Navigation überspringen?
  

Vanderlande Industriesals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?

Vanderlande Industries Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,33
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,33

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,33
Vollständigkeit der Infos
4,33
Angenehme Atmosphäre
2,67
Wertschätzende Behandlung
2,67
Zufriedenstellende Antworten
3,33
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 08.Okt. 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Wie gehen Sie in Konfliktsituationen um? danach zusätzlich: Wo ecken Sie manchmal an? noch zusätzlich: Stärken/Schwächen? Welche besonderen Leistungen haben Sie in ihrer Firma bisher erbracht?
  • Gründe für Wechsel und warum man den Wechsel nicht schon früher angegangen ist. Was war Ihre Rolle in Projekt/Abteilung XY?
  • Was ist XYZ? Nutzen? Vorteile? Wie war die Entwicklung bisher in der Firma strukturiert? Was habe ich davon gemacht? Tipp: Wenn die Firma kaum Struktur hatte, wird dir unterstellt, du hättest auch keine. Welche Technologien zur Entwicklung werden im privaten Umfeld genutzt?

Kommentar

Anwesend waren die Personalerin + Fachbereichsleiter. Zu Anfang gibt es eine 3 Minuten-Werbepräsentation von Youtube und ein paar Folien, was die alles machen und in einigen Worten, was man sich denn konkret in der in Aussicht stehenden Abteilung vorstellen soll. Das ganze Gespräch wurde von Anfang an im Eiltempo durchgeführt. Bei beiden hat man den Eindruck, dass sie nach Wörter/Zeiteinheit bezahlt werden oder endlich in den Feierabend wollen. Von Anfang an schafft das eine unbequeme Atmosphäre. Zu Anfang gab es zwar auch einige informelle Fragen zum Warmwerden und Smalltalk, danach geht es aber ohne Luft zu holen in die Fragenliste, die so unlässig und -spontan daherkommen als sei man im Kreuzverhör. Wenn man etwas in mehreren Sätzen erklären will, etwa warum man die letzten Jahre etwas gerade so gemacht hat, wird einem ins Wort gefallen, bis das gewünschte Stichwort direkt kommt. Meine Selbstvorstellung habe ich nie beendet... Fragen kommen vielfach zur Person gemischt mit IT-Fragen, was ok wäre, wenn nicht immer mitschwingen würde, dass einem gar nicht geglaubt wird, das Gesagte zu beherrschen. Von einem anderem Interview weiß ich wie elegant man dasselbe auch erreichen kann. Bzw. einfach abtestet und daran glaubt, dass Themen, die noch nicht optimal sind nachgeholt werden können.
Ein Bewerber kommt mir nicht als jemand vor, der das Unternehmen voranbringen könnte und respektiert wird, sondern, als jemand, der beweisen muss warum er gerade stören darf. Natürlich ist das im Endergebnis das, was das Unternehmen vom Kandidaten wissen will, aber wenn man das im Gespräch ausstrahlt, zerstört es die Bewerbung. Außerdem denke ich, dass es im IT-Bereich viele Stellenalternativen gibt, so dass sich die Unternehmen so was nicht erlauben sollten.
Einen wirklichen Eindruck von der Unternehmenskultur und der Arbeitsumgebung habe ich nicht, wann sollte das auch in dieser Atmosphäre vermittelt worden sein. Wenn mir das Gespräch die spätere Arbeitsatmosphäre zeigen soll, frage ich mich, wo hier die ganzen positiven Bewertungen herkommen, denn der Eindruck ist eher eine Ellbogenmentalität und (mit Hinblick auf die spätere verheerende Bewertung) Voreingenommenheit, da ich mich fachlich und charakterlich so schlecht gar nicht einschätze.

Das Gespräch endete sinngemäß damit: wir werden über Sie sprechen und sagen Ihnen, ob Sie (überhaupt) den Assessmenttest machen dürfen und danach das zweite Gespräch folgt. Hier war schon das Ergebnis rauszuhören. Ich hätte mich ohnehin am Ende gegen Vanderlande entschieden, wobei sie mir am nächsten Tag über meinen Personalvermittler abgesagt hatten. Eine Zusage bekam ich zügig woanders. Auch mein Personalvermittler hatte sich über die Umgangsweise ihm gegenüber beklagt und die aktive Weiterarbeit mit Vanderlande erst mal eingestellt.

  • 07.Juni 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Wie würden Sie bei einen Konflikt mit Ihren Arbeitskollegen handeln?

Kommentar

Die Bewerbung selber wurde nicht detailliert bearbeitet.
Zum Gespräch eingeladen, die Gesprächspartnern rollten im Gespräch die Augen, weil die gewünschte Aussagen nicht mitgeteilt wurde.
Aussagen wurden nicht akzeptiert und immer widersprochen, um die gewünscht Aussage zu bekommen.
Nachfrage von mir, ob der Standort fest ist, in der Bewerbung stand extra bundesweit.

Gespräch abgebrochen

  • 14.Jan. 2015
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
0,00