Welches Unternehmen suchst du?
HANDELSBLATT MEDIA GROUP Logo

HANDELSBLATT MEDIA 
GROUP
Bewertung

Früher war es wesentlich angenehmer da zu arbeiten, mittlerweile eher nicht.

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei HANDELSBLATT MEDIA GROUP in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Arbeitsort, dieser ist gut angebunden und recht zentral. Den Betriebsrat, der sich wirklich für einen einsetzt. Flexible Arbeitszeiten und das Home-Office direkt umgesetzt wurde.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation.
Man merkt ganz klar, dass es hier darum geht, nur sich selber zu retten und das ganze Miteinander darunter leidet, das Unternehmen tut jedoch nichts um das zu unterbinden, sondern unterstützt so ein Verhalten nur, mit mehr Druckaufbau.

Verbesserungsvorschläge

Mit den einzelnen Kollegen hinter den Vorgesetzten reden. Ein Head of X sieht die Sachen oftmals anders als jemand der mit den Problemen wirklich konfrontiert ist.
Das neue „Wir“ auch wirklich leben. Mehr Events die alle Kollegen zusammenbringen.

Arbeitsatmosphäre

Vor paar Jahren wirklich toll. Seit geraumer Zeit jedoch nicht mehr. Von allen Seiten spürt man nur noch Druck. Vorgesetzte, die einen unterstützen sollten, fallen einem eher in den Rücken.

Image

Nach außen hin toll, wenn man mal ins Innere geschaut hat, naja.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance war bei meiner Abteilung okay. Teilweise wurden Abteilungen überarbeitet, andere hatten wiederum nichts zu tun. Bei uns war das mehr oder weniger ausgeglichen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Weiterbildungsangebot, welches aber nur auf ein paar spezielle Themen eingeht.
Man musste sich sehr viel selber bemühen, von dem Vorgesetzten kam hier nie ein Angebot.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher unterbezahlt, selbst in einer so großen Firma. Vorgesetzte vermeiden schon mal gerne ein Mitarbeiter-Gespräch um hier zu sparen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wurde sich sehr bemüht etwas zu bewirken. Beispielsweise dank den neuen Druckern oder neuen Aktionen, die die Mitarbeiter zum mitmachen animieren sollten.

Kollegenzusammenhalt

In einzelnen Teams sehr gut, in anderen Teams eher nicht. Das unternehmen tut sehr wenig dafür, dass intern am Zusammenhalt gearbeitet wird. Hier und da mal ein Workshop oder Event, aber wirksam ist das eher nicht gewesen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen wurden in meiner Abteilung sehr gut aufgenommen und integriert.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Zumindest in meiner Abteilung. Die neuen Vorgesetzten brachten leider nur Chaos und Unordnung in die Abteilung. Keiner wusste wofür er zuständig ist, auch nach mehrmaligen Fragen nach klaren Strukturen, wurden diese nicht geliefert.
Nach außen spielten die Vorgesetzten alle Probleme herunter, interne Lösungen wurden nie geliefert. Vieles wurde gesagt, was letztendlich nicht eingehalten wurde.

Arbeitsbedingungen

Im Büro wesentlich besser als daheim, aber auch hier gab es immer wieder Probleme mit dem Gebäude.
Immer mal wieder Probleme mit den Servern oder den Arbeitsgeräten, aber hier wurde sich bemüht schnell zu helfen.
Teilweise wurde ewig auf diverse Updates gewartet, die andere Abteilungen schon lange hatten.

Kommunikation

Hier wird nicht offen und ehrlich miteinander geredet. Oftmals bekommt man die wichtigen Informationen als letzter oder über den Flurfunk mit.

Gleichberechtigung

Man merkte sofort, wer bevorzugt wurde und wer nicht.

Interessante Aufgaben

Je nachdem was man aus seiner Zeit gemacht hat.