Workplace insights that matter.

Login
Versicherungskammer Bayern Logo

Versicherungskammer 
Bayern
Bewertungen

379 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

379 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

284 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 53 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Versicherungskammer Bayern ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ich kann ins HomeOffice gehen, w├Ąhrend die Schulen geschlossen sind. Mit Rufumleitung alles m├Âglich. :-)

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei VVM GmbH Versicherungskammer Bayern in Gauting gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilit├Ąt, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausfl├╝ge wenn m├Âglich.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Die Versicherungskammer Bayern ist absolut familienfreundlich.

4,7
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeit, Homeoffice, Ausstattung, Modernit├Ąt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

B├╝rokratie

Verbesserungsvorschl├Ąge

Nicht jede Woche ein neues System einf├╝hren


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

VKB

4,9
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei VKB in M├╝nchen gearbeitet.

Arbeitsatmosph├Ąre

Sehr angenehmes und famili├Ąres Arbeitsklima

Work-Life-Balance

Viele Sport- und Aktivangebote

Kommunikation

Bei manchen Schnittstellen h├Ąngt es noch


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Seit 40 Jahren bei der VKB und keine Sekunde davon bereut!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei VKB Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home Office schon seit ca. 20 Jahren, absolut familienfreundlich

Arbeitsatmosph├Ąre

Flache Hirachien...die Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr

Image

Ich denke, die meisten Mitarbeiter sind stolz darauf hier zu arbeiten

Work-Life-Balance

Urlaube werden kollegial abgestimmt, Arbeitszeiten sehr flexibel, ├ťberstunden nur auf freiwilliger Basis, gro├čz├╝giger Gleitzeitrahmen

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Bin mittlerweile selbst schon 57 und einfach Teil des Teams...

Arbeitsbedingungen

Moderne B├╝ros, nicht zu gro├č, Arbeitgeber stellt ergonomisch passende Schreibtische und St├╝hle zur Verf├╝gung


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Versicherungsvertrieb - ein nicht rentableres Gesch├Ąft - f├╝r den Vertreter

2,3
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Davon kann niemand auf Dauer leben (zumindest die neuen Vertreter)

Vorgesetztenverhalten

Direkter ÔÇ×VorgesetzterÔÇť war super. Dar├╝ber ist der Rede nicht wert


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber, zum Teil super motivierte und engagierte Kollegen und entt├Ąuschende F├╝hrungsmannschaft

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gute Homeofficem├Âglichkeiten und interessante fachliche Themen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die F├╝hrungsmannschaft sollte aus meiner Sicht st├Ąndig gepr├╝ft und zum Teil neu besetzt werden.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Es gibt tolle Mitarbeiter im Unternehmen, die gef├Ârdert werden sollten. Hier k├Ânnte man entsprechende Programme nutzen. Bei der F├╝hrungsauswahl mehr auf Qualit├Ąt, als auf Beziehung achten und auch die Mitarbeitermeinung regelm├Ą├čig abfragen und ernst nehmen. Manche F├╝hrungskr├Ąfte sind dies nur auf dem Papier, das Team h├Ârt und sieht sie aber nie.

Arbeitsatmosph├Ąre

Leider wird nichts f├╝r die Mitarbeitermotivation getan. Ein ÔÇ×dankeÔÇť kennt man im Unternehmen nicht, weder untereinander im Team noch im Projekt. Die F├╝hrungskraft bzw. das Management ist ausschlie├člich auf den eigenen Erfolg aus. Der Mitarbeiter und seine Bed├╝rfnisse bleiben auf der Strecke. Die Stimmung untereinander ist schwierig, da die Mitarbeiter zum Teil ├╝ber viele Jahre mit solchen F├╝hrungskr├Ąften zusammenarbeiten und ausgelaugt und demotiviert sind. Themen werden ├╝ber den Zaun geschmissen - getreu dem Motto ÔÇ×friss oder stirbÔÇť. Es gibt nat├╝rlich auch engagierte Mitarbeiter, denen immer mehr aufgeb├╝rdet wird und zu deren gesundheitlichen Lasten, die sich profilierende F├╝hrungskraft wendet und alles abverlangt, um selbst vorm oberen Management gut dazustehen.

