Navigation überspringen?
  

Volkswagen R GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil / Automobilzulieferer
Subnavigation überspringen?

Volkswagen R GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
3,00
Zufriedenstellende Antworten
3,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 25.Juni 2013 (Geändert am 26.Juni 2013)
  • Bewerber

Kommentar

Ich war sehr interessiert, bei VW R zu arbeiten und hatte mir vorher schon von einem ehemaligen Studienkollegen Tipps und Meinung eingeholt, da er mehrere Jahre bei VW R gearbeitet hatte. Er erzählte mir davon, dass mit der Umbenennung von "VW individual" zu "VW R" auch der Schwerpunkt von "Produktentwicklung" hin zu "Vertrieb" wechselte.
Ich bewarb mich auf eine Stellenausschreibung bei stepstone und die Bewerbung sollte per E-Mail an die Sekretärin des Abteilungsleiters geschickt werden. Nach ca. 3 Wochen wurde ich telefonisch zu einem Bewerbungsgespräch nach WOB eingeladen. Ich wurde darauf hingewiesen, dass die Reisekosten nicht übernommen werden (das ist nicht in jedem Unternehmen des VW-Konzerns so).
Mit 20 Minuten Verspätung startete das Bewerbungsgespräch mit Abteilungs- und dem Unterabteilungsleiter. Der UA war locker und sympathisch und stellte interessiert ein paar Fragen, während der Abteilungsleiter mit seinen Notizen und dem Lesen meines Lebenslaufs beschäftigt war. Ich hatte nicht den Eindruck, dass man sich vorher sehr mit meinen Qualifikationen beschäftigt hatte.
Schwerpunkt der Fragen waren die Schnittstellen zwischen den Stationen im Lebenslauf, warum man welche Entscheidungen getroffen hat, interkulturelle Kompetenzen und Fragen nach dem Verhalten in sozialen Konfliktsituationen. Man sollte dort ein paar Beispiele nennen können (sehr wichtig!)
Ich war etwas irritiert davon, dass der Abteilungsleiter nach ein paar Minuten ein Blatt mit Fragen hervorholte, von denen er sich dann ein paar Fragen für mich aussuchte. Diese gingen aber nicht über die typischen Personalerfragen á la "Was sind Ihre Stärken/Schwächen?" hinaus.
Das Gespräch dauerte ca. 75 Minuten und zur Verabschiedung wurde gesagt, dass man sich in den nächsten 2-3 Wochen melden würde. Nach 3 Wochen schrieb ich eine E-Mail, die nicht beantwortet wurde, und ein Anruf nach 4 Wochen wurde mit der Begründung, dass man noch Zeit brauche, abgewimmelt.
Nach 3,5 Monaten (!) kam dann eine standardisierte E-Mail (in der leider auch noch fehlerhafte Daten eingetragen waren), dass man die Stelle andersweitig besetzt habe.
Ich hatte mich in der Zwischenzeit schon für eine andere attraktive Stelle entschieden (auch im VW-Konzern), daher schreibe ich diesen Kommentar nicht, weil ich abgelehnt wurde, sondern weil ich ein solches Auseinanderdriften zwischen Außenauftritt und dem tatsächlichen Ablauf nicht erwartet hätte.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
3,00
Zufriedenstellende Antworten
3,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Volkswagen R GmbH
  • Stadt
    Wolfsburg
  • Beworben für Position
    Finanzen
  • Jahr der Bewerbung
    2012
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
Du hast Fragen zu Volkswagen R GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!