Workplace insights that matter.

Login
UDO BÄR GmbH Logo

UDO BÄR 
GmbH
Bewertungen

31 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 44%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 15 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von UDO BÄR GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Das einzig positive sind die Kollegen und der unbefristete Vertrag

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Zusammenhalt der Kollegen ist top.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es sind zu viele Leute in Führungspositionen die leider keine Kompetenz als Führungskraft haben. Es sind ziemlich alte eingefahrene Strukturen.
Verbesserungsvorschläge werden nicht gerne gesehen bzw. Ignoriert.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte mal schauen was andere Unternehmen in der Branche bezahlen. So wäre schon mal ein Grund weniger warum so viele kündigen.
Selbst Mitarbeiter die ihre Ausbildung dort gemacht haben verdienen einen Hungerlohn.
Im gleichen Zuge werden Leute in Führungspositionen gesetzt bzw. In besser bezahlte Positionen die einfach keine Ahnung haben. Außendienstler die einen einfachen Dreisatz nicht rechnen können usw.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter und sicherer Arbeitgeber

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kommunikation, man hilft sich untereinander

Verbesserungsvorschläge

Entscheidungsprozesse schneller machen

Image

Könnte besser sein

Kommunikation

Manchmal verbesserungswürdig


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolles Team - in den einfachsten Entscheidungen aber abhängig von RAJA (Mutterkonzern)

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Gleitzeit
- Home-Office
- Gehalt kommt immer überpünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gehälter
- wenig Kommunikation in allen Bereichen und allen Hierarchien

Verbesserungsvorschläge

- Entscheidungen selber treffen (insbesondere Abteilungsleiter)
- Gehälter anpassen

Arbeitsatmosphäre

Ich ging sehr gerne und ohne Bauchschmerzen meiner Arbeit bei UDOBÄR nach.
Das Betriebsklima ist trotz der derzeitig hohen Fluktuation gut. Dies ist weniger der Arbeitsatmosphäre geschuldet, sondern viel mehr der unterdurchschnittlich bezahlten Gehälter, vor allem im Vetriebsinnendienst. Daher sind MitarbeiterInnen sehr offen für Angebote, insbesondere der direkten Konkurrenz. Wenn an dem Punkt etwas getan wird, denke ich, dass UDOBÄR nicht mehr so viele MitarbeiterInnen verlieren wird. Ansonsten herrscht eine warme Atmosphäre mit einer Duz-Kultur bis in die Geschäftsführung.

Image

UDOBÄR ist ein Unternehmen in Duisburg. Jedoch kennen viele DuisburgerInnen UDOBÄR nicht. Man hat versucht mit Bandenwerbung im Stadion für mehr Bekanntheit zu sorgen.

Work-Life-Balance

Es gibt eine vereinbarte Gleitzeit und auch die Möglichkeit des Home-Office ist in vielen Bereichen gegeben.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt immer Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Da steht die GF relativ offen gegenüber.

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist top. In den einzelnen Bereichen aber auch abteilungsübergreifend gibt es einen tollen Zusammenhalt unter den MitarbeiterInnen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind menschlich alle in Ordnung. Jedoch gibt es Bereiche, in der Abteilungsleiter überfordert wirken. Dessen Ursache ist meiner Meinung nach nicht die persönliche, sondern eher die fachliche Kompetenz. Hier müssen Veränderungen stattfinden. Viele Abteilungsleiter scheuen sich vor Entscheidungen. Dies wird aber auch von der Geschäftsführung so vorgelebt, weil sie sich ebenso vor Entscheidungen scheut und sich alle noch so kleinen Dinge von der Muttergesellschaft RAJA aus Frankreich abnicken lässt.

Arbeitsbedingungen

Regelmäßig kommt jemand vorbei, überprüft die Arbeitsplätze vorort und zeigt das richtige Sitzen vorm PC.
Außerdem wurde in letzter Zeit viel an den Arbeitsbedingungen gearbeitet (Wasserspender, frisches Obst, Beratung: Gesunde Ernährung, Sehtest etc.).

Kommunikation

Jede/r MitarbeiterIn wird in Info-Veranstaltungen (quartalsweise) neben den Zahlen auch mit zusätzlichen Informationen (Projekte, Personal etc.) rund um das Unternehmen versorgt.
Hier ist ein Kritikpunkt, dass Anforderungen, insbesondere der GF, sehr kurzfristig in den Fachbereichen angefragt werden und diese durch die Abteilungen ohne 100%-igem Qualitätscheck geliefert werden müssen.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie bereist oben erwähnt.

Gleichberechtigung

Der Mutterkonzern RAJA hat eine eigene Wohltätigkeits-Organisation für hilfesuchende Frauen gegründet. Das ist toll.
Auffällig ist, dass verhältnismäßig viele Manager-Positionen von Frauen besetzt sind.

