WERIIT GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern


kununu Score: 1,7Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

Ein Mitarbeiter hat diesen Arbeitgeber mit 1,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in dieser Bewertung nicht weiterempfohlen.

Ausbildungsziel in diesem Betrieb nicht erreichbar


1,7
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ACHTUNG: Obwohl gesetzlich vorgeschrieben werden hier nach Ablauf des Ausbildungsverhältnisses keine Zeugnisse ausgestellt, egal ob Azubis bleiben oder gehen.

Verbesserungsvorschläge

Statt IT-Fachleute Bürokaufleute ausbilden.

Die Ausbilder

Die Ausbilder können einem vom eigentlichen Ausbildungsberuf nichts beibringen. Fragen aufgrund des schulischen Stoffs bleiben hier unbeantwortet.

Spaßfaktor

Aufgrund einzelner Mitarbeiter/innen hat man noch die Kraft arbeiten zu gehen. Die psychische Belastung bei diesem Arbeitgeber ist jedoch extrem hoch.
Da man wie Praktikanten wie eine günstige, austauschbare Arbeitskraft behandelt wird ist der "Spaßfaktor" kaum vorhanden.

Aufgaben/Tätigkeiten

Aufgaben entsprechen der einer Sekretärin oder billigen Aushilfe: Telefondienst (Callcenterartig) - Bewertung anhand der Anzahl der geführten Telefonate am Tag, Kaffee-Kochen, Gärtnertätigkeiten im Haus und auf dem Hof, Winterdienst, Gehwege fegen. Dies entspricht den Tätigkeiten die einem IT-Systemkaufmann beigebracht werden sollen nicht im Geringsten. Hier fehlt die Vermittlung der IT & Wirtschaftskenntnisse komplett.

Variation

Immer die gleichen ausbildungsfremden Routinearbeiten. Keine echten Abteilungen -- kein Abteilungswechsel.

Respekt

Nach Ablauf der Probezeit (wenn man nicht mehr fliehen kann) wird man respektlos behandelt. Autoritärer Führungsstil. Kein Lob, viel Kritik.
Die eigene Leistung wird runter geredet. (Arbeitnehmer die gegangen sind werden als schlechte Arbeitskräfte und untragbar dargestellt; in anderen, namhaften Betrieben werden sie gelobt und werden schnell befördert)
Für jeden Azubi gibt es eine andere Moral.

Karrierechancen

Die Tätigkeiten für den Beruf IT-Systemkaufmann werden nicht vermittelt. Man lernt nur in der Berufsschule etwas. Aufgrund dessen ist man nach der Ausbildung nicht in der Lage in dem Beruf zu arbeiten.
Übernahme durch WERIIT ist aber möglich, viele Mitarbeiter werden aber nach kurzer Zeit der Anstellung wieder gegangen.

Arbeitsatmosphäre

Das Klima zwischen den Auszubildenden ist super.
Von den älteren Kollegen wird man nicht ernst genommen. Wenn etwas falsch läuft waren es angeblich die Azubis.
Man wird auch gerne daran erinnert, was für eine günstige, austauschbare Arbeitskraft man ist. Die psychische Belastung ist sehr hoch.
Richtiges Betriebsklima kann aufgrund der ständig wechselnen Belegschaft nicht aufkommen (viele Einstellungen & Kündigungen) .
Sehr unangenehm sind die Weihnachtsfeiern.

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich gutes Mittelfeld.
Zusatzverdienste bei erfolgreichem Besetzen von Projekten.

Arbeitszeiten

Pflichtzeiten: 8-17 Uhr
Mittagspause: 12-13 Uhr
Kein Aufschreiben von Überstunden oder generell Arbeitszeiten, deswegen ist das abfeiern auch nur bedingt möglich.
Auch Azubis müssen Arbeit mit nach Hause nehmen (Anrufe bei Kunden). Verschieben der Arbeitszeiten nicht möglich. In der Mittagspause muss man einkommende Anrufe trotzdem bearbeiten (Umstellung auf Handy). Echte Erholung kommt nicht auf.