen. Und: wenig Vertrauen, Nahezu ALLES wird kontrolliert. Reden wenig mit Mitarbeitern, und wenn ,dann oft missglückte Kommunikation.Faireerweise muss ich sagen dass es im Rahmen der (schmerzhaften) Restrukurieerung vieles jetzthoffentlich besser wird und auch professioneller.

Kollegenzusammenhalt

naja, ansich mal einige nette Leute, hat ja auch erstmal keiner Bock auf Stress. Aber die Strukturen sorgen für Angst und sehr schlechtes, abscheuliches Betriebsklima, wie ich es noch nie woanders erlebt habe.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen gönnt sich den Luxus einer derart großen Marketingabteilung, wie ich das noch NIE woanders gesehen habe. Oft wird ja woanders alles über Agenturen gelöst, weil deutlich billiger. Man kann viele versch. Sachen machen, leider wiederholt sich alles nach einiger Zeit. Als Kreativer ist man evtl. in einer Agentur besser aufgehoben.

Kommunikation

man kriegt wenig mit, finde ich. ich kritisiere scharf, dass interne Konflikte teils über Kununu diskutiert werden, oder auch das Fehlen eines schlagkräftigen Betriebsrats. Seltsam: Gibt für mich keine einzige vertrauensvolle neutrale Instanz bei Problemen. Und auch HR ist Teil des Managements, darum traue ich dem Braten nicht, dann doch lieber Kununu.

Gleichberechtigung

Viele Frauen ja, aber in den Top Positionen finde ich sehr unterrepräsentiert. wird aber besser, hoffe ich.

Umgang mit älteren Kollegen

Das ist okay, auffällig ist aber schon dass die Mitarbeiter deutlich jünger sind als zumindest in Firmen wo ich früher war. man wird seine Gründe haben.

Karriere / Weiterbildung

Früher war es in meinen Augen leichter, als Eigengewächs hochzukommen. Mittlerweile viele neue externe Top Leute, aber okay.

Gehalt / Sozialleistungen

Okay, für das was man leistet.

Arbeitsbedingungen

Moderne Pc, man zahlt monatlich Geld und bekommt dafür wasser und Kaffee. Top: kantine hat Mikrowellen, so kann man super sein Essen mitbringen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich empfinde alle Aktion sind (logischerweise) fürs Image da, aufrichtiges Umweltbewusstsein fehlt. Sehe alle Anstrengungen nicht als Herzensangelegenheit ,sondern ehrlicherweise knallhartes Kalkül.Aber okay, ist ja auch ein Unternehmen. Kein Vorwurf.Vieles wird für Werbung/ Öffentlichkeitsarbeit ausgeschlachtet, ist aber auch okay finde ich.

Work-Life-Balance

ist nicht gut, aber okay, kann ohne Stress einen anspruchsvollen Zweitjob nachgehen.

Image

Wenn ich mir die Bewertungen hier angucke ( auch die Bewertungen, die nicht mehr da sind?!) kann einem Angst und Bange werden. Trotzdem ist es ein inhabergefürtes Familienunternehmen aus Erkrath, sie legen viel Wert darauf.

Verbesserungsvorschläge

  • -Wunsch: Auskunftsanspruch über die Lohnstrukturen (für Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten) Nicht, dass Frauen bei gleicher Arbeit weniger verdienen als Männer. Bitte transparent machen. -Bei einem vorherigen Arbeitgeber durften wir einmal im Jahr, entscheiden wer uns führen soll. Hat super geklappt. -Geht pfleglicher mit Mitarbeitern um: weniger verordnetes Wir-Gefühl mit Firmen-T-Shirts und Laufgruppe, sondern echte Wertschätzung (vor allem Gehalt)
  • Transparenz bei Gehältern,

Pro

Kantine lecker, habe schon 3 kilo zugenommen ;-)
Kaffee und Wasser für monatlichen Beitrag. Top. Kein Schleppen.
Sehr sehr fair und super verständnisvoll im Krankheitsfall.
Sehr selbstbewusste Führung, trifft sehr schnell Entscheidungen, als Erkrather inhabergeführtes Familien-Unternehmen redet keiner rein.

