Wiesbadener Volksbank eG Logo

Wiesbadener Volksbank 
eG
Bewertungen

86 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 55%
Score-Details

86 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

44 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 36 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Veraltete Arbeitsstrukturen treffen auf Beratungsresistenz

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nach Fusion fällt mir hierzu leider nichts mehr ein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe unten beschriebene Ausführungen

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter besser einbeziehen, bessere Work-Life-Balance schaffen, bessere interne Kommunikation, Modernisierung des Back-Offices der Haupstellt

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war im Althaus vrbank Untertaunus sehr gut, vor allem bereichübergreifend. Dies hat sich durch Fusion/Verschmelzung komplett gewandelt, da viele Mitarbeiter aufgrund Unzufriedenheit nachvollziehbarerweise beruflich verändert haben.

Image

hat nach Fusion sehr gelitten.

Work-Life-Balance

im Althaus vrbank Untertaunus sehr gut, nach Fusion/Verschmelzung konnten keinerlei Termine, seien sie privater Natur oder Arzttermine, mehr wahrgenommen werden, ohne das man schief von der Seite angeschaut wurde.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Führungsebene fährt E-Autos, allerdings zur Show. Aufgrund veralteter Arbeitsweisen wird noch Papier gedruckt wie die Weltmeister. Änderungen sind hier nicht Willkommen.

Kollegenzusammenhalt

siehe Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Hier kann ich mich meinen Vorrednern durchweg anschließen. Sobald neue Ideen vorgebracht wurden, wurden diese mit dem Satz "es war schon immer so, es wird sich nicht verändern" abgebügelt. Der Informationsfluss der Vorgesetzten war, wie oben beschrieben, in keinster Weise vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung der Hauptstelle in Wiesbaden unter aller Kanone. Büros sind vollkommen aus der Zeit geraten! Im Sommer keine Klimaanlagen, im Winter keine funktionierenden Heizkörper.

Kommunikation

Die Kommunikation im Zuge der Fusion/Verschmelzung war totale Katastrophe. Informationen wurden, wenn überhaupt, viel zu spät weitergegeben und man hat diese teilweise erst erhalten, nachdem man diese bereits durch den Flurfunk erfahren hat.

Gehalt/Sozialleistungen

als einziger Pluspunkt sei hier das gute Cafeteriasystem zu erwähnen.

Ich dachte vor der "das Beste aus 2 Welten Fusion/Verschmelzung" schau es Dir an.... Das war vertane Lebenszeit!

1,7
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ohne Fusion wäre eine Koexistenz beider Häuser sicher sinnvoller gewesen. Sowohl als Arbeitgeber und dem Image als auch aus Kundensicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Parkplätze, zu wenig Flexibilität wegen Homeoffice, zu wenig flexiebel bei Vertrauensarbeitszeit.

Verbesserungsvorschläge

Die Kultur der beiden Banken muss vereint werden. Und die Führungsebene müsste es vorleben. Dies ist aber nahezu unmöglich, wenn man gehindert wird am reden und denken.

Arbeitsatmosphäre

Es wird täglich schlimmer bzw,. schlechter.

Image

Es war mal viel viel viel besser. Mittlerweile schicken Berater Kunden zur Bank im Rheingau, um dem Vorstandsmenschen zu zeigen dass es Veränderungen bedarf. Traurig eigentlich.

Work-Life-Balance

Früher Gehen, noch Chance ohne mit Augen gefressen zu werden

Karriere/Weiterbildung

Naja wenn es sein muss, nimmt man mal 100 € in kauf. Schade eigentlich. Mitarbeiter sind die Zukunft und hier muss man eben investieren. Es gab hier und gibt Mitarbeiterflucht, wegen der fehlenden Möglichkeiten der Weiterbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Kaum Möglichkeiten sich zu entwickeln . Basics eben man muss mit der Minimalleistung auskommen.
Deswegen auch mein weggehen. Weniger wegen mir, sondern den Gehaltsstrukturen der Mitarbeiter im Team und der ungleich Bezahlung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Außer einem Nachhaltigkeitsbericht merkt man als Mitarbeiter nichts davon leider.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Herkunft leider Gruppenbildungen

Umgang mit älteren Kollegen

Denke das passt

Vorgesetztenverhalten

Je nach Vorgesetztem von 1-5 alles dabei. Meines Erachtens viel Schulungsbedarf um dem genossenschaftlichen Gedanken gerecht zu werden.

Arbeitsbedingungen

An vielen Orten fehlt Klimaanlage, kaltes Wasser usw. Die Basics eben und man spart hier am falschen Ende.

Kommunikation

Man spricht immer von denen aus Idstein oder aus Wiesbaden -> Die Neuen usw. Sehr unschön.
Schlimm ist, dass hier nichts getan wird die Kollegen zu vereinen

Gleichberechtigung

Denke das passt so für die 1960ger. Frauen bekommen immer noch wesentlich weniger Gehalt als Männer.

Interessante Aufgaben

Bank eben, ja keine Wünsche äußern, sonst Kopf ab.

Es war einmal eine kleine Volksbank die von einer großen geschluckt wurde (äh, ich meine natürlich verschmolzen wurde)

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

(VR Bank): Gute bereichsübergreifende Zusammenarbeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

"Das Beste aus zwei Welten" wurde als Leitspruch ausgerufen aber nicht gelebt.

Verbesserungsvorschläge

Sprecht mit Euren Mitarbeitern und hört Ihnen auch zu. Zum einen haben sie gute Vorschläge zu Verbesserung (ja, auch eine Wiesbadener Volksbank kann sich verbessern) und zum anderen kann der ansonsten entstehende Frust zur Kündigung führen (Arbeitnehmermarkt).

Arbeitsatmosphäre

Der Arbeitgeber alt (VR Bank) kann nicht verstehen, dass Mitarbeiter den Schritt der "Verschmelzung", nicht mitgehen wollen. Wie sich letztlich zeigte ist von der VR Bank und dem was sie in der Region stark gemacht hat nix übrig geblieben bis auf die Schilder an den Filialen.
Warum sind die eigentlich noch da? Lieferkettenprobleme, zu teuer, oder wird gehofft, dass die Kunden glauben die schöne alte Welt existiert noch?

Der Arbeitgeber neu (Wiesbadener Volksbank) hat noch nicht mitbekommen, dass aktuell ein Arbeitnehmermarkt herrscht. Daher muss man sich nicht hinterfragen warum die Kündigungswelle nicht abebbt, es ist schließlich eine Ehre für die Wiesbadener Volksbank zu arbeiten.
Das Problem liegt eindeutig bei den Mitarbeiten und den ausbleibenden Bewerbern (siehe Anzahl offener Stellen im Karriereportal).

Schade, es war mal schön...

Image

Bei Kunden okay, bei Mitarbeiten (Bewerbern) siehe offene Stellen

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit im alten Haus wurde innerhalb der Abteilung gut gelebt. Im neuen Haus ist es nicht erwünscht früher zu gehen.

Karriere/Weiterbildung

Für Neueinstellungen die man sonst nicht bekommen würde ggf., für andere Mitarbeiter eher nicht, sonst kommen die noch auf die Idee mehr Gehalt zu fordern.

Gehalt/Sozialleistungen

Mitarbeiten wurde im alten Haus gehaltlich so klein gehalten wie es geht. Jede Tarifgruppe musste hart erkämpft werden. Die gebrachte Leistung ist ja kein Argument.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht beurteilen, daher Bewertung neutral

Kollegenzusammenhalt

War im alten Haus nicht nur innerhalb der Abteilung sehr gut. Nach der Übernahme (äh Verschmelzung) bricht das wegen der vielen Abgänge etwas auseinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen, daher Bewertung neutral

Vorgesetztenverhalten

Sowohl im alten als auch im neuen Haus war das Verhalten der direkten Vorgesetzten gut und fair. Darüber hinaus ist es schwer zu sagen, da die Kommunikation ja über den Filter der direkten Vorgesetzten vorgenommen wurde.

Arbeitsbedingungen

Arbeiten mitten in Wiesbaden ist bei dem Verkehr nix angenehmes wenn man aus dem Umland kommt und durch den Verkehr muss. Parkplätze in ausreichendem Maß stehen selbstverständlich nicht zur Verfügung.

Kommunikation

Die Mitarbeiter zu übernommenen Institutes wurde lange im unklaren darüber gelassen wo der zukünftige Einsatzort ist und wie das mobile Arbeitsmodell ausgestaltet wird.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen, daher Bewertung neutral

Interessante Aufgaben

Liegt im Profil der entsprechenden Stelle. Wie die Verteilung im neuen Haus ist kann ich nicht sagen.

Arbeitgeber-Kommentar

Gregor-Dominik FreundAbteilungsdirektor Personal

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für die Stellungnahme zu unserem Unternehmen. Es freut uns zu lesen, dass Sie insbesondere den Kollegenzusammenhalt und das Verhalten unserer Vorgesetzten positiv erwähnen.

Das Sie nicht ausschließlich positive Erfahrungen bei uns gemacht haben nehmen wir Ernst.
Auch wenn Sie kein Mitarbeiter/keine Mitarbeiterin unseres Unternehmens mehr sind, ist es uns wichtig, Ihnen zuzuhören und Ihre Eindrücke nochmals mit Ihnen zu besprechen.

Kontaktieren Sie uns gerne und wir freuen uns auf einen gemeinsamen Austausch.

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

An veralteten Strukturen wird festgehalten, altmodischer Führungsstil, schwache Führungskräfte

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Standort ist zentral in Wiesbaden und bietet damit eine gute Infrastruktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jegliche Innovationsvorschläge werden abgebügelt mit der Begründung, dass es doch gut laufen würde und dass es besser sei, es alles genau so zu belassen. Die Kollegen der vor einem Jahr übernommenen vr bank in Idstein waren sowohl technisch als auch von den Abläufen so viel weiter, doch alle Vorschläge, dies auch hier in Wiesbaden umzusetzen, wurden entweder direkt abgelehnt und sind im Sande verlaufen.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre so wichtig, die Menschen auch als solche wahrzunehmen.

Arbeitsatmosphäre

Insbesondere im Backoffice-Bereich wird eine Kultur der Angst gelebt. Wer Dinge hinterfragt oder Vorschläge für Verbesserungen macht, wird deutlich darauf hingewiesen, dass es besser ist, alles so zu machen, wie es schon immer gemacht wurde. Insbesondere im Kreditbereich mit den cholerischen Reaktionen sind lieber alle still und versuchen, nicht aufzufallen, es bringt sowieso nichts.

Work-Life-Balance

Wenn Kollegen nachfragen und mal früher gehen wollen, um einen privaten Termin wahrzunehmen, muss man entsprechende Blicke und Kommentare seitens des Bereichsleiters aushalten können

Kollegenzusammenhalt

Der einzige Lichtblick. Doch es ist eher eine Leidensgemeinschaft, um den Druck von oben aushalten zu können.

Vorgesetztenverhalten

Insbesondere im Kreditbereich ganz fürchterlich. Cholerisch, respektlos und ohne Nähe zu den Kolleginnen und Kollegen

Kommunikation

Bis die Infos auf den unteren Ebenen ankommen, dauert es

Gleichberechtigung

Ist okay, allerdings werden Mann und Frau gleichermaßen nur als Produktionsfaktor angesehen und entsprechend behandelt

Interessante Aufgaben

Die gibt es. Allerdings kommen sie immer auf das bisher schon große Aufgabenpaket drauf, so dass es besser ist, nicht zuviel Interesse an spannenden Themen zu haben.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Gregor-Dominik FreundAbteilungsdirektor Personal

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für Ihre Bewertung hier im Portal. Es tut uns sehr leid, dass Ihre Bewertung so ausgefallen ist. Wir nehmen Bewertungen sehr ernst. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie sich nochmals mit uns in Verbindung setzen, damit wir direkt von Ihnen erfahren können, ob und wie wir uns verbessern können.

Vielen Dank
Ihre Abteilung Personal

Ein sehr fairer Arbeitgeber der einen immer Unterstützt

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geht sehr auf die Bedürfnisse der einzelnen Angestellten ein und unterstützt einen.

Verbesserungsvorschläge

Nicht zu viele Veränderungen auf einmal durchführen. Stück für Stück reicht meistens auch und ist für die Angestellten angenehmer


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kundenberater/in

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jedes Jahr bekommt man eine Zielsetzung und kann sich daran orientieren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Kommunikation zwischen Betrieb und Vertrieb
- Arbeitsumstände (Technik und Büroausstattung)

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte den Arbeitnehmern mehr Anerkennung schenken, besonders in solch schweren Zeiten. Sozialleistungen zu streichen ist der falsche Weg und sorgt für Unmut bei jedem Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Im Vertrieb bin ich an die Öffnungszeiten gebunden, jedoch ist man durch den kurzen Freitag und einen Freizeitausgleich, dann doch relativ flexibel.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Bank versucht sparsamer zu sein, jedoch wird immernoch sehr viel Papier verwendet (geht einfach nicht anders).

Arbeitsbedingungen

Technik und räumliche Umstände sind, bis auf in der Hauptgeschäftsstelle, seit langer Zeit überholt und teilweise in einem sehr schlechten Zustand.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für Ihre Bewertung und die Weiterempfehlung. Es freut uns sehr zu lesen, dass Sie in vielen Punkten mit Ihrer Wiesbadener Volksbank zufrieden sind und insbesondere das Vorgesetztenverhalten und den Kollegenzusammenhalt sehr positiv bewerten. Dennoch haben Sie recht, dass wir nicht perfekt sind. Gleichzeitig haben wir den Anspruch uns immer zu verbessern und würden uns freuen, wenn Sie wir gemeinsam nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen. Kontaktieren Sie uns gerne!

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

WVB fühlt sich größer und stärker als sie ist..

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Echt wenig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sieht oben

Verbesserungsvorschläge

Die Bank sollte langsam verstehen, dass sie froh sein sollte, dass die Mitarbeiter für sie arbeiten und nicht anders herum.

Arbeitsatmosphäre

Durch die Fusion kommt es einem so vor, als wäre eine gewisse Aufbruchstimmung in der Luft. Es wird grundlegende Veränderungen geben, die nicht jedem gefallen werden.

Image

Die Bank fühlt sich definitiv besser, als sie ist.

Work-Life-Balance

„Vetrauensarbeitszeit“, Überstunden gibts nicht.

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich. Es zählt lediglich das Eintrittsdatum. Sonstige Qualifikationen interessieren nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Standard Tarifgehalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

„Nachhaltigkeitsstrategie“ wird dem Kunden in ausgedruckter Form zur Verfügung gestellt. Wieso sieht niemand diese Farce?

Kollegenzusammenhalt

Das Team hält zusammen, zumindest in der jeweiligen Filiale. In internen Abteilungen gibt es schon mal Krisen.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese werden in Ruhe gelassen.

Vorgesetztenverhalten

Ich König, du nix.

Arbeitsbedingungen

- kein Mehrzeitenausgleich
- Homeoffice ist ein Fremdwort
- EDV aus der Steinzeit
- nicht einmal Wasser für Mitarbeiter

Kommunikation

Man wird vor beschlossene Tatsachen gesetzt. Kommunikation während der Entscheidungsfindung Fehlanzeige. Diese aus den Rippen gebrochenen Podcasts sind lächerlich..

Gleichberechtigung

Im Bezug aufs Geschlecht keine Probleme, es zählt jedoch nur das Eintrittsdatum

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich, Vertrieb eben

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns zu lesen, dass Sie den Kollegenzusammenhalt, die Aufgaben und den Umgang mit älteren Kollegen sehr positiv bewerten. Dennoch tut es uns sehr leid, dass Sie nicht ausschließlich positive Erfahrungen gesammelt haben.

Wir befassen uns intensiv mit offenem Feedback, um uns stetig zu verbessern und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, damit sie sich wohlfühlen. Wir nehmen Ihre Erfahrungen sehr ernst und es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erlebnisse schildern.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte jederzeit per E-Mail oder telefonisch an die Abteilung Personal.

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

Wer schleimt der bleibt...

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Abteilungen sind gut ausgestattet. Man bekommt pünktlich sein Gehalt und auch das Cafeteria Modell ist toll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das einige Entscheider ihre Macht missbrauchen und die Oberen das nicht wissen. Loyalität sieht anders aus.

