Welches Unternehmen suchst du?
VIU Eyewear Logo

VIU 
Eyewear
Bewertung

Vieles nur Fassade

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei VIU Eyewear gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

relativ lockerer Umgang, alle duzen sich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine Benefits. in Wahrheit ist vieles schlechter als es gezeigt wird und das möchte man sich auch nicht eingestehen. Stattdessen feiert man sich selbst.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte den Mitarbeitern mehr geboten werden. Ehrlicher gegenüber den Kunden aber auch den Mitarbeitern sein. #takeownership, aber bitte wirklich.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten im Team sind nett.

Image

Image ist nachaußen hin besser als es sollte. Es wird sehr stark ein Bild gezeichnet bei dem Qualität im Vordergrund stehe. Das Produkt ist OK, aber sicher nicht das Beste. In vielen Stores fehlt die Kompetenz, weil lieber auf günstiges, ungeschultes Personal gesetzt wird.

Work-Life-Balance

Urlaub kann nicht jederzeit oder spontan genommen werden. Jeden Samstag Schicht - ausnahmslos jeden. Trotz Versprechungen das sei nur temporär hat sich über Jahre nichts geändert. Das liegt laut Führungskräften einfach daran, dass es nicht anders realisierbar ist. Aber leider gibt es zu wenig Personal, weil sich das Unternehmen nicht genug darum bemüht Leute einzustellen und diese zu halten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

VIU wirbt mit Umweltbewusstsein, macht aber nichts anders als alle anderen Optiker. Die Ware ist Massenware, ganz normales Material vom größten Hersteller für Acetat aus Italien. Für den unwissenden Kunden klingt das gut, weil es lokal ist, ja fast schon romantisch. Es gibt in der Branche auch revolutionäre Biomaterialien, aber nicht bei VIU. Für die Versandwege der Ware werden keine Pfandkisten verwendet, sondern eben unökoligische Verpackungen, obwohl das nicht sein müsste. Wenn mal ein Blatt Papier nicht ausgedruckt wird, dann präsentiert sich das Unternehmen als umweltbewusst. Tatsächlich kommen alle Zusatzprodukte (nicht Brillen, aber der Rest wie z.B. Case, Taschen, Tücher...) aus China.

Karriere/Weiterbildung

Von Kollegen in anderen Position habe ich mitbekommen, dass auch Aufstieg/Weiterbildung ermöglicht wurde. Leider ist das nicht so häufig.

Vorgesetztenverhalten

Die Ziele die gesetzt werden sind oft nicht realistisch. Von den Zielen hängt zum Teil auch das Gehalt (Bonus) ab. Selten wird man in Entscheidungen miteinbezogen.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsumstände sind nicht so toll, Klima/Heizung ist schlecht, es wird oft auch etwas lauter und stressiger im Laden durch die vielen Kunden, so dass es einem nach Feierabend nicht besonders gut geht. In einem Unternehmen, dass damit wirbt mit modernster Technik zu arbeiten sollte die Technik/Arbeitsmittel auf jeden Fall besser sein. In die Hauptsoftware wird wohl kaum Geld gesteckt, einfachste Bugs/Optimierungen werden nicht bearbeitet. Raum für Rückzug oder auch mal konzentrierte Arbeit gibt es nicht wirklich.

Kommunikation

Das Unternehmen bemüht sich darum viel zu kommunizieren. Es gibt regelmäßige Video Calls dazu. Allerdings gehen oft Sachen unter/werden vergessen, viele Prozesse sind chaotisch.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist niedrig aber immerhin punktlich. Gehaltserhöhung wird trotz deutlicher Entwicklung/steigender Verantwortung ausgeschlossen. Der Mangel an Personal ändert das nicht. Dass daher auch die Fluktuation/unbesetzten Stellen kommen wird nicht akzeptiert.

Interessante Aufgaben

sehr monoton, jeden Tag gleich. Es gibt auch viele kleinere Prozesse die deutlich besser sein könnten, die aber leider immer von Hand gemacht werden müssen und zusätzliche, unnötige Arbeit sind.