Navigation überspringen?
  

UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V.als Arbeitgeber

Deutschland Branche Vereine
Subnavigation überspringen?

UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V. Erfahrungsbericht

  • 08.Apr. 2016
  • Mitarbeiter

Willkür und keine Planungssicherheit

1,31

Arbeitsatmosphäre

Unangenehme, angespannte Atmosphäre nicht selten geprägt von Neid und Missgunst. Hohe Fluktuation und Androhung von Kündigung. Man ist den ständig wechselnden Launen und Befindlichkeiten der Vorgesetzten ausgesetzt. Kündigungen erfolgen anhand dubioser Gründe, weil dem Vorgesetzten dieser oder jener Mitarbeiter "plötzlich" nicht mehr passt.

Vorgesetztenverhalten

Verdient nicht einmal 1 Stern! Frechheiten und Späße auf Kosten der Mitarbeiter zB aufgrund von Herkunft, Aussehen, Bildungsstand etc. sind keine Seltenheit. Man unterliegt in allen Angelegenheiten der Willkür des Vorgesetzten. Allgegenwärtige Zukunftsangst durch hohe Fluktuation bei geringer Mitarbeiterzahl - mit diesen Ängsten wird zudem gezielt gespielt.

Mangelndes Gefühl für gerechte Arbeitsverteilung und menschliche Fairness. Diplomatisches Feedback fehlt vollkommen- Mitarbeiter werden wiederholt vor versammelter Mannschaft kritisiert oder bloßgestellt. Fehlende Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz führen dazu, dass der Umgangston unter die Gürtellinie geht. Es wird agiert nach dem Motto "Nicht gemeckert, ist schon genug gelobt" - es mangelt an Anerkennung und Wertschätzung.

Keine klaren, unmissverständlichen Arbeitsanweisungen bzw, methodisches Vorgehen.

Mitarbeiter werden gegeneinander ausgespielt.

Kollegenzusammenhalt

Potenzielle Konflikte sind vorprogrammiert. Gegenseitige Achtung fehlt. Oft nur auf den eigenen Vorteil bedacht und durch den Einfluss in der Führungsebene wird dieses Verhalten zusätzlich unterstützt.

Interessante Aufgaben

Eigeninitiative nur bedingt möglich. Eher geringe Ansprüche hinsichtlich der Qualität der Arbeit

Kommunikation

Absolut fehlender

Gleichberechtigung

Ungleichheiten findet man an jeder Ecke bspw. bei der Weiterbildungsförderung oder Arbeitszeit

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten begrenzt bis nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Absolut unflexible Arbeitszeitgestaltung, die der genauen Beobachtung unterliegt.
Für gelegentliche Arzttermine wird nicht selten Rechenschaft verlangt und wenn man Pech hat, bekommt man noch einen unangemessenen Spruch obendrauf.

Verbesserungsvorschläge

  • -Autogenes Training und Massagen für die Mitarbeiter, damit niemand durchdreht

Pro

Dass ich dort nicht mehr arbeiten muss!

Contra

-Nicht akzeptables Vorgesetzenverhalten (Beeinflussbarkeit, Voreingenommenheit, schwankende Stimmungen)
-keine Aufstiegschancen
-fehlende Sozialleistungen
-Informationsfluss im Unternehmen (bis auf den Buschfunk) eher schleppend
-Mitarbeiter, die sich ausnutzen lassen, werden ausgenutzt
-Keine Einarbeitung, da Mitarbeiter von jetzt auf gleich gekündigt werden ohne an die Konsequenzen für Arbeitsabläufe und Belegschaft zu denken.
-permanente Angst vor Entlassung oder neuen Intrigen
-Betriebsklima leidet enorm unter dem Verhalten des Vorgesetzten (fehlender Respekt und Anstand)
-teilweise muss man im Urlaub erreichbar sein oder am Wochenende zum Arbeiten zur Verfügung stehen

Fazit: von Bewerbungen ist eher abzuraten

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V.
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in