Workplace insights that matter.

Login
T-Systems MMS Logo

T-Systems 
MMS
Bewertungen

515 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 79%
Score-Details

515 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

244 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 64 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von T-Systems MMS über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Gute Kollegen, Viele Möglichkeiten

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems Multimedia Solutions in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bereitschaft zur Änderung in vielen Bereichen, die in den letzten Jahren kritisiert wurden. Weitreichende Entwicklungsmöglichkeiten. Gute und nette Kollegen. Kein Dauerstress. Firmenevents laufen wieder an und waren immer sehr gut organisiert. Corona Management.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise noch starre Prozesse im Vertrieb/Außendarstellung und hin zu Telekom und TSI. Kommunikation und Motivation.

Verbesserungsvorschläge

Bringt der Führungsebene bei ordentlich zu präsentieren und zu motivieren. Unteres Management sollte stärker entlastet werden und sich wieder auf den Aufbau des Bereiches und der Mitarbeiter kümmern können. Weg von den Peer Runden. Keyplayer halten und mehr zu Gehör kommen lassen.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist respektvoll und freundlich. Viele Kollegen und Führungskräfte setzten sich füreinander ein und haben immer ein offenes Ohr. Einzelne Entscheidungen das obere Management führen manchmal zu negativen Stimmungen. Hier muss man noch an der Kommunikation arbeiten.

Image

Je nach Abteilung gut bis weniger gut. Manchmal leidet man etwas unter dem T-Systems Namen.

Work-Life-Balance

Die Führungskräfte und Firma ermöglichen Gleitzeit, Stundenreduzierungen, Überstundenauf- und abbau. Auch bei stressigen Projekten kann man mit seinen Vorgesetzten reden und findet Wege um die Arbeitslast zu reduzieren und sich um seine Familie und Privatleben zu kümmern.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind viele intern vorhanden geschaffen. Externe Schulungen und Freizeiten werden versucht zu ermöglichen und einzuhalten. Auch teurere Schulungen meist kein Problem, wenn Sie zum Arbeitsalltag passen.

Gehalt/Sozialleistungen

Telekom-Betriebsrente ist vorhanden. Gehalt in vielen Bereichen unter dem Durchschnitt. Es bewegt sich gerade etwas aber man muss abwarten wie es sich weiterhin verhält. Häufig verdienen langjährige Kollegen weniger als Neueinsteiger. Hier muss dringend etwas getan werden. Und lasst endlich die direkten Führungskräfte über das Gehalt entscheiden und nicht diese Black-Box von Peerrunde.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird stark darauf geachtet bei Anschaffungen und großen Events aber an kontinuierlichem Engagement mangelt es noch etwas.

Kollegenzusammenhalt

Super, jeder ist für den anderen da.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden meist sehr geschätzt und selbstverständlich eingebunden.

Vorgesetztenverhalten

Die direkten Vorgesetzten haben zu viele Aufgaben vereint und können sich kaum um Ihre Teams kümmern. Dadurch fallen einige Themen hinten runter. Vieles können die Kollegen noch abfangen.

Arbeitsbedingungen

Aktuelle Arbeitsmittel werden gestellt, Sonderwünsche sind meist ohne Probleme möglich. Die Firma und der Einkauf unterstützen hier eigentlich alles. Es werden flexible Arbeitsplätze eingeführt, hier muss sich noch zeigen wie gut das umgesetzte wird.

Kommunikation

Die Kommunikation zur Strategie und zu Änderungen/Neuerungen erfolgt regelmäßig aber es mangelt an Personalien, die begeistern und mitreißen können. Die Veranstaltungen sind meist sehr langatmig und Punktewerden umständlich umschrieben. Viele Themen werden über die direkten Führungskräfte eingekippt aber von denen meist auch nicht richtig verstanden.

Gleichberechtigung

Es gibt einige starke Persönlichkeiten, die sich dafür einsetzten.

