Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Volksbank Köln Bonn eG Logo

Volksbank Köln Bonn 
eG
Bewertung

Als Arbeitgeber empfehlenswert

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Volksbank Köln Bonn eG in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Trotz stetigem Wachstum bleibt die Bank in der Region verwurzelt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Starres Festhalten an Linienorganisation und Festhalten am Einhalten dieser Linie. Dadurch geht einfach zu viel auf den Wegen verloren, wenn immer nur unter Einhaltung der Hierarchie-Kaskade agiert wird.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation hat echt noch Potenzial. Gute Ideen werden schon im Vorfeld zerredet.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt gut, Arbeit macht Spaß

Kommunikation

Der Flurfunk funktioniert sensationell. Jetzt muss die reguläre Kommunikation nur noch diesem folgen. Oder anders gesagt: es gibt noch Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

In den Teams und Filialen überwiegend gut. Übergreifend wird es schon schwieriger. Da gibt es noch zu viel Abteilungs-Egoismus.

Work-Life-Balance

Variable Arbeitszeit ermöglicht flexibles Arbeiten. Mobiles Arbeiten ist möglich, noch nicht für alle, aber dank Corona hat das Thema ordentlich Fahrt aufgenommen.

Vorgesetztenverhalten

Die Spanne ist leider sehr groß. Von grottig mit Führen über Druck und Rumgebrülle bis hin zu vertrauensvoller Zusammenarbeit, wo FK mehr Coach als Chef ist, habe ich schon alles erlebt.

Interessante Aufgaben

Durch die zunehmende Größe haben sich in den letzten Jahren neue Aufgabenbereiche entwickelt.

Gleichberechtigung

Obwohl der Frauenanteil insgesamt größer ist, spiegelt sich das nicht in den Führungsebenen wieder. Je dünner die Luft, desto mehr Testosteron.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen können sich genauso weiterentwicklen wie junge, wenn sie es wollen.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung der Arbeitsplätze ist okay. Büros im Standort Heinemannstraße sind angemessen groß und hell.
In Köln ist es durch die zentrale Lage zum einen lauter, zum anderen sind die Büros dunkler und enger.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Es wird mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.
Bevorzugung von lokalen Unternehmen bei Vergabe von Aufträgen.
Unterstützung sozialer Projekte über bankeigene Stiftung.

Gehalt/Sozialleistungen

Bank unterliegt dem Tarifvertrag der Geno-Banken. Viele Stellen sind demnach bewertet und werden entsprechend bezahlt. Bei Änderungen wie Fusion gibt es vielfach Gehaltssicherung
Außertariflich bezahlte Mitarbeiter verdienen deutlich mehr als ihre Kollegen, erscheint manchmal willkürlich.
Gratifikationszahlungen erfolgen in einer prozentualen Abstufung. Wer am meisten verdient, bekommt auch die größte Extra-Zahlung. Gibt jedes Jahr wieder Diskussion über Gerechtigkeit.
Kantine in Bonn ist vorhanden, in Köln schließt sie leider. Dort gibt es allerdings rund um ein riesiges To-Go-Angebot oder Mittagstisch.

Image

Die Volksbank arbeitet an ihrem Image. Caritative Projekte werden öffentlichkeitswirksam unterstützt und vorgestellt. Der Geno-Gedanke rund um die Mitgliedschaft wird verstärkt.

Karriere/Weiterbildung

Nachdem das Thema "Personalentwicklung" in den letzten Jahren zu kurz kam, wird jetzt wieder mehr Wert auf Förderung und Weiterbildung gelegt. Karrieren in der Bank sind möglich. 2 Vorstände haben als Azubi begonnen, bei den Bereichsdirektoren sind 3 "Eigengewächse" dabei.

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Bewerterin,
lieber Bewerter,

vielen Dank für das dezidierte Feedback.

Ich weiss, dass wir in vielen Dingen auf einem guten Weg sind, aber auch noch einige Baustellen haben, an denen wir in der Zukunft arbeiten müssen.

Ihr umfangreiches Statement zeigt mir, dass Sie sich viele Gedanken um unsere Bank machen. Gerne biete ich Ihnen in dem Zusammenhang an, dass wir Ihre Anregungen und Ihre Kritik im Rahmen eines persönlichen Gesprächs (oder in Zeiten von Corona eines GoToMeetings bzw. einer TelKo) weiter vertiefen.

Herzliche Grüße
Ihr
Markus Baum