Image

Aus meiner Sicht altbacken und verstaubt, geht meines Erachtens nicht mit der Zeit. Die Kammer ruht sich auf ihrem einstigen guten Image aus.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen selbst gibt dies definitiv her. Jedoch gibt es F├╝hrungskr├Ąfte, die ausbeuten und ihre Mannschaft auch nach 19 Uhr (feste Arbeitszeit) zu Terminen einladen und davon ausgehen, dass diese wahrgenommen werden bzw. Mitarbeiter am Wochenende arbeiten m├╝ssen, um das Arbeitspensum ├╝berhaupt zu schaffen und diese Zeit nicht gewertet bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Hier konnte ich keine Unterst├╝tzung wahrnehmen. Auch mehrmaliges Nachfragen f├╝hrte ├╝ber mehrere Jahre zu keinem Erfolg. Weiterbildung ist m├Âglich aber komplett ohne Budget. Budget ist quasi nie vorhanden. Wenn man sich nicht selbst k├╝mmert, passiert gar nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war immer p├╝nktlich, ob richtig, wei├č man nicht, da seit 3 Jahren eine neue Personalsoftware zu immer neuen Problemen f├╝hrt. Sozialleistungen, wie betriebliche Altersvorsorge, sind vorhanden. Eine Entwicklung hat nicht stattgefunden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht beurteilen

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt gibt es unter sehr Wenigen, diese jedoch sind toll.

Vorgesetztenverhalten

Unverst├Ąndlich wie manche F├╝hrungskraft werden konnten. Hier z├Ąhlt es scheinbar die richtigen zu kennen, gute Leistung konnte ich nicht wahrnehmen.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist sehr veraltet. Die IT ist st├Ąndig ├╝berlastet und kann manche Tage gar nicht erreicht werden. In der Corona-Pandemie gab es keine finanzielle Unterst├╝tzung f├╝r neue Technik etc. f├╝r das Homeoffice, man musste alles selbst bezahlen. Der Arbeitgeber geht bis heute davon aus, das man schon irgendwie zu Hause arbeiten kann. Eine Bescheinigung f├╝r das Finanzamt oder Ausgleichszahlung gibt es auch nicht, da hei├čt es dann, dass man ja h├Ątte in die Firma fahren k├Ânnen, obwohl der offizielle Sprech ist, dass alle im Homeoffice arbeiten. Ein Diensthandy wurde abgelehnt. Die Gro├čraumb├╝ros werden bis heute nur einmal w├Âchentlich gereinigt, wobei man den Tisch selbst entstauben muss. Coronama├čnahmen sind wenige vorhanden, ein Hygienekonzept kann ich nicht erkennen. Ansteckungen sind im B├╝ro jederzeit m├Âglich.

Kommunikation

Leider hat es das obere Management bis heute nicht geschafft sich pers├Ânlich per Video oder Webex an die Mitarbeiter zu wenden und f├╝r die coronabedingte Mehrarbeit zu bedanken. Kommunikation passiert ausschlie├člich ├╝ber Intranetartikel vom obersten Management. Das direkte Management kommuniziert gar nicht. Es besteht immer eine ÔÇ×Was wollt ihr von mir wissen - HaltungÔÇť. Kommunikation hat hier immer nur eine Seite, die vom Mitarbeiter zur F├╝hrungskraft.

Gleichberechtigung

Hier scheint es in dem oberen Management schwieriger aber nicht unm├Âglich zu sein. Zwischen den Mitarbeitern besteht dies definitiv.

Interessante Aufgaben

Definitiv spannende und sehr abwechslungsreiche und vielf├Ąltige Aufgaben.


Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Teilen

Agenturvertrieb bei der VKB: Fordern, Fordern (manchmal f├Ârdern)

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Faires Gehalt, Dienstwagen, nette Kollegen, Entwicklungsm├Âglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr schlechte Work-Life-Balance, Gehalt stark abh├Ąngig von der eigenen Jahresproduktion, hoher Termin- und Leistungsdruck, Fortbildungen und Tagungen am "*rsch der Welt"

Verbesserungsvorschl├Ąge

Bessere Work-Life-Balance schaffen, Corona-Ma├čnahmen verbessern (Nicht nur Vordergr├╝ndig durch Handdesinfektion am Agentureingang), Mitarbeiter konstruktiv (!) kritisieren, "Flexible Arbeitszeiten" bedeutet nicht 3 Mal pro Woche ├ťberstunden!

