Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Villeroy & Boch 
AG
Bewertung

Nein Danke

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Villeroy & Boch in Mettlach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir nichts mehr ein, totale Resignation.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man kann die Stimmung der Mitarbeiter an den neusten Bewertungen gut ablesen

Verbesserungsvorschläge

Hört eh keiner zu.

Arbeitsatmosphäre

Wird jedes Jahr schlechter. Stimmung elend, jeder denkt nur noch an sich, Büros verkommen bis auf das Prestigeobjekt, in dem die "Elite" arbeitet. Führungskräfte führen nicht, sondern sind selbst operativ tätig und haben keine Führungskompetenzen, da keine Fortbildungen/Trainings diesbzgl.

Kommunikation

Der Leitspruch "wir kommunizieren offen und ehrlich" wurde nun gestrichen, wurde aber vorher schon nicht praktiziert. Heimlichtuerei auf höchstem Niveau. Neuigkeiten gibt's meistens nur über den Flurfunk.

Kollegenzusammenhalt

Nimmt analog der Arbeitsatmosphäre stetig ab. Je höher der Mitarbeiter in der Hierarchie, desto mehr denkt er nur an seine Boni und Karriere.

Work-Life-Balance

Juckt keinen, ob man seine gesetzlich verpflichtenden Pausen macht oder nicht. Überstunden sehr gerne gesehen. Wer ständig Präsenz zeigt, kommt am Weitesten (Kompetenz hin oder her).

Vorgesetztenverhalten

Siehe oben. Führungskräfte führen nicht, sondern sind selbst operativ tätig und haben keine Führungskompetenzen, da keine Fortbildungen/Trainings diesbzgl.

Interessante Aufgaben

Nimmt auch ab.

Gleichberechtigung

Gehaltsdifferenzen sind teilweise sehr groß. Auch hier gilt: wer gesehen wird, kommt voran. Nicht der Erfolg oder die Kompetenzen zählen.

Arbeitsbedingungen

Büros werden kaum gereinigt, auch nicht in Coronazeiten. Schreibtisch und Hardware kann man selbst sauber halten. Räume im Sommer heiß, im Winter kalt. Aufgrund des jahrelangen Sparprogramms wird hier nicht investiert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessiert keinen, wenn es dem Unternehmen nichts bringt

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich, keine Benefits

Image

Bröckelt. Social Media Auftritt langweilig. Lieferschwierigkeiten. Kennt die Jugend den Namen überhaupt?

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung nur durch Learning by doing und try and error. Für Trainings fehlt das Geld bzw. jedes Jahr werden Sparprogramme auferlegt, damit das Ergebnis eingehalten wird, der Vorstand seine Boni erhält und die Aktionäre zufrieden sind.


Umgang mit älteren Kollegen