Contra

Noch stimmen die Zahlen- aber habe tatsächlich erste Mal Angst hier und mache mir Sorgen um Timocom und Arbeitsplatz. Mir bereiten auch die neuen, schnellen,schlagkräftigen Wettbewerber Sorgen. Man sieht ja wie schnell es in der digitalen Branche rauf und wieder runter geht.
-Wenn Mitabeiter " weggehen" (Freiwillig oder nicht) bitte bessere Kommunikation. Bereitet mir große Angst u schlaflose Nächte. Zuviel Gerüchte. ich gönne mir vorerst eine Rechtschutzversicherung, für den Fall der Fälle.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    TimoCom Soft- und Hardware GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, auch Dir möchten wir für Dein Feedback danken und gerne dazu Stellung nehmen, um auch unsere Sicht zu schildern. Unter anderem sprichst Du davon, dass bei uns eine „vergiftete Stimmung“ herrscht. Der gute Zusammenhalt und die vielzähligen Aktivitäten (Lauftreffs, Volleyball spielen, etc.), denen unsere Mitarbeiter gemeinsam auch in der Freizeit nachgehen, zeichnen hier ein deutlich anderes Bild (selbst die Vorgesetzten nehmen hier teil). Zudem wird das positive Umfeld in internen Umfragen sogar von der Mehrheit explizit genannt. Einen weiteren Punkt, den Du ansprichst, ist das Vorgesetztenverhalten. Dass Du dieses so erlebst, ist für uns auf der einen Seite schwer verständlich (auch hier bekommen wir aus vielen Bereichen und von zahlreichen Mitarbeitern ein anderes Feedback), auf der anderen Seite war dies ein guter Hinweis, dem nochmal nachzugehen. Daher haben wir bereits mit der Leiterin der Marketingabteilung das persönliche Gespräch gesucht. Auch für sie waren die Eindrücke in der täglichen Arbeit deutlich anders und sie bietet Euch ein vertrauliches Gespräch an. Außerdem möchte ich noch auf den Hinweis zu unseren Bewertungen allgemein eingehen. Du schreibst, dass Dir hier angst und bange wird. TimoCom gehört zu den 1.300 beliebtesten mittelständischen Arbeitgebern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das ist Ergebnis einer Studie, die Focus-Business, ein Ableger des gleichnamigen Nachrichtenmagazins, und das Arbeitgeberbewertungsportal kununu.com durchgeführt haben. Auch werden Bewertungen von uns nicht einfach gelöscht, da dies seitens Kununu nur in Ausnahmefällen (z. B. bei Nennung von Personen, Beschimpfungen etc.) möglich ist. Teilweise nehmen Mitarbeiter selbst Bewertungen wieder heraus. Zuletzt möchte ich noch auf Deine Überschrift „Angst vor Job-Verlust“ eingehen. Du sprichst im Text von einer selbstbewussten Führung, die schnell Entscheidungen trifft. Diese Entscheidungsstärke hat bis heute dazu beigetragen, Marktführer der Branche zu sein. Unseren Inhabern ist zudem daran gelegen, die Ideen und Meinungen unserer Mitarbeiter in ihre Entscheidungen einfließen zu lassen. Dazu tragen zahlreiche Formate wie das Frühstück mit den Führungskräften oder unsere BarCamps bei. Des Weiteren stehen die Türen der Geschäftsführung für Anregungen offen. Dies alles führt dazu, dass TimCom weiterhin sehr erfolgreich ist. Wie Du weißt, bauen wir gerade ein zusätzliches neues Gebäude mit Platz für 300 Mitarbeiter. Aus diesem Grunde möchten wir nochmal betonen, dass unsere Mitarbeiter keine Angst vor einem Job-Verlust haben müssen. Solltest Du Interesse an einem vertraulichen Gespräch haben, stehen unsere Türen jederzeit offen. Wir verstehen uns nicht als „Hand der Geschäftsführung“, sondern als verlässlichen und vertrauenswürdigen Partner - auf beiden Seiten gleichermaßen, für Mitarbeiter und Geschäftsführung. Viele Grüße Jasmin

Jasmin Dörr
Manager Human Resources Development & Employer Branding


Bewertungsdurchschnitte

  • 165 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (105)
    63.636363636364%
    Gut (20)
    12.121212121212%
    Befriedigend (16)
    9.6969696969697%
    Genügend (24)
    14.545454545455%
    3,85
  • 87 Bewerber sagen

    Sehr gut (68)
    78.16091954023%
    Gut (5)
    5.7471264367816%
    Befriedigend (3)
    3.448275862069%
    Genügend (11)
    12.64367816092%
    4,19
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,61

kununu Scores im Vergleich

TIMOCOM GmbH
3,98
256 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,72
173.023 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.943.000 Bewertungen