Workplace insights that matter.

Login
Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Leider nicht mehr wie früher

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Württembergische Lebensversicherung AG in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt wird immer pünktlich gezahlt, Kollegen und die direkte Führungskraft sind super. Homeoffice soll auch nach Corona genutzt werden können. Die Kantine ist sehr gut und die Mitarbeiter Vergünstigungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leistung wird nur durch noch mehr Arbeit belohnt. Keine bkv.

Verbesserungsvorschläge

Arbeit soll sich wieder lohnen und auch ohne ständige Überstunden machbar sein. Gute Kollegen bzw. Gruppen sollen als Dank nicht noch mehr Arbeit erhalten.

Arbeitsatmosphäre

Unsere direkte Führung hält alles zusammen und ist immer für uns da

Kommunikation

Teilweise zu viel Kommunikation und das nur über Emails. Eine Flut an Mails.

Kollegenzusammenhalt

Tolle, nette und hilfsbereite Kollegen. Wenn die Kollegen und die direkte Führungskraft nicht wären, würden viele gehen.

Work-Life-Balance

Zu viel Arbeit. Ständig werden die zu erreichenden Ziele höher gesetzt, als Dankeschön, dass die anderen mit Überstunden erreicht wurden. Zu viele Baustellen auf einmal sorgen für Probleme.

Vorgesetztenverhalten

Die direkte Führungskraft ist top. Danach lässt es leider zu wünschen übrig. Teilweise zu weit weg von den Mitarbeitern. Es geht nur noch darum Mitarbeiter einzusparen, obwohl die tägliche Arbeit jetzt schon nicht ohne Überstunden geschafft werden kann.

Interessante Aufgaben

Ja, durch die ständigen rechtlichen Veränderungen bleibt es spannend.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist gut

Arbeitsbedingungen

Ständig Probleme mit den Systemen. Die Büros sind in die Jahre gekommen, der Aufzug ist permanent defekt. In die Büros wird nichts mehr investiert, da sowieso in den nächsten Jahren der Umzug in die neuen Gebäude ansteht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielt eine große Rolle und wird immer besser. Im Zuge der Digitalisierung wird auch immer mehr möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn eine gewisse Stufe erreicht wird, passiert leider nichts mehr. Die direkte Führungskraft versucht es mit einer Einmalzahlung auszugleichen, hat aber leider nicht viel Spielraum. Leistung wird nicht unbedingt belohnt. Deshalb verlassen viele den Konzern. VWL, betriebliche Altersversorgung und Weihnachtsgeld sind super. Leider wird keine bkv angeboten.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die Führungs- und Fachbetreuerlaufbahn. Die Fachbrtreuerlaufbahn lohnt sich nicht wirklich. Mehr Arbeit und Verantwortung für das gleiche Geld. Kein wirklicher Anreiz.


Gleichberechtigung

Image

Teilen