Workplace insights that matter.

Login
Xempus AG Logo

Xempus 
AG
Bewertung

Tolle Produkte, jedoch auf Kosten der verheizten Mitarbeiter

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Xbav in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Produkte und verschiedene Projekte.
Tolle interessante Mitarbeiter und Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Totaler Zwiespalt in der Vorstandsriege, in allen Belangen, sowie Mehr-Klassengesellschaft.
Vorgesetzte sind für den Einzelnen schwer erreichbar.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz, "echte" nicht zur Show gestellte Vorträge über das Unternehmen

Arbeitsatmosphäre

In den Teams meist gute Stimmung, jedoch geschuldet dem Umstand das man es anders nicht täglich schafft mit einem Lächeln über die Gänge zu gehen.

Kommunikation

Kommunikation, wie in vielen Betrieben ist hier (K) ein Problem, da nicht vorhanden. Die Vorstände kommunizieren spät bis gar nicht, wenn es um wichtige Änderungen oder Maßnahmen geht. Flurfunk wird hier groß geschrieben.

Kollegenzusammenhalt

Mal so - mal so. Im Allgemeinen ist sich jeder der Nächste (was einem auch von Vorgesetzten geprägt und geraten wird), selbst (oder gerade) in der Personalabteilung ist nicht von objektiven Handeln oder Denken zu sprechen.

Work-Life-Balance

Es wird davon viel geredet, ähnlich wie von der Feedback Kultur, jedoch wird es nicht gelebt und erst recht nicht VORgelebt. Hier wird, wie in vielen Themen sehr differenziert zwischen der vermeintlichen Wichtigkeit der Abteilungen.
Mitarbeitern wird klar gemacht, dass ihre Funktion und Position sehr wichtig und tragend ist, jedoch wird dies weder durch das Gehalt noch durch eine Wertschätzung der Führungsebene entlohnt. Es herrscht Vertrauensarbeitszeit, welche stets zu Gunsten des Arbeitgebers ausgelegt wird.

Vorgesetztenverhalten

Die ist unverantwortlich und unberechenbar. Die Vorgesetzten, sowohl die Vorstände als auch div. Teamleiter verlieren den den Blick und das Verständnis für den Mitarbeiter. Im Bereich der Vorstandsebene wirkt es letztlich als sei es ein einkalkulierter Verlust einen motivierten Mitarbeiter an sein Limit zu treiben und letztlich total verbrannt gehen zu lassen oder zu entlassen. Der Umgang mit Kündigungen, sowohl selbst ausgesprochene, als auch von der Firma ausgesprochene ist extrem fraglich und nicht zu rechtfertigen.

Interessante Aufgaben

Die Welt der Softwarentwicklung ist sehr interessant und viele neue Leute und Themen können das Arbeiten zu tiefst interessant gestalten, sofern man sich die Zeit dafür nimmt, was am Ende des Tages heißt, dass man im Rahmen der Vertrauensarbeitszeit noch länger bleibt oder eigene Freizeit investiert. Letztlich wird dies dann als familiäres und freudiges Miteinander verkauft, hat aber mit Work Life Balance nix zu tun und wirkt dem entgegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwierig, da kaum "ältere" Kollegen vorhanden, in den einzelnen Fällen, wird doch meist nicht verstanden wenn Kinder und Familie mit an der Person hängen und man nicht zu diversen Events kommen oder teilnehmen kann.

Arbeitsbedingungen

Inzwischen sind die Arbeitsbedingungen besser. Ausstattung ist top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht sonderbar hoch angesehen das Umweltbewusstsein, tägliche Bestellungen bei bekannten Online Versandhändlern, statt Sammelbestellungen und ähnliches. Mülltrennung bedingt vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr abhängig von dem Zweig in welchem man sich in der Unternehmenesmatrix befindet.

Image

Image in der Branche sehr gut
Image als Arbeitgeber mindestens genauso kritisch

Karriere/Weiterbildung

Es wird auch in diesem Punkt viel geredet und versprochen, jedoch kommt es nur sehr selten zu der letztlichen Umsetzung und es werden lieber neue unverbrauchte und unverbrannte Mitarbeiter eingestellt (um auch den Nachschub an Personal zu gewährleisten), was man meist dadurch in Erfahrung bringt, dass eine neue Stelle einfach ausgeschrieben wurde.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marta von DeimlingTeam Lead Recruiting

Vielen Dank für deine Bewertung. Wir finden es schade, dass du deine Zeit bei uns so erlebt hast. Was du beschreibst, entspricht nicht unserem Verständnis von Unternehmenskultur und auch nicht dem, wie ich xbAV erlebe. Wir tun viel dafür, um bei xbAV eine Atmosphäre zu schaffen in der sich jeder wohlfühlt und sein Bestes geben kann.

Als wir gemeinsam unsere Werte entwickelt haben, haben wir festgestellt, dass uns besonders der Zusammenhalt untereinander auszeichnet. Uns ist es wichtig, dass unsere Werte auch gelebt werden und ich wünsche mir von meinen Kollegen, dass sie sich mit mir, den Führungskräften oder Vorständen austauschen, wenn sie spüren, dass das nicht der Fall ist.

Zusätzlich ist seit April 2019 mein Kollege Dominique fester Bestandteil unseres Teams und dafür zuständig die Themen Organisations- und Personalentwicklung voranzutreiben. Er schult und coacht alle unsere Führungskräfte regelmäßig, sodass ein einheitliches Führungsverständnis bei xbAV etabliert wird. Die Weiterentwicklung aller Kollegen liegt uns am Herzen. Durch unsere flachen Hierarchien stehen unsere Führungskräfte regelmäßig für einen Austausch zur Verfügung. Es entspricht nicht unserem Führungsleitbild Mitarbeiter bewusst an ihre Limits zu treiben.

Wir arbeiten auch daran ein gemeinsames Verständnis von Vertrauensarbeitszeit zu etablieren. Bei der Vertrauensarbeitszeit steht für uns die Erledigung vereinbarter Aufgaben im Vordergrund. Wir möchten dir damit die Möglichkeit geben deine Arbeitszeit flexibel zu gestalten. Sollte dies regelmäßig nicht in der vertraglich vereinbarten Zeit funktionieren, erwarten wir von unseren Mitarbeitern, dass sie mit uns sprechen, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können. Selbstverständlich achten wir auch von Unternehmensseite darauf.

Last but not least, sind uns ein offener Ausstauch und transparente Kommunikation sehr wichtig. Wöchentlich informieren die Teams und der Vorstand im Companymeeting was sich gerade Wichtiges tut. Darüber hinaus gibt es weitere Formate und Tools, mit denen wir die Kommunikation fördern. Dennoch wird Kommunikation immer eine große Aufgabe sein. Du schreibst, dass einige Entscheidungen für dich nicht nachvollziehbar waren. Wenn dem so ist, wünschen wir uns, dass nachgefragt wird. Kommunikation verbessern kann man nur gemeinsam.

Schade, dass wir dich nicht von uns überzeugen konnten. Für deine weitere berufliche Zukunft wünsche ich dir nur das Beste.

Viele Grüße
Marta