Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG Logo

UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Kein frischer Wind...

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei UKA Meißen Projektentwicklung Gmbh & Co. KG in Meißen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grundsätzlich sehr wenig, das Büro ist aber gut am S-Bahnhof angebunden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

sehr angespanntes Betriebsklima, hohe Mitarbeiterfluktuation, extrem unkooperativer Führungsstil

Verbesserungsvorschläge

Flache Hierarchien einführen = schnelle Entscheidungsweg, kooperativen Führungsstil einführen, Mitarbeiter wertschätzen

Arbeitsatmosphäre

Oft stressig, starker Druck und intensive Mitarbeiterüberwachung, keinerlei Freiraum für kreative Aufgabenerledigung, Mißstände dürfen nicht angesprochen werden, "Ja-Sager" werden bevorzugt, Kritik wird wirkungsvoll unterbunden

Kommunikation

Selten, meist aber gar nicht - nahezu kein Feedback von oben

Kollegenzusammenhalt

Teilweise nettes junges Kollegium, Teamgedanke wird durch Vorgesetzte aber nicht gefördert bzw. gezielt unterbunden

Work-Life-Balance

Da gibt es noch viel viel zu verbessern... kein Homeoffice, kein Überstundenausgleich, außer dem Gehalt keinerlei Leistungen, wenig Urlaub, keine dynamischen Arbeitszeiten usw.

Vorgesetztenverhalten

Antiquierter Führungsstil, technische Bereichsleitung oft völlig überfordert, extrem tiefe Hierarchien werden zum ständigen "bottle neck"

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Tätigkeiten werden durch Doppelablage, Kontrollwahn und Mehrfachbearbeitung kontakariert

Gleichberechtigung

Recht hoher Frauenanteil ist eher dem Arbeistmarkt geschuldet, Null Förderung seitens der Unternehmer

Umgang mit älteren Kollegen

Sind eher unerwünscht...

Arbeitsbedingungen

Auch wenn es ein recht hübsches Büro gibt, es wird wenig getan, damit sich Mitarbeiter wohl fühlen... zuerst wird leider am Mitarbeiter gespart

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenige gute Ansätze, für ein Unternehmen in der Umweltbranche allenfalls unteres Mittelmaß, Sozialbewusstsein scheint für das Management ein Fremdwort zu sein

Gehalt/Sozialleistungen

Fast keine sonstigen Leistungen..., wenig Urlaub

Image

Eher ein Negativbeispiel der Branche, Streit mit fast allen Branchenverbänden, unbeliebt, es wird viel vor Ort für Projekte versprochen, aber nicht gehalten, brachiales und rücksichtsloses Vorgehen bedingt negative Berichte in der Presse. Man sollte sich oft lieber nicht als Unternehmensmitarbeiter outen

Karriere/Weiterbildung

Auch externe Seminare möglich, seit Jahren aber kein wirkliches Fortbildungskonzept, keine echte Personalabteilung, alleine die Inhaber bestimmen was Mitarbeitern gut tut; Karriere nur für Ja-Sager möglich