Wüstenrot & Württembergische Gruppe als Arbeitgeber

  • Stuttgart, Deutschland
  • BrancheFinanz
Wüstenrot & Württembergische Gruppe

30 von 809 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

30 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Meine Ausbildung neigt langsam dem Ende zu und wenn ich zurückblicke hatte ich die beste Zeit bei W&W !!

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wüstenrot Bausparkasse AG in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

alles :)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwer zu sagen, da man früher oder später mal was auszusetzen hat aber das sind Kleinigkeiten.

Verbesserungsvorschläge

Evtl. 2 Wochen länger Berufsschule in die Berufsschulblöcke miteinbringen, da es dann manchmal doch etwas zu schnell geht.
Ansonsten gibt es nichts auszusetzen.

Arbeitsatmosphäre

Im neuen Campus einfach nur der hammer.
Alles neu, sauber, modern! Jeder der im Campus schafft, weis wovon ich spreche.
Vorallem es wird noch größer, da der Bau noch nicht fertig ist.

Karrierechancen

Super! Sowohl im Innen als auch im Außendienst.
Man kann sich jederzeit weiterbilden. Ebenfalls gibt es so viele Abteilungen im Konzern, sodass für alle was dabei ist.
Im Außendienst kann man seeeeehr viel verdienen, es kommt nur auf einen selber an.
Das Unternehmen stellt alles zur Verfügung. Büro, Material ,Flyer, Visitenkarten alles was man braucht bekommt man gestellt. Das heißt man ist nie auf sich alleine gestellt, wenn man Hilfe benötigt.

Arbeitszeiten

Im Außendienst ist es unterschiedlich, jedoch bei mir von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Im Campus haben wir Gleitzeit und die Schulungen beginnen meist um 8.00 und gegen 16.00 oder 16.30 ist Feierabend. Wenn man früher kommen möchte oder länger bleibt, wird einem das auch angerechnet :)

Ausbildungsvergütung

Verdiene in meinem Freundeskreis am meisten.
Klar mehr geht immer, aber man kann sich mehr als zufrieden schätzen!!
40 € VL, 13. & 14. Gehalt als Azubi !!
Fahrtkosten werden erstattet. Kenne keinen Azubi, der sich über die Vergütung aufgeregt hat.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind kompetent, helfen einen weiter wenn Fragen entstehen und sich auch menschlich total cool drauf. Während unseren Schulungen in der Zentrale gibt es immer was zu lachen.

Spaßfaktor

Wird nicht langweilig, da man immer abwechslungsreiche Aufgaben bekommt und jeder Fall anders ist. Ebenso ist die Ausbildung perfekt aufgebaut, da man immer paar Wochen im Außendienst ist (an den jeweiligen Standorten in ganz Deutschland), dann paar Wochen im Ausbildungscampus mit allen Azubis und anschließend noch in der Berufsschule.

Aufgaben/Tätigkeiten

Kommt natürlich immer drauf an wie sehr man am Thema interessiert ist, aber es wird immer so ausführlich erklärt sodass es einem leicht fällt und die Aufgaben gut hinbekommt.

Respekt

Man wird von Tag 1 super behandelt und ernst genommen.


Variation

Arbeitgeber-Kommentar

Johanna Amon, Referentin Employer Branding
Johanna AmonReferentin Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank für Ihre tolle Bewertung! Es freut mich sehr, dass Sie bei W&W die beste Zeit hatten. :-)
Für Ihren Abschluss und Ihr weiteres Berufsleben wünsche ich Ihnen weiterhin viel Freude, Erfolg und alles Gute!

Viele Grüße
Johanna Amon

Ausbildung ist in Ordnung, danach bleiben will ich aber nicht.

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Wüstenrot & Württembergische AG in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz, Hübsches, neues, modernes Gebäude. Oft noch mit Kinderkrankheiten die mir persönlich aber nichts ausmachen. Arbeitsplatzergonomie ist gegeben durch bequeme, verstellbare Stühle und höhenverstellbare Schreibtische.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umweltbewusstsein kaum vorhanden. Keine Mülltrennung, Papierverschwendung ohne Ende, es fährt ein Privatbus alle 5 Min vom Hochhaus zum Neubau, Unternehmen produziert haufenweise Müll und es wird wenig Energie gespart.
Kantinenessen oft nicht besonders Abwechslungsreich, vor allem für Vegetarier. Kaum Veganes / Glutenfreies essen.
Mitarbeiterrabatte auf die eigenen Produke eher Mau (Versicherungen)
Technik oft veraltet. (10 Jahre alte Monitore, alte Notebooks, ...)