Interessante Aufgaben

Kommt denke ich auf den Bereich an. Man kann hier aber auch einfach innerhalb der Bereiche der Firma wechseln und vieles mitnehmen.
Man kann eigene Ideen immer einbringen und teilweise auch fördern lassen. Wenn man genug eigene Motivation mitbringt kann man vieles erreichen. Teilweise behindern einen die starren Prozesse.

Top Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei T-Systems Multimedia Solutions in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Freiräume die jedem eingeräumt werden, innerhalb derer die Arbeit erledigt werden kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Entscheidungen sind unverständlich bzw werden unklar kommuniziert.

Verbesserungsvorschläge

Benchmarking mit Mitbewerbern hinsichtlich Gehalt.

Arbeitsatmosphäre

Dank flexibler Arbeitszeiten, vernünftiger Büros und natürlich auch Homeoffice gibt's da nix zu meckern. Und vernünftige Technik zum arbeiten ist selbstverständlich.

Image

In Fachkreisen gutes Image, sonst leider eher unbekannt.

Work-Life-Balance

Abhängig von Projekten, aber normalerweise achten alle Beteiligten darauf, dass es nicht zu stressig wird.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsbudget für die Mitarbeiter gibt es und Weiterbildungen werden auch aktiv gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier gibt es deutlich Luft nach oben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nix zu meckern. Wenn doch mal die Mülltrennung ignoriert wird, dann ist es das Verschulden Einzelner.

Kollegenzusammenhalt

Ist sicherlich unterschiedlich, je nach Bereich. Aber ich zumindest habe nichts schlechtes gehört.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden ob ihres Wissens geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Hier kann ich nix schlechtes sagen. Aber das ist sicherlich auch von Bereich zu Bereich unterschiedlich.

Arbeitsbedingungen

Büros sind top, moderne Arbeitswelten existieren. Technik auf aktuellem Stand wird gestellt.

Kommunikation

Es wird viel kommuniziert, über unterschiedliche Kanäle. Manchmal etwas zu viel und wichtiges geht unter bzw. wird unverständlich kommuniziert.

Gleichberechtigung

Absolut gegeben.

Interessante Aufgaben

Projektgeschäft bedingt viele neue Aufgaben. Die meisten sind schon recht spannend, ab und zu gibt es aber auch durchaus langweilige Projekte.

Guter Zwischenstopp im Karrierepfad

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems MMS in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen mit denen man Pferde stehlen kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt wenig Möglichkeiten ins Management vorzudringen. Leitende Funktionen werden mit teils unfähigen Leuten besetzt.

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsbänder wirklich nutzen; gestaffeltes Gehalt einführen; Entwicklungen am Markt mehr beachten; Peer Runden abschaffen

Arbeitsatmosphäre

Geht im Alltag manchmal unter - wird aber versucht zu Leben.

Image

Wenn MMS Leistung erbringt gut, sobald TSI ins Boot kommt wird es schlechter.

Karriere/Weiterbildung

Man muss seinen Manager überzeugen aber sind schon sehr offen dafür.

Gehalt/Sozialleistungen

Am Anfang ok, wenn man gut verhandelt passt das aber Entwicklung des Gehaltes geht gegen 0. Peer Runden werden als Fair verkauft sind aber strikt gegen den MA.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Marketing als Realität.

Vorgesetztenverhalten

Kommt darauf an - wechseln häufig und manche sind besser als andere

Arbeitsbedingungen

Shared Desk etc. aber keine Home Office Verträge und vor allem keine Ausstattungshilfen - Tenor: kauf dir deinen Mist selber bzw. nimm das aus dem Büro mit.

Gleichberechtigung

nichts aufgefallen


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

super tolles Team, super Einarbeitung

4,9
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei T-Systems MMS in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bewerbungsverfahren war stimmig
Vorgesetze und Team
Technikmöglichkeiten
Partizipationsmöglichkeiten

Work-Life-Balance

wenn es gerade in der Uni voll ist, wird mehrfach nachgefragt, ob alles in Ordnung ist, oder ob man etwas runterschalten will

Kollegenzusammenhalt

super nette Kollegen, man bekommt sofort Unterstützung

Vorgesetztenverhalten

FK aus meinem Bereich kümmert sich um alle, und versucht regelmäßig ("selbst" mit Werkstudenten) in Kontakt zu kommen

Arbeitsbedingungen

im Homeoffice bekommt man die Technik, die man braucht, zur Verfügung gestellt (super Technik, alles funktioniert, bei Fragen kann man sofort bei der Technik anfragen)

Kommunikation

bei Fragen kann man sofort bei sehr vielen Kollegen nachfragen und bekommt stets eine Hilfe

Interessante Aufgaben

man kann teilweise auch selber mitbestimmen oder Änderungen vorschlagen, wenn man das Gefühl hat, dass ein Prozess auch besser ablaufen könnte


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Die Dresdner Werkbank der Telekom

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems Multimedia Solutions in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen und Themen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das miese Gehalt und die Ignoranz vom Management bei dem Thema

Verbesserungsvorschläge

Endlich marktgerecht für einen IT Job bezahlen und zwar nicht nur die Neueinstellungen

Arbeitsatmosphäre

Gutes Arbeitsklima, was in Zeiten von Covid nicht so durchschlägt weil wir ja im Homeoffice sitzen.

Image

Zu gut für das Gehaltsniveau.
Kunden schätzen Kompetenz der MMS Mitarbeiter. Schnelligkeit, Flexibilität. Aber: selbst bei Studenten hat sich rumgesprochen dass Gehalt in der MMS nicht passt.

Work-Life-Balance

Hat man selbst in der Hand - man kann sich reinhängen aber es gibt auch keine Konsequenzen wenn man ruhig macht

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Angebote. die Karriereentwicklung ist aber irgendwann zu Ende.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt pünktlich. Das ist aber auch das einzige gute.
Wer bei MMS an einen netten Telekom -Arbeitsvertrag denkt - leider nein.
Schlechtere Gehaltsgruppen, schlechtere Entwicklungschancen. Das so genannte System "Peer Runde" entwickelt Gehalt nicht. Es bremst Gehaltsentwicklung bewusst aus.
Fast alle auf dem Markt zahlen besser. Auch in Dresden. 30 Jahre nach der Wende muss das Management erkennen: IT Spezialisten sind auch in Sachsen gefragt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach Covid soll weniger gereist werden. Andererseits machen persönliche Meetings mit den Standorten manchmal Sinn. Siehe Zusammenhalt.

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt super, ein paar Stinker gibt's überall aber man kann die umgehen

Umgang mit älteren Kollegen

ein junges Unternehmen was mit älteren Mitarbeitern anständig umgeht

Vorgesetztenverhalten

Gut bis sehr gut. Leider hat die Führungskraft bei wesentlchen Themen nicht die Möglichkeit was durchzusetzen

Arbeitsbedingungen

Gute Hardware. Wie andere wird die MMS auch Büroflächen abmieten und MA ins Home Office lassen . Muss man abwarten was das für auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen hat

Kommunikation

Zahlen und Maßnahmen werden regelmäßig berichtet. Vieles passiert topdown.
Die wichtigen Themen, besonders das Gehalt brodeln.

Gleichberechtigung

es wird sehr viel gemacht

Interessante Aufgaben

Hat man selbst in der Hand - es gibt viele Projekte und Möglichkeiten - man muss sich das richtige suchen

Eigentlich ganz ok

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems Multimedia Solution GmbH in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es war bisher häufig ein entspannter Arbeitsalltag. Natürlich gibt es auch Stress und Zeitdruck, aber bisher wurde ich, was Projektmanagement angeht, nie enttäuscht. Ich mag außerdem die bunte Vorzeige-Etage :), hat eine entspannte aber immer noch seriöse Wirkung (Ist ja kein Spielplatz, auch wenn es Schaukeln gibt).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, es ist echt nicht doll nach ein paar Jahren, und das trotz Gehaltserhöhung, aber vielleicht bin ich auch einfach sehr niedrig eingestiegen, keine Ahnung. Entscheidungen der Geschäftsführung, sei es MMS oder TSI, manchmal hat man das Gefühl, dass das nur Zwischenlösungen sind :/.

Verbesserungsvorschläge

Gehaltstransparenz, aber das führt vermutlich nur zu Kündigungen :).

Work-Life-Balance

Ich hab negatives (Überlastung/konstanter Druck mehr Leisten zu müssen) gehört, aber nie erlebt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung, ja, Karriere, kann ich nicht beurteilen

Vorgesetztenverhalten

Die Umstrukturierung der TSI hat hier erheblich dazu beigetragen dass "Entscheidungen" schwer nachvollziehbar sind. Aber generell hat die MMS meiner Meinung nach wenig mit Nachvollziehbarkeit geglänzt.

Kommunikation

Da die MMS in der Telekom Welt hängt, wird es manchmal etwas unübersichtlich

Gehalt/Sozialleistungen

Ich kann nur das Gehalt beurteilen aber das ist leider niedrig, war wohl noch nie anders. Die Einstiegsgehälter sind wohl gut, danach eher meh

Gleichberechtigung

blanke Vermutung, vermutlich wie überall, theoretisch ja, praktisch meh


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Die MMS muss aufpassen

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems Multimedia Solutions GmbH in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Flexibilisiert das Gehalt und verdammt nochmal: Emanzipiert Euch endlich von der TSI.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist überwiegend freundlich, man respektiert sich gegenseitig und ist nett zueinander. Mit den Führungskräften agiert man weitestgehend auf Augenhöhe. Der Einsatz einzelner Manager für die Mitarbeiter ist jedoch stark individuell. Wenn man Pech hat erwischt man einen, der einfach nur den starren Prozessen folgt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist wirklich unterdurchschnittlich. Die MMS muss hier aufpassen, dass sie sich nicht ihre besten Pferde im Stall vergrätzt. Dieses Jahr gibt es wieder eine Nullrunde und über das Gehalt von Mitarbeitern entscheiden auch Manager, die die Leistung der Kollegen überhaupt nicht beurteilen können. Einschmeicheln ist daher oberste Pflicht! Aktuell verlassen wieder regelmäßig Top-Kollegen das Unternehmen: Nicht, weil es ihnen nicht in der MMS gefällt, sondern weil quasi überall mehr gezahlt wird. Sorry MMS, aber eine tolle Arbeitsatmosphäre und ein gutes Miteinander gibt es auch wo anders.

Kollegenzusammenhalt

Da gibt es echt nix zu meckern.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche. Einige setzen sich stark für ihre Mitarbeiter ein, andere sind nur auf ihren eigenen Erfolg fokussiert. Leider haben die direkten Vorgesetzten kaum Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum und können einem manchmal sogar leid tun.

Kommunikation

Es gab schon bessere Zeiten. Das obere Management- und damit meine ich die Geschäftsführung- ist quasi nicht sichtbar, emotions- und visionslos und fast ausnahmslos zahlengetrieben.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Hier funktioniert Mobile Working und Work-Life-Balance

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei T-Systems Multimedia Solutions in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsklima, offene Kommunikation, Mobile Working, Ausstattung Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vergütung: nicht marktgerecht und Entwicklung zu starr

Verbesserungsvorschläge

Marktgerechte Vergütung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr Familienfreundlich

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei T-Systems Multimedia Solutions in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr Familienfreundlich. Ich kann meine Arbeitszeit an mein Familienleben anpassen. Außerdem kann ich von zuhause aus arbeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Das "MMS-Gefühl" geht verloren, Arbeitgeber kümmert sich nicht um seine Mitarbeiter

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei T-Systems Multimedia Solutions GmbH in Jena gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schwierig.. Gehalt kommt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Vorgesetztenverhalten, Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter wertschätzen, fair bezahlen und ausbilden.

