VISIORY GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Perspektive statt Knochenmühle

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die sinnvollen Zusatzleistungen und der Wunsch zu sozialem Engagement

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht ein sachlicher und freundlicher Umgang miteinander. Erfolge werden erkannt und anerkannt.

Kommunikation

Die GF ist sehr transparent und beteiligt Mitarbeiter viel.

Kollegenzusammenhalt

Gute Leute hier. Keine Alphatiere, keine Windbeutel, keine Schreihälse. Man kommt gut mit den Mitarbeitern zurecht.

Work-Life-Balance

Urlaubsanträge sind in der Regel kein Problem. Arbeitszeiten sind hoch, aber es ist auch okay, wenn man auch mal bei ruhiger Auftragslage früher geht.

Vorgesetztenverhalten

Der Kontakt mit den Vorgesetzten ist sachlich und vertrauensvoll. Konflikte werden sachlich ausgetragen.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessante Projekte zu bewältigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, persönliche Projekte einzubringen und zu einem Business Case zu entwickeln.

Gleichberechtigung

Die Firma ist nicht männlich geprägt. Interessen von Frauen werden mit Selbstverständlichkeit berücksichtigt, ohne Rechtfertigungsdruck. Die Nationalität spielt keine Rolle, Lebensläufe müssen nicht turbo-frisiert sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Altersstruktur der Firma ist recht jung. Dennoch werden "seniore" Mitarbeiter nicht übergangen, sondern erhalten Vertrauen und Verantwortung.

Arbeitsbedingungen

Es ist zu bemerken, dass mit wachsendem geschäftlichen Erfolg das Arbeitsumfeld ebenfalls verbessert wird. Vorschläge der Mitarbeiter werden berücksichtigt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen hat sich einige Ziele zum Thema gesetzt und verwirklicht diese im alltäglichen Geschäft und bei Beschaffungsprozessen, wo es möglich ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Anderswo mag es mehr bzw. prestigeträchtigere Zusatzleistungen geben, aber die Firma bietet für den Arbeitnehmer sinnvoll nutzbare Möglichkeiten zur Altersvorsorge, sportlichen Betätigung und ist Vorschlägen von Mitarbeitern für weitere Aspekte nicht abgeneigt.

Image

Der Ruf ist gut, bedenkt man, dass das Unternehmen erst 2018 gegründet worden ist. Nach außen hin möchte man durch Leistung überzeugen, nicht durch Statussymbole.

Karriere/Weiterbildung

Die Hierarchie ist flach und das Unternehmen ist auch wenig hierarchisch geprägt, aber es werden Weiterbildungsmöglichkeiten geboten. Die Mitarbeiter erhalten Zeit und Freiraum für die persönliche Entwicklung.