Workplace insights that matter.

Login
Viega GmbH & Co. KG Logo

Viega GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

21 von 313 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Coronavirus
kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Völlig den Anschluss verpasst ein modernes Unternehmen zu sein

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei VIEGA GmbH & Co. KG in Großheringen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Potenzial ist da, es wird nicht genutzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kostensparen ist allgegenwärtig

Verbesserungsvorschläge

- Mitarbeiter wertschätzen so lange es noch geht, es ist schon 5 nach 12!
- aufhören einen Sparkurs zu fahren
- Transparenz dem Mitarbeiter bei Unternehmenszielen, Kennzahlen, geplanten Maßnahmen und Mitarbeiterentwicklung zeige

Arbeitsatmosphäre

Eine Atmosphäre des Geizes und des Kleinhaltens, vor allem am Standort Großheringen. Die wenigen standardisierten Prozesse, die man hat, werden willkürlich aus dem Firmenhauptsitz gekippt. Es gilt nur Stückzahl produzieren, am besten 8 Tage die Woche.

Image

Außenwirkung auf Geschäftsebene durchaus top, aber langsam öffnen sich die Augen der Geschäftsführung, dass hier doch nicht eine Schlange von Arbeitswilligen vor dem Werkstor steht. Es muss nicht immer Google oder Daimler sein, aber hier ist man noch weit von einem modernen Unternehmen entfernt.

Work-Life-Balance

Möglich, wenn man eine gescheite Führungskraft hat. Home Office ist seit Corona kein Problem mehr. Vorher wäre man nicht in 30 Jahren auf die Idee gekommen.
Familienunternehmen ist der Laden nur auf dem Papier und durch die Vetternwirtschaft auf Chefetage. Unter vorgehaltener Hand wird auf die verbauten Karriereaussichten hingewiesen, wenn man Elternzeit macht und wenn man vor Corona nach Home Office gefragt hat.

Karriere/Weiterbildung

Karriere kann man hier nur durch Speichellecken und Überstunden machen. Es zählt hier nicht die geleistete Arbeit pro Zeit sondern die nackte Anzahl an Aufopferung durch Überstunden, die sogar noch ab bestimmter Höhe gekappt werden. Weiterbilden muss man sich hier selbst. Da wird nur auf das Geld geguckt. Hier wird nicht in Mitarbeiter investiert sondern geguckt, wo man Mitarbeiter einsparen kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Bloß gut tariflich geregelt. Aber man ist hier trickreich bei der Eingruppierung, wo nicht nach Qualifikation oder Erfahrung, sondern nach einem nicht transparenten Punktesystem eingestuft wird. Hier wird bewusst kleingehalten, wo man im Vergleich zu anderen Unternehmen im Tarif 1-2 Entgeltgruppen schlechter steht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn eine Firma ihre METALLerzeugnisse in Plastikfolie und dann noch in Kartons verpackt, hat in der Kategorie hier Minuspunkte verdient.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen. Das Unternehmen weiß sein wichtigstes Kapital, die Mitarbeiter, nicht zu schätzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn Sie sich ihren Stand erarbeitet haben, geht es ihnen gut. Wenn nicht, stehen sie auf DER Liste, die regelmäßig abgearbeitet wird und wo man sich ungeliebter Kostenfresser entledigt.

Vorgesetztenverhalten

Je höher die Führungsetage, umso unpersönlicher. Man wird auf die Unternehmerfamilie eingeschworen.

Arbeitsbedingungen

Uralte Maschinen, die aus anderen Unternehmen zweckentfremdet und für die eigenen Bedürfnisse angepasst wurden, wo Öle und Fette austreten, die die Luft verpesten, und die aus Fehlplanung und Geiz so eng Gestellt werden, dass jeder Gesundheits- und Arbeitsschutzvorschrift zum Trotz die Mitarbeitergesundheit aufs Spiel gesetzt wird. In den Pausenräumen und Büros sieht es aus wie zu Honeckers Zeiten. Alte Möbel und kaum Tageslicht, eine Pausensirene wie in einer Kaserne, und die nicht vorhandene Kantine zeigen, wie groß hier Mitarbeiterwertschätzung geschrieben wird.