Interessante Aufgaben

In dem Bereich, wo ich beschäftigt war, war das Aufgabenfeld sehr interessant und vielfältig, da es Schnittstellen zu allen anderen Abteilungen im Unternehmen gab.
Jedoch gibt es Abteilungen, die vom Personal her deutlich überfüllt sind. Hier wäre eine Optimierung, meiner Meinung nach, sehr sinnvoll.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Mehr Schein als sein!

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen auf Augenhöhe.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nach Oben ist es oft schwierig in der Kommunikation. Vor allem die geteilte Geschäftsleitung ist kein großer Vorteil. Vor allen weil mit einer davon nur leidlich aus zu kommen ist. Nicht jede(r) ist für diese Rolle geeignet.
Parkplätze gibt es auch nicht für alle.

Verbesserungsvorschläge

Die Firma handelt schon lange nicht mehr eigenständig, da immer eine große Firma darüber steht. Seit vorletztem Jahr ist es nun die Firma Raja aus Frankreich. Alleine diese Situation macht es insgesamt nicht einfach im Alltag oder bei bestimmten Situationen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nur mal ein Update!

3,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ist für neue Ideen offen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr über Veränderungen sprechen - z.B. Werbung beim Fussball, Obstkörbe vom Bauern,


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Einiges Verbesserungswürdig, allerdings auch nicht alles so schlecht wie dargestellt

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Relativ guter Zusammenhalt unter den Kollegen
- Kostenloses Trinkwasser
- Wenn man kurzfristig frei braucht funktioniert es meinstens

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Kommunikation
- Sozialleistungen inkl. Gehalt
- Ständige "Richtungswechsel" der Unternehmensrichtung
- das Weiterbildungen nicht gefördert werden

Verbesserungsvorschläge

- Fahrtkostenzuschuss
- Sozialleistungen wie VWL's, Zuschüsse zu externe Weiterbildungen
- Höhere Gehaltsspanne
- Offener und ehrlicher innere Kommunikation
- Gleitzeiten für den ganzen Betrieb z.b durch Zeiterfassung
- Weiterbildung und Fortbildung für Führungskräfte
- Eine Richtung vorgeben die man auch einemal beibehält und der man eine Chance gibt und nicht ständige Wechsel wo das Unternehmen hin soll.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt sehr drauf an welcher Abteilung und in welchem Team man ist. Teilweise ist die Atmosphäre gut teilweise allerdings auch nicht.

Oft ist es aber auch eine zu große "Wohnzimmeratmosphäre". Es wird manchmal gerne vergessen, dass man beim arbeiten ist und nicht beim Kaffeeklatsch

Work-Life-Balance

Also damals im Vorstellungsgespräch hieß es, Überstunden werden nicht gerne gesehen. Und das heißt es bis heute. Allerdings auch in Zeiten wo Überstunden dann vielleicht einfach mal nötig wären.
Man möchte allerdings gerne das alles erledigt wird, aber ohne Überstunden, was mit zu wenig Leuten aber auch etwas schwierig wird.

Positiv ist, dass wenn man Termine hat dann doch mal früher gehen kann oder später kommen kann ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

Karriere/Weiterbildung

Leider die Erfahrung gemacht, dass externe und längere Weiterbildung weder übernommen werden noch ein Teil dazu gezahlt wird.

Fachwissen wird versucht mit Lieferantenschulungen zu vermitteln was ganz gut ist. Allerdings würden mehrere Wiederholungen auch mehr bringen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen leider komplett keine was das Gehalt betrifft.

Seit letzten Jahr gibt es kostenloses Wasser für jede Etage.

Kollegenzusammenhalt

Da kommt es sehr drauf an wo man arbeitet. Es gibt Teams da wird dann geholfen wenn Leute kurzfristig ausfallen oder auch was aufgeholt werden muss, was am sich ja gut ist und hier auch der Teamgedanke da ist.

Allerdings wird dann aber auch gerne mal wenn es um andere Sachen geht gerne mal "hinter jemand" gesprochen und nicht direkt angesprochen.

Allerdings ist das auch sehr Team und Personen abhängig.

Vorgesetztenverhalten

Man merkt, dass hier leider nicht wirklich in die Weiterbildung investiert wird. Oft hat man das Gefühl, dass die Teamleiter überfordert sind und den Druck weitergeben den sie bekommen.

Manchmal hat man das Gefühl, dass man nicht ernst genommen wird. Und man weiß manchmal auch nicht ob der Teamleiter hinter einem steht oder nicht.

Kommunikation

Die interne Kommunikation ist Verbesserungswürdig. In den Abteilungen selber klappt es meist ganz gut. Ebenso ist die Kommunikation auch gut wenn man selber nachfragen oder wenn selbst einen Frage gestellt bekommt dann auch entsprechen antwortet. Wenn man selber aktiv nachfragt und ebenso die Fragen der anderen freundlich und hilfsbereit beantworten ist die Kommunikation okay.

Allerdings ist die offizielle Kommunikation von Geschäftsführung über Abteilungs- und Teamleiter bis hin zu den einzelnen Teams, dann etwas schleppend oder nicht vorhanden.

Interessante Aufgaben

Aufgabe sind abwechslungsreich und es kommt immer wieder mal was neues vor.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank Ihr ausführliches Feedback! Wir schätzen Ihre Meinung sehr. Einiges von dem, was Sie kritisieren, soll so nicht sein. Feedbacks wie Ihres helfen uns dabei, noch besser zu werden und uns in die richtige Richtung weiterzu-entwickeln.

So sind schon in den letzten Wochen/Monaten einige Veränderungen eingeführt worden und stehen auch für das kommende Jahr an.

Vielen Dank auch für Ihre Verbesserungsvorschläge u.a. in Hinblick auf eine flexible Arbeitszeit. Wir wissen, dass gerade den Themen „Flexible Arbeitszeit“ und „Work-Life-Balance“ eine große Bedeutung zukommt. Von daher sind wir aktuell in der Planung, zum 01.01.19 ein Zeiterfassungssystem einzuführen.

Gern würde ich die weiteren Themen mit Ihnen besprechen, um UDOBÄR zu einem noch attraktiveren Arbeitgeber zu machen. Vielleicht haben Sie Lust mal vorbei zu kommen?

Herzliche Grüße

Top Arbeitgeber, welcher honoriert, wenn man wirklich Gas gibt!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm. Ich freue mich täglich erneut im Büro zu erscheinen.

Work-Life-Balance

Sehr gut! Die Vertrauensarbeitszeit wird nicht zum Vorteil des Unternehmens ausgenutzt in Form von vielen Überstunden, sondern man bekommt durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung die Möglichkeit auch sein Privatleben mit dem beruflichen Alltag zu kombinieren. Die Einführung von Homeoffice würde die Flexibilität perfektionieren!

Karriere/Weiterbildung

Auch hier hat man aktives Mitspracherecht und Weiterbildungen werden gerne gesehen und gefördert.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen mit denen das Arbeiten nicht nur effektiv ist, sondern auch der Spaß und das Miteinander einen hohen Stellenwert haben.

Kommunikation

Etwas Verbesserungswürdig auf das Gesamtunternehmen gesehen. Innerhalb der Abteilung ist die Kommunikation hervorragend. Wöchentliche Teammeetings stehen auf der Agenda und sorgen für einen einwandfreien Austausch untereinander.

Gehalt/Sozialleistungen

Würde ich hier 5- Sterne vergeben, könnte ich auf folgende Gehaltsverhandlungen verzichten - werde ich aber nicht. :)

Interessante Aufgaben

Durch die Übernahme durch die Raja Gruppe ergeben sich sehr viele und interessante Aufgaben!
Auch als neuer Mitarbeiter bekommt man die Möglichkeit an anspruchsvollen Projekten mitzuarbeiten und hat somit einen maßgeblichen Einfluss auf den weiteren Erfolg des Unternehmens! Wer sich gerne aktiv miteinbringt muss sich nicht für einen immer gleichen Arbeitsalltag ins Büro schleppen, sondern kann viel verändern. Vorschläge für Prozessverbesserungen werden gerne gesehen und auch umgesetzt!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Verschenkte Potentiale!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsführung gibt weder eine klare Strategie für das Unternehmen und die Mitarbeiter vor, noch lässt sich eine erkennen. Das Humankapital ist hier leider nicht viel wert!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kann man, muss man aber nicht.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsfeld, Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

starre, veraltete Strukturen mit stark ausgeprägter Hierarchie und wenig Dynamik, Flexibilität und Offenheit.

Verbesserungsvorschläge

Offener Gesprächskultur (allerdings ehrliche, nicht diese vorgetäuschte). Vielleicht für Mitarbeiter/Azubis einen echten Ansprechpartner, der als Mittler dienen könnte und dem man vertrauen kann.

Arbeitszeiten

Normal-gut. Allerdings könnte man etwas flexibler sein/gestalten. Weniger Ellbogen-Verhalten fördern. (Wer bleibt am Längsten, gegenseitige Kontrolle)

Die Ausbilder

Fachlich gute Leute, allerdings keine Zeit und Konzept für Ausbilder-Rolle

Spaßfaktor

Stimmung insgesamt oft schlecht, einzig Kollegenuntereinander wenn man reinkommt gut


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Ausbildungsvergütung

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Nicht zu empfehlen

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangelhaftes Interesse am Arbeitnehmer ; Sehr niedriger Lohn ;


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN