Navigation überspringen?
  

TIMOCOM GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
TIMOCOM GmbHTIMOCOM GmbHTIMOCOM GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 179 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (106)
    59.217877094972%
    Gut (20)
    11.173184357542%
    Befriedigend (18)
    10.055865921788%
    Genügend (35)
    19.553072625698%
    3,68
  • 89 Bewerber sagen

    Sehr gut (69)
    77.52808988764%
    Gut (6)
    6.7415730337079%
    Befriedigend (3)
    3.3707865168539%
    Genügend (11)
    12.359550561798%
    4,19
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,61

Firmenübersicht

Wir bewegen eine ganze Branche!

Die TIMOCOM GmbH ist ein mittelständischer IT- und Datenspezialist mit mehr als 490 Mitarbeitern aus 34 Nationen und Repräsentanzen in Polen, Tschechien und Ungarn. Als Anbieter des ersten Smart Logistics System für Europa erweitern wir die Logistik um smarte, sichere und einfache Lösungen für die täglichen Herausforderungen unserer Kunden. Diese vereinen wir zu einem Netzwerk aus über 40.000 geprüften Unternehmen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen bringen durch ihre vielfältigen Karrieren, Talente, Herkünfte und Sichtweisen das Unternehmen voran. Dabei legen wir viel Wert auf Können, Agilität, Einsatzbereitschaft und Persönlichkeit.
Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die Spaß daran haben, unsere Ziele gemeinsam zu erreichen und echte Meilensteine zu setzen. Dieses Engagement wird von uns durch eine individuelle Förderung, Weiterentwicklungschancen und Wertschätzung belohnt.

Neugierig? Jetzt auf der TIMOCOM Karriereseite unter https://jobs.timocom.de bewerben!

 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

TIMOCOM hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 67,9 Mio. Euro erzielt.

Mitarbeiter

TIMOCOM beschäftigt europaweit über 490 Mitarbeiter aus 34 Nationen.

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir sind ein mittelständischer und inhabergeführter IT-Spezialist, der sich auf die Entwicklung und Vernetzung von Anwendungen für die Transportbranche fokussiert hat und betreiben das erste Smart Logistics System in Europa, auf welchem täglich bis zu 750.000 internationale Fracht- und Laderaumangebote eingestellt werden. Das integrierte Logistiknetzwerk besteht aus über 40.000 geprüften Unternehmen.
Eines unserer Ziele ist es, die Prozesse unserer Kunden aus der Logistikbranche zu digitalisieren und durch intelligente Lösungen einfacher, schneller und effektiver zu gestalten.

Unsere Produkte:

TC Truck&Cargo® - die Fracht- und Laderaumbörse

TC eBid® - die Ausschreibungsplattform

TC Profile® - das Online-Transportverzeichnis

TC eMap® - Die leistungsstarke Kalkulations- und Trackinglösung

Die TIMOCOM Lagerbörse

Das TIMOCOM Transportbarometer


Perspektiven für die Zukunft

Wir sind ein verlässlicher Arbeitgeber, bei dem jeder Mitarbeiter die Zukunft maßgeblich beeinflussen und mitgestalten kann. Zu den wichtigsten Werten in der Zusammenarbeit gehören Agilität, Einsatzbereitschaft und das Einbringen der eigenen Persönlichkeit. Stetig suchen wir neue Talente, die echte Meilensteine erreichen und ihre Ideen in die Tat umsetzen möchten. Motivation, Engagement und Spaß bei der Arbeit werden durch Wertschätzung und eine individuelle Förderung durch persönliche sowie fachliche Weiterentwicklungschancen belohnt.