Verbesserungsvorschläge

Der Vorstandsvorsitzende sollte auch mal die "Kleinen" anhören. Immer nur seinen Führungskräften Personalentscheidungen zu überlassen ist sehr schade. Dadurch sind schon einige gute Mitarbeiter verschwunden, weil sie einfach nach Sympathie und Unterwürfigkeit entscheiden.

Arbeitsatmosphäre

Man ist den Launen der Vorgesetzten ausgeliefert. Absolut unprofessionell.

Image

Durch die Fusion sind viele Mitarbeiter gegangen und es werden noch viele gehen. Verträge wurden nicht verlängert usw. Ich denke die Fusion und wie sie abgelaufen ist war für viele Mitarbeiter und auch Kunden nicht optimal und das Image wird darunter leiden.

Work-Life-Balance

So etwas ist ein Fremdwort für die WVB

Karriere/Weiterbildung

Solala

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung war der Zusammenhalt gut, bis auf ein paar Ausnahmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die ältesten Kollegen haben eine gute Zeit. Müssen sich nicht überarbeiten und bekommen Sonderrechte.

Vorgesetztenverhalten

Kommt absolut auf die Abteilung an. Wer schleimt der wird behalten. Oder sogar befördert, obwohl überhaupt keine Führungsqualitäten bestehen. Die Abteilung leidet sehr darunter, aber keiner traut sich etwas zu sagen. In den Filialen läuft es dagegen ganz gut. Es gibt Personen die ihre Macht mit Spielchen demonstrieren und die Personalabteilung sieht zu.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Ausstattung, Klima und alles da was man benötigt.

Kommunikation

Die Angestellten erfahren Infos zuletzt. Werden hingehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Wird pünktlich gezahlt.

Interessante Aufgaben

Bankübliche Arbeiten


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für die Stellungnahme zu unserem Unternehmen. Es freut uns zu lesen, dass Sie unsere Zuverlässigkeit und das Engagement im Umgang mit älteren Kollegen positiv bewerten.

Es tut uns sehr leid, dass Sie nicht ausschließlich positive Erfahrungen gesammelt haben. Das nehmen wir sehr ernst und es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen schildern. Auch wenn Sie kein Mitarbeiter/keine Mitarbeiterin unseres Unternehmens mehr sind, ist es uns wichtig, Ihnen zuzuhören und Ihre Eindrücke nochmals mit Ihnen zu besprechen.

Kontaktieren Sie uns gerne und wir freuen uns auf einen gemeinsamen Austausch.

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

Guter Arbeitgeber mit großem Potenzial nach der Verschmelzung der vr bank Untertaunus mit der Wiesbadener Volksbank

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bei der Digitalisierung von Prozessen dran bleiben und gleichzeitig der Kundschaft weiterhin ein starker und verlässlicher Partner in der Region sein. Der Bankenmarkt steht vor großen Herausforderungen, die WVB wird sie aber meistern können.

Image

Hervorragendes Image in der Region, das es auch nach der Verschmelzung zwischen Wiesbaden und Idstein weiterhin zu hegen und zu pflegen gilt. Gerade die Kunden der ehemaligen vr bank sind wegen den (nicht vermeidbaren) Veränderungen durch die Fusion teilweise verärgert und müssen wieder ins Boot geholt werden.

Work-Life-Balance

Die Bank ermöglicht eine Vielzahl an Teilzeitmodellen und durch die Vertrauensarbeitszeit ist eine gewisse Flexibilität gegeben. Wie sehr man die auch ausleben kann, hängt von der Abstimmung in der Abteilung ab. Entscheidend sind immer die Betriebsbereitschaft und dass auch vom Homeoffice aus die Arbeit erledigt wird.

Karriere/Weiterbildung

Die innerbetriebliche Weiterentwicklung, insbesondere von Nachwuchskräften, wird sehr forciert. Dazu wird natürlich selbst ausgebildet und auch duale Studienmodelle werden angeboten und gefördert. Insgesamt gut.
Dazu besteht die Möglichkeit, an Seminaren und Fortbildungen passend zum eigenen Aufgabenbereich teilzunehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Vergütung nach Banktarif und ein daraus resultierendes, breites Portfolio an Sozialleistungen. Zusätzliche Angebote gibt es ebenfalls. Andererseits fehlen Themen wie die kostenlose Versorgung mit Mineralwasser, die für eine überschaubare Summe den Mitarbeitern einen großen Mehrwert bieten würden und anderswo bereits eine Selbstverständlichkeit sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Bank ist sehr engagiert in der Region und fördert durch Spenden und Crowdfunding auch viele soziale Projekte. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sind die Themen, die noch etwas ausgebaut werden könnten. Photovoltaikanlagen auf den betriebseigenen Flächen und der Weg ins papierlose Büro sind aber Themen, die bereits umgesetzt werden.

Kollegenzusammenhalt

Immer positiv erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilzeitmodelle und Lebensarbeitszeitkonten ermöglichen Flexibilität im Alter. Ältere Kollegen werden aufgrund ihrer Erfahrung sehr geschätzt und teilweise auch bewusst deswegen eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Persönlich immer sehr positiv erlebt.

Arbeitsbedingungen

Ein großer Teil der Büros ist klimatisiert. Höhenverstellbare Schreibtisch und gute technische Ausstattung runden das Angebot am Arbeitsplatz ab. Die Raumgestaltung hängt vom Einsatzort ab und ist sicher Geschmackssache.

Kommunikation

Im Verschmelzungsprozess ist nicht alles immer gut gelaufen und man hat einige Mitarbeiter dadurch verloren. Im Nachgang besteht jetzt die Chance, hier wieder Boden gut zu machen.

Interessante Aufgaben

Als großer Arbeitgeber kann die WVB eine Vielzahl an Aufgabenbereichen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anbieten. Interessant und abwechslungsreich sind die ebenfalls.


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

herzlichen Dank für Ihre Bewertung und das positive Feedback! Wir freuen uns sehr, dass Sie mit uns als Arbeitgeber zufrieden sind. Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen die Wiesbadener Volksbank eG erfolgreich zu machen.

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

Innovation und Fortschritt sucht man hier leider vergeblich

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Wiesbadener Volksbank eG in Wiesbaden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft der Kollegen

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitervorschläge annehmen und bestehende Vorgehensweise überdenken

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind hilfsbereit, nett und freundlich.

Work-Life-Balance

Es gibt Kernzeiten. In Ausnahmefällen und in Abstimmung mit der Führungskraft kann früher Feierabend gemacht werden. Homeoffice ist je nach Abteilungsleiter möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Führungskräfte besitzen E-Autos. Unnötig hoher Papierverbrauch, aufgrund veralteter Arbeitsabläufe.

Vorgesetztenverhalten

Gerade die während der Fusion aufkeimenden innovativen Ideen werden oftmals abgebügelt und nicht weiter verfolgt. Stattdessen wird an veraltet undigitalen Prozessen festgehalten, ganz nach dem Motto "Das wurde schon immer so gemacht". Entscheidungsprozesse sind langwierig und selbstständiges Arbeiten ist hier meist nicht möglich.

Arbeitsbedingungen

Die Prozesse und Vorgehensweise sind veraltet und hätten im Zuge der Fusion überholt werden können. Stattdessen hält man Prozessen fest die umständlich ohne auf die Wünsche und Anregungen der Mitarbeiter für neue Ideen einzugehen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin,
lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für die Stellungnahme zu unserem Unternehmen. Es freut uns zu lesen, dass Sie den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft unter den Kollegen schätzen. Dies ist sicherlich ein großer Punkt, der zum Erfolg unserer Bank beiträgt. Dennoch tut es uns leid, dass Sie nicht ausschließlich positive Erfahrungen sammeln konnten. Wir befassen uns intensiv mit offenem Feedback, um uns stetig zu verbessern und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Daher sind wir aktuell dabei, unsere Prozesse mithilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu überarbeiten und auch die Innovationsbereitschaft durch die Eröffnung der Zukunftswerkstatt voranzutreiben.

Wir würden freuen uns, wenn wir uns in einem gemeinsamen Gespräch über Ihre Erfahrungen und Ideen austauschen.

Herzliche Grüße
Ihre Abteilung Personal

MEHR BEWERTUNGEN LESEN