Verbesserungsvorschläge

Weniger an Traditionen festkleben und sich was neues trauen. Alte, langwierige Vorgänge Optimieren und dadurch monotone Arbeit minimieren.

Arbeitsatmosphäre

Es ist auf jeden Fall sehr entspannt, wenn man gerade nicht viel / nichts sehr wichtiges zu tun hat. Meistens wird man von den Kollegen ernst genommen und es gibt auch viele Möglichkeiten sich auch nach der Arbeit mit den (jungen) Kollegen zu vernetzen. (Durch die JAV oder Ausbilder organisierte Events)

Karrierechancen

Übernahme durch Arbeitgeber eigentlich sehr sicher, da Arbeitskräftemangel in der IT herrscht, allerdings besteht die Möglichkeit von einer Abteilung übernommen zu werden, auf die man keine Lust hat. (Speeddating Spezialisierungsprozess)

Arbeitszeiten

Gleitzeit seit Tag 1, sehr gut. Nur eine begrenzte Anzahl an Über-/Unterstunden möglich und Überstundenabbau nur nach Absprache mit Ausbilder. Sollarbeitszeit beträgt 7,6h pro Tag. Homeoffice leider nicht möglich, obwohl in diesem Unternehmen Homeoffice zum Alltag dazugehört.

Ausbildungsvergütung

Dürfte ruhig mehr sein, wenn man sich die Arbeit der Azubis und der dualen Studenten anschaut und die mit anderen Azubis in ähnlichen Unternehmen vergleicht.
Positiv ist der Notebook Zuschuss für einen Privaten Rechner für die Fachhochschule / Duale Hochschule und der Fahrkostenzuschuss. Gehalt kommt immer SEHR pünktlich.
Vermögenswirksame Leistungen i.H.v. 40€ im Monat.

Die Ausbilder

Die meisten Ausbilder sind sehr nett und hilfsbereit. Sie versuchen meistens die Azubis in Prozesse und Vorgänge mit einzubeziehen. Die Aufgaben sind meistens auch abwechslungsreich und interessant. Oft sind die Ausbilder aber überlastet und haben nicht genug Zeit für die Azubis.

Spaßfaktor

Mal so mal so. Ist stark von der Abteilung und von dem Ausbilder abhängig. Ich persönlich hatte meistens interessante Aufgaben die mir auch meistens Spaß bereitet haben, eine Mitschülerin hatte bisher kaum solcher Aufgaben.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man übernimmt sehr viele Aufgaben die für einen ausgelernten Mitarbeiter hätten sein können. Dadurch übernimmt man oft viel Verantwortung was einerseits echt cool sein kann aber andererseits oft auch nur in Stress endet.

Variation

Man kommt auf jeden Fall viel rum und hat in der Ausbildung die Möglichkeit viel zu sehen und viele Leute kennenzulernen.

Respekt

Viele Kollegen sind freundlich und haben mir direkt am ersten Tag Hilfe angeboten, falls ich mal welche benötigen sollte. Manchmal wird man nicht ernst genommen oder belächelt.

Super

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Württembergische Versicherung AG in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel Unterstützung und Abwechslung


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Johanna Amon, Referentin Employer Branding
Johanna AmonReferentin Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank für die tolle 5-Sterne-Bewertung! Weiterhin viel Spaß bei Ihrer Ausbildung und alles Gute!

Viele Grüße

Besser als erwartet!

3,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Württembergische Versicherung AG in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Karrierechancen und ein sicherer Arbeitgeber.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten Mitarbeiter verstehen sich sehr gut, aber es gibt noch Verbesserungspotential. Bei der Kommunikation Abteilungsübergreifend gibt es Schwierigkeiten und es wird auch viel gelästert und schlecht geredet. Außerdem sollte man auch Abteilungsübergreifend miteinander arbeiten und nicht gegeneinander. Deswegen erfolgt die Kommunikation manchmal über Umwege, da die beiden Beteiligten nicht aufeinander zugehen und nicht das machen, was sie machen sollen. Aber in der Abteilung ist alles sehr positiv und der Umgang untereinander ist sehr freundschaftlich. Man unternimmt auch gerne mal was in der Freizeit mit den Arbeitskollegen und hat eine sehr gute Arbeitsatmosphäre.

Karrierechancen

Zurzeit gibt es einen sehr großen Umbruch in der Firma weshalb einige Stellen abgebaut werden, aber auch neue Stellen entstehen. Die Digitalisierung ist bei der w&w ein sehr wichtiger Punkt und damit sind auch viele Veränderungen verbunden.

Arbeitszeiten

Man darf auch schon in der Ausbildungszeit in Gleitzeit arbeiten, was wirklich sehr positiv ist. Wenn man mal einen sehr langen Sonntagabend hatte, kann man Montag auch etwas später zur Arbeit kommen, weil man sich die Arbeitszeit frei einteilen kann.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung könnte besser sein, aber im Vergleich zu anderen Unternehmen ist sie wirklich gut.

Die Ausbilder

Es gibt eine vielzahl an Ausbildern und jeder hat seine eigene Art. Es ist aber durchgehend sehr positiv mit den Ausbildern zu kommunizieren. Sie sind sehr freundlich und helfen einen auch bei vielen Sachen. Man wird nicht alleine gelassen und wird angeleitet.

Spaßfaktor

Wem es spaß macht in der Finanzdienstleistungsbranche tätig zu sein und sich für Wirtschafts interessiert wird hier sicherlich glücklich.

Aufgaben/Tätigkeiten

Es gibt sehr viele verschiedene Tätigkeiten, die auch von hoher Bedeutung sind. Man muss nicht nur die Praktikanten-Tätigkeiten übernehmen, sonder muss auch manchmal wichtige Aufgaben für Vorstände oder Führungskräfte erledigen. Natürlich wird man hierbei nicht alleine gelassen. Bei erfolgreicher Bewältigung kriegt man auch Lob und Anerkennung und wird wertgeschätzt.

Variation

Man kriegt einen sehr großen Einblick in viele verschiedene Bereiche des Unternehmens. Es wird daher nie langweilig.


Respekt

Sehr guter Arbeitgeber!!

5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Wüstenrot & Württembergische in Stuttgart abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Benefits, kostenfreie Weiterbildungsmöglichkeiten, gute Ausbilder*innen

Verbesserungsvorschläge

Für mich der beste Arbeitgeber bisher!

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Ausbildungsvergütung

Sehr gut


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Johanna Amon, Referentin Employer Branding
Johanna AmonReferentin Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Es freut uns, dass die W&W für Sie bisher der beste Arbeitgeber ist.

Viele Grüße

Es war okay

3,9
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Württembergische Versicherung AG in Leipzig abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität bzgl. der Arbeitszeiten, Verständnis bei persönlichen Umständen (zb Arztbesuch, Umzug etc.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Problemen in der Berufsschule werden diese nicht ernst genug genommen.
Die unterstützende Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen war definitiv zu wenig. Eine auf den Innendienst ausgerichtete Ausbildung sollte mehrmals ein Kundenverkaufsgespräch durchführen, da dies nicht Teil des Arbeitsalltages ist, aber prüfungsrelevant.
Azubis müssen Hotelkosten vorstrecken und auch Fahrtkosten selbst übernehmen um eine vertiefte interne Schulung zu erhalten. Da dies nicht im Servicebereich selbst durchgeführt werden kann, aufgrund nicht vorhandenem Wissen.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte eine offene Kommunikation und damit die Verbesserung des allgemeinen Arbeitsklimas anstreben. Ebenso sollten Arbeitsabläufe vereinheitlicht werden. Des Weiteren ist es ratsam ein regelmäßiges Qualitätsmanagement und Schulungen im Bereich Telefonie durchzuführen.

Arbeitsatmosphäre

Unterschwellig herrscht nahezu auf jeder Abteilung eine schlechte Atmosphäre. Viele Mitarbeiter lästern übereinander ohne dabei eine offene Kommunikation mit demjenigen zu führen, der gerade das „Problem“ ist. Die Atmosphäre ist aber auch auf den herrschenden Personalmangel zurückzuführen. Eine Besserung, sowohl im Bezug auf den Personalmangel als auch der schlechten Kommunikation miteinander, ist nicht zu sehen. Es gibt eine Betriebssportgruppe und regelmäßige Feiern (Sommer und Weihnachten).

Karrierechancen

Es gibt eine einjährige befristete Übernahmemöglichkeit. Da die Personalentscheidungen nicht vor Ort getroffen werden können, bleibt der weitere Karriereweg abhängig vom Engagement des Bereichsleiters gegenüber der entscheidenden Stelle.

Arbeitszeiten

Ein solider 8 Stundenjob, mit Gleitzeiten auch für Azubis. Keine Wochenendarbeit. Überstunden können gemacht werden, sind aber nicht gerne gesehen.

Ausbildungsvergütung

Tarifvertrag.

Die Ausbilder

Die Qualität der Ausbilder erstreckt sich von katastrophal bis zu hervorragend. So gibt es einzelne Ausbilder, die sich sehr für ihre Schützlinge einsetzen und diese mit ihrer eigenen Arbeitsmotivation anstecken. Andererseits gibt es auch jene, die sehr deutlich erkennen lassen, dass sie weder Spaß an ihrem Job noch am Umgang mit Kunden etc. haben. Ebenso ist der Wissensstand über den Ablauf der Ausbildung nur bedingt gegeben, sodass der Auszubildende ständig selbst gefragt ist, sich zu informieren, wie die Ausbildung verläuft und sich dementsprechend aus anderen Quellen Informationen bzgl. Prüfungsablauf und Leistungen erarbeiten muss. Bei Nachfragen an den ausbildenden Betrieb, kann dieser leider nicht vollumfänglich mit Wissen antworten.

Spaßfaktor

Das Klima und damit der Spaß zwischen den Auszubildenden ist toll. Die Arbeit ebenso, der Umgang der Kollegen untereinander leider nicht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben waren immer an das Niveau des Einzelnen angepasst und auch die individuellen Stärken wurden wahrgenommen und gefördert. Neben der Bearbeitung von Antragsdaten, konnten die Azubis auch Schadenfälle abwickeln. Abwechslung und Spannung waren dadurch gegeben.

Variation

Alle Abteilungen werden durchlaufen und bringen verschiedene Problemstellungen, die es zu bewältigen gibt. Die Unterstützung durch die Ausbilder ist dazu meist gegeben. Eigene Lösungsvorschläge werden diskutiert und auch angenommen.

Respekt

Der Respekt gegenüber der Arbeit des Azubis bestand weitestgehend. Als Teil der Gruppe wurde man nicht auf jeder Abteilung angesehen.

Sehr gut

4,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Wüstenrot & Württemergische in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle Leute sind sehr respektvoll, besonders Personalabteilung sehr hilfsbereit, kostenlose Parkplätze (Ludwigsburg/Kornwestheim)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

War bisher in Abteilungen, die mir für mein Studium nichts bringen.

Verbesserungsvorschläge

Manche Ausbilder schreiben Arbeitszeit streng vor, trotz flexibler Arbeitszeiten


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Eine Ausbildung zum Weiterempfehlen!

5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wüstenrot Bausparkasse AG in Ludwigsburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wüstenrot Bausparkasse konnte sich in den vergangenen Jahren einen guten Namen aufbauen. Dementsprechend kommt dies auch bei den Kunden gut an.

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation zwischen der Personalabteilung und den Auszubildenden könnte etwas besser laufen, da man teilweise Informationen erst 1-2 Wochen vorher mitbekommt, z. B. was die Wohnungssituation angeht.

Arbeitsatmosphäre

Wie vorhin schon beschrieben, ist das Verhältnis zwischen dem Team und mir sehr locker. Aktivitäten im Team finden auch statt.

Karrierechancen

Schon lange vor meinem Ausbildungsende wurde mit mir über die unbefristete Übernahme gesprochen. Generell ist die Übernahmequote sehr hoch.

Arbeitszeiten

Meine Arbeitszeiten sind im Unternehmen sehr flexibel, da ich im Außendienst tätig bin. Die Arbeitszeiten kann man sich generell selber einteilen. Es sollten aber ungefähr 39 Stunden die Woche sein.
Bsp. 08:00 - 16:30 Uhr
09:30 - 18:00 Uhr.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist sehr gut. In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden mit so einer Vergütung. Nach oben hin könnte es natürlich besser sein, aber beschweren werde ich mich bei der Vergütung nicht.

Die Ausbilder

Die Ausbilder nehmen jeden Auszubildenden ernst und nehmen sich sehr viel Zeit.

Spaßfaktor

Die Ausbilder sind jung und somit kann man mit denen sehr viel lachen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich bin im Vertrieb tätig. Somit ist meine Tätigkeit vielfältig. Eintönig wird es nie, da man jeden Tag mit verschiedenen Kunden zutun hat, welche unterschiedliche Anliegen haben.
Zum lernen hat man ebenfalls genug Zeit.
Bsp. Arbeitszeit von 08:00 - 16:30 Uhr.

Variation

vielfältige Tätigkeiten. Es wird nie langweilig.

Respekt

Zu Beginn an wurde ich im Team akzeptiert. Trotz meiner jungen Jahre ist die Beziehung zwischen dem Team und mir als Auszubildender sehr locker und angenehm.

Super Unternehmen um diversifizierte Ausbildung zu erlangen.

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Württembergische Versicherung AG in Stuttgart absolviert.

Arbeitsatmosphäre

In meiner Generalagentur ist das Arbeitsklima perfekt. Mein Vorgesetzter ist super nett, die Vertriebsassistentin ebenfalls.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung stehen mir mehrere Wege offen. Ich kann zb. eine Weiterbildung zum Fachwirt machen, oder aber auch mich auf ein bestimmtes Thema spezialisieren um innerhalb des W&W-Konzerns als Spezialist aufzutreten.

Arbeitszeiten

Mo-Fr: 8:30-12:00 Uhr & 14:30-18:00 Uhr
ggf. bei Kundentermin andere Arbeitszeiten.
Die Arbeitszeiten sind auch nicht fest, sondern gleitend. Im großen und ganzen gleicht sich meine Arbeitszeit immer wieder aus, sodass ich in der Woche auf ca. 35h komme.

Ausbildungsvergütung

1. Lehrjahr: 1070 Euro
2. Lehrjahr: 1170 Euro
3. Lehrjahr: 1270 Euro

Die Ausbilder

Der W&W Konzern bietet einem interne kostenlose Fortbildungen, diese sind meistens in Karlsruhe (Anfahrt, Hotel, etc. wird übernommen).

Spaßfaktor

Wer gerne mit Menschen arbeitet ist hier richtig aufgehoben!

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben umgreifen die gesamte Tätigkeit als Angestellter im Außendienst.
Ich gehe auf Beratungstermine mit meinem Generalagenten mit, um so einen Einblick in die selbständige Außendienstarbeit zu erhalten.

Variation

Du hast bei jedem Kunden etwas anderes zu tun, dadurch wird es mir tatsächlich -selbst an einem langen arbeitstag- nie langweilig.

Respekt

Anstand, Respekt, gepflegtes Äußeres sind in dieser Branche sehr wichtig.

Super Unternehem !!!

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Württembergische Versicherung AG in Ludwigsburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber liegt viel Wert auf seine Azubis, sowohl auch auf die Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Super angenehmes miteinander arbeiten sowohl mit den anderen Azubis, als auch mit den Ausbildern.

Karrierechancen

Man kann hier alles schaffen, wenn man für seine Ziele und Erfolg was tut.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind Top.

Ausbildungsvergütung

Kann immer mehr sein :D

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind Top, sind menschlich und man kann mit denen über alles reden.

Spaßfaktor

Die Ausbildung macht viel Spaß und ist sehr unterhaltsam und man lernt super Leute kennen.

Variation

Dadurch, dass die Ausbildung in 3 Abschnitten unterteilt ist, hat man sehr viel Abwechslung.

Respekt

Respekt steht in diesem Unternehmen an erster Stelle und schafft so ein angenehmes Arbeitsklima.


Aufgaben/Tätigkeiten

Mehr Bewertungen lesen