ae231eb4e9d6b58c44f3.jpg

4 Standorte


  • Timocom Platz 1
    40699 Erkrath
    Deutschland

  • ul. Motylewska 24
    64-920 Piła
    Polen

  • Malom utca 7.
    8000 Székesfehérvár
    Ungarn

  • Klíšská 977/77
    40001 Ústí nad Labem
    Tschechien
Impressum

http://www.timocom.de/TimoCom/Impressum

Für Bewerber

Videos

TimoCom – Anbieter von Europas marktführender Frachtenbörse
Working in a Timo Wonderland
Delivery Date: 24th December - Unser Interview mit dem Weihnachtsmann
TimoCom Mitarbeiter schlüpfen in die Rolle ihrer Kunden bei...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Als führendes IT-Unternehmen für die Transportbranche sind wir natürlich immer auf der Suche nach frischen Köpfen für unsere Development-Teams. Da wir optimistisch an neue Herausforderungen herangehen und diese am liebsten selbst erledigen, gibt es bei TIMOCOM zusätzlich viele andere Aufgabengebiete, wie z. B. Sales, Marketing, Human Resources und mehr.
Kurz gesagt: Wer ein erfolgreiches Unternehmen mit einer gesunden "Wir schaffen das"-Mentalität sucht, bitte hier bewerben.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen vor allem in den Bereichen IT, Sales, Customer Care und Marketing Verstärkung mit passender Berufserfahrung. In unseren anderen Bereichen, wie z. B. HR, gibt es ebenfalls spannende Vakanzen. Aber auch Sprachtalente mit einer entsprechenden Sprachaffinität sind bei uns herzlich willkommen. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie auf unserer Karriereseite.


Gesuchte Studiengänge

Wir suchen Persönlichkeiten und keine fertigen Karrieren. Viel mehr können Sie bei uns Ihrem Lebenslauf eine neue spannende Herausforderung hinzufügen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen zu wachsen.

Sie haben ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung in der Softwareentwicklung mit solidem betriebswirtschaftlichem Background, ein Studium der Mathematik oder Wirtschaftswissenschaften (z. B. mit dem Fokus Finanz-, Personal- oder Eventmanagement) absolviert? Dann sollten Sie sich bei uns bewerben. Sollte für eine Stelle einmal ein bestimmter weiterer Studiengang erwünscht sein, können Sie diesen unseren aktuellen Stellenausschreibungen entnehmen.


Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unsere Zusammenarbeit

Das Besondere an der Zusammenarbeit ist: Es passt. Was heißt das genau? Jede Kollegin und jeder Kollege ist einzigartig. Was uns jedoch vereint: Unser Anspruch an ein positives Arbeitsumfeld. Fragt man unsere Kolleginnen und Kollegen, bestätigen sie, gerne zur Arbeit zu kommen und die Atmosphäre zu schätzen. Dies fängt schon dabei an, dass wir uns mehrmals täglich grüßen, gemeinsamen Aktivitäten nachgehen (vor und während der Arbeit) und auch mal die Zeit für ein produktives Gespräch bei einem leckeren Cappuccino oder Milchkaffee nutzen.

Doch nicht nur ein positives Arbeitsklima sorgt dafür, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen wohlfühlen. Durch geregelte Arbeitszeiten (Zeiterfassung), attraktive Sozialleistungen (vermögenswirksame Leistungen, Betriebsrente, Getränkeflatrate u. v. m.) und die Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (im neuen Gebäude wird es eine Großkindertagespflege geben), gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter ein. Dies liegt vor allem auch unserer Geschäftsführung am Herzen.

Unsere Arbeitsweisen & Teams

Wir bei TIMOCOM leben den Grundsatz, dass durch unseren Austausch und den Einsatz unserer vielseitigen Lebensläufe und Karrieren die besten Ergebnisse entstehen.

