Workplace insights that matter.

Login
Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG Logo

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. 
KG
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

4 Fragen

kununu fragt: Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund von Corona ergriffen?

Gefragt am 23. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 23. April 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Leitung Personal

Gesundheit und Sicherheit stehen beim Wort & Bild Verlag an erster Stelle: Es wurde bereits Anfang März ein Krisenstab eingerichtet. Über 70% der Belegschaft arbeitet seit Wochen im Home-Office und wurde hierfür von unserer IT von Beginn an mit der nötigen Technik ausgestattet. Die Geschäftsführung informiert umfangreich per E-mail und Video regelmäßig über den Stand der Dinge – transparente Kommunikation steht im Fokus. Zusätzlich haben wir zur psychologischen Betreuung Hot-Lines eingerichtet, Schutzmasken organisiert und u.a. Online Yoga-Kurse gesponsert. Inhaltlich sind sämtliche Aktivitäten des Verlags auf Corona ausgerichtet. Wir produzieren neue Formate, wie Audio- und Videopodcasts mit Experten und arbeiten auf unseren Portalen wie zum Beispiel www.apotheken-umschau.de  tagesaktuell, um relevante Gesundheitsinformationen schnell und verständlich an die Leser zu bringen. Darüber hinaus sind wir intensiv für unsere Partner da: so versorgen wir Apotheken beispielsweise regelmäßig mit Info-Flyern zum Thema „Corona“.

Wort & Bild Verlag, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Antwort #2 am 7. Dezember 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Update am 7. Dezember 2020: Weiterhin arbeiten mehr als 70 % der Belegschaft im Home-Office. Wir haben unsere Mitarbeiter:innen zu Hause mit höhenverstellbaren Tischen, Monitoren, Tageslicht-Lampen und weiterem Equipment ausgestattet, um sie bei der Einrichtung des Homeoffice-Arbeitsplatzes-auf-Dauer bestmöglich zu unterstützen. Schließlich sollte die Arbeitssituation zuhause genauso ergonomisch und ideal sein, wie im Büro. Mittlerweile sind virtuelle Treffen Routine geworden. Es wird den einzelnen Teams überlassen, sich zu organisieren. Wer möchte, kann nach Absprache ins Büro kommen. Wir haben an allen Eingängen Masken und Händedesinfektionsmittel angebracht. Im Sommer konnten wir Meeting-Bereiche im Freien einrichten. Die Konferenz-Räume wurden mit Glasabtrennungen auf den Tischen versehen. Poster erinnern beim Betreten von Stockwerken, Aufzügen und Gemeinschaftsräumen an die Wahrung der derzeit geltenden Schutzmaßnahmen. Wir sind darüber hinaus sehr stolz, als Gesundheitsverlag unseren Mitarbeiter:innen in Kooperation mit einem Labor sogar Corona-Tests zugänglich machen zu können.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie unterstützen Sie Mitarbeiter (zB Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 23. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 23. April 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Leitung Personal

Eltern und Mitarbeitern, die sich durch die Krise vor große Herausforderungen gestellt sehen, bieten wir ein extrem flexibles Arbeitszeitmodell. Zudem haben alle Familien Pakete mit Spielen und Malbüchern erhalten. Darüberhinaus geht die Geschäftsführung auf individuelle Probleme und Vorschläge der Mitarbeiter ein. Personen mit Vorerkrankungen werden gezielt geschützt. Besonders hart hat es unser Küchenpersonal getroffen, da unser Mittagslokal Corona-bedingt geschlossen wurde. Hier haben wir eine Lösung gefunden, die Küchenpersonal und Mitarbeiter gleichermaßen unterstützt: das tägliche Mittagessen kann vorbestellt und direkt an der Kantine abgeholt werden. Außerdem versorgen wir Ärzte, Apotheker und die Feuerwehr in unserem Einzugsgebiet. So konnten wir Arbeitsplätze erhalten! Wir versuchen komplett auf Kurzarbeit zu verzichten.

Wort & Bild Verlag, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Antwort #2 am 7. Dezember 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Update am 7. Dezember 2020: Weiterhin können unsere Mitarbeiter im Rahmen flexibler Arbeitszeiten von zuhause arbeiten. Das unterstützt Eltern am meisten. Grundsätzlich haben wir bei uns das Verhältnis zwischen Homeoffice und Büro-Arbeit umgekehrt: Nur wer muss oder möchte kommt ins Büro, ansonsten wird von zuhause gearbeitet. Dadurch vermeiden Pendler überfüllte Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln und niemand muss das Risiko einer Ansteckung in dieser Situation eingehen.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie fördern Sie den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 23. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 23. April 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Leitung Personal

Wir halten es nach dem Motto „Wir entfernen uns zwar körperlich, aber nähern uns geistig.“ Der Zusammenhalt wird sowohl durch Überraschungspakete nach Hause, als auch durch zahlreiche Online-Formate gefördert. Es entstehen Chats zwischen den Abteilungen und wir nehmen so am sozialen Leben der anderen stärker teil. So gibt es eine virtuelle Kaffeeküche, Social Media Sprechstunden, die bereits genannten E-mail Updates der Geschäftsführung und regelmäßige Video-Botschaften von Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Abteilungen mit aufmunternden Worten.

Wort & Bild Verlag, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Antwort #2 am 7. Dezember 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Update 7. Dezember 2020: Viele Kollegen treffen sich mal zu einem Spaziergang. Was gut funktioniert, sind auch Walking Meetings. Da kommt man zumindest ein paar Minuten raus an die frische Luft und wechselt so auch gerne ein paar private Worte. Gerade jetzt in der Adventszeit freut man sich normalerweise über weihnachtliches Beisammensein unter Kollegen. Um trotz der Ferne ein wenig Adventsstimmung aufkommen lassen zu können, haben unsere Mitarbeiter:innen ein Advents-Päckchen mit einem Adventskalender, einem Flyer zum Thema „Gesund im Homeoffice“ und der aktuellen Mitarbeiterzeitschrift „WIR“ erhalten. Das nächste Überraschungs-Mailing erhalten die Kolleg:innen kurz vor Weihnachten. Die Führungskräfte achten genau auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und fördern den Zusammenhalt im Team. Die regelmäßigen Updates der Geschäftsführung gibt es weiterhin und auch die monatlichen virtuellen „Townhall – Meetings“ werden fortgesetzt. Auch auf eine Weihnachtsfeier verzichten wir in diesem Jahr nicht. Wir freuen uns, zumindest digital in festlicher Stimmung zusammenkommen zu können und haben uns ein besonderes Programm für unsere Mitarbeiter:innen überlegt.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen und Learnings?

Gefragt am 23. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 23. April 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Leitung Personal

Die Digitalisierung ist bereits vor Corona in unserem Hause längst angekommen und wird als Chance wahrgenommen – doch jetzt mehr als je zuvor. Wir werden unserem Motto „Gesundheit gestalten“ gerecht, indem wir neue Formate und Produkte launchen, die den Lesern und Apothekern in dieser Zeit nutzwertig helfen. Wir versuchen, die Learnings in die neue Arbeitswelt mitzunehmen. Das gestrige „normal“ ist vorbei, das heutige „normal“ wird es aber nicht bleiben. Panta rhei, alles fließt, im Moment nur noch schneller und in neue Richtungen. Die größte und zugleich schönste Überraschung: der Zusammenhalt der Mitarbeiter ist immens, in vielen Teams herrscht ein unglaubliches "Wir-Gefühl“.

Wort & Bild Verlag, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Antwort #2 am 7. Dezember 2020 von Wort & Bild Verlag

Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Update 7. Dezember: Wie es schon im April gesagt wurde: Wir nehmen die Krise als Chance wahr. Unsere neuen digitale Produkte, wie die Podcasts „diagnose digital“ und „Klartext Corona“, stießen auf positive Resonanz. Wir konnten bis jetzt weit über eine Million Hörer:innen erreichen und wurden von den Medien in einem Atemzug mit Podcast von Dr. Christian Drosten und dem Bayerischen Rundfunk genannt. Auch den Ausfall einer Messe konnten wir durch ein virtuelles Event erfolgreich ausgleichen. Die Stimmung im Unternehmen ist nach wie vor geprägt durch ein starkes „Wir-Gefühl“. Durch die transparente Kommunikation, die vielen Überraschungspakete nachhause, die unterstützenden Maßnahmen hinsichtlich der Arbeitsplatzgestaltung und des Schutzes vor Infektion, geben den Mitarbeiter:innen ein Gefühl von Sicherheit und tragen zur ungebrochenen Motivation bei. Wie werden diesen Kurs beibehalten so lange diese Krise andauert und die Learnings daraus auch für die Zeit danach nutzen. Die ungeheure Flexibilität der Mitarbeiter:innen hat uns eines ganz deutlich gezeigt: Wir schaffen das!

Als Arbeitgeber antworten