Kommunikation

Man weiß gar nicht was man für welches Ziel eigentlich macht. Führungskräfte brechen Aufgaben nur runter, weil sie keine Eier haben nach oben Veränderungen zu kommunizieren. Hier wird nur delegiert. Entscheidungsspielraum gibt es nur, wenn Kosten eingespart werden.

Gleichberechtigung

Willkommen im 21. Jahrhundert. Frauen sind hier nur für geistlose Aufgaben (stundenlang händisch Teile auf Fehler kontrollieren, Knöpfe betätigen, usw.) eingestellt. Alles andere ist ja "Männerarbeit", da hat eine Frau nichts zu suchen. Frauen im Büro mag es in der Zentrale für die typischen Tippsenarbeiten geben. Frauen in Führungspositionen wird es hier nicht geben. Momentan kann nichts über die festgefahrenen chauvinistischen Strukturen hinwegtäuschen.

Interessante Aufgaben

Man bekommt schon viel zu sehen und zu machen. Aber man kann sich aufgrund der Strukturen zu wenig einbringen, Sparen ist eben immer wichtiger. Darunter leidet massiv die Motivation, sodass man irgendwann einfach nur noch ausführt.

Empfehlenswerter Arbeitgeber mit sozialer Verantwortung für Mitarbeitende

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei viega in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- familiengeführtes, gesundes und wachsendes Unternehmen
- große Identifikationsbereitschaft der Mitarbeitenden mit Viega

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nichts!

Verbesserungsvorschläge

Die betrieblichen Altersversorgungsangebote sind ausbaufähig

Arbeitsatmosphäre

Freundlich und sachliche Zusammenarbeit lässt bei Viega eine gute Arbeitsatmosphäre vorherrschen

Image

Viega: "Höchster Qualität verbunden" ist nicht nur ein Slogan. Die Beschäftigten versuchen diesem Leitbild jeden Tag gerecht zu werden. Ausserhalb des Unternehmens wird dies ebenfalls überwiegend so war genommen. Das Image ist sehr gut.

Work-Life-Balance

Durch das recht hohe Arbeitsaufkommen bzw. der personellen Unterbesetzung gibt es hier Verbesserungspotential. Pausenzeiten werden von vielen Mitarbeitenden zu ihren Ungunsten nicht eingehalten - teilweise wird ganz auf Pausen verzichtet. Mit einer regulären Wochenarbeitszeit von 39 h liegt Viega über dem Branchendurchschnitt.

Karriere/Weiterbildung

Die eigene Akademie, die Einarbeitungsprogramme, die Möglichkeiten von sinnvollen externen Schulungsmaßnahmen sind beispielhaft. Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen im außreichender Form. Auch Karriere-Entwicklungen sind generell möglich (Facharbeiter können sich z. B. zu Teamleitern entwickeln), vielleicht ist die Karriere-Förderung von Talenten durch das Unternehmen noch ausbaubar.

Gehalt/Sozialleistungen

Viega bietet ein "rundes und faires Paket" ein faires Gehalt und überdurchschnittliche Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viega als Famlienunternehmen fühlt sich seinen Mitarbeitenden verbunden und nimmt z. B. seine Verantwortung in Pandemie-Zeiten mit klaren Corona-Verhaltensregeln war. Auch das Einrichten einer eigenen Impfstraße halte ich nicht für selbstverständlich.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleginnen und Kollegen helfen sich untereinander in dienstlichen Belangen. Auch private Kontakte kommen über das gemeinsame Arbeiten zustande. Bei Viega gibt es ein besonderes "Wir-Gefühl".

