Navigation überspringen?
  
TubeOne Networks GmbHTubeOne Networks GmbHTubeOne Networks GmbHTubeOne Networks GmbHTubeOne Networks GmbHTubeOne Networks GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

Firma TubeOne Networks GmbH
Stadt Köln
Beworben für Position KünstlermanagerIn mit Affinität für Gaming
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Absage

Kommentar

Sowas ist mir in meiner gesamten beruflichen Karriere noch nicht untergekommen.
Nach einer Stellenausschreibung der Firma Ströer auf diese Stelle habe ich mich beworben. Kurz darauf ging auch schon die Nachricht ein, man leite meine Bewerbung an den Fachbereich weiter und melde sich bei mir. Das ist nie passiert. Ich habe mich in meiner Bewerbung nach der Stelle an sich erkundigt. Wie genau sind die Arbeitszeiten und die Vergütung, welche Qualifikationen sind notwendig, usw. In der Stellenbeschreibung stand nämlich nur: Man solle Gaming-affin sein und auf dem aktuellen Stand, Kontaktfreudig und sich mit Social Media-Kanälen auskennen und einen "spannenden nicht 9-5 Job" suchen. Geboten wurden: ein spannender Job in einer Zukunftsbranche, flache Hierarchien, Gute Bezahlung, Nette Kollegen und ein Arbeitsplatz mitten in der Kölner City. Nachdem nach 5-6 Wochen immernoch keine Antwort auf meine Bewerbung kam (meine frage ist hier, ist das heutzutage "Zeitnah") fragte ich nach. Wieder bekam ich eine automatisch generierte Email, man leite mein anliegen weiter. Und auf einmal, 1-2 Tage später, bekam ich eine unpersönliche Absage (ich nehme an, eine Massenemail). Der Grund der absage (ich weiß, man muss keinen Grund nennen) war, dass ich "nicht genau in das Anforderungprofil passe".
Okay, ich hatte mit vielem gerechnet. Aber nicht, dass ich die paar o.g. Anforderung nicht erfülle. Es wurde weder ein persönliche Gespräch geführt noch Kontakt aufgenommen um auch meine Fragen zu beantworten.
Schaut man sich die Künstlermanager bei TubeOne allerdings mal genauer an, fällt etwas auf. Alle bei XING verzeichneten Künstlermanager sind entweder bekannte, verwandte oder Lebensgefährten der Künstler, haben gewisse äußerliche Vorzüge (viele der "Manager" sind weiblich), oder oder oder.
Ich kann von einer Bewerbung in diesem Unternehmen nur abraten. Ich selbst finde, wenn man z.B. ein gewisses Studium oder Erfahrung verlangt, sollte man das einfach Auflisten. Vlt wird eine Qualifikation verlangt, die ich nicht Aufweise. Wäre das der Fall gewesen, hätte ich mir die Bewerbung gesparrt. Unpersönlich, Unfreundlich, nicht z empfehlen.

1,50
  • 30.03.2015

Gott sei Dank eine Absage

Firma TubeOne Networks GmbH
Stadt Köln
Beworben für Position Consultant
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Kommentar

Ich hab mich sehr gefreut, als man mir an einem Freitag geschrieben hat, dass man mich gerne kennenlernen möchte. Die Ansprache war persönlich und es wurde direkt mit "du" angesprochen. Man hat mich gefragt ob ich auch direkt am Montag Zeit hätte. Auf meine Zusage hin habe ich eine Termineinladung bekommen, in der jedoch weder Ort noch genauer Gesprächspartner kommuniziert wurde. Stattdessen befand sich in der Termineinladung ein Google-Hangout Link. Da das Unternehmen jung und hip ist habe ich mir nichts dabei gedacht und war zu der vereinbarten Uhrzeit über Google Hangout online und bereit für das Gespräch. Statt des Gesprächs klingelt paar Minuten mein Handy mit der Frage wo ich den bloß stecke. Nachdem wir das "Missverständniss" geklärt hatten habe ich mich echt noch dazu einverstanden erklärt halt noch persönlich vorbei zu kommen. Also bin ich zu der Adresse gefahren, die von TubeOne im Impressum genannt wird und die in dem Abbinder meines Gesprächspartners stand (Ströer Allee 1, Köln). Als ich da ankam hat die nette Dame am Empfang mir gesagt, dass die Herrschaften von TubeOne sie schon angerufen hätten und gesagt hätten, dass wenn ich dort bin solle sie mir doch sagen, dass ich an eine andere Adresse müsste. Ähh wie bitte? Ich habe daraufhin also nochmal meinen Gesprächspartner bei TubeOne angerufen und ihm gesagt, dass das echt gerade uncool ist und ich jetzt keine Zeit mehr habe ans andere Ende der Stadt zu fahren. Der Gesprächspartner wollte sich für einen neuen Termin wieder melden - hat er aber natürlich nicht gemacht. Stattdessen kam ein paar Wochen später die Absage mit der Begründung, dass meine Bewerbungsunterlagen leider nicht so überzeugt haben...

Erst war ich ziemlich begeistert von der unkomplizierten Anrede und der interessanten Stellenbeschreibung. Aber auch junge und hippe Unternehmen sollten ihre Bewerber SO NICHT behandeln. Ich bin froh, dass ich eine Absage bekommen habe. Wenn die es schon nicht schaffen klare Informationen bei einem Vorstellungsgespräch zu kommunizieren, dann haben die in anderen Unternehmensbereichen sicher auch enorme Defizite.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen