Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Triple S Manufaktur 
GmbH
Bewertung

Schlechteste Vergütung aller Call Center.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Triple S Manufaktur GmbH (ehem. Call & Sales Manufaktur GmbH) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

"Mampf", Kaffe und der Umgang vieler Callcenteragenten untereinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung, Führungsstil, Druckaufbau, Drohungen, Beleidigungen (ausgehend von Führungskräften)

Verbesserungsvorschläge

Besser bezahlen, 90er-Jahre Führungsstil ablegen und sich weiter bilden.

Arbeitsatmosphäre

Ein Stern für die Arbeitskollegen, die sich gegenseitig nicht "haifischen". Der Betrieb wirkt auf mich wie ein Auffangbecken Ungelernter. Jene, die keine anderen Perspektiven haben. Dies weiß auch das Führungspersonal spürbar auszunutzen, indem es gezielt Druck aufbaut, durch Androhung von Projekt-, und Standortwechsel. Final die Aussicht einer Kündigung.

Provisionen sind für mich die bisher niedrigsten am Markt. Man befindet sich stets auf Mindestlohnniveau. Zahlungen sind nicht transparent. Diesbezüglich wird nach Maß und Stimmung durch Aufwertung einzelner Mitarbeiterboni honoriert. Jene Aufwertung erfolgt grundsätzlich unter Ausschluss jeglicher Gewähr und die Geheimhaltung von Absprachen gegenüber Arbeitskollegen ist verpflichtend.

Kommunikation

Positiv ist die Vergabe von Neuigkeiten, durch E-Mail-Verkehr, sowie Echtzeitbetreuung durch Coaches. Anteilseigner der Firma grüßen freundlich und sorgen vereinzelt für Annehmlichkeiten, z.B. guten "Mampf".

Schulungen werden spürbar durch Fachfremde ausgeführt, die meines Erachtens nicht einmal ansatzweise über vertriebliches Wissen im Dialogmarketing verfügen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt unter den CallCenter-Agenten ist gut. Alles Andere haifischt!

Work-Life-Balance

Meine Schichtwünsche wurden berücksichtigt. Leider wird man schnell verheizt und zart beseitete Seelen nehmen den ausgeübten Druck sicher nach Hause. Bei Call&Sales findet sich größten Teils der altmodische Führungsstil der 90er. Die Verbreitung von Angst, Druck und maximale Ausschöpfung, ohne Rücksicht auf Verluste. Vollkommen überholt. Kleiner Ratschlag: Verkäufer spornt man durch transparente Bonussysteme und außergewöhnliche Verdienstmöglichkeiten an.

Vorgesetztenverhalten

Ich greife bereits Genanntes auf: "... der altmodische Führungsstil der 90er. ...", "... spürbar durch Fachfremde ausgeführt, die meines Erachtens nicht einmal ansatzweise über vertriebliches Wissen im Dialogmarketing verfügen ...", "... Schlechteste Vergütung aller Call Center. ..."

Interessante Aufgaben

Monotone Projekte.

Gleichberechtigung

Zahlungen sind nicht transparent. Diesbezüglich wird nach Maß und Stimmung durch Aufwertung einzelner Mitarbeiterboni honoriert. Jene Aufwertung erfolgt grundsätzlich unter Ausschluss jeglicher Gewähr und die Geheimhaltung von Absprachen gegenüber Arbeitskollegen ist verpflichtend.

Arbeitsbedingungen

Aufgrund der genannten Missstände sind die Arbeitsbedingungen nicht mehr als einen Stern wert. Guter Mampf, ein Händedruck vom Anteilseigner und leckerer Kaffee.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird an soziale Projekte gespendet. Mitarbeiter werden gut verpflegt.

Gehalt/Sozialleistungen

Zahlungen sind nicht transparent. Diesbezüglich wird nach Maß und Stimmung durch Aufwertung einzelner Mitarbeiterboni honoriert. Jene Aufwertung erfolgt grundsätzlich unter Ausschluss jeglicher Gewähr und die Geheimhaltung von Absprachen gegenüber Arbeitskollegen ist verpflichtend.

Image

Man wirbt mit einer Familiären Atmosphere. Dem kann ich nichts abgewinnen. Mit seiner Familie teilt man gerecht und gibt auf sich Acht. Man verbreitet keine Angst, übt keinen Druck aus, vergreift sich in der Wortwahl und ist aufrecht -abseits von Vorbildern aus den Medien. Es gibt so 'ne Serie, da tauschen zwei Familien oftmals die Mütter für ein paar Tage. Daran kann man sich ganz gut orientieren, was Call&Sales betrifft.

Karriere/Weiterbildung

Es wird mit Azubis geworben, Förderungen von aufstrebenden, jungen Leuten. Ich glaube es gibt einen Azubi, vielleicht 1-2 Studenten, die ihren betrieblichen Part bei Call&Sales absolvieren. Ansonsten die gewohnte Vetternwirtschaft.