Workplace insights that matter.

Login
Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Licht und Schatten

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Württembergische in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt extrem pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die EDV, und zwar höchst mangelhafte Software, die in weiten Bereichen fehlende Hardware wie Bildschirme, Kommunikationsmittel für Skype wie Kameras und Headsets ( soll sich der Mitarbeiter selbst beschaffen).

Verbesserungsvorschläge

Die ergeben sich aus dem Text oben, zusätzlich wäre schön wenn die Software VOR dem jeweiligen Rollouts getestet werden würde. Die gesamte Belegschaft als Beta Tester zu verwenden ist schon etwas seltsam.

Arbeitsatmosphäre

Vergiftet. Durch eine tiefgreifende Restrukturierung im Vertrieb sind viele Arbeitsplätze abgebaut worden. Von 22 Regionaldirektoren wurden 12 entlassen, den 90 Bezirksdirektoren wurde gesagt dass die Gruppe zum Jahresende noch aus 66 bestehen wird. So entsteht ein Angst und Mobbingklima... Wenigstens gab es für die übrig gebliebenen dann eine tolle Prämie von 5000 Euro. Die anderen angestellten Aussendienstler erhielten keine Prämie sondern mussten leider auf die normal übliche Gehaltsanpassung zum Inflationsausgleich verzichten. Geld ist eben nur einmal da, und wenn man es sogar nutzen kann um das Betriebsklima zu vergiften um so besser.

Kommunikation

Mal gibt es Informationen mal gibt es keine

Kollegenzusammenhalt

Normal gut, in den vom Umternehmen initiierten Mobbingphasen wie seit Januar 2021 eher angespannt

Work-Life-Balance

Wer Kartiere machen möchte arbeitet lieber mehr, für die anderen kann die Freizeit gerne im Vordergrund stehen. Die Jobs sind im Regelfall von einem Hauptschüler ohne Probleme zu erledigen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich je nach Regionaldirektion. Vom tollen Chef bis zum tobenden Psychopathen alles dabei. Und der Vorstand schaut milde lächelnd zu.

Interessante Aufgaben

Versicherungsvertrieb ist etwa so interessant wie Schlamm schippen. Manchen macht es aber Spaß, und Jobs sind dazu da dass sie gemacht werden. Bestatter und Kanalarbeiter finden in ihrem Job auch Erfüllung.

Gleichberechtigung

Findet statt: Männer, Frauen, Ausländer, Inländer, Gesunde, Behinderte: alle werden als gleich wertlos betrachtet.

Umgang mit älteren Kollegen

Regelmäßig finden tolle Angebote zum Vorruhestand statt auf dass man die faulen und kranken Typen die eh zu teuer sind zügig los wird.

Arbeitsbedingungen

Jede einzelne Regionaldirektion wirkt angestaubt, alt, ungepflegt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Die Außendienstler werden mit Dieselautos ausgestattet. Hier geht ganz klar der Profit vor... unfassbar in der heutigen Zeit. Die Versicherungsverteter werden zur Zeit von ihren Bezirksdirektoren persönlich aufgesucht um eine Flasche Sekt vom Vorstand überreicht zu bekommen. Da sind schnell am Tag 400 km gefahren, was DHL co2 neutral hingebracht hätte. Vielleicht müssen die Bezirksdirektoren aber ihre 5000 Euro so abarbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Sind die Ziele erfüllt passt das Gehalt. Wenn nicht: Dann droht Armut nicht erst im Alter. Sozialleistungen wurden nur noch die tariflichen beibehalten.

Image

Eine Versicherung, was hat die wohl für ein Image???

Karriere/Weiterbildung

Wer immer schön tut was ihm aufgetragen wird und die Gedanken des Vorgesetzten errät und umsetzt, der hat hier große Chancen weit nach oben zu kommen. Weiterbildung bleibt dem Mitarbeiter selbst überlassen, die EDV ist mit Material gut gefüllt.