Umgang mit älteren Kollegen

Die Erfahrungswerte von älteren Mitarbeitenden werden wertgeschätzt. Sie werden mit Respekt behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Generell ist das Vorgesetzenverhalten fair und gut - manchmal ggf. tendenziell etwas zu autoritär. Mehr Anteile eines moderneren, kooperative Führungsstil würde Viega gut tun. Das Potential von Mitarbeitende wird durch den teilweise veralteten Führungsstil leider nicht voll ausgeschöpft. Einige "Führungskräfte" (übrigens ein bei Viega doch etwas zu häufig auftauchender Begriff) verstehen sich selbst auch eher als Fach-Personal und vernachlässigen dadurch das Führen ihrer Mitarbeitenden.

Arbeitsbedingungen

Büros, technisches Equipment, sonstige Arbeitsmittel sind einwandfrei und zeitgerecht. Die Parksituation ist (mittlerweile) gut. Das Betriebsrestaurant ist einwandfrei.

Kommunikation

Sachlicher und zielgerichteter Umganston unter den Kollegen und auch von und mit Vorgesetzen. Der generelle Informationsfluss ist gegeben - z. B. mittels Hausmitteilungen. Ggf. könnten relevante Informationen schneller an die Mitarbeitenden kommuniziert werden

Gleichberechtigung

Geschlecht, Herkunft und Religionszugehörigkeit spielen in der täglichen Zusammenarbeit keine Rolle. Es ist ein gleichberechtigtes Miteinander festzustellen. Ggf. könnte sich Viega gar die kulturellen Unterschiede mehr zunutze machen

Interessante Aufgaben

spannende, vielfältige und abwechslungsreiche (durchaus auch fordernde) Aufgaben. Es wird nie langweilig...

Innovativ stehengeblieben

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- direkte Kommunikation gerade raus
- spannende Umbruchstimmung
- wachstumsorientiert

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- stressgefüllte Atmosphäre
- fehlende gelebte Standards, weil getroffene Entscheidungen plötzlich umgeworfen werden, aufgrund persönlicher Priorisierung des Vorgesetzten
- dadurch lahme Prozesse
- dadurch unnützes Hinterhergrasen
- veraltete Technologien
- keine Teamevents und Mitarbeiterfeste
- Bevorzugung der Standorte mit Nähe zum Stammsitz
- keine Kantine

Verbesserungsvorschläge

- Transparenz durch klare Faktenbasis schaffen
- Mut zu regelmäßigen Investitionen und klarere Investitionsstrategie
- Dezentralisierung der Organisationsstruktur und Bündelung von Kompetenzen in den Werken statt im Stammsitz
- Gleichbehandlung der Standorte
- Abgleich der Personalressourcen mit festgelegten Zielen
- Anbieten von Benefits und Incentives, die auch der Großteil der Belegschaft nutzen kann

Arbeitsatmosphäre

Gerade in der Corona Krise hat sich eine Atmosphäre der Unsicherheit verbreitet, die vor allem uns alle "kompensierbaren" Produktionsmitarbeiter beschäftigte. Allein an unserem Standort hat es zig Entlassungen, egal ob im beiderseitigen Einverständnis oder nicht, von heut auf Morgen gegeben, um inoffiziell "totes Fleisch loszuwerden". Hat sowohl Führungs- und Büroetage als auch Produktionsmitarbeiter betroffen. Sehr starker Widerspruch zu den gebetsmühlenartig vorgekauten, aber nicht gelebten Unternehmenswerten und das trotz Corona bei einer starken Umsatzentwicklung.

Image

Das Image ist gut, ein so schlichtes und dennoch hervorragendes Produkt von dem der Kunde überzeugt ist. Jedoch bröckelt es vor allem beim Interesse der regionalen Nachwuchskräfte, da das Angebot der umliegenden größeren Städte selbst bei mittleren Unternehmen vielfältiger ist.

Work-Life-Balance

Beim Thema Familie und Arbeit gibt es für dieses familiengeführte Unternehmen noch Verbesserungsbedarf. Die Unternehmensstandorte sind alle sehr ländlich, Kinderbetreuung wird nur in bestimmten vor Ort befindlichen Einrichtungen vergünstigt angeboten, anstatt einfach einen allgemeinen Kinderbetreuungszuschlag anzubieten, damit auch wirklich der Großteil der Familien davon profitiert. Home Office ist so weit ich weiß kein Problem, jedoch vorgesetzen- und arbeitspkatzabhängig. Urlaub geht mehr oder weniger zu jeder Zeit kompromisslos und Überstunden werden gut erfasst und abgegolten.

Karriere/Weiterbildung

Die Berufsausbildung ist eine die ihresgleichen sucht. Da ist schon immer viel getan wurden. Aber wenn es um interne Fach- und Führungskräfteförderung geht, fehlt einfach das HR Recruiting vor Ort. Absolventen-, Studenten- und Nachwuchsförderungsprogramme sind gut gemeint, aber was nützt ein solches Programm ohne anschließende Übernahme- bzw. Entwicklungsoption. Auch auf Produktionsmitarbeiterebene ist die Sorge der Kündigung ("totes Fleisch") größer als die Möglichkeiten zur Mitarbeiterentwicklung.
"Leistung" wird hier leider nur anhand der Anzahl der geleisteten Überstunden anerkannt und honoriert.

Kollegenzusammenhalt

In den knappen Pausen und nicht berücksichtigten Schichtübergaben lernte man seine Kollegen nicht kennen. Eine große Hilfsbereitschaft untereinander war dennoch gegeben.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Sorge ersetzt zu werden war jederzeit spürbar. Dennoch gibt es Jubilarentreffen und kleine Anerkennungen und man bemüht sich den Arbeitsplatz im Alter entsprechend anzupassen.

Vorgesetztenverhalten

Direkter sachlicher Ton und eine gewisse Konsequenz half beim Umgang mit den gestressten Vorgesetzten. Ziele wurden jedoch oft umgeworfen, neu strukturiert, zwischen Tür und Angel kommuniziert und Mal der ein oder andere Mitarbeiter dabei vergessen. Man muss sich schon selbst kümmern.

Arbeitsbedingungen

Büro- und Arbeitsplatzausstattung abhängig von der Gnade der Führungskraft. Büros 20 Jahre alt und Anmutung eines Bürotraktes der Arbeitsämter der 90er. Unterschiedlicher Standard je nach Alter der verschiedenen Abteilungen. Die Pausenräume waren das Letzte. Auf solchen Stühlen haben wir damals in den 80ern in der DDR im Kindergarten gesessen. Hier guckt nur jeder auf sein Handy um die 15 min Pause rumzukriegen, Wohlfühlen Fehlanzeige.

Kommunikation

Transparenz und Offenheit müssen noch gelernt werden. Das war aber mehr der angestaubten Managementstruktur als der Unfähigkeit der Leute anzulasten. Eine Führungskraft kann nicht führen, wenn sie bis zur Nasenspitze mit Tätigkeiten beschäftigt ist, die Mitarbeiter erledigen könnten, die jedoch eingespart und nicht genehmigt werden, obwohl die selbe Organisationsstruktur in einem Schwesterwerk diese Position vorsieht. Bei einer erfolgreichen gleichberechtigten Kommunikation spielte die räumliche Nähe zum Stammsitz leider eine große Rolle.

Gehalt/Sozialleistungen

IG Metall Tarif, jedoch fehlen in Zukunft für junge Arbeitnehmer (mit Familie) mehr Anreize. Kein Tankgutschein, Kein Jobticket, Jobfahrrad ist bei einer Distanz von 30 km Schwachsinn. VWL und Betriebsrente sind gut. Individuelle Leistungsprämie ist ein nicht kommuniziertes und intransparentes Nasengeld, entweder man bekommt es und man weiß nicht warum und in welcher Höhe oder man bekommt es gar nicht.

Gleichberechtigung

Frauenquote im Management ist ein Fremdwort. Sehr schade, da ja mit unserer weiblichen Geschäftsführerin gezeigt wird, welche sachliche und fachliche Kompetenzen eine weibliche Führungskraft mit sich bringt. Hier herrscht noch eine Altherren-Vetternwirtschaft.

Interessante Aufgaben

Durch die damalige Aufbruchstimmung und Umstrukturierung gab es viel abwechslungsreiches zu tun. Vom moderneren Werkzeug über neue Fertigungstechniken bis hin zu neuen Produktlinien.

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Stachelscheid, HR Manager Talent Acquisition
Luisa StachelscheidHR Manager Talent Acquisition

Herzlichen Dank für dein differenziertes und ausführliches Feedback. Zu dem ein oder anderen Punkt haben wir bereits in vorherigen Bewertungen Stellung bezogen. Beim Lesen sind wir allerdings an dem mehrfach verwendeten Begriff "totes Fleisch" hängen geblieben. Solch eine Bezeichnung von Mitarbeiter*innen ist uns (HR) bisher nicht begegnet und entspricht definitiv nicht unseren Werten, noch dem, wie wir unsere Mitarbeiter*innen sehen. Wenn solche Formulierungen gebraucht wurden, bitten wir um eine entsprechende Information (luisa.stachelscheid@viega.de), damit wir dem nachgehen können.

Viega macht definitiv sehr viel Richtig!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Viega Deutschland in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich denke das habe ich oben schon erläutert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier muss ich tatsächlich meinen einzigen Punkt anbringen: Terminpünktlichkeit.
Ab und zu werden Termine verspätet angetreten oder gerne mal überzogen

Aber ich denke das ganze ist noch in einem menschlichen Rahmen.

Verbesserungsvorschläge

Ich finde für ein so schnell gewachsenes Unternehmen, macht es vieles richtig.

Einfach so weiter machen;-)

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Kollegen.
Tolle Persönlichkeiten:
EGAL ob Inhaber oder Boardmitglied, bis hin zum Azubi! Jeder ist immer freundlich und sucht eine Lösung, anstatt das Problem zu kritisieren.

Aus meiner Sicht, wer jammert sollte mal ein Probearbeiten in anderen Unternehmen ausprobieren; dann wird ganz schnell klar was man an Viega hat.

Work-Life-Balance

Arbeitszeitkonto ohne wegfall von Stunden wer kann, schon behaupten soetwas zuhaben.

Homeoffice ohne Probleme gegeben.

Gehalt/Sozialleistungen

Klar kann man immer mehr haben wollen, aber im Verhältnis erbrachte Leistung zu Entgelt= passt es.

Sollte man hier mehr wünschen, ganz einfach Entwicklungsplan mit der Führungskraft erstellen und auch einen realistischen Zeitplan abstecken.
Dann ganz einfach daran halten und man wird sehen, dass es am Ende des Monats mehr wird.

Aber Geld sollte definitiv nicht das hauptsächliche Argument für die Ausübung meiner Arbeit sein!!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hier wird ständig daran gedacht:
Stichwort Viega World !!!!!!!

Kollegenzusammenhalt

Selten habe ich so ein gutes Miteinander erleben dürfen, wie bei Viega!

Und nein ich werde nicht für diese positive Bewertung bezahlt! SONDERN ich durfte auch mal kennenlernen wie es in anderen Unternehmen zugeht.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch das ist gegeben.
Ältere Kollegen werden wertschätzt wegen ihrer Erfahrungen und dem angesammelten Wissen. Auch die Weitergabe an junge Kollegen ist ohne Probleme gewährleistet.

Vorgesetztenverhalten

Wie oben schon erläutert: Aus meiner Sicht sehr gut!

Arbeitsbedingungen

Auf dem neusten stand der Technik

Kommunikation

Eine strukturierte und klare Kommunikation.
Sollte das aber mal nicht der Fall sein, z.B. durch Corona oder Termindruck; ist es trotzdem nicht schlimm bei Unklarheiten nachzufragen!