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen versteht es die Atmosphäre konstant schlecht zu halten - Teamevents werden gestrichen, Gehaltserhöhungen und Fortbildungen ebenso. Innovation wird gebremst. Lieber einen Tag diskutieren als einen halben Tag was produktives machen!

Image

Image grundsätzlich gut - Telekom.

Work-Life-Balance

Solange die Arbeit gemacht wird kann man sich sehr frei bewegen, sowohl zeitlich als auch HO/Urlaubsmäßig.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und Fortbildungen werden nur mit wenig Budget und mit viel Diskussionen genehmigt, teilweise gibt es aber auch komplette Fortbildungsstopps. Gehaltserhöhungen oder Weiterentwicklungen gibt es kaum.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist unterdurchschnittlich.

Kollegenzusammenhalt

Team/Kollegen sind prinzipiell super - das Unternehmen versucht aber auch das zu unterbinden. So werden z.B. feste Arbeitsplätze nicht mehr ermöglicht und gemeinsame Aktivitäten eingeschränkt. Mitarbeiter werden gegeneinander aufgehetzt und Mobbing toleriert.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten leider unterirdisch. Zusagen werden nicht eingehalten, Mitarbeiter gemobbt und selbst Kündigungen nicht ordentlich kommuniziert.

Kommunikation

Die Führungsetagen kommunizieren lieber wenig Informationen und rücken auch auf Nachfrage nur zögerlich damit raus. Es wird viel im Hintergrund geklärt, z.B. zwischen einzelnen Führungskräften und besonders offensiv agierenden Mitarbeitern.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Aufgaben möglich - Innovation wird jedoch gebremst wo es nur geht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Kristin RengerTalent Attraction & Recruiting

Hi,

vielen Dank für dein Feedback. Lass uns die angesprochenen Punkte bitte gemeinsam besprechen und im Anschluss auch aktiv angehen!

Zum Thema Desk Sharing: Der Wunsch unserer Mitarbeiter*innen ist es, zukünftig sowohl aus dem homeoffice als auch aus dem Büro zu arbeiten (Mitarbeiterbefragung Ende 2020). Alle Kolleg*innen, welche lieber nur im Büro arbeiten möchten, können das auch in Zukunft. Aktuell möchten wir unsere Arbeitsflächen modernisieren und sie den sich ändernden Anforderungen anpassen – dadurch entstehen neue Arbeitswelten. Final sind alle Kolleg*innen in ihrer Entscheidung flexibel, wo sie ihren Arbeitsplatz wählen (gemäß mobile working Vereinbarung).

Weiterhin bedauern wir sehr, dass du in deinem Team offenbar auf ungerechte Behandlung stößt. Bitte kontaktiere hierzu den Standortverantwortlichen Marco. Solch ein Verhalten möchten wir bei uns im Unternehmen nicht dulden. Alternativ kannst du dich anonym über unseren Kummerkasten (findest du in unserer Mitarbeiterapp bei people@mms) äußern, sodass wir konkrete Handlungen angehen können.

In der T-Systems MMS gibt es ein umfangreiches Weiterbildungsangebot, welches aus internen und externen Schulungen bzw. Weiterbildungen besteht. Bei der individuellen Weiterbildungsplanung fließen die Wünsche unserer Kolleg*innen sowie die Anforderungen der Organisation ein. Die Weiterbildungsmaßnahmen werden mit allen Mitarbeiter*innen individuell besprochen und vereinbart. Um für die Zukunft die richtigen Themen zu identifizieren, braucht es den Dialog mit deiner Führungskraft – mindestens im jährlichen Mitarbeitergespräch. Darüber hinaus kannst du jederzeit mit Fragen und Anliegen auf HR People Development zugehen.

Wir bitten dich, deine Kritikpunkte konkret an Marco, andere vertraute Kolleg*innen oder eine unserer zentralen Anlaufstellen (z.B. HR, Kummerkasten) zu kommunizieren. Dann können wir gemeinsam die nächsten Handlungsschritte angehen.

Viele Grüße
Kristin

MEHR BEWERTUNGEN LESEN