Workplace insights that matter.

Login
Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Stil und Geist haben sich verabschiedet...

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Württembergische in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kantine am Sitz in Stuttgart

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

S.o.

Verbesserungsvorschläge

Auf erfahrene Kollegen hören, „echte“ Führungskräfte installieren, den Vertrieb stärken, hinter Kosten auch den Nutzen erkennen, zeitgemäße Softwarelösungen implizieren,

Arbeitsatmosphäre

Es gab Zeiten, da war der „Stil und Geist der Württembergischen“ ein unantastbares Dogma...und ja, Zeiten ändern sich und Unternehmen ändern sich...die Veränderungen, die ich in über 15 Jahren im Haus erleben durfte, sind in den wenigsten Fällen positiv. „Gestandene“ Führungskräfte wurden durch gesichtslose, jederzeit austauschbare Youngsters ohne jegliche Lebens- und Führungserfahrung ersetzt, die jederzeit, wenn sie verbrannt sind, ausgetauscht werden können. Gleicher Zirkus, anderer Clown...

Kommunikation

Kommunikation ist Glückssache...mit etwas Glück erfährt man von wichtigen Dingen, bevor man dieses Wissen braucht. Konkurrierende F2er im Innendienst, die alle verzweifelt ums eigene Überleben kämpfen, tun ihr Übriges, um Dinge so intransparent wie möglich zu halten und Herrschaftswissen aufzubauen.

Kollegenzusammenhalt

Nichts schweisst Menschen so sehr zusammen, wie ein gemeinsamer Gegner...im Regelfall die direkte Führungskraft

Work-Life-Balance

Immer höhere (unerreichbare) Ziele lassen es schwer werden, neben Work noch ein Life zu haben...

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch...wie gesagt, sehr häufig Jungspunde ohne Lebens- und Führungserfahrung

Interessante Aufgaben

Die Arbeit mit Menschen ist immer interessant, vor allem mit Kunden und Vermittlern

Gleichberechtigung

Werden alle gleich schlecht behandelt

Umgang mit älteren Kollegen

Am besten die Alten schnellstmöglich raus und günstige Youngsters einkaufen...spart Kosten und verhindert Gegenrede

Gehalt/Sozialleistungen

Die Dienstwagenregelung ist ein absoluter Witz...die betriebliche Altersversorgung (zumindest für die älteren Kollegen) attraktiv...

Image

War mal sehr gut...inzwischen eher bescheiden

Karriere/Weiterbildung

Mit einer nicht mehr existierenden Schulungsabteilung wird Weiterbildung schwierig...und externe Weiterbildungen werden ungern bezahlt


Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Johanna Amon, Employer Branding-Team
Johanna AmonEmployer Branding-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Umstrukturierungen sind natürlich nie leicht. Sie helfen aber, am Puls der Zeit zu bleiben und langfristig besser zu werden. Oftmals ist es schwer, wenn hierbei mehrere Generationen mit unterschiedlichen Ansichten aufeinander treffen. Aber gerade auf unsere gemischten Teams sind wir stolz – wir gehen konstruktiv miteinander um, lernen voneinander und ergänzen uns. Das macht uns zukunftsfähig.

Da Sie sich bereits für einen anderen Job entschieden haben, wünsche ich Ihnen hierbei alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Johanna Amon