Navigation überspringen?
  

Vialog GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Vialog GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
4,40
Erwartbarkeit des Prozesses
2,80

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,60
Vollständigkeit der Infos
3,40
Angenehme Atmosphäre
2,40
Wertschätzende Behandlung
3,40
Zufriedenstellende Antworten
2,60
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Apr. 2017
  • Bewerber

Kommentar

Das war die informativste und umfassendste Bewerbungsmaßnahme einer Firma, die ich bisher kennengelernt habe. Auch die Geschäftsführung nahm sich sehr viel Zeit. Es gibt dort nur unbefristete Verträge, Zeitverträge lehnt die Firma ab, weil sie nur an langfristigen Mitarbeitern Interesse hat. Die komplette Firma lernt man kennen mit allen Kollegen, ebenfalls die zukünftigen Aufgaben, auf die ich mich schon freue.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Vialog GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Beworben für Position
    Sachbearbeitung
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    Zusage
Du hast Fragen zu Vialog GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 30.Juni 2016
  • Bewerber

Komisch

1,50

Bewerbungsfragen

  • Keine persönliche Fragen zu meiner Person, obwohl mich das speziell in meinem Fall gewundert hat.
  • Wichtig waren meine Callcenter-Kenntnisse. Mein Ausbildungsstand (2 Berufe und Zusatzqualis) und weitere Berufstationen in teils leitender Funktion spielten keine Rolle.

Kommentar

Wir waren, vermutlich mangels Bewerber, nur wenige bei der Firmenpräsentation die jedoch mehr einer rhetorisch ausgefeilten Verkaufsveranstaltung glich.
Für weitere Gespräche ist diese Veranstaltung jedoch Pflichtprogramm. Gestellte Fragen wurden, wenn genehm, korrekt beantwortet, wenn unangenehm mit Worthülsen umschifft. Einen hohen Stellenwert hat die Firmenhistorie. Kann man die in und auswendig hat man bereits 80% der Mitbewerber eliminiert. Während der Präsentation werden bereits Bewerber aussortiert. Manche stehen auch auf und gehen von selbst. Geht man nicht und wird auch nicht gegangen kommt es nach einigen Tagen zum zweiten (Einzel-)Gespräch. Hier kann ich nur raten den Verlauf zu dokumentieren und von der Geschäftsleitung abzeichnen zu lassen, da einige Versprechen z.B. zu Entlohnung nicht eingehalten werden. Da werden aus 1690,-€ schon mal 1610,-€, von ca. 100,-€ Fahrgeld kommen 80,-€ heraus und VL-Sparen gibt es plötzlich erst ab dem sechs Monaten Betriebszugehörigkeit. Das sind Feinheiten die man spätestens bei der Vertragsunterzeichnung nachweisen können sollte. Ich konnte es nicht... dumm gelaufen.
Bewerber sollten aus eigenem Interesse rhetorisch gut bewandert zu sein um nicht wie ein Kaninchen vor der Schlange zu sitzen. Gut zuhören, auf Details achten, analysieren, und selbst nur notwendige Aussagen treffen sind gute Bewerberwaffen in diesem Unternehmen.
Ausschlusskriterien von Bewerbern können bereits falsch gestellte Fragen oder eine falsche Optik sein.
Hat man es dann geschafft folgt das Vialog Bootcamp. 3-4 Wochen langatmige Einarbeitung mit rund 90% Selbststudium und täglichen Wissenstests mit unpräzisen Fragestellungen die man am besten rhetorisch korrekt wie ein Politiker beantwortet. So vorbereitet wird man dann von der Planke in das tösende Tagesgeschäft gestoßen. Gesprächsleitfäden sind wortwörtlich einzuhalten. Dokumentation sind nach Vorgaben abzuarbeiten. Hier gibt es weder links noch rechts. Abweichungen von den Normen sind absolut unzulässig.

Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
2,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
2,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Vialog GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Beworben für Position
    Vertrieberin
  • Jahr der Bewerbung
    2015
  • Ergebnis
    für spätere Berücksichtigung vorgemerkt
  • 29.Juli 2015
  • Bewerber

Kommentar

Per Mail wird man zu einer "Firmen-Präsentation" eingeladen. Weitere Vorstellungsgespräche sind laut dieser nur möglich, wenn man an der Präsentation teilnimmt. Mit neun anderen Mitbewerbern in einem Raum erhält man eine routinierte Präsentation der Firma mit der anschließenden Möglichkeit Fragen zu stellen. Anschließend hat jeder die Aufgabe seinen Lebenslauf "kurz" zu schildern. Es gab weder einen persönlichen Händedruck/Begrüßung noch Getränke. Nach der Schilderung wird kurz und knapp vor allen verkündet, wer bleiben und wer gehen darf. Man wird nicht darüber aufgeklärt, was nicht gepasst hat und fühlt sich auch sonst nicht wertgeschätzt. Da weiß man dann erst recht ein persönliches Gespräch, in dem auf einen eingegangen wird, zu schätzen.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Vialog GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Beworben für Position
    Bürokraft
  • Jahr der Bewerbung
    2015
  • Ergebnis
    Absage
  • 27.Sep. 2013
  • Bewerber

Kommentar

Ich bin nun seit 1/2 Jahr angestellt. Nach einer sehr intensiven und anstrengenden Einarbeitung fühle ich mich jetzt fit und habe bereits tolle Erfolge.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Vialog GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Beworben für Position
    Vertriebsmitarbeiter
  • Jahr der Bewerbung
    2013
  • Ergebnis
    Zusage
  • 24.Mai 2012 (Geändert am 25.Mai 2012)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Alle 11 Bewerber durften sich kurz präsentieren. 
  • Keine
  • Keine

Kommentar

Zum Vorstellungsgespräch wurden 11 Bewerber geladen. Die Geschäftsführung ließ die Teilnehmer 20 Minuten warten. Es wurden trotz hochsommerlicher Temperaturen und schlechter Belüftung des Raumes keine Getränke angeboten. Es wurde 1,5 Stunden über das Unternehmen referiert. Man bekam schnell den Eindruck, es handelt sich hierbei um ein Verkaufsgespräch und nicht um ein Bewerbungsverfahren. Auf die Fragen der Bewerber wurde nicht wirklich eingegangen. Auf Fragen bezüglich der Stellenausschreibung wurde auch nicht detailliert eingegangen, sondern die Antwort lautete: "Sie müssen die Aufgaben einer Sekretärin kennen." Drei Kandidaten wurden zu einem Probetag eingeladen. Die Absagen wurden öffentlich verkündet. Diese Art von Bewerberauswahl halte ich für sehr bedenklich und grenzwertig.
Nun etwas positives: Die Geschäftsleitung ist rhetorisch sehr gut geschult.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
4,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00
  • Firma
    Vialog GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Beworben für Position
    Sekretärin
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    Absage