Vor allem unsere Transportplattform und die darin integrierten vielfältigen Anwendungen erfordern ein interdisziplinäres Vernetzen. Unsere Kolleginnen und Kollegen suchen deswegen den stetigen Kontakt zum eigenen Team, zu Kolleginnen und Kollegen anderer Abteilungen und fördern somit den bereichsübergreifenden Austausch. Natürlich halten wir auch den Kontakt zu externen Experten. Durch dieses Netzwerk können wir unsere eigene Expertise erweitern und unseren Anspruch an eine lernende Organisation verwirklichen. Der Mix in der Zusammenarbeit macht unseren Job so einzigartig.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Als TimoCom Mitarbeiter leben wir den europäischen Gedanken jeden Tag. Unsere Vielfalt und unterschiedlichen Sichtweisen machen uns einzigartig und ergänzen uns zugleich. Unsere Kulturen, Ideale und Erfahrungen sind bunte Mosaiksteinchen auf dem gemeinsamen Erfolgsweg. Für das tägliche Miteinander bedeutet das: Wertschätzung, Teamwork und Spaß an der Zusammenarbeit. Außerdem bieten wir eine firmeneigene Kantine, wo die verschiedenen Abteilungen an einen Tisch zusammenkommen. Vor Arbeitsbeginn oder nach dem Feierabend bleibt dank der ausgewogenen Work-Life-Balance genügend Zeit, um das Gemeinschaftsgefühl und die Gesundheit mit unseren vielen verschiedenen After-Work-Aktivitäten zu stärken.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei uns wird vor allem ein positives Arbeitsklima und eine interne Vernetzung großgeschrieben – gerade zwischen den Abteilungen. So finden zum Beispiel regelmäßig teamübergreifende Workshops in der IT statt.  


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir lassen uns gerne von Ihnen und Ihrem individuellen Lebenslauf überraschen! Schließlich steckt dahinter eine eigene Persönlichkeit, die wir kennenlernen möchten. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie sich bereits im Vorfeld mit TIMOCOM befasst haben. Und wenn Sie das hier lesen, erkundigen Sie sich an den richtigen Stellen! Was wir wirklich erwarten ist Leidenschaft am Job, Einsatzbereitschaft und die Lust, gemeinsam den Unternehmenserfolg von TimoCom voranzutreiben. Das sollte in Ihrer Bewerbung spürbar sein – und im weiteren Bewerbungsprozess sowieso.

Unser Rat an Bewerber

Trauen Sie sich! Wir möchten in Ihrer Bewerbung einen ersten Einblick hinter die Person bekommen. Gestalten Sie Ihre Bewerbung gerne kreativ und persönlich. Und sollten Sie sich bezüglich Ihrer Qualifikationen unsicher sein, geben Sie sich selbst eine Chance!


Bevorzugte Bewerbungsform

Für unsere internen Prozesse ist es sehr hilfreich, wenn uns Ihre Bewerbung digital erreicht. Sollten Sie uns Ihre Unterlagen aber lieber per Post zukommen lassen, ist das für uns auch in Ordnung. Die Hauptsache ist, dass Sie sich bei uns melden. Wir freuen uns in jeder Form von Ihnen zu lesen oder zu hören!

Auswahlverfahren

Unser Kennenlernen stimmen wir individuell auf Ihre verfügbare Zeit und Möglichkeiten ab – das ist uns im gesamten Bewerbungsprozess sehr wichtig. In der Regel gibt es ein Telefoninterview für den ersten persönlichen und fachlichen Eindruck und ein anschließendes Gespräch vor Ort bei uns im TiComplex. Dann folgt ein Schnuppertag, bei dem Sie Ihre möglichen Kolleginnen und Kollegen im direkten Arbeitsumfeld treffen.

Nach jedem einzelnen Schritt werden wir Sie informieren und über den aktuellen Stand auf dem Laufenden halten. Es ist uns sehr wichtig, dass wir ehrlich und transparent miteinander umgehen und Sie sich bereits vor dem großen Arbeitsbeginn wohlfühlen. Das ist es nämlich, was Ihren Einstieg bei uns so besonders macht.

Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihnen unsere Entscheidung bereits wenige Tage nach dem Schnuppertag mitteilen werden. Und wenn auch Sie ein Timo werden wollen, geht es auch schon bald mit Ihrem individuellen Onboarding-Programm los.


TIMOCOM GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,68 Mitarbeiter
4,19 Bewerber
4,61 Azubis
  • 11.März 2019 (Geändert am 13.März 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre ist an sich für eine Vertriebsabteilung ziemlich gut. Im Moment durch Umstrukturierungen aber etwas gestört. Einige Kollegen nutzen die Situation aus und gießen zu jeder Gelegenheit Öl ins Feuer. Alles wird schlecht geredet nur gejammert und die größte Angst ist das weniger Prämie als letztes Jahr ausgezahlt wird. Negative Stimmung entsteht. Ich bin froh das ich in einem Büro mit positiven Menschen sitze. Ich glaube das viele Kollegen die Realität da draußen nicht kennen. Ich hoffe das wird besser.

Vorgesetztenverhalten

Sehr junger Vertriebsleiter strahlt in der wilden Abteilung mit seiner angenehmen Art Ruhe aus. Lösungen stehen im Vordergrund. Mein Austausch und die Kommunikation sind gut. Gruppenleiter sind auch jung und ohne Erfahrung aber auch hier kann ich nichts negatives sagen. Einige Kollegen versuchen die Führungskräfte bei Meetings mit teils unverschämten Aussagen zu provozieren. Mir gefällt das Vorgesetzte zu ihrem Wort stehen und sich einsetzen.

Kollegenzusammenhalt

Die Absprachen und die Vertretungen sind ok. Es gibt einen Vertretungsplan. Unter den Kollegen Neider und Grüppchenbildung. Wer hat das bessere Gebiet wer welche Ziele wer hat was gemacht. Kollegen versuchen mit hinterhältigen Fragen an Informationen über Gehalt und Prämien zu gelangen. Leider einige falsche Typen und Schlangen dabei. Bei einigen Kollegen aber passt der Zusammenhalt. Gemeinsame Sportaktivitäten, gemeinsam Mittagspause und guter Austausch über den üblichen Smalltalk hinaus.

Interessante Aufgaben

Telefonverkauf halt. Produkt lässt sich gut verkaufen, da Bekanntheit als Marktführer in der Brnache. Balance zwischen Akquise und Inbound ist ok. Die neue Zielgruppe in der Akquise sehr herausfordernd.
Ziele sind auf Basis von Erfahrungswerten festgelegt. Abhängig neben der eigenen Leistung auch Faktor Glück wie viel Anfragen für einen reinkommen.

Kommunikation

Einige alteingesessene Kollegen beschweren sich manchmal, ich finde die Kommunikation aber eigentlich ziemlich gut. Regelmäßige Meetings, Austausch mit Vorgesetzten und auch wir als Kollegen tauschen uns gut aus und teilen unsere Erfahrungen. Habe ich in der Form eher selten erlebt. Online Kommunikationskanal für Info rund um das Unternehmer, neue Produktinformationen oder festhalten von Protokollen. Skype als internes Chat

Gleichberechtigung

Frauen im Vertrieb klar in der Unterzahl 1/4. Für Branche IT+Logistik Anzahl aber ok. Frauenquote in Führungspositionen ist gut. Direktorinnen und Gruppenleiterin in vielen Abteilungen zu sehen

Umgang mit älteren Kollegen

Im Team auch Kollegen + 50
Werden geschätzt und hängen sich rein

Karriere / Weiterbildung

Karriere im Vertrieb kann ich nicht bewerten. Es gibt Trainer und interne Weiterbildungen. Das finde ich gut. Das was ich sagen kann ist das Key Account, Teamkoordinator, Gruppenleiter und Vertriebsleiter wohl aus den eigenen Reihen kommen. Sehe somit Chancen für meine Zukunft. War wohl die letzten Jahre nicht so.

Gehalt / Sozialleistungen

Festgehalt 80% und monatliche Prämien bei Zielerreichung. 13. Gehalt. Sozialleistungen marktüblich.

Arbeitsbedingungen

Laptop, zwei Bildschirme, Bluetooth Headset, modernes Büro, kein Großraum, Küchenzeilen mit Kühlschrank und Kaffeevollautomaten in jedem Flur, Kicker, Billiard, Rückzugsort, schöne Kantine, alles was man braucht ist da. 5 Sterne

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird mir für ein IT Unternehmen zu viel gedruckt. Sonst kann ich nicht viel sagen

Work-Life-Balance

30 + Tage Urlaub. Homeoffice möglich. Jeder Mitarbeiter hat einen Laptop. Richtig gut. Kann meinen Hobbys neben dem Job nachgehen. Mein Eindruck ist das der Krankheitsstand sehr hoch ist. Im Austausch mit anderen Kollegen ist das wohl im gesamten Unternehmen so. Frag mich warum.

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte weniger Administration für den Vertrieb. Ändert bitte auch die Kundendatenbank: Der Prozesswahn ist kein Vertriebssystem. Freischaltungsprozess zu aufwendig: Kunden verstehen unsere Regeln nicht. Ich auch nicht. So noch nie erlebt Kunden klopfen an und werden abgewiesen. Die Art und Weise und der Umgangston der Abteilung für Prüfungen gegen den Vertrieb ist ein No-go. Hier kein Miteinander nur Fingerpointing. Gerne Jahresziele statt Monatsziele und Umsatzziele statt Stückzahl Größere Gewichtung der Prämie für die Akquise
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    TIMOCOM GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 01.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man hat das Gefühl die Atmosphäre wird von Jahr zu Jahr schlechter. Besonders im Vertrieb fühlt man sich mittlerweile so, als würde man gegen das Unternehmen und die fragwürdigen Entscheidungen kämpfen muss, als das man in einem Team spielt.

Vorgesetztenverhalten

Unternehmensinteresse steht vor dem Einzelinteresse der Mitarbeiter. Man versucht zwar immer wieder durch Meetings oder Streicheleinheiten die Mitarbeiter zu besänftigen aber meist sind das bodenlose Floskeln und bringen am Ende nicht viel. Man hat eher das Gefühl dass Führungsmitarbeiter ausführende Organe sind, die keine wirklichen Entscheidungen treffen dürfen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen halten zusammen. Fast schon traurig, dass hier der Zusammenhalt durch gemeinsamen Ärger über Entscheidungen von oben entsteht.

Interessante Aufgaben

Vertrieb halt...

Kommunikation

Man versucht zumindest den Mitarbeiter mit in Entscheidungen zu involvieren. Oft werden aber Dinge dann doch einfach so umgesetzt ohne dabei wirklich das Feedback der Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Gleichberechtigung

Es gibt grundsätzlich keine Unfairness bzgl. Alter/Herkunft oder Geschlecht, allerdings hat man oft schon das Gefühl, dass es gewisse Lieblinge gibt. Hier wird defintiv nicht nur nach Leistung entschieden.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich junge und dynamische Altersstruktur. Kürzlich wurden auch 40+ Mitarbeiter eingestellt die sich gut eingegliedert haben. Hier gibt es keine Probleme.

Karriere / Weiterbildung

Es wird immer viel über Weiterbildungsmöglichkeiten gesprochen. Nur was bringt es einem sich weiterzubilden, wenn die Struktur so aufgebaut ist, dass man sich hier nicht wirklich weiterentwickeln kann. Besonders im Vertrieb. Hier gibt es mehr als 20 Mitarbeiter, die hierarchisch auf einer Linie agieren. Außer dem Key Account oder einer Gruppenleitung gibt es hier wenig Spielraum. Es wäre schön, wenn man hier auch z.B. einen Seniortitel o.Ä. erlangen kann und somit auch andere Verdienstmöglichkeiten bekäme.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist so lala. Man muss sagen dass man hier kein Großverdiener wird. Auch die Provisionsmöglichkeiten halten sich durch kürzlich geänderte Zielvorgaben stark in Grenzen. Man geizt mittlerweile und hat für Gehaltserhöhungen meist kaum bis kein Budget. Die letzten Jahre liefen gut und die Ziele übererfüllt. Eine Gewinnbeteiligung oder eine ordentliche Jahresprovision wären hier definitiv wünschenswert.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung ist Top. Home und Flexoffice ist schon ein tolles Benefit.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man gibt sich Mühe Prozesse und Abläufe zu digitalisieren. Oft wird aber immernoch unnötig gedruckt.

Work-Life-Balance

Das wohl einzig gute im Wind der ständigen Veränderung. Man hat mehr als 50 HomeOffice Tage im Jahr und flexible Halbtagsmglichkeiten im Home Office den Tag zu starten oder entsprechend zu beenden. Ansonsten hat der Arbeitsaufwand nach kürzlich veränderten Strukturen wieder stark zugenommen.

Image

Die Firma ist Meister im sich selber feiern. Dafür verwendet man eine ganze Menge an Marketingkapazitäten. Das ist auch die Abteilung, die neben der IT den größten Stellenwert genießt.

Verbesserungsvorschläge

  • Gewinnbeteiligung
  • Weiterentwicklungsmöglicheiten innerhalb der Abteilung z.B. Senior Account Manager
  • geizt nicht bei Gehaltserhöhungen. Besonders im Vertrieb herrscht eine munitäre Grundhaltung. Wertschätzung wird für uns darüber definiert.
  • Mehr Transparenz bei strategischen Entscheidungen

Pro

-Lockere Arbeitsatmosphäre
-Kollegenzusammenhalt
-Home Office

Contra

Als Mitarbeiter und Vetriebler hat man immer das Bestreben seine Ziele zu erreichen. Die letzten Jahre bei TIMOCOM waren geprägt von Umstrukturierungen, dem Austausch sämtlicher Führungskräfte, der Einarbeitung neuer Mitarbeiter und und und. Man sollte meinen, dass darunter auch die Zielerreichung leidet. Trotz all dieser Herausforderungen wurden alle Ziele realisiert und sogar übererfüllt. Man kann ganz klar sagen, dass dazu auch die Loyalität zum Arbeitgeber geholfen hat. Man hat aber das Gefühl, dass zwar viel Lob ausgesprochen wird, dieses sich aber nicht in Taten widerspiegelt. Die Mitarbeiter erhalten fast lachhafte Gehaltserhöhungen und es wird einem nun noch schwerer gemacht die Ziele zu erreichen. Die Loyalität zum Unternehmen geht so immer weiter verloren und das wird sich auch auf die Leistungen auswirken. Man sollte sich hier zeitnah etwas überlegen, bevor das Fass überläuft.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    TIMOCOM GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 21.Sep. 2018 (Geändert am 27.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

- man besinnt sich nicht mehr auf die Strukturen und Personen die das Unternehmen groß gemacht haben.
- man stellt neue Mitarbeiter ein und setzt diese auf Schlüsselpositionen, wobei sie kein Wissen über die bestehenden Produkte und Strukturen haben.
- Es werden neue Features (z.B. Oracles FDA) ohne Tests und ohne auf die Entwickler zu hören eingesetzt.
- im Bereich Datenbank wird an den eingesetzten Frameworks (OR Mappern) vorbei entwickelt
- der einst agile Methodenansatz wird nur noch auf dem Papier gelebt. Die Produktowner wollen nur noch Features Features Features; analog die GF
- der Druck auf die Entwicklerteams steigt stetig
- alles muß sich dem neuen BI unterwerfen "BI rules" oder der Datenbankarchitektur anpassen, die Produkte die die Firma groß gemacht haben können nicht mehr frei weiterentwickelt werden
- beim "Employer Branding“ geht es nur um die Außendarstellung, sprich ist nur Kosmetik und Werkzeug zur Selbsdarstellung. Oder um hier in Kununu alle negativen Bewertungen als "nicht wahr" dazustellen

Vorgesetztenverhalten

- welches Vorgesetzenverhalten?
- wenn es um Entscheidungen geht, geht man dieser aus dem Weg
- neue Sachen werden gerne einfach durchgedrückt, wenn diese von oben kommen, sogar ohne Rücksicht auf Verluste. - Die Jahres oder Halbjahresgespäche gleichen sich immer wieder.

Kollegenzusammenhalt

- wird nur noch zwischen den Entwicklern wirklich gelebt.
- die Architekten sind den Produktownern hörig
- der Zusammenhalt zwischen den Abteilungen verbessert sich immer mehr.
- leider gibt es auch immer wieder Kollegen, die gerne die Vorgesetztenkarte ziehen, wenn es nicht nach ihrem Wunsch läuft

Interessante Aufgaben

- Aufgaben waren in den Aufbaujahren interssanter
- wie unter Arbeitsatmosphäre schon angesprochen nur noch Feature getrieben und alles muss sich nach BI oder der Datenbankarchitektur richten
- man hat kaum noch Einfluss auf die Entwicklung - man ist nur noch ein Codemonkey
- das Interesse schwindet immer mehr auf Grund von Resignation der Entwickler, da man seine Bedenken oder Vorschläge nicht mehr anbringen kann oder diese ignoriert werden
- es wird nur über den Abbau von Altlasten gesprochen aber es passiert nichts dahingehend. Im Gegenteil es wird drumherum entwickelt was auch die Entwicklung verzögert und erschwert.