Motto : lieber einmal mehr sprechen, als einmal zu wenig!

Und das ist hier definitiv ein extremer Pluspunkt.

Gleichberechtigung

Auch in diesem Bereich sehe ich keinen Kritikpunkt. An meinem Arbeitsplatz definitv vorhanden.

Interessante Aufgaben

Definitiv vorhanden.


Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Isabel Coto Ruiz, Leiterin HR Marketing
Isabel Coto RuizLeiterin HR Marketing

Ein großes Dankeschön, dass du dir die Zeit genommen hast, so ausführlich zu den einzelnen Punkten dein Feedback zu geben und deine Wahrnehmung zu schildern. Wir freuen uns, wenn es dir bei Viega so gut gefällt.

Jeder hat Angst um seinen Job.

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Top ausgestattete neue Kantine!
Neues Parkhaus für die Mitarbeiter gebaut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit der Corona Pandemie!
Es wird komisch geschaut wenn man nach 5 Stunden nachhause geht, aber wenn man mal 12 Stunden im Büro ist dann fragt keiner nach.

Verbesserungsvorschläge

In Krisenzeiten an den Mitarbeitern festhalten. Vielleicht auch mal weniger Ausbilden und langjährige Mitarbeiter behalten anstatt Azubis zu übernehmen.

Viel viel mehr Kommunikation an die Mitarbeiter, egal ob persönlich oder per Mail!
Mehr Homeoffice und vertrauen.

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich unwohl im Team / Bereich der Vorgesetzte will nichts davon wissen.

Image

Nach außen scheint es der perfekte Arbeitgeber in dieser Region zu sein, intern spielt eine andere Musik.

Work-Life-Balance

Arbeitgeber kommt bei Privaten Angelegenheiten einem entgegen, zeigt Verständnis.

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten, schon zu viele! Es setzt die Mitarbeiter unter Druck.

Kollegenzusammenhalt

Jeder gegen jeden oder alle gegen einen.
Miteinander gibt es selten.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele langjährige ältere Kollegen, jedoch habe ich das Gefühl, Man sucht sehr junge Überflieger. Am besten 25 Jahre alt, mit Doktortitel und zehn Jahren Berufserfahrung. Man muss halt auch mal Abstriche machen.

Vorgesetztenverhalten

Sieht die Probleme im Team nicht ein, geht diesen aus dem Weg.

Kommunikation

Das meiste hört man über den Flurfunk.

Gleichberechtigung

Mehr Männer als Frauen in der Führungsebene.


Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Stachelscheid, HR Manager Talent Acquisition
Luisa StachelscheidHR Manager Talent Acquisition

Danke für deine Bewertung. Unserer Ansicht nach scheinen sich viele deiner Punkte auf das Verhältnis mit deinem/deiner Vorgesetzten zu beziehen. Hier möchten wir dich bitten, auf deine Führungskraft zuzugehen und diese Punkte anzusprechen. Alternativ kontaktiere auch gerne deine/n zuständige/n HR Manager*in. Dein Punkt, dass jede/r Angst um seinen Job hat, ist so nicht richtig und eine sehr pauschale Aussage. Wir möchten noch einmal betonen, dass es keine Corona-bedingten Kündigungen gibt. Dass jede/r Viega Mitarbeiter*in Angst vor einem Job-Verlust hat, können wir deshalb nicht nachvollziehen.

Top Arbeitgeber, der hervorragende Werte lebt.

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bis auf wenige Verbesserungspotentiale, die es überall gibt, Top Arbeitgeber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da gibt es nichts.

Verbesserungsvorschläge

Verpflichtende Schulungsprogramme.

Arbeitsatmosphäre

Top. Da gibt es nichts zu meckern.

Work-Life-Balance

Alles gut.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind sehr gut. Weiterbildung im Grunde auch sehr gut, aber wegen Corona zur Zeit sehr schwierig. Insgesamt ist das Schulungsangebot bei Viega sehr umfangreich. Manchmal könnte die Unterstützung die passende Weiterbildung zu finden besser sein. Verpflichtende Schulungsprogramme wären sehr hilfreich.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt wie überall Querschläger, aber der Zusammenhalt ist gut. Schwierig ist der Spagat über die Hierarchien, weil man schnell zwischen den Stühlen sitzt, aber das lässt sich, vor allem in einem so großem Unternehmen, nicht vermeiden. Gleichzeitig ist diese Herausforderung auch sehr interessant und macht die Stelle spannend.

Vorgesetztenverhalten

Das hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert und ist jetzt gut bis sehr gut. Top!

Arbeitsbedingungen

Wenn etwas verbessert werden sollte und man diese Info weitergibt, wird direkt reagiert.

Kommunikation

Hier ist sicherlich Verbesserungspotential vorhanden. Vor allem Werksübergreifend müssen wir alle an uns arbeiten. Mehr und besser kommunizieren. Daran wird bereits gearbeitet.

Interessante Aufgaben

Top! Sehr interessant.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

FLOP Arbeitgeber

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kündigung der besten Arbeitnehmer während Corona!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Isabel Coto Ruiz, Leiterin HR Marketing
Isabel Coto RuizLeiterin HR Marketing

Wir danken dir für deinen Eintrag und bedauern gleichzeitig sehr, dass du Viega so wahrgenommen hast. Die Nutzung der Kommentarfelder unter jedem Evaluierungspunkt dienen uns als Hilfe, die Bewertung und das Feedback transparenter zu gestalten bei Bedarf. So können wir sehen, wo es harkt.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Viegatastic

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Viega Holding GmbH in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei Viega fühlt man sich einfach wohl. Sowas ist leider nicht selbstverständlich, bei meinem alten AG hatte ich das Glück leider nicht. Man hört leider viel zu oft von Unternehmen, die Mitarbeiter nur ausbeuten. Hier hatte ich kein einziges Mal das Gefühl fehl am Platz zu sein bzw. lieber woanders arbeiten zu wollen. Klar ist keine Firma perfekt, aber Viega ist schon ziemlich nah dran.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Prozess der Vertragsverlängerung bzw. des unbefristeten Vertrages war ziemlich mühsam, vom Personal kam nicht wirklich viel entgegen. Hätte sich mein Vorgesetzter sich nicht so für die Stelle eingesetzt, wäre die Stelle jetzt wahrscheinlich ausgelaufen. Dieses Glück werden diejenigen, die wahrscheinlich aufgrund eines ausgelaufenen Vertrages gehen mussten und das hier bei den Kommentaren bemängelten, nicht gehabt haben.

Verbesserungsvorschläge

- Auch nach der Corona Krise mehr Home Office anbieten
- Optionen zur 4-Tage Woche oder Teilzeit mehr anbieten/möglich machen
- Bessere (und zeitschnellere) Kommunikation bei befristeten Verträgen / Verträge die auslaufen.

Arbeitsatmosphäre

Kommt natürlich, wie bei vielen Industriefirmen, auf die Abteilung an. Ich kann jedoch nur von einer sehr guten Arbeitsatmosphäre berichten. Hier wird niemand verurteilt und es wird menschlich gesehen, wenn Fehler passieren. Es wird nicht hinter einem geredet sondern mit einem, wenn etwas nicht passt. Auch wenn private Probleme einen belasten, kann man sich an jemanden wenden. Meine Kollegen sind für mich schon wie eine 2. Familie, so etwas findet man heutzutage leider kaum noch!

Work-Life-Balance

Mehr Ausbau im Bereich Home-Office wäre optimal, führt aber schon in eine gute Richtung "dank" der aktuellen Corona-Lage. Evtl. Optionen zur 4-Tage Woche oder Teilzeit anbieten ohne, dass es einen triftigen "Grund" dafür haben muss. Es gibt Menschen, die keine Familie gründen möchten, aber trotzdem keine 40h Woche arbeiten wollen bis zur Rente. Würde mir da mehr Transparenz wünschen wie in bestimmten nordische Ländern. Vielleicht bringt Viega das ja als großes Unternehmen mal ins Rollen :-)

Karriere/Weiterbildung

Kenne keine andere Firma, die so viele Weiterbildungen und eine eigene "Academy" anbietet und stets hinterher ist Mitarbeitern viele und qualitativ gute Weiterbildungen anzubieten, sowohl intern als auch extern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

siehe Energiemanagement ISO 50001

Kollegenzusammenhalt

siehe Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Habe nie mitbekommen, dass ältere Kollegen im Nachteil waren oder respektlos behandelt wurden. Hier ist respektvolles Miteinander selbstverständlich!

Vorgesetztenverhalten

Kann nur für meine Abteilung sprechen. Hier ist ein respektvoller, aber auch kollegialer/vertrauter Umgang vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Viele Bereiche am Hauptsitz wurden bereits renoviert und entsprechen dem neuesten Stand der Technik und bieten ergonomische Möbel. Rückzugsorte sind ebenfalls möglich und modern gestaltet

Gleichberechtigung

Es könnte mehr Frauen als Führungskräfte geben.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Isabel Coto Ruiz, Leiterin HR Marketing
Isabel Coto RuizLeiterin HR Marketing

Wir danken dir herzlich für deine ausführliche Bewertung und den differenzierten Blick sowie konstruktiven Anmerkungen. Wir freuen uns, dass du dich bei Viega wohl fühlst.

#besterarbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Erfolge und erreichte Ziele sollten auch mal gefeiert werden. Bereichsübergreifende Feiern fände ich wünschenswert.

Arbeitsatmosphäre

Toller Zusammenhalt im Kollegenkreis. Auch in herausfordernden Corona Zeiten intensiver Austausch per Web-Meetings.

Kommunikation

Transparente und zeitnahe Kommunikation der Führungskräfte. Das war ich bisher nicht gewohnt.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Isabel Coto Ruiz, Leiterin HR Marketing
Isabel Coto RuizLeiterin HR Marketing

Danke dir für dein positives Feedback und deinen Verbesserungsvorschlag. Wir freuen uns, dass zwei solch wichtige Themen wie Transparenz in der Kommunikation und Kollegenzusammenhalt spür- und sichtbar sind.

In der Region kann Viega niemand das Wasser reichen!

4,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Viega Holding GmbH in Attendorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wer will, kann viel erreichen. Die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen müssen natürlich stimmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viega strahlt Sicherheit aus, was sich in Zeiten von Corona ebenfalls gezeigt hat. Man ist stolz darauf bei Viega zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Versuchen, noch früher zu erkennen, wenn Mitarbeiter unzufrieden sind. So könnte die eh schon geringe Fluktuation noch verbessert werden.

Arbeitsatmosphäre

Zusammenarbeit und Zusammenhalt auf allen Ebenen gegeben.

Image

In der Region nicht zu überbieten. Insgesamt immer noch ein Hidden Champion auf der Überholspur.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice ist alles gut, um Job und Privatleben zu vereinen.

Karriere/Weiterbildung

Mehr als super. Man kann ich in alle Richtungen weiterbilden. Egal ob extern oder über sie hauseigene Academy.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind super. Gehalt ist angemessen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Extrem gut, besonders der Kurs der eingeschlagen wurde. CSR wird groß geschrieben und auch gelebt.

Kollegenzusammenhalt

Super, man hilft sich gern untereinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Es muss hier und da Rücksicht genommen werden aber das ist ja normal.

Vorgesetztenverhalten

Gut, fordernd und konstruktiv.

Arbeitsbedingungen

Top ausgestattet, von Büro bis IT Equipment werden keine Wünsche offen gelassen.

Kommunikation

Durchweg positiv. Man essen auch selbst kommunizieren und Informationen einfordern.

Gleichberechtigung

Hier werden keine Unterscheide gemacht.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag anders, besser geht es nicht.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN