Navigation überspringen?
  

Wüstenrot & Württembergische Gruppeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?

Wüstenrot & Württembergische Gruppe Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
4,06
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,94
Abwechslung
3,82
Respekt
4,06
Karrierechancen
3,81
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,12
Arbeitszeiten
4,65
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 9 von 17 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 5 von 17 Bewertern keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 14 von 17 Bewertern Essenszulagen bei 7 von 17 Bewertern Kantine bei 15 von 17 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 4 von 17 Bewertern gute Anbindung bei 14 von 17 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 14 von 17 Bewertern Mitarbeiterevents bei 9 von 17 Bewertern Internetnutzung bei 6 von 17 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 10 von 17 Bewertern Betriebsarzt bei 11 von 17 Bewertern Barrierefreiheit bei 5 von 17 Bewertern Parkplatz bei 10 von 17 Bewertern kein Mitarbeiterhandy Hunde geduldet bei 1 von 17 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 18.Feb. 2019
  • Azubi

Die Ausbilder

Der W&W Konzern bietet einem interne kostenlose Fortbildungen, diese sind meistens in Karlsruhe (Anfahrt, Hotel, etc. wird übernommen).

Spaßfaktor

Wer gerne mit Menschen arbeitet ist hier richtig aufgehoben!

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben umgreifen die gesamte Tätigkeit als Angestellter im Außendienst.
Ich gehe auf Beratungstermine mit meinem Generalagenten mit, um so einen Einblick in die selbständige Außendienstarbeit zu erhalten.

Abwechslung

Du hast bei jedem Kunden etwas anderes zu tun, dadurch wird es mir tatsächlich -selbst an einem langen arbeitstag- nie langweilig.

Respekt

Anstand, Respekt, gepflegtes Äußeres sind in dieser Branche sehr wichtig.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung stehen mir mehrere Wege offen. Ich kann zb. eine Weiterbildung zum Fachwirt machen, oder aber auch mich auf ein bestimmtes Thema spezialisieren um innerhalb des W&W-Konzerns als Spezialist aufzutreten.

Betriebsklima

In meiner Generalagentur ist das Arbeitsklima perfekt. Mein Vorgesetzter ist super nett, die Vertriebsassistentin ebenfalls.

Ausbildungsvergütung

1. Lehrjahr: 1070 Euro
2. Lehrjahr: 1170 Euro
3. Lehrjahr: 1270 Euro

Arbeitszeiten

Mo-Fr: 8:30-12:00 Uhr & 14:30-18:00 Uhr

ggf. bei Kundentermin andere Arbeitszeiten.
Die Arbeitszeiten sind auch nicht fest, sondern gleitend. Im großen und ganzen gleicht sich meine Arbeitszeit immer wieder aus, sodass ich in der Woche auf ca. 35h komme.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Württembergische Versicherung
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Du hast Fragen zu Wüstenrot & Württembergische Gruppe? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 09.Nov. 2018
  • Azubi

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind Top, sind menschlich und man kann mit denen über alles reden.

Spaßfaktor

Die Ausbildung macht viel Spaß und ist sehr unterhaltsam und man lernt super Leute kennen.

Abwechslung

Dadurch, dass die Ausbildung in 3 Abschnitten unterteilt ist, hat man sehr viel Abwechslung.

Respekt

Respekt steht in diesem Unternehmen an erster Stelle und schafft so ein angenehmes Arbeitsklima.

Karrierechancen

Man kann hier alles schaffen, wenn man für seine Ziele und Erfolg was tut.

Betriebsklima

Super angenehmes miteinander arbeiten sowohl mit den anderen Azubis, als auch mit den Ausbildern.

Ausbildungsvergütung

Kann immer mehr sein :D

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind Top.

Pro

Der Arbeitgeber liegt viel Wert auf seine Azubis, sowohl auch auf die Mitarbeiter.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Wüstenrot & Württembergische Versicherung AG
  • Stadt
    Ludwigsburg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 16.Okt. 2018
  • Azubi

Die Ausbilder

Da man viele verschiedene Abteilungen durchläuft, hat man immer wechselnde Ausbilder. Die allermeisten sind sehr freundlich und helfen einem sich in der Ausbildung zurecht zu finden.

Spaßfaktor

Die meisten Kollegen sind immer für einen Spaß offen, natürlich hat man auch ab und zu mal einen nicht so interessanten Vorgang oder einen doofen Tag. Aber im Gesamten macht es mi viel Spaß hier zu arbeiten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man bekommt auch als Azubi bereits reale Vorgänge die eine Außenwirkung haben und bekommt sogar teilweise die Möglichkeit in einer Phase in einem Langzeitprojekt an den Arbeitsabläufen der Firma mitzugestalten.

Abwechslung

Man besucht über die 2,5 Jahre Ausbildung viele verschiedene Abteilungen und lernt viele Bereiche der Versicherung kennen. Von Sachversicherungen, über Kraftfahrtversicherung, Firmenkunden, Betrieb und Schadenabteilungen bis hin zum Außendienst lernt man sehr vieles kennen und hat eine große Abwechslung bei seinen Tätigkeiten.

Respekt

Man wird als Azubi ernst genommen und man wird auch dazu aufgeordert und ermutigt sich aktiv einzubringen und Problem die man hat werden erst genommen. Es wird dann zusammen mit den Ausbildern und den Gruppenleitern an einer Lösung gearbeitet. Man kommt sich sehr oft nicht wie ein Azubi vor, sondern wie ein gleichwertiger Kollege.

Karrierechancen

Es gibt eine Übernahmegarantie nach der Ausbildung für min 12 Monate was ich sehr gut finde, da es nichts schlimmeres gibt als direkt nach der Ausbildung eine neue Stelle suchen zu müssen.

Betriebsklima

Super nette Kollegen und man wird ernst genommen als Azubi und wird nicht als billige Arbeitskraft angesehen, sondern wird gefördert, aber auch gefordert.

Ausbildungsvergütung

Klar Geld kann es immer mehr sein, allerdings ist die Vergütung für eine Ausbildung sehr gut. Man kann damit eine eigene kleine Wohnung mieten und das über die Runden kommen ohne weitere Geldmittel von anderen, sondern kann selbstständig seinen Lebensunterhalt bestreiten. Man muss sich etwas einschränken und kann sich vieles nicht leisten, wenn man nicht mehr bei den Eltern wohnt, aber man kann sich selbst damit versorgen, wenn man das möchte.

Arbeitszeiten

Es gibt eine Gleitzeitregelung, d.h. man hat sehr flexible Arbeitsbeginn- und Endzeiten. Eine Arbeitszeit von 7,6 Std (7 Std 36min) ist die Tagessollarbeitszeit mit einer Kernzeit, in der man i.d.R. anwesend sein sollte von 9 Uhr bis 15 Uhr. Ansonsten bleibt es einem Frei wann man morgens kommt und wann man abends geht (solange man unter 10 Std am Tag bleibt). Wenn man an einem Tag länger bleibt als die 7,6 Std wird einem diese Zeit gut geschrieben und man kann an einem anderen Tag früher Feierabend machen oder auch einen ganzen Tag frei nehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Kommunikation zwischen den Azubis und der Personalabteilung im Bezug auf formale Dinge der Ausbildung, z.B. Korrespondenz mit der IHK, nicht erst weiter geben wenn von Azubiseite gefragt wird. Man weiß als Azubi nicht ob und wann Schreiben von der IHK gekommen sind, bis kurz vor der Frist und häufig auch nur weil man von Azubis aus dem Außendienst mitbekommen hat, dass es etwas gibt. Auch bei sonstigen Terminvereinbarungen ist die Kommunikation mit der Personalabteilung recht lückenhaft, man bekommt Termine oft nu sehr kurzfristig mitgeteilt oder bekommt unvollständige Informationen (z.B. Besprechungstermine ohne einen Besprechungsort an dem diese Stattfinden soll) und muss daher viel nachfragen.

Pro

Das man als Azubi wie ein Kollege und nicht wie eine billige Arbeitskraft gesehen und behandelt wird.

Contra

Die teilweise mangelhafte Kommunikation und der schlechte Informationsfluss von der Personalabteilung.

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Württembergische Versicherung
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Sep. 2018
  • Azubi

Die Ausbilder

Kritik/Verbesserungsvorschläge/Ideen an der Ausbildung werden eigentlich immer persönlich genommen und man hat keine Chance mehr, fair bewertet zu werden. Manche Ausbilder gehen auf Arbeitszeit für Stunden in die Stadt einkaufen ect. oder haben Fehlzeiten von fast 50%! Da kein Azubi in die Kundentelefonie wollte, wird diese Station der Ausbildung für fast ein Drittel der Azubigruppe nun zur Pflicht. Auch sollen nach der Ausbildung ein Drittel der Personen dort übernommen werden, ohne Chance auf eine spannendere Abteilung.

Spaßfaktor

Hängt von den Mitazubis ab

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr sehr viel Theorie

Verbesserungsvorschläge

  • Beschwerden, die jahrelang von unterschiedlichen Azubigruppen über die gleichen Zustände/Ausbilder kommen, irgendwann mal ernst nehmen.

Pro

Auf die Abschlussprüfung kann man sich eigentlich gut vorbereiten und hier wird auch Unterstützung angeboten.

Contra

Da der Konzern in ein paar Jahren umziehen wird, wird nichts mehr investiert und das Gebäude verkommt langsam.

Die Ausbilder
2,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
2,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Württembergische Versicherung
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Die Ausbilder

Immer für einen da, hatten immer ein offenes Ohr für mich und konnten mir super helfen.

Spaßfaktor

100%. Tolles Team, tolle Menschen und viel Freude auch neben dem Arbeitsplatz.

Aufgaben/Tätigkeiten

Von allem etwas. Ich durfte alle Bereiche eines Finanzdienstleistungsunternehmens kennenlernen.

Abwechslung

100%. Jede Woche war anders und damit auf seine weiße einzigartig.

Respekt

Musst du dir verdienen.

Karrierechancen

Bei guter Leistung immer vorhanden.

Betriebsklima

Klasse. Arbeit macht Spaß

Ausbildungsvergütung

Unter den Top 3 der Ausbildungen in Deutschland und in der Branche Top 2.

Arbeitszeiten

37 Studen die Woche. Wunderbar. Freie Gestaltung möglich.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Familiäre nicht in Vergessenheit geraten lassen.

Pro

Das man auf Sie zählen kann. Leistung wir honoriert.

Contra

Das neuen ADM Modell.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Württembergische
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 23.Mai 2018
  • Azubi

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikationskaskaden entfernen und besseres zusammenspiel von Innen und Außendienst

Pro

den ganzen Rest ;D

Contra

Kommunikationskaskaden und Zusammenspiel von Innen- und Außendienst

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Essenszulagen wird geboten Internetnutzung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    wüstenrot bausparkasse ag
  • Stadt
    Ludwigsburg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 13.März 2017
  • Azubi

Ausbildungsvergütung

Standard. Nach Tarifvertrag

Pro

- Das Essen in der Kantine ist lecker und vielseitig.
- Vermögenswirksame Leistungen werden gezahlt
- Gleitzeit
- Flexible Arbeitszeit

Contra

- Essen in der Kantine ist teuer.
- Wasser für Mitarbeiter kostenpflichtig
- Azubis haben Pflichturlaub
- Abteilungen und Schwerpunkte sind in der Ausbildung zu lang
- zu wenig Einblicke in die Abteilungen
- z.T. sind die Sanitäranlagen defekt
- Bevorstehender Umzug nach Ludwigsburg/Kornwestheim, führt zu schlechterer Anbindung, kein attraktiver Arbeitsstandort mehr
- Fast keine Büromaterialien werden in der Ausbildung zur Verfügung gestellt
- Viele innerbetriebliche, unangekündigte Tests
- zu wenig Praxisvorgänge
- zu wenig Einblicke in die Praxis
- sehr unflexibel bei Kritik
- lediglich drei Wochen Außendienst Hospitanz

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
3,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Württembergische Versicherung
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Sep. 2015
  • Azubi

Bewerzung

3,89

Die Ausbilder

Die fachlichen Ausbilder in den Abteilungen waren bisher spitze und man wurde gut betreut. Die Ausbildungsreferenten hingegen fühlen sich oft nicht zuständig für unsere Fragen und auch konstruktive Verbesserungsvorschläge oder Anregungen werden meist nicht gut aufgenommen (nicht kritikfähig)

Pro

angemessenes Gehalt für Studenten und Flexible Arbeitszeiten

Contra

die Betreuung durch Personal

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    wüstenrot und Württembergische
  • Stadt
    Ludwigsburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 11.Sep. 2015
  • Azubi

Kritisch

3,44

Die Ausbilder

Zu unterscheiden ist zwischen den fachlichen Ausbildern in den unterschiedlichen Abteilungen und den Ausbildungsreferenten bei Personal.
Mit ersteren habe ich bisher nur gute Erfahrungen gesammelt. Sie waren stets bemüht und haben sich gekümmert, dass einem nicht langweilig wird. Außerdem waren sie offen für Kritik und forderten Verbesserungsvorschläge. Es gibt leider aber auch andere Studenten mit weniger tollen Erfahrungen.
Die Ausbildungsreferenten ziehen die Bewertung hier deutlich nach unten. Sie sind nicht kritikfähig, ignorieren Mails teilweise und machen leere Versprechungen. Kein diplomatischer Umgang als "Führungskraft" mit der gegebenen Kritik. Auch wenn mehrere Studenten auf Missstände hinweisen geschieht nichts. Es wird zwar gesagt, dass man sich darum kümmert doch zeigt die Realität etwas anderes. Das ist sehr schade und unprofessionel, denn so vermiest es einem auch die Lust aktiv Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Spaßfaktor

Durch regelmäßig von uns Studenten selbst organisierte Mittagspausen/Treffen und auch in der Zeit an der Dualen Hochschule hat man durchaus viel Spaß bei der Ausbildung.

Aufgaben/Tätigkeiten

Neben der Arbeitszeit hat man sicher genug Zeit zu lernen. Wenn man mal nichts zu tun hat und das "ok" vom Ausbilder darf man auch während der Arbeitszeit Unterlagen für die DH-Phase nach-/vorbereiten.
Was die Aufgaben in den Abteilungen angeht habe ich seither durchwachsene Erfahrungen gemacht. Es gibt Abteilungen, bei denen alle wissen, ein DH-Student kommt, braucht Aufgaben, das und jenes kann abgegeben werden. In anderen Abteilungen hingegen weiß es der Ausbilder und die Führungskraft, doch scheitert es an der Kommunikation an die Kollegen. Sie nehmen zwar wahr, dass man da ist, aber registrieren nicht, dass wir eingelernt werden müssen und nicht kommen und alles wissen. Dann sitzt man da und muss sich um Aufgaben bemühen, so spontan kann sich aber nicht jeder "was aus dem Ärmel schütteln" und das ist dann zäh. Oft gibt es dann unterfordernde Aufgaben, die nicht sonderlich anspruchsvoll sind - aber Hauptsache man ist beschäftigt...
Ich sehe es dann so - man kann leider Aufgabentechnisch nicht viel mitnehmen, aber immerhin lernt man die Abteilungen etwas kennen und erhält einen Einblick. Auch der Umgang mit den Kollegen und die Gewöhnung an den Arbeitsalltag sehe ich als wertvolle Erfahrung, die man an deiner Uni/FH so nicht bekommt.

Das mit dem Auslandsaufenthalt ist nicht richtig kommuniziert. Anfangs sagte man uns, dass das nicht möglich ist / vom Betrieb nicht unterstützt wird und wenn dann nur in den Theoriephasen. Dann ein Jahr später fanden die Ausbildungsreferenten es plötzlich klasse, wenn wir ins Ausland gehen würden und wollen das unterstützen? Hier wäre eine klare Kommunikation sicher hilfreich, sodass man auch rechtzeitig anfangen kann sich darum zu kümmern. Was die finanzielle Unterstützung vom Betrieb angeht, wird gerade an einer einheitlichen Regelung gearbeitet, aber wie genau die aussieht, das weiß ich nicht.

Die technische Ausstattung der Büros ist gut. Meist zeitgemäß und modern.

Abwechslung

Theoretisch lernt man viele Abteilungen kennen, da man in jeder Praxisphase in eine neue kommt. Doch scheint die Einteilung durch die Ausbildungsreferenten nicht durchdacht. Es gibt in unserem Studiengang scheinbar vier Bereiche, die wir kennenlernen sollen, doch wird das nicht wirklich berücksichtigt, obwohl es genügend Abteilungen gibt, die diese Bereiche abdecken. So besuche ich 2 mal den gleichen Bereich und einmal einen Fachbereich. Am Ende fehlen mir dann 2 der vier Blöcke.

Die Aufgaben, wenn man welche hat, sind oft abwechslungsreich und spannend und man kann auch viel neues lernen.

Respekt

Die Kollegen respektieren einen wie jeden anderen Kollegen auch. Man darf seine Meinung einbringen.
Die Ausbildungsreferenten sagen, man soll seine Meinung kundtun, ignorieren diese dann, fühlen sich persönlich angegriffen oder antworten pampig. Sie agieren arrogant und überheblich. Das ist schade, denn die Ausbildung könnte einen deutlichen Mehrwert erhalten, wenn die Anregungen der Studenten, die ja wirklich nur gut für die folgenden Jahrgänge gemeint sind, angenommen würden und man wenigstens versuchen würde sie umzusetzen.

Karrierechancen

Viel kann ich dazu nicht sagen. Die Übernahme ist zunächst befristet auf ein Jahr. Eine Garantie gibt es nicht. Man sollte sich auch selbst darum kümmern und schauen, ob wirklich keine passende freie Stelle da ist und sich nicht nur auf die Auskunft der Ausbildungsreferenten verlassen.

Betriebsklima

Das Klima unter den Azubis / Studenten ist gut. In den Abteilungen in denen ich bisher war gibt es solche und solche Kollegen, man kann nicht mit jedem prima klar kommen, doch hatte ich seither nie schwerwiegende Probleme mit Kollegen.
Allgemein unterscheidet sich das Betriebsklima zwischen Geschäftsfeld BausparBank, IT und Versicherung. Doch auch da kann man das nicht allgemein bewerten, da es doch von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich ist.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung orientiert sich am Bankentarif und ist als gut zu bewerten. Außerdem gibt es Vermögenswirksame Leistungen sowie ein 13. Monatsgehalt.

Arbeitszeiten

Durch die flexible Arbeitszeit, die jeder Mitarbeiter, auch die Azubis / Studenten, nutzen darf, kann man Freizeit und Arbeit gut unter einen Hut bringen. Überstunden können schon mal anfallen, doch hat man ja auch die Möglichkeit diese wieder abzubauen, indem man an anderen Tagen wo weniger los ist früher geht oder mal einen Gleittag nimmt.
Zu beachten sind lediglich die Regelarbeitszeiten zwischen 6:30 u. 19 Uhr in denen gestempelt werden kann und die Telefondienstzeiten, die es in manchen Abteilungen gibt. Ansonsten ist man frei, wann man kommt / geht. Sollte das aber mit dem Ausbilder immer abklären, dass es hier zu keinen Missverständnissen kommt.

Pro

Gut finde ich, dass man viel sehen kann und wenn man selbst Dinge in die Hand nimmt von den fachlichen Ausbildern oder anderen Kollegen, die man während der Zeit hier kennengelernt hat, auch oft Unterstützung bekommt.

Contra

Nicht gut finde ich die Kommunikation im Betrieb. Aufgrund der Größe des Unternehmens werden oft nicht strategisch kluge Entscheidungen getroffen, sondern unternehmenspolitische. Ich denke dadurch wird das Wachstum des Unternehmen behindert und oft auch die Motivation von Mitarbeitern gekränkt.

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
3,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Wüstenrot Bausparkasse AG
  • Stadt
    Stuttgart/Ludwigsburg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 04.Apr. 2015
  • Azubi

Die Ausbilder

Sehr nette und kompetente Ausbilder!

Respekt

Respektvoller Umgang untereinander

Ausbildungsvergütung

Variiert je nach Tochtergesellschaft.

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Contra

Azubis bekommen sehr kurzfristig Bescheid ob sie übernommen werden

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
3,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
2,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
2,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Württembergische
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2013
  • Unternehmensbereich
    Design / Gestaltung