Kommunikation

- wird unter Kollegen und Abteilungen immer besser, aber weiterhin verbesserungswürdig
- Kommunikation der Vorgesetzen gleich null, es wird hier "Friß oder stirb" gelebt, wenn überhaupt etwas kommuniziert wird. Dadurch wird aber auch die Kommunikation auf der unteren Ebene durch Angst gehemmt
- man muß sich oft aktiv um neue Informationen kümmern
- Kritik an der Kommunikation wird entweder ignoriert oder als Geheule abgetan
- neue Produkte von Drittanbietern werden ohne die Mitarbeiter abzuholen einfach von oben durchgedrückt (neues CRM-System , Controlingsystem, uneingeschränkte Anbindung vom Controlingtool an das System der Personalabrechnung, wiederholtes Einsetzen von datebankspezifischen Features ohne das die EntwicklerEi Fluss haben oder geschult werden usw.)
- durch den neuen IT-Direktor besteht aber Hoffnung das hier eine Verbesserung vorangetrieben wird - die Hoffnung stribt zu letzt.

Gleichberechtigung

- kann man nichts bemängeln, wenn man von einigen"Lieblingsmitarbeitern" absieht
- immer mehr Frauen in höheren Positionen (Direktoren, Headofs Produktownern, Abteilungsleitern usw.)

Umgang mit älteren Kollegen

- unter Kollegen gibt es keine Unterschiede bzgl. des Alters
- leider werden langjährige Mitarbeiter immer mehr vergrault
- bis auf ganz wenige Ausnahmen werden nur noch junge und billige Leute eingestellt .

Gehalt / Sozialleistungen

- wer schreit wird erhört
- ich bin einigermaßen zufrieden
- die GF zieht am Ende des Jahres den gesamten Gewinn (15 Mio 2017) raus. Darum wird auch gerne wenig bezahlt

Arbeitsbedingungen

- klimatisiert, hell und ruhiges Arbeiten ist möglich.
- gute IT-Ausstattung
- gute Kantine vorhanden die auch subventioniert wird
- Getränke werden für 10€ pro Monat gestellt

Umwelt- / Sozialbewusstsein

- man wäre gerne umweltbewusst. Man ist es aber in keinster weise
- alles und jedes wird ausgedruckt
- Kundenrechnungen sind noch auf Papier
- Umweltbewusstsein wird nur für Werbung und Imagepflege ausgeschlachtet
- Sport und Gesundheit wird gerne für Werbezwecke grossgeschrieben

Work-Life-Balance

- hat sich sehr viel mit dem vorherigen IT-Direktor getan
- keine Kernarbeitszeit
- viel (40+ Tage) Homeoffice
- unbegenztes Flexoffice
- Gleitzeit (Überstunden werden bis zu 20 Std in das Folgequartal übernommen. Früher wurde am Ende des Monats gekappt), hier gibt es aber auch "Lieblingsmitarbeiter" die sich mehr erlauben können; dennoch volle 5 Punkte.

Image

- absolute Diskrepanz zwischen Außendarstellung und Innenwahrnehmung
- es wird alles getan um nach außen als tolles und hippes Weltunternehmen zu wirken was man aber nicht ist.
- gerne werden Dinge als "das haben wir nur für euch gemacht" durch die GF dargestellt (neues Gebäude in Erkrath, Aufbau der neuen Firma Timocom NG usw.)

Verbesserungsvorschläge

  • besinnt euch auf die alten Werte
  • hört endlich wieder auf altdienende Mitarbeiter die die Firma zu dem gemacht hat was sie ist
  • lasst endlich die Bildung eines Betriebsrats zu und versteckt euch nicht hinter dem heuchlerischen "Mitarbeiterbotschafter"
  • steht zu Fehlern die man gemacht hat und lernt daraus
  • besetzt freiwerdende leitende Positionen nicht mit externem Peronal das von unseren Produkten und Kunden keine Ahnung hat, sondern besetzt diese Positionen mit internen Leuten die schon lange dabei sind
  • Schult führendes Personal
  • gute Mitarbeiter am Gewinn teilhaben lassen
  • interne vertikale Kommunikation verbessern
  • endlich aufhören am Anfang des Jahres mit der Lobmail "wie toll doch alle Mitarbeiter sind und wie viel Mehr wir erreicht haben" und dann aber 14 Tage später bei den Gehaltsverhandlungen das Geweine das man mehr als den Inflationsausgleich nicht geben kann
  • echte Wertschätzung des Mitarbeiters ist besser als überzogenes WIR-Gefühl
  • baut wieder die Nähe von GF zu den Entwicklern auf - wie früher einmal
  • gebt den Mitarbeitern die Zeit und die Möglichkeit sich in neue Technologien einzuarbeiten und drückt diese Technologien nicht mit externem Know-How

Pro

- work/life Balance wie HO und Flexoffice
- flexible Arbeitszeiten, keine Kernarbeitszeiten mehr
- sehr fairer und verständnisvoller Umgang im Krankheitsfall
- Kantine mit Möglichkeit zum Aufwärmen eigener Speisen
- subventionierte Mittagsessen
- Firmenfeiern
- Allerheilmittel Cloud ist gott sei dank weiterhin keine Option
- selten mal eine offizielle Wertschätzung von der man sich aber nichts kaufen kann
- wöchentliche Obstkörbe
- 2017 bekam jeder Mitarbeiter ein IPad. Was aber von der Bilanz her besser zu verbuchen ist als eine zusätzliche Auszahlung ;-)

Contra

Wurden schon in den voranstehenden Punkten aufgezählt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    TIMOCOM GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin/ lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Deine Bewertung. Wir nehmen Deine konstruktiven Rückmeldungen sehr ernst und reflektieren diese gemeinsam im HR Team sowie mit der Geschäftsführung. Einige Deiner Verbesserungsvorschläge, wie die „interne vertikale Kommunikation“ und „Schulung von führendem Personal“ werden bereits von uns umgesetzt und auch in Zukunft kontinuierlich weiterentwickelt. Wir bieten zum Beispiel seit diesem Jahr verschiedene neue Vernetzungsformate (Tim´s Live Interview, Führungskräftefrühstück etc.) an, damit die interne Kommunikation bei TIMOCOM noch intensiver und vielfältiger wird. Um ein einheitliches Führungsverständnis zu gewährleisten, haben wir kürzlich unser Führungsleitbild auf Basis einer Mitarbeiterumfrage und in Zusammenarbeit mit den Führungskräften sowie der Geschäftsführung weiterentwickelt. Neue und bestehende Führungskräfte erhalten zudem abgestimmte und aufeinander aufbauende Trainings. Darüber hinaus bin ich bzgl. Deiner Aussagen, die die IT betreffen, auf unseren Business Unit Director IT zugegangen und habe diese mit ihm gemeinsam besprochen. Er hat dabei betont, dass alle Mitarbeiter/innen, unabhängig von Position oder Hierarchieebene, zu ihm kommen und diese Themen mit ihm persönlich besprechen können. Natürlich kannst Du auch gerne in Zukunft direkt auf mich zukommen, wenn Du weitere Anregungen und Rückmeldungen für uns hast. Wir sind jederzeit an einem persönlichen Austausch mit allen Mitarbeitern interessiert. Viele Grüße Lydia (0211 88 26 40 19)

Lydia Brüssow
Manager Recruiting


Bewertungsdurchschnitte

  • 179 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (106)
    59.217877094972%
    Gut (20)
    11.173184357542%
    Befriedigend (18)
    10.055865921788%
    Genügend (35)
    19.553072625698%
    3,68
  • 89 Bewerber sagen

    Sehr gut (69)
    77.52808988764%
    Gut (6)
    6.7415730337079%
    Befriedigend (3)
    3.3707865168539%
    Genügend (11)
    12.359550561798%
    4,19
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (4)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,61

kununu Scores im Vergleich

TIMOCOM GmbH
3,86
272 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,76
188.755 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.261.000 Bewertungen