Arbeitsatmosph├Ąre

Sehr nette Kollegen, Vorgesetzten okay. Wenn den Vorgesetzten was nicht passt, wird man allerdings gerne ignoriert.

Image

Image ist f├╝r eine Versicherung recht gut.

Work-Life-Balance

├ťberstunden noch und n├Âcher. Die Agenturleitungn erwartet, dass Abends nach 18 Uhr noch Termine mit Kunden wahrgenommen bzw. Telefonie betrieben wird. Nicht selten war der Arbeitstag somit erst gegen 21.30 beendet (am n├Ąchsten Tag gleich wieder Kundentermin um 10 Uhr).
Zusammen mit den Fahrzeiten, die man im Au├čendienst hat bleibt kaum Freizeit und man ist fast immer im Auto, beim Kunden und im B├╝ro.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden Angeboten, die Agentur bezahlt geneigten Kollegen auch das Studium zum Fachwirt bzw. Ausbildung zum Fachmann.

Gehalt/Sozialleistungen

Attraktives Grundgehalt, allerdings an die Jahresproduktion gekoppelt, was dann ab 2021 (Corona) bei mir und vielen Kollegen zu starken Einbu├čen gef├╝hrt hat. Hier h├Ątte man bei den Zielen durchaus mal die Pandemiesituation ber├╝cksichtigen k├Ânnen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur so viel Papier wie notwendig, leider aber extreme Spritverschwendung durch Au├čendienst. Gefahrene Kilometer sind egal, Au├čendienst hat Firmenwagen mit Tankkarte. Motto: Lieber zuviel durch die Gegend fahren als zu wenig. Wenn der Kunde 100 km einfache Fahrstrecke entfernt wohnt, macht das auch nichts. F├╝r manche Fortbildungen und Termine musste man hunderte Kilometer quer durch Bayern fahren.

Kollegenzusammenhalt

Der Agenturinnendienst hilft dem Au├čendienst wo er nur kann, leider hat der Innendienst aber meist so viel zu tun, dass zu delegierende Aufgaben nicht bew├Ąltigt werden k├Ânnen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Erfahrene Kollegen sind sehr gerne gesehen. Das Alter spielt keine Rolle, Kompetenz und Pers├Ânlichkeit sind entscheidend.

Vorgesetztenverhalten

In mancher Hinsicht sehr kooperativ und kulant, in anderer Hinsicht weniger. Trotz Corona und immens steigender Zahlen wurden weiterhin Kundenbesuche erwartet statt diese auszusetzen und auf Telefonberatung zu setzen. Bei Erk├Ąltungssymptomen zuhause zu bleiben war sehr ungern gesehen und f├╝hrte zu Diskussionen, auch wenn man damit Kollegen und Kunden vor einer m├Âglichen Infektion sch├╝tzen wollte.

Arbeitsbedingungen

In der Agentur gab es einige Probleme wie hohen L├Ąrmpegel durch Gro├čraumb├╝ro, extreme Temperaturen im Sommer und Probleme mit der Internetverbindung. Die Gesch├Ąftsleitung hat sich stets bem├╝ht, hier abzuhelfen aber leider nicht immer erfolgreich.

Kommunikation

Wichtiges wird rechtzeitig per Mail angek├╝ndigt, bei Unklarheiten hat man direkte Ansprechpartner.

Gleichberechtigung

Hier gibt's nichts negatives zu berichten.

Interessante Aufgaben

Den eigenen Vertrieb konnte man recht frei ausgestalten und eigenen Fokus setzen. Man k├Ânnte sich bei Marketingma├čnahmen beteiligen und eigene Ideen f├╝r die Arbeitsabl├Ąufe mit einbringen.

Hinsichtlich Pandemiebek├Ąmpfung vorbildlich

4,6
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Seit Jahrzehnten hohes Engagement in der papierlosen Sachbearbeitung. Das zahlt sich jetzt in der Pandemie mit hohem HomeOffice Anteil aus

Verbesserungsvorschl├Ąge

In bestimmten Abteilungen mit chronischer Unterbesetzung auch mal an die Menschen und nicht nur an die Zahlen denken.

Arbeitsatmosph├Ąre

Es ist f├╝r fast alle Mitarbeiter m├Âglich im HomeOffice zu arbeiten. Erschwert zwar soziale Kontakte, aber vorbildlich in der Umsetzung

Image

Das Image von Versicherungen ist nach wie vor nicht das beste.

Work-Life-Balance

Gerade mit dem sehr guten HomeOfficeangebot sehr gute M├Âglichkeiten Job und Privatleben zu vereinbaren.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Karrieremodelle und die M├Âglichkeit sich intern weiterzubilden.

Gehalt/Sozialleistungen

Guter Tarifvertrag und die M├Âglichkeit auch ├╝bertariflich bezahlt zu werden bei entsprechender Leistung

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kolleginnen und Kollegen

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Respektvoll

Kommunikation

Es wird ├╝ber alle coronabedingten Ver├Ąnderungen im Intranet informiert.

Gleichberechtigung

Wurde schon immer gro├č geschrieben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Kommunikationsoverkill

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Konzern halt, wenig arbeiten, gehalt ok, Betrieliche Altersvorsorge sehr gut - hier zahl der AG mal das doppelt ein was man selber rein steckt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

katastrophale "f├╝hrungskr├Ąfte" - bisher keinen getroffen der sich auch nur im ansatz eignet

Verbesserungsvorschl├Ąge

Fachabteilungen von Fachkr├Ąften "f├╝hren" lassen

Arbeitsatmosph├Ąre

kollegen 5 Sterne - die sogenannten F├╝hrungskr├Ąfte 0 Sterne mach (5+0) / 2 = 2,5 --> ab 0,5 wird aufgrundet darum 3 sterne

Work-Life-Balance

Homeoffice - Meetings - da kann man viel Hausarbeit nebenbei machen

Vorgesetztenverhalten

0 Sterne - unerkl├Ąrlich wie diese leute auf solche stellen kommen

Kommunikation

Kommunikationsoverkill !!! Bullshit Bingo , Selbstdarsteller ohne jegliche Ahnung
Hauptsache Genderwahnsinn, jeden Shit im Intranet (ist eher Corona-Paranoia-Piloten Platform) posten


Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Zusammengefasst: Ein guter Arbeitgeber.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei VKB Versicherungskammer Bayern in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr sozial, gute Zukunftsperspektive, gutes Gehalt und Benefits. Angst, dass die Firma pleite geht, muss man bestimmt nicht haben. Die Kammer tut sehr viel f├╝r ihre Arbeitnehmer.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas tr├Ąge, da fr├╝her staatlich und wirtschaftlich ohne Druck.
Als Arbeitnehmer ist das aber nat├╝rlich auch ein bisschen Jammern auf hohem Niveau.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Der Kammer geht es sehr gut. Das macht manchmal etwas tr├Ąge.
Tipp: Es gibt viel Einsparpotential. Jetzt st├Ąrker realisieren, um f├╝r die Zukunft fit zu sein. Das geht mit einfachen Mitteln und ist keine Raketenwissenschaft. Manchmal stellen wir uns hierbei selbst ein Bein, da die Wege in einem Konzern lang sind.

Anzahl der Hierarchieebenen ├╝berdenken.

Arbeitsatmosph├Ąre

Nicht schlecht, aber man h├Ąlt auch gerne mal an Verstaubtem fest.

Image

Gut, manchmal vielleicht zu gut. Aber als Arbeitgeber zu empfehlen.

Work-Life-Balance

Viele ├ťberstunden, aber sie werden alle vermerkt und es ist ├╝blich, sie abzubauen, auch schon mal 1-2 Wochen hintereinander. Und ├ťberstunden baut man bei einer 38 h - Woche ja schnell mal auf. Teilzeit ist m├Âglich, auch bei Krankheit des Kindes kann man bis zu drei Tage ohne Attest fehlen, das ist wirklich sehr kulant.

Gehalt/Sozialleistungen

Je nach Verhandlung, aber sicherlich nicht schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man k├Ânnte mal ein ordentliches Portal bauen, um die Umwelt nicht mit so vielen Briefen zu belasten. Insgesamt aber gut und Nachhaltigkeit ist einer der Werte der Kammer. Das mit dem Portal bekommen wir jetzt auch noch hin.

Arbeitsbedingungen

Eigene Kantine, eigenes Schwimmbad, Sportklub und und und. Man wird hier sicherlich was zu "Meckern" finden, aber auf sehr hohem Niveau.

Interessante Aufgaben

Kommt darauf an, was man macht. Aber wenn man sich, wie ich, sein Lieblingsgebiet ausgesucht